Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Erzbistum Paderborn bestätigt Exorzismus


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27312 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







»Gott um Hilfe bitten«: Erzbistum Paderborn bestätigt Exorzismus





Jesus.de-

20.05.2008


Das Erzbistum Paderborn hat drei Fälle von Exorzismus in den vergangenen acht Jahren bestätigt.

„Die Befreiung vom Bösen gehört seit 2000 Jahren zur Kirche“, erklärt Ägidius Engel, der Sprecher des Bistums. Kirchlicher Exorzismus sei nichts anderes, als „Gott um Hilfe [zu] bitten“. Seit den Jahren 1999/2000 habe es in Paderborn achtzehn „ernstzunehmende Anfragen“ von Menschen gegeben, die sich vom Teufel besessen glaubten. Die Betroffenen litten „höchste seelische Not“, so der Sprecher.

Die Kirche gehe bei einem Exorzismus sorgfältig vor, erklärt Ägidius Engel. Zunächst finde eine Prüfung durch erfahrene Seelsorger statt. Anschließend erstellten Pastoralpsychologen und Psychiater ein Gutachten. Könnten diese keine psychische Störung feststellen, so gebe der Erzbischof „Die Liturgie der Befreiung“ (den Exorzismus) in Auftrag.

Die ganze Zeit über stünde der Betroffene unter ärztlicher Betreuung und Begleitung. Wenn der Betroffene sich einen bestimmten Geistlichen für die „Befreiungsliturgie“ wünsche, hole der örtliche Bischof zudem eine Beurteilung vom zuständigen Bistum ein. Ein Exorzismus habe viel mit „Vertrauen und dem Beichtgeheimnis“ zu tun, so Engel.

Zuletzt hatte 2003 ein Exorzismus im Erzbistum Paderborn stattgefunden. Konkretes konnte Engel nicht mitteilen. Auch der katholischen Deutschen Bischofskonferenz steht eine Übersicht der kirchlich vorgenommen Exorzismen nicht zur Verfügung.(bb)
  • 0