Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!

Freundesrundbrief von Michael Trenkel


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1
Guest_Matthes_*

Guest_Matthes_*
  • Guests
Der Freundesrundbrief August 2010 von Michael Trenkel ist lesenswert. Für schnelle Kommentare ist er allerdings ungeeignet. Er ist auf der Webseite von M. T. zu finden.
  • 0

#2
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge
Danke für den Tipp: Hier nochmal die Adresse: www.michael-trenkel.de.

Obgleich sich sicher viele Menschen bei Herrn Trenkel in den Mailverteiler haben schreiben lassen finde ich es gut, daß er seine Gedanken, die das Thema Wort+Geist betreffen auch öffentlich und für alle Interessenten zugänglich wiedergibt.
  • 0

#3
Guest_Matthes_*

Guest_Matthes_*
  • Guests
Der Freundesrundbrief von Michael Trenkel umfasst ca. zehn Textseiten und diese enthalten weit mehr als seine Gedanken speziell zum Thema "Wort und Geist." Michael Trenkel denkt in seinem Brief beispielsweise auch darüber nach, in welcher Form die Gemeinde Jesu in der Zukunft leben könnte. Damit setzt er sich zwangsläufig mit einigen zeitgenössischen Vorstellungen auseinander und das ist recht interessant.
  • 0

#4
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Sehr bewegender Rundbrief. Interessant finde ich auch die Ankündigung seines Buches. Ich glaube, er hat einen ganz guten Blick für die geistlichen Hintergründe und seine Aufarbeitung der Problematik der Verführung von Christen durch satanische Geister ist auf jeden Fall gewinnbringend, nicht nur für W+G-Aussteiger.
  • 0

#5
joh.3/16

joh.3/16

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge
An seinem Rundbrief, oder generell an seiner Einstellung gegenüber W+G, und seiner Selbstkritischen Aufarbeitung der Vergangenheit sollten sich alle ehemaligen Leiter von W+G mal ein Beispiel nehmen. Hr. Irvin, Fr. Schmidt, Hr. Hartl und, und, und..... alle verdrängen die Vergangenheit und machen lustig weiter wie bisher, verführen die Menschen ohne Reue oder Busse.

Respekt Michael Trenkel !!!
  • 0

#6
Mirco

Mirco

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 403 Beiträge
Ja, obwohl er noch an eine Endzeit Erweckung glaubt, und auch auf Facebook mit Lakeland etc. verlinkt ist.

Aber vielleicht kommt er ja auch aus dem Kram noch raus, was wünschenswert wäre. Der Anfang zum Guten scheint auf jeden Fall gemacht.

Fraglich ist es allerdings immer noch, ob es den Tatsachen entspricht, das HB erst später verführt wurde.

Komisch ist es auf jeden Fall weiterhin, dass vor einer "Entscheidung" (keine Umkehr) erst eine Heilungskraft über ihn kam zu Mitternacht ("Geisterstunde") an/zu Pfingsten. Es ist auf jeden Fall mit einem größten Fragezeichen zu versehen.
  • 0

#7
Arno

Arno

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge
Lieber Mirco, bitte verbreite keine Unwahrheiten! Das sind genau diese fahrlässig geäußerten Dinge, wodurch auch hier schon einmal ein völlig falscher Sachverhalt über ihn in die Welt gesetzt wurde, und das ärgert mich wirklich. Ich bin auch im Facebook-Freundeskreis von Michael Trenkel und er ist definitiv NICHT mit Lakeland (Florida) und dem ganzen Todd Bentley-Kram und sonstigen Ablegern wie Rick Joyner etc. verlinkt. Er ist lediglich aus persönlichen Gründen (Freundschaften) mit LakeWOOD (Houston/Texas) verlinkt. Ich weiß, dass er absolut nichts mehr von diesen Kraftwirkungen, die in Lakeland auftraten, hält. Soweit draußen, wie er aus dem "ganzen Kram" ist, würde ich es 90% der deutschen charismatischen- und Pfingstgemeinden wünschen. Wenn Du schon in Facebook bist, solltest Du dort auch seine wöchentlichen warnenden Stellungnahmen zu diesen Dingen gelesen haben.

LG
Arno
  • 0

#8
Guest_Matthes_*

Guest_Matthes_*
  • Guests
Ich wollte nur sagen, dass jeder einzelne Mensch, der sich von W+G distanziert hat, eine eigene Persönlichkeit ist, mit einer eigenen Geschichte vor, während und nach seiner Verbindung mit W+G. Ich würde auch die genannten Menschen nicht einfach grob zusammen abhandeln. Es ist auch ganz klar, dass da gravierende Unterschiede vorliegen.

Was den Bruder Michael Trenkel angeht, möchte ich sagen, dass das, was er schreibt, nicht nur danach zu bewerten ist, ob er sich von X, Y oder Z abgrenzt. Ich finde es schön, dass er so konstruktive Überlegungen für die Zukunft der Gemeinde Jesu anstellt.
  • 0

#9
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25765 Beiträge
  • Land: Country Flag
Völlig richtig. Michael Trenkel verdient Ermutigung. Er hat eine gewaltige Kehrwende vollzogen, und einen positiven Prozess durchlaufen, der wahrscheinlich noch nicht abgeschlossen ist.

Man kann nicht erwarten dass man eine Geschichte wie die von W+G von einem Tag auf den anderen vollständig aufarbeitet. Er ist auf dem richtigen Weg und was er bisher an Klarheit geleistet hat,verdient unseren höchsten Respekt und Anerkennung.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0