Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

W+G und die JesusFreaks


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
45 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Herzlichkeit bei Wort und Geist


April 15th, 2007 by admin

Ein immer wieder vorgebrachtes Argument für W+G ist der besonders herzliche Umgang untereinander. Das dies im Spannungsfeld zwischen Männlein und Weiblein bei einseitigen Wunsch nach Nähe seitens der Männlein zu Schwierigkeiten führen kann kann man in diesem Forum im Eintrag von “palme” lesen:

Beitrag im Forum

Später schloss er sich WG an, doch seine Frau lehnte diese Lehre ab. […]Der Mann gab sich gekränkt und trennte sich von seiner Frau und seinen Kindern. Sie könnten dann, wenn sie diese Lehre und seine Zukunftspläne annähme wieder mit ihm zusammen leben. Seine Pläne: in der WG gemäß den Predigten von Karl Pilsl endlich eine fromme Karriere mit Pilsl-Büchern zu starten und große Versammlungen abzuhalten, dann würde sein Frau einsehen, dass … Und dann würden auch reiche Leute kommen und ihm einen Mercedes finanzieren und ihn reich machen … (das würde er alles schaffen … mit diesem “name-it-and-claim-it”). Bis es soweit war, hielt er sich auch an Helmut Bauers Predigten, der ja alle Frauen liebt, und suchte “auch Gemeinschaft” mit den Frauen der WG insbesondere shakerte und flirtete er dort mit den besser aussehenden Frauen. Ich hatte mich vorher schon mit diesem Mann unterhalten. Wobei er in “name-it-and-claim-it”-Manier und scheinbar scherzhaft mich als seine Frau proklamierte, was ich nach “name-it-and-claim-it”-Manier verneinte und dies mehr oder weniger als wirklich blöde Scherze abtat. Nachdem ich in einem Gottesdienst einmal positiv aufgefallen war, wollte er wohl daran partizipieren und versuchte “brüderlich” und “agape-liebevoll” seinen Arm um meine Schulter zu legen. Das wollte ich nicht und wich zurück. Das an sich bedeutet schon “Nein”. Das deutete dieser um in ein “du hast Angst und der Teufel hat dich belogen”. […]
Die erste Belästigung erzählte ich der Pastorin, worauf sie sich erst verärgert zeigte über diesen Mann, der augenscheinlich alle Frauen der Gemeinde angebaggerte. Doch dann predigte ihr Mann, die Gemeinde wäre ein “Freudenhaus” und die Leute sollten sich reichlich umarmen und miteinanderr flirten … wir wären ja alle frei … “Freudenhaus” war natürlich ganz anders gemeint, das wussten alle und mussten alle verstehen, und Helmut Bauer predigte so, weil er mit solchen Provokationen die bösen, religiösen Geister vertreiben wollte […]

Nach der zweiten Belästigung habe ich diesen Mann bestimmt und ernst untersagt, mich noch einmal anzufassen. (diese Forderung ist in der WG ungewöhnlich, weil sich dort ja alle irgendwie drücken und umarmen und grüßen). Worauf er und ein Bekannter von ihm mir sagten, dass ich nicht in der Liebe wäre und mich schämen sollte und darüber nachdenken sollte und in mich gehen sollte. Und ich würde ihm ja unterstellen, dass er mich angebaggert hätte. Ich zweifelte mein Vorgehen etwas an. Doch nachher dachte ich: genau das ist es, was er tat. Der Typ hat mich angebaggert.

Ich telefonierte mit ihm[…] Woraufhin er mir drohend sagte, er würde solange nicht mit mir sprechen und mich “mit Absicht” nicht beachten, bis ich erkennen würde, dass der Teufel mich belöge […]


Die Ältesten und Pastoren meinten ich sollte im Geist überwinden, ich wäre so eine Art Störenfried, und sie müssten da wohl nichts unternehmen. Marita Bauer in Röhrenbach, die ich in meiner Not auch konsultierte, meinte, “ach ja, der wollte etwas mit dir anfangen, aber das ist eine Lappalie, mach es nicht größer als es ist, und der Teufel hat dich belogen. Versuch ihm ganz normal zu begegnen. …”

Das versuchte ich, doch die Ekelgefühle gegen diesen Menschen wurden immer schlimmer.[…] Irgendwie hatte ich dann auch den Eindruck, dass die Gemeindeleitung und sogar die in Röhrenbach, diesen Mann darin unterstützen, dass er seine Frau verlässte und sich eine neue WG-gelehrte Frau suchte. […]
Weil ich mich noch auf andere Dinge konzentrieren musste, ging ich nicht mehr hin in diese WG, in der ich mich nicht mehr wohlfühlte und die mich auch nicht mehr aufbaute. “Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne, aber Schaden nähme an seiner Seele?”
Stattdessen gehe ich in eine andere Gemeinde, wo ich mich jetzt wieder wohl fühle und wo ich Gott wieder als gut, gerade, integer, zuverlässig, rein, … erkennen kann.
[…]Nach WG ist dieser Mann immer noch perfekt und gut und ein strahlender Christusmensch.[…]
Ich bin Heil-froh, diese WG verlassen zu haben. Denn hinterher erfuhr ich, dass an dieser WG viele Dinge nicht wortgemäß sind. (Ich hab wieder mal in der Bibel gelesen, statt Predigt und Salbung zu hören). Und ich halte es für sehr möglich, dass ein längerer Aufenthalt in WG und ein tieferes Einsteigen in diese “Geistlehre” mich zu einem abhängigen, seelischen Wrack, zu einer leeren Hülse gemacht hätte, die nicht mehr von “bösen religiösen” Gemeinden oder von der Welt gelebt würde, aber auch nicht von Jesus und seinem Wort, sondern von diesen einlullenden, charmanten und gewinnenden WG-Predigten und irgendwelchen unbestimmten, unbewussten Antrieben, die nicht mehr vom “bösen” Verstand, sondern von WG-Pastoren kontrolliert würden.

Um manche in WG, die diese Lehre sehr korrekt anwenden, habe ich wirklich Sorge. Andere wenden sowieso nix so genau an, solche sind auch nicht so gefährdet, denen eh alles wurscht ist und die dort sind, um was zu kriegen.
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Archive for the 'über den Tellerrand' Category


Statement

Freitag, April 13th, 2007

Wie sehen andere Bewegung die W+G Bewegung? Einige haben schärfere klarere Statements geäußert wie z.B. Dr. Heinrich Christian Rust von dem Bund Freikirchlicher Evangelischer Gemeinden. Ein Zitat aus der Stellungnahme:

“Wenngleich Gott in der Röhrnbacher Bewegung hier und da Zeichen seiner außergewöhnlichen Gnade gewirkt hat, so müssen wir doch leider feststellen, dass diese Bewegung sich in ihrer Lehre weit von dem Gesamtzeugnis der Bibel und aus der Gemeinschaft der christlichen Gemeinden in Deutschland entfernt hat. Es ist unser Gebet und unser Bemühen, dass nicht noch mehr Menschen und Gemeinden durch diese Bewegung verwirrt und gefährdet werden.”
  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




tja yuro....
ich dachte ich kann auch zu meinem verein stehen, wenn er rasenschach spielt.... dann bin ich aufgewacht und hatte keine hoffnung mehr. also ich hatte keine hoffnung mehr, nicht der jesus, das weiß ich nicht.
bin aber froh, dass jesus mir erlaubt hat zu gehen, obwohl ich jetzt vielleicht als verräter und schönwtterchrist gelte (vielleicht auch als die, deren name nicht genannt werden darf).
ich war nicht hart genug, nicht stark genug und ich hatte irgendwann kaumnoch blut, schweiß und tränen mehr übrig um nur zu leben, geschweige denn für eine sache oder für jesus.
ich kann dich verstehen.
  • 0

#4
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Was ist denn die Alternative?
Wenn ich Röhrenbach sehe und die Rauhfaser-Weiß Gemeinderäume mit endlosen Stuhlreihen, dann kommt mir doch das Kotzen, wer will den das? Dann muß man nur mal den Helmut Bauer hören, für Leute die nicht gerne selbst denken - genau der richtige Prediger. Man-O-Man, das Freaks ausgerechnet nach Röhrenbach rennen ist schon sehr traurig, wie verzweifelt muß man da blos sein.
  • 0

#5
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Hallo Morti,

sagen wir mal so, mich stören die Stuhlreihen und die Tapete weniger, als das was H.B. sagt oder besser gesagt nicht sagt.

Wenn du gute Nahrungsergänzung" haben möchtest, kann ich dir die Klassiker emfehlen: Spurgeon, Nee, Lewis. Mit Tiefgang hat ein Helmut Bauer nicht viel zu tun, eher mit emotionalen Rausch. Mit Seminar und Bibelschule auch nicht, dafür gibt es in Deutschlang "seriöse" Angebote von Bibelschulen verschiedenster Richtungen.

Das was H.B.(Helmut Bauer) mit seinen (Halb)Wahrheiten anrichtet, sehen wir ja in unserer Bewegung. Damit meine ich nicht die Probleme die hausgemacht sind. Das du mit wachsender Begeisterung leitest und predigst ist erstmal schön, sagt aber noch nichts über die Früchte aus. Der H.B. strotzt ja auch nur so von Begeisterung und irgenwie befürchte ich, das dann viele "Klone" von ihm durch die Gegen(Bewegung) wandeln.

Aber ich hoffe lieber Morti das du nicht ein zweiter H.B. wirst, sondern der Original Morti bleibst, denn ich bei den Freaks kennen und schätzen gelernt habe. (Willow und Freakstock)
  • 0

#6
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!





Starke Worte


für schlappe 2.000 euro bekommt man die “lizenz zum heilen”.

und jetzt hört es wirklich auf: (auf der rückseite der broschüre zu finden)

EIN GEISTIGES LICHTERLEBNIS VON FRAU H.D. ÜBER DAS SCHLOSS DES LICHTS IN TAUBENHEIM

Es war am 2. Oktober 2000 in der Zeit von 13.00 – 13.30 Uhr.
Ich hörte die CD „Melodien der Sterne“ von Viktor Philippi und hatte in mir ein Erlebnis:

VOR MEINEM GEISTIGEN AUGE SAH ICH DAS SCHLOSS VON TAUBENHEIM. ES LEUCHTETE: UNVERMITTELT SAH ICH EINE
LICHTGESTALT ÜBER DEM SCHLOSS. SIE WUCHS UND WUCHS. DIE GESTALT HATTE LANGE HAARE. DAS GESICHT KONNTE
ICH NICHT ERKENNEN. ES STRAHLTE WIE DIE SONNE. DAS SCHLOSS VON TAUBENHEIM WAR IN DEN MANTEL DER LICHTGESTALT
EINGEHÜLLT. AM ENDE WAR DIE LICHTGESTALT SO RIESENGROSS, DASS SIE MIT DEM MANTEL, DER DAS SCHLOSS
ÜBERDECKTE, DEN GANZEN ORT TAUBENHEIM EINHÜLLTE. ICH SAH KLEINE, DUNKLE MENSCHEN VON VORN IN DAS
SCHLOSS HINEINGEHEN UND LICHTVOLL AUF DER RÜCKSEITE HERAUSKOMMEN.

Ich habe ganz still gesessen, mich nicht gerührt und mich gefragt, was dies Bild wohl zu bedeuten habe. Ich weiß sicher, dass es ein
inneres, geistiges Bild war, das nichts Äußerliches an sich hatte. Ich bin ein einfacher Mensch vom Lande und habe meine geistigen
Geschwister K. und L. gebeten, mir zu helfen, alles wahrheitsgetreu zu beschreiben und möglicherweise zu deuten. Mein geistiger
Bruder K., der das innere Wort hat und es aus Bildern, die er in sich sieht, formuliert, hat mir bestätigt, dass es Jesus gewesen ist, den
ich sehen durfte. Sein Gesicht war für mich durch das sonnenähnlich strahlende Licht gewissermaßen verhüllt. Ich hätte es nicht
ertragen. Die Menschen sind die Bewohner von Taubenheim und der ganzen Erde, die geheilt werden, wenn Sie gläubig Hilfe im
Schloss suchen. Ich danke meinem Himmlischen Vater für dieses wundervolle, geistige, mich sehr erregende Erlebnis und ich bin
überzeugt, dass Viktor Philippi von Ihm gesegnet ist.

——
nachdem ich heute so einiges zu dem thema gelesen habe, bin mir sicher, dass wir wirklich schon sehr, sehr weit in der endzeit vorangeschritten sind…

marco Says:

April 22nd, 2007 at 02:18
hier noch ein paar parallelen zwischen helmut bauer und viktor philippi:

(ebenfalls aus oben erwähnter broschüre)

“Es ist alles ganz einfach“, pflegt Viktor Philippi zu sagen.”

“Als ich Viktor sah, verflogen meine Zweifel fast augenblicklich. Seine
Kraft, seine Ruhe und seine liebevolle Art, gemischt mit einer Prise Humor
beeindruckten mich. Ich spürte förmlich die enorme Energie im Raum und fühlte mich angenommen und sicher.”

“Es ist alles ganz einfach“, betonte Viktor immer wieder und führte uns –
auch über einige Zweifel hinweg – ins Vertrauen…”

“Ich bitte dich um Vergebung, dass ich erst nach dem vierten Seminar in dir den Meister erkannte, und damit dir und deiner Arbeit die gebührende Hochachtung und den angemessenen Respekt zollen kann. In deinem Sein habe ich u. a. unermessliche Weisheit und Unendlichkeit gespürt, die ich nicht weiter in Worte fassen kann. Deine Nächstenliebe, dein Mitgefühl und ein auf das Minimum reduzierte Ego werden für mich Vorbild auf dem weiteren Weg meiner spirituellen Entwicklung sein.”

“Gott segne dich Viktor für alle Zeit und beschütze dein Werk auf Erden zum höchsten Wohle von allem was ist.”

“Ich sage Gott danke dafür, dass er mich zu Viktor geführt hat…”

“Als ich das erste Mal zu dir als Klient gekommen bin und ich in dein Schloss kam, fühlte ich Liebe, Geborgenheit und Gottes Wärme.”

“Ganz subtil sind wir zu Beginn auf unsere Kräfte aufmerksam gemacht worden. Zuerst hat man uns nur zugeflüstert, sie zu entdecken; dann hat man uns zugemutet, sie anzuwenden; danach versicherte man uns, wir könnten es, einfach so, weil wir WIR sind. Ganz einfach Menschen und alles so einfach…”

—-
den rest könnt ihr ja selber lesen…

hier mal noch zwei bibelstellen, die mir spontan dazu einfallen:

1. Mose 3,4
“Da sprach die Schlange zur Frau: Ihr werdet keineswegs des Todes sterben, sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und IHR WERDET SEIN WIE GOTT…”

Matthäus 24,24 (lässt sich gut merken )

Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, sodass sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführten.

—-

FAZIT: Lass dich bloß nicht von diesen Leuten verarschen! Wie auch immer sie heißen. Du brauchst sie nicht!
  • 0

#7
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Zwangsräumung und Umzug

April 23rd, 2007 by Wort und Geist Watchblog
Ich bin von der Leitung der Jesus Freaks aufgefordert worden diesen Blog unter dem Blogsystem jesusfreak.de zu schließen, da kritische Beiträge in dieser Art, nicht gerne in Verbindung mit den Jesus Freaks gesehen werden. Das mag auch darin begründet sein, das ein Mitglied des geistlichen Leitungskreises noch die Bibelschule in Röhrnbach besucht oder das im Freakshop noch Karl Pilsl Bücher angeboten werden.

Die neue Adresse des Blogs lautet:

wortundgeist.wordpress.com
  • 0

#8
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




trinity hat gesagt...

@simoncito: google ist nicht meine informationsquelle für so einen post. ich habe mich sehr intensiv mit dieser bewegung auseinandergestzt, habe veranstaltungen besucht und mit menschen gesprochen, die von dieser art der lehre und verkündigung begeistert sind.
für mich geht es auch nicht um die diffamierung der menschen, die diese lehre verbreiten, sondern um den transportierten inhalt, den ich für fragwürdig, einseitig und krankmachend halte. außerdem halte ich die art der verkündigung für gehirnwäsche und deswegen für ethisch nicht vertretbar.
ich urteile nicht über die absichten von personen und stelle auch nicht ihre jesusbeziehung in frage, das steht mir nicht zu.
schade, dass du das so verstanden hast.
ich habe die lehre geprüft - das ist meine aufgabe als christ - und bin zu den gleichen ergebnissen gekommen, wie herr rust und das wollte ich mit meinem post deutlich machen.

1:28 PM
  • 0

#9
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




bernhard hat gesagt:

Wenn jene anfangen, die in Frage zu stellen, von denen sie in Frage gestellt werden, dann stellt sich für beide Seiten die Frage nach der eigenen Berechtigung. Die Methode der Bayernwälder geht in zwei Richtungen. a) mir hamm Recht... B) wer Recht hat, wird immer angegriffen.
Naja. Es ist ermüdend. Denn wer sich nicht in Frage stellen lässt, hat Jesus schon verraten. Und warum sollten Menschen, die heute leben, meinen, dass sie sündenrestistenter als Judas und Petrus seien. Aber selbst das bügelt diese evolutionäre Anthropologie (denn von Theologie kann kein Mensch mehr sprechen!!!) nieder. Also stellt bitte keine Fragen mehr! Es ist doch so einfach...
  • 0

#10
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




hosnoopy hat bgesagt...

Also ich hab ja von dem ganzen Trubel wenig mitbekommen, geb ich ehrlich zu. Aber was ich so "raushöre", klingt für mich "katholisch". Also in dem Sinne, daß nur in dieser Kirche (bzw. Bewegung) im "Recht" ist. Naja vielleicht liege ich da falsch.
Jedenfalls meide ich solche Ansichten, gehe ihnen aus dem Weg und beschäftige mich nicht weiter damit. Wozu auch? Bringt ja eh nix.
sofx

12:09 PM
Bernhard hat gesagt...

...also katholisch ist daran gar nix! Und katholisch mit Röhrnbach in Verbindung zu bringen... ob das denen gefallen würde. Sicher nicht. Mir gefällt es auch nicht! aber von der anderen Seite her! Daher sei so lieb und überleg dir das etwas genauer. Katholisch heißt nicht gleich rechthaberisch. Und dass die r.k. Kirche die alleinseligmachende sei, gilt sowieso seit 1966 nicht mehr! Lies nach! Lumen gentium 8...
Genau deshalb laufen Menschen solchen Rattenfängern wie Röhrnbach nach: Man kennt die eigenen Schätze nicht wirklich und pflegt dazu noch schön weiterhin Vorurteile! Nix für Ungut! Servus
  • 0

#11
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




denkpause hat gesagt...


Ich finde diese offene Art und Weise sehr gut, sachlich und hilfreich. Es gibt unter Christen viel zu viele Menschen, die um des Friedens Willen gefährliche Tendenzen und Aussagen, die nicht sofort als gefährlich erkannt werden, nicht zu artikulieren. So lange die Sachlichkeit gewahrt bleibt ist das eine sehr gute und wichtige Sache.
  • 0

#12
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
jocky hat gesagt...

Wow, finde das Statement von Christian Rust und seiner Bewegung sehr mutig, wo viele es nicht wagen so klare Worte zu bringen.

Ich war ja anfangs von Röhrnbach auch sehr begeistert, als ich dort war. Leider häuften sich die negativen Meldungen, die aus den unterschiedlichsten Richtungen kamen, so dass ich mich jetzt dem Statement voll und ganz anschließen kann.

Natürlich wollen wir alle Jesus Christus bringen und Gottes Reich bauen. Aber ich finde es u.a. schon äußerst seltsam, wenn es gar nicht als schlimm empfunden wird, dass sich Gemeinden spalten, das es sogar scheinbar gut ist. Sehr bedenklich.

Trotzdem liebe ich weiterhin die Geschwister, die diese Gemeinde und Lehre toll finden.
  • 0

#13
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
anonym hat gesagt...


also ich bin dankbar das Daggi mal dazu was gesagt hat denn ich habe die Freaks die doch meine Heimat waren verlassen müssen weil manche ich will keine Namen nennen mich angriffen wie mit Sätzen in Jesus nciht verletzbar man darf nciht krank sein blablabla ich habe Ansätze von einer Krankheit die mir überhaupt jetzt ermöglicht hat Hilfe zu beanspruchen und jesus sagt alles dient uns zum besten!
Leute denkt mal nach
und Danke Daggi denn ich sagte schon immer Röhrenbach ist eine Sekte aber niemand hat auf die schwächeren gehört erst als zu spät war und das lag denk ich uach daran das nur noch männer leiteten!
  • 0

#14
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!





jonny hat gesagt...


Ich finde es super, wenn in Bezug auf die Röhrnbacher klar gesagt wird, was Sache ist. Und Sache ist nun mal, dass da einem Manne gefolgt wird (E.W. Kenyon) der aus einem eigenen Frust heraus versucht hat, Christentum und Magie miteinander zu verbinden. Es wäre auch von anderer Seite aus (BfP, andere GGEs, verschiedene freie Gemeinden und Landeskirchen) notwendig, um der Menschen willen klar öffentlich Stellung zu beziehen. Schade, dass das bisher nicht erfolgt ist.
  • 0

#15
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Ein Jesus Freak schrieb folgendes:

( Achtung Satire )

Gestern sassen beste Frau der Welt und ich in der Küche und redeten darüber eine Wort und Geist Gemeinde zu gründen. Genau genommen : Das Wort und Geist Zentrum Westfalen / Nordhessen. Dann fiel uns ein, wir könnten etwas Sinnvolleres machen ( ja noch sinnvoller als dieses edele Anliegen !!! ) : Wir gingen Minigolf spielen. Am späteren Abend veranstalteten wir einen Oldie Abend mit Jesus Freaks Liedern, die nicht jünger als 8 Jahre sein durften ( Surrender, Prayer, We will never walk alone, Take me usw ).

Warum nur, gingen wir Minigolf spielen, anstatt ein Wort und Geist Zentrum zu gründen ???

- Wir haben nicht die passenden Klamotten. Wir besitzen nicht ausreichend Geld uns in edle Markenklamotten zu schmeissen.

- Wir mögen immer noch Randständige und glauben dass die richtig Glauben können. Ja, wir Glauben sogar, dass an der Liebe von Gott zu den Menschen, es insofern kein richtig und falsch geben kann, dass Gesundheit und Reichtum was damit zu tun hat.

-Die Armen und die Kranken können richtig glauben und Arm und Krank bleiben. Und dabei glücklich. Kein Grund sie durch Lehre in Verzweiflung zu treiben.

- Wir weinen; und streiten uns nicht darüber, dass ausgerechnet ein Wohlstandsevangelium einen Spalt durch die Jesus Freaks zu treiben droht(e).

-Nichts gegen Apostel, aber bitte jede Gemeinde einen Leiter und einen Ä Kreis. Kein : Führer befiehl wir folgen dir.

Nichts gegen Wort und Geist, was immer da passiert, aber es ist uns einfach zu plump, zu billig ein Jesus Freaks Erbe dagegen einzutauschen. Jeder an seinem Ort. Keine vorwegnehmende Gnade. Keine Karieregeilheit.

Möge Gott W u G segnen, aber auch das Jesus Freaks Erbe weiterleben lassen.

Amen


  • 0

#16
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Von einem Jesus Freak fand ich hier folgenden Beitrag:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Das Problem ist für mich nicht mal, dass behauptet wird, Gott heilt alle Menschen; das Problem ist, dass man sich so arg auf gesundheitliche Probleme spezialisiert. Es ist so leicht für andere Leute zu beten und ihnen Glauben einzuprügeln, aber wird ihnen auch beigebracht selbst HEILUNG zu sein? Nein, nicht für andere zu beten, sondern die Krankheiten der Gesellschaft aktiv anzugehen? In die Dreck der Welt hineinzugehen und nicht zu kommen wie der Messias persönlich, sondern einer von Ihnen zu werden? Wir haben die Pointe falsch verstanden, wenn wir predigen: “Jesus wurde arm für uns, damit wir reich werden” um dann Reichtum und Gesundheit als Statussymbol anzuhäufen. Die Pointe ist: damit wir wieder arm werden können und Jesus hinterhergehen können; wieder einer von ihnen zu werden und die Ärmel hochzukrempeln. Ich glaub, die großen Linien der Bibel bleiben unverstanden, wenn man davon redet, dass das Individuum sein gottgegebenen Anspruch im Glauben annehmen muss. Es geht in der Bibel ums Reich Gottes und nicht um dein persönliches Recht. Im Reich Gottes zu leben, bedeutet seine Rechte notfalls aufzugeben um Gottes Gerechtigkeit zu suchen.
Achja und lasst uns bitte aufhören, so zu tun, als hätten wir Zugriff auf Gottes Gedanken. Ich finde Bono hat alles wesentliche gesagt: “We think God is with us. But God is with the poor (Ergänze: sick) and he is with us when we are with them”.
  • 0

#17
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Der gleiche User schrieb auch dieses:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Ja das ist eben das Problem: Wort und Geist haben eine Komm Struktur. Die Leute sollen da hin (ob zur Bibelschule oder zur Ortsgemeinde) um eben dort gesegnet zu werden. Der Segen “funktioniert” aber nur, wenn man die theologischen Annahmen oder sollte man sagen Techniken übernimmt. Das heißt, WuG -soweit ich das zZ überblicken kann (und man sollte hier auch Spielraum lassen, dass sie sich ja verändern können)- segnen nur Anhänger.
Das erinnert mich an die Jakobus Stelle:
Jak 2:
“14Was hilft’s, liebe Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann denn der Glaube ihn selig machen? 15Wenn ein Bruder oder eine Schwester Mangel hätte an Kleidung und an der täglichen Nahrung 16und jemand unter euch spräche zu ihnen: Geht hin in Frieden, wärmt euch und sättigt euch!, ihr gäbet ihnen aber nicht, was der Leib nötig hat - was könnte ihnen das helfen? 17So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber. ”
Dabei geht es doch exakt um so eine Übergeistlichkeit; der eine segnet den anderen ja “geh hin in Frieden und wärmt euch” das heißt doch so viel, wie : du bist gesegnet! In Gott hast du bereits Kleidung, wenn du glaubst, wird er dich segnen. Und dagegen geht ja diese Stelle.
  • 0

#18
schabrackentapier

schabrackentapier

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 7 Beiträge
Der Freakstyle-Online-Shop hat die Bücher von Karl Pilsl
auf starken Druck der Jesus-Freaks-Basis aus dem Programm
genommen.
  • 0

#19
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo,

es ist erfreulich, dass sich die wahrheit innerhalb der Freaks in Bezug auf W+G immer mehr durchsetzt. Nur leider hat man den Eindruck dass sich die W+G - Begeisterten immer mehr verhärten.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#20
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!





08/05: Schwere Zeiten und ein Konzil



Anfang des letzten Jahres habe ich einige Zeit bei den Jesus Freaks in Stuttgart verbracht. Dort habe ich zum ersten Mal vom Wort und Geist-Zentrum in Röhrnbach gehört. Sie war (und ist) unter den Freaks sehr heftig umstritten und ich hatte am Rande mitbekommen, dass es bei den Gemeinden in Hannover und Nürnberg deshalb Probleme gab.

Dann bin ich aus Stuttgart weg und hatte einige Zeit überhaupt keinen Kontakt mehr zu den Freaks.
Letztens bin ich dann auf die Seite der Freaks in Hannover gesurft. Da war ich auch mal vor ein paar Jahren und mich interessierte, was die nun so machen. Ich musste allerdings feststellen, dass es diese Gemeinde nicht mehr gibt. Sie hat sich aufgelöst und auf zwei neue Gemeinden verteilt.
Die eine Hälfte hat das Wort und Geist Zentrum Hannover gegründet, die andere Hälfte eine Gemeinde mit dem seltsamen Namen "Die rockende Braut" (auf der Seite gibt es noch nicht allzu viele Infos, hier ein wenig mehr, inkl. dem Spruch "nivea für die trockene haut & jesus für die rockende braut").
Die Nürnberger Freaks gibt es zwar noch, aber auch dort haben sich einige abgespalten und das Wort und Geist Zentrum Nürnberg gegründet, das nun immer mehr Zulauf findet.

Abgesehen von diesen Spaltungen, die aufgrund schwerer theologischer Differenzen innerhalb der Bewegung entstanden sind, und die beide mit Wort und Geist zu tun haben, war ich auch darüber erschrocken, dass sich die Jesus Freaks-Gemeinde in Hamburg letzten November aufgelöst hat. Wer es nicht weiß, das war die Urgemeinde der Freaks, von dort stammt die gesamte Bewegung. Wort und Geist hatte in diesem Fall wohl nichts damit zu tun.
2006 war also kein gutes Jahr für die Freaks. Denn abgesehen von diesen Spaltungen hat es viel Streit und eine Menge organisatorisch-strukturelle und finanzielle Herausforderungen gegeben, die die Bewegung schwer auf die Probe gestellt haben.

Ende 2006 klingt das Editorial des JF-Magazins "Der kranke Bote" denn auch ziemlich erschöpft: "Unsere Bewegung steckt finanziell und personell in einer Krise [...]" und "Wir erleben heftigen Zerbruch in der Bewegung [...]" (Ausgabe 6/06, steht hier zum Download). Allerdings auch gefüllt mit der Hoffnung, dass es bald wieder besser wird.
Und um das zu erreichen, die Bewegung auf eine neue Spur zu bringen und Gottes Plan für die Freaks zu erfahren, halten sie derzeit ein waschechtes Konzil ab (alle Katholiken sagen "ho!" ;)).
In der nächsten Woche (15. - 20.) findet dieses Konzil seinen Höhepunkt in der Konzilversammlung, einem Treffen von 100 Leitungsverantwortlichen der Bewegung.
Und dafür brauchen sie sehr viel Gebetsunterstützung, auch von nicht-Freaks, um die Bewegung nach den ersten 15 Jahren für die nächsten 15 Jahre unter Gottes Führung gut aufzustellen.
francis Die evangelikale Bewegung
  • 0