Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Wo kommen wir her ? Beweise für die Richtigkeit der Allv.


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
124 Antworten in diesem Thema

#121
heiner

heiner

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 157 Beiträge
Sehr richtig, im Wort Gottes wurde der Mann zumeist durch die Frau verführt (erschreckende Beispiele: Simson, David).
Es geht darum:
Wenn Adam die Frau nicht gehabt hätte, hätte Satan meines Erachtens nicht geschafft ihn zu verführen.

Im Übrigen untersagen die Forenregeln persönliche Angriffe oder Beleidigungen, die ich hier auch als unsachlich zurückweise.

Unser gesamtes Erdenleben dient nicht dazu, Jesus Christus als unseren Herrn und Erlöser anzunehmen. Dies ist ein einmaliger Prozeß (Bekehrung und Wiedergeburt).
Der zweite Prozeß heißt Heiligung und dauert ein (Glaubens-)leben lang. Ohne diesen Prozeß wird niemand Jesus sehen.
  • 0

#122
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27476 Beiträge
  • Land: Country Flag
Also ich kann selbst bei gutem Willen keine Beleidigung erkennen. Es sei denn, die Aussage, Adam wäre nicht verführt worden, weil er ein Mann war, wäre dann auch beleidigend.

Da es nicht möglich ist, vor den Augen der Öffentlichkeit sachlich zu bleiben, verschiebe ich den thread nun ins Interne. Alle angemeldeten User haben da die Möglichkeit, weiter zu diskutieren, für die Gäste wird dieser Thread damit unsichtbar.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#123
Hoffnungsstrahl

Hoffnungsstrahl

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 333 Beiträge
Diese Bibelstelle, die aussagt, dass Adam nicht verführt wurde, hat mich auch längere Zeit beschäftigt.

1Tim 2,14
Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber hat sich zur Übertretung verführen lassen.

Ich hatte daraufhin ein Gespräch über diese Stelle mit meinem Mann, und fragte ihn, wie er das verstehe. Er sagte, da Adam Eva vollkommen vertraut hatte, nahm er von der Frucht. Er hat es aus Evas Hand genommen und von daher war es für ihn keine Verführung, er hatte volles Vertrauen zu Eva. Ich glaube, (es steht nicht so im Wort) er hat diese Unterredung auch nicht mitbekommen und Eva hat sie ihm nicht in der Weise wiedergegeben, wie sie stattgefunden hatte.

Und ich glaube auch ernsthaft, dass Frauen viel leichter zu verführen sind als Männer, im geistigen Bereich vor allen Dingen. Sie sind aufgrund ihrer Andersartigkeit zum Mann (mehr auf der Gefühlsbasis ausgerichtet als Beispiel), was nicht gleichbedeutend ist mit minderwertig!!!, leichter über die Gedanken- und Gefühlsebene zu verführen. Wie oft höre ich von Frauen: "Ich habe aber dies oder jenes Gefühl."
Der Mann, rationaler veranlagt, sagt eher: "Es steht geschrieben", egal wie sein Gefühl dazu steht.
Alle obigen Worte sind pauschal geschrieben.

Auch die Aufmerksamkeit der Frauen ist verfeinert. Sie nehmen eine gleiche Situation für Mann und Frau sehr unterschiedlich wahr, ihnen bleiben vielleicht eher kleine Details hängen, während einem Mann der Akt/die Tat im Bewußtsein bleibt.

Das ist meine Ansicht über obige Bibelstelle.

Gruß
Gabi
  • 0

#124
Hoffnungsstrahl

Hoffnungsstrahl

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 333 Beiträge

3. Jeder Mensch wird für seine Werke gerichtet werden. Vor dem Richterstuhl Jesu erscheint jeder, und Jesus wird die Menschen zur Rechten und zur Linken teilen. Jeder, der nicht im Buch des Lebens steht, wird in den feurigen Pfuhl geworfen von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Dieses Gericht wird hier auf dieser Erde stattfinden. Nebenbei: Jesus kommt viermal auf
diese Erde, wie wir auch richtig viermal Advent feiern (einmal zur Erlösung der Menschen, einmal bis in die Wolken, um die Seinigen zu entrücken, einmal nur für Israel und einmal zum Endgericht).
Es ist ein Ammenmärchen, dass wer sich bekehrt hat, nicht vor dem Richterstuhl Jesu erscheinen wird. Und genau das hat etwas mit der Vergangenheit aller Menschen zu tun.



Ich verstehe nicht, wie Gottes Wort mir dann sagen kann, dass: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen (Joh. 5, 24)


Ich bin mir Deiner Ansicht einverstanden, dass alle unsere Werke gerichtet werden, aber nicht mehr jeder Christ gerichtet wird.
Es ist also ein Gericht der Werke, die uns Christen bevorsteht. Und hierzu finden wir auch genauen Wortlaut, wie dies geschehen wird:
1Kor 3,15
Wird aber jemandes Werk verbrennen, so wird er Schaden leiden; er selbst aber wird gerettet werden, doch so wie durchs Feuer hindurch.

Mein Werk als Christ kann verbrennen, doch ich selbst werde gerettet, doch so wie durchs Feuer hindurch.
Diese Aussage, "wie durchs Feuer hindurch" kann noch weiter erläutert werden.

Gruß
Gabi
  • 0

#125
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
@Heiner: Ich bin mit fast nichts einverstanden, was in deiner Zusammenfassung steht, außer mit Punkt 3.

Wenn ich deinen neuen Thread richtig interpretiere, dann willst du keine Diskussionen mehr. Daher werde ich das jetzt nicht weiter erläutern, außer es wird ausdrücklich gewünscht.
  • 0