Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Der falsche Prophet Manfred Schmidt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Auszug aus dem Minibuch von Manfred Schmidt:




Verstehe Gottes Autoritätsordnung




Serie: „Reformation kommt vor Erweckung“





Es ist Zeit, dass falsche Dienste nicht mehr länger finanziell unterstützt werden



Vor Kurzem sprach der Herr im Gebet folgende Worte zu meinem Geist:


„Viele Geschwister, die Mich von ganzem Herzen lieben, säen ihre Zehnt- und Opfergaben in Dienste und Gemeinden, die Irrlehren verbreiten und den Leib Christi schädigen. Das ist einer der Gründe, weshalb sie finanziell keine Ernten bekommen. Sage ihnen, dass sie so schnell wie möglich aufhören sollen, in Dienste und Gemeinden zu säen, die um Partner betteln, falsche Lehren verbreiten, geldgierig sind und Meine wahren Gesalbten und deren Dienste verfolgen. Sage ihnen, dass sie treu jene Dienste unterstützen sollen, durch die sie gesegnet werden, Erkenntnis über Mein Wort erlangen, geistlich wachsen und zur Mündigkeit gelangen. Ich werde ihnen jede Gabe, die sie in Form von Zehnt- und Opfergaben im Glauben in Meine guten Dienste säen, vermehrt zurückerstatten und ihnen beweisen, dass Ich mit diesen Diensten bin.“


Viele Christen wundern sich, dass sie finanziell nie in den verheißenen Überfluss kommen. Sie gehen in Gemeinden, deren Leiter zwar Zehnt- und Opfergaben verlangen und annehmen, doch sie ernten vom Herrn keine finanzielle Rückgabe.


Bevor man sich verbindlich einer Gemeinde anschließt, sollte man dem Pastor ein paar grundlegende Fragen stellen, die in etwa so lauten: „Pastor, wer sind deine geistlichen Väter bzw. Vorbilder? Gibst du persönlich deinen Zehnten und angemessene Opfergaben an andere Dienste weiter? Welche Dienste werden von deiner Gemeinde und von dir unterstützt?“ Ein gerechter Leiter muss völlig transparent vor den Geschwistern, den Menschen und vor Gott leben können und hat seinen Gemeindemitgliedern gegenüber nichts zu verbergen oder zu verheimlichen. Doch gerade im finanziellen Bereich sind die Leiter häufig nicht so tolerant, wie sie sich nach außen geben. Mit vielen kann man über alles reden, nur nicht über das Geld.


Ich habe von Fällen gehört, wo solch „liebende und aufrichtige Pastoren“ ihre Geschwister gleich energisch ihrer Gemeinde verwiesen, nur weil sie Fragen stellten, die diese Bereiche betrafen. Andere flogen ohne lange Diskussion aus ihren Gemeinden, weil sie Lehren von Dr. E.W. Kenyon, Charles Capps und mir annahmen. Der Herr zeigt uns Seine Einstellung gegenüber den schlechten Hirten: „Menschensohn, weissage wider die Hirten (Pastoren) Israels (der Gemeinde Jesu) und sprich zu ihnen, den Hirten: So spricht Gott, der Herr: Wehe den Hirten Israels (den Pastoren der Gemeinde Jesu), die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden? Das Fette esset ihr, mit der Wolle bekleidet ihr euch, und das Gemästete schlachtet ihr, aber die Herde weidet ihr nicht! Das Schwache stärket ihr nicht, das Kranke heilet ihr nicht, das Verwundete verbindet ihr nicht, das Verscheuchte holt ihr nicht zurück, und das Verlorene suchet ihr nicht, sondern streng und hart herrschet ihr über sie! Darum, ihr Hirten, höret das Wort des Herrn! So wahr ich lebe, spricht Gott, der Herr, weil meine Schafe zum Raube und allen wilden Tieren des Feldes zur Speise geworden sind, weil sie keinen Hirten haben und meine Hirten meinen Schafen nicht nachfragen, weil sie nur sich selbst und nicht meine Schafe weiden, so höret, ihr Hirten, das Wort des Herrn! So spricht Gott, der Herr: Siehe, ich will an die Hirten und will meine Schafe von ihren Händen fordern und will ihrem Schafeweiden ein Ende machen, und die Hirten sollen hinfort auch sich selbst nicht mehr weiden; denn ich will meine Schafe aus ihrem Maul erretten, dass sie hinfort nicht ihre Speise sein sollen“ (Ezechiel 34:1-5,8-10).


Nun ist die Zeit gekommen, in der die Böcke von den Lämmern geschieden werden! Jetzt ist die Zeit, in der die wahrheitsliebenden Geschwister diese untergehenden Gemeinden eilends verlassen sollten, in denen jene nicht von Gott eingesetzten Hirten ihr Unwesen treiben, da sie keine Ahnung vom Wort haben und die Zehnten, Opfer und Gaben der Herde für sich selbst verbrauchen! Das offenbarte Wort ist erhältlich und jeder kann durch intensives Studium schnell zur Reife gelangen.


Es ist Zeit, dass der Finger auf die falschen Hirten, auf die falschen Dienste, auf die falschen Apostel und Irrlehrer gezeigt wird und nicht mehr länger auf die wahren Dienstgaben! Es ist Zeit, dass die falschen Apostel, Dienste und Gemeinden nicht länger finanziell unterstützt werden, damit sie ihr zerstörerisches Werk, bei dem es nur noch ums Geld geht, nicht mehr fortsetzen können! Es ist Zeit, dass die Gemeinde reif, erwachsen und mündig wird und ein vorbildliches Zeugnis für unseren Herrn Jesus vorlebt! Es ist Zeit, dass wir das Christus-Leben leben und die Welt mit dem herrlichen Evangelium Jesu Christi erreichen! Die Zeit ist sehr kurz! Jesus kommt! Geschwister, steht auf und wechselt jetzt auf die richtige Seite, da wo der verheißene Segen ist, der vom Haupt unseres Herrn Jesus Christus fließt! Noch ist es nicht zu spät!
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!






REFORMATIONSSCHULE




Informationen


Der Großteil der Gemeinden in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist immer noch voll von „religiös, christlichen“ Traditionen und falschen Lehren. Nur durch das reine Offenbarungswort, das zunehmend stärker verbreitet, gelehrt und gepredigt werden muss, kann und wird dem abgeholfen werden. Bevor die Gemeinde eine starke Auswirkung auf Nichtchristen haben kann, muss sie selbst stark sein und das betrifft jeden einzelnen Christen. Gott hat im Alten Testament durch starke Männer und Frauen und im Neuen Testament durch eine starke Gemeinde mit starken Dienstgaben die Nationen und die Welt erreicht. Doch Satan gelang es, die Gemeinde durch falsche, religiöse Auslegungen des Wortes, durch Irrlehren, Traditionen und Kompromisse so sehr zu schwächen, dass momentan nur wenige Christen so leben, wie sie es gemäß dem Wort sollten (Johannes 10:10). Nur wenn das unverfälschte Wort zunimmt (Apostelgeschichte 6:7) wird auch die Gemeinde in unseren deutschsprachigen Nationen Gott und Menschen gegenüber ein Segen sein und dann erst werden viele unseren Worten Glauben schenken.


Das „Christliche Lehr- und Trainings-Centrum“ ist eine Reformationsschule. Hier werden Christen trainiert, das Wort Gottes richtig zu unterscheiden, persönlich erfolgreich zu sein und Anteil daran zu haben, unsere Nationen mit dem Lebendigen Wort zu reformieren.

Die Schule ist kostenlos, erfordert jedoch völlige Verbindlichkeit bzw. Verpflichtung. Wir glauben für Christen, die das innere Zeugnis des Heiligen Geistes haben, dass sie von Gott bestimmt sind, Mitarbeiter in diesem gesegneten (reformatorischen) Werk zu sein. Es ist uns nicht möglich, jemanden aufzunehmen, der nur „mal gucken“, „reinschauen“ oder „ausprobieren“ möchte – doch es gibt die Möglichkeit, die Leiterschaft unverbindlich kennen zu lernen. Wir können auch niemanden nehmen, der bereits verbindlich einer Gemeinde angehört.


GEBET:

„Vater im Himmel – ich bitte Dich um ein klares Zeugnis in meinem Geist, ob Du mich von Anbeginn der Weltzeit zum Dienst eines Reformators berufen hast (Epheser 1:4,18). Danke, dass dieses Zeugnis in mir bleibt und von Frieden, Freude und Gewissheit begleitet wird! (Römer 14:17)

In Jesu wunderbarem Namen!

Amen!“
  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!






Reformation und Erweckung




Der gesamte Leib Christi, die Gemeinde, sehnt sich nach Erweckung – und sie nimmt in unserer Zeit auch mehr und mehr zu. Doch wir müssen in diesem Zusammenhang verstehen, dass der Heilige Geist immer in Übereinstimmung mit dem Wort Gottes wirkt. Wenn die Erweckung weiterhin zunehmen soll, muss die Gemeinde alles, was nicht mit der Wahrheit des Wortes übereinstimmt, verändern und entfernen. Damit sind hauptsächlich Irrlehren und Traditionen gemeint, die der Erweckung im Weg stehen. Man nennt diesen Vorgang der Wiederherstellung Reformation. Martin Luther entdeckte und veröffentlichte 95 Thesen gegen die Lehrmeinungen, die die katholische Kirche hervorgebracht hatte und die nicht mit der Bibel übereinstimmten. Er war ein wahrer Reformator und zweifelte nicht an seinen Erkenntnissen aus dem Wort Gottes.

Ich begann diesen Dienst mit einem Bücherladen. Ich fing an, biblisch korrektes Material zu verbreiten. Eine Straße weiter befand sich ein anderer christlicher Buchladen, allerdings mit größtenteils falschen Lehren und Traditionsmaterial. Es gelang uns nur selten, die nichtchristlichen Kunden, die meist in beiden Läden einkauften, zu Jesus zu führen, da sich die Lehren unserer Bücher von den ihrigen gravierend unterschieden. Man bezeichnete uns mit Recht als uneins und verrückt, und die Leute wollten uns aufgrund dieser Uneinigkeit und der Widersprüchlichkeit unserer Lehren nicht vertrauen.

Ich komme viel herum und wundere mich immer wieder, was auf den Büchertischen der Gemeinden alles angeboten wird, doch am schlimmsten sieht es bei den christlichen Vertriebsfirmen und Buchläden aus, die mit ihrem christlich religiösen Material eigentlich nur ihr Geschäft machen wollen und deshalb bereit sind, dem Kunden alles zu besorgen, was sich „christlich“ nennt! All dies wird mit dem Argument gerechtfertigt: „Aber Bruder, das Wort muss doch hinausgehen!“ Aber es ist meist nicht die Gute Nachricht oder das Evangelium, was sie verbreiten. Der Apostel Paulus bekam von Gott den Auftrag, uns zu warnen: „Wenn jemand anders lehrt und sich nicht an die gesunden Worte unsres Herrn Jesus Christus hält und an die der Gottseligkeit entsprechende Lehre, so ist er aufgeblasen und versteht doch nichts, sondern krankt an Streitfragen und Wortgezänk, woraus Neid, Hader, Lästerung, böser Argwohn entstehen. Zänkereien von Menschen, welche verdorbenen Sinnes und der Wahrheit beraubt sind und die Gottseligkeit für eine Erwerbsquelle halten - von solchen halte dich ferne!“ (1. Timotheus 6:3-5). Nach den Worten des Apostels sollen wir uns von Irrlehrern und jenen, die mit dem Wort Gottes nur Geld verdienen möchten, fernhalten.

„Wer ein anderes Evangelium verkündet, der sei verflucht!“ (Galater 1:6-9). Hier ist nicht von Religion die Rede, sondern von christlichen Irrlehren, denn die Galater waren von Neuem geborene Christen.

Auch der Apostel Johannes warnt uns: „Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmet nicht auf in euer Haus und begrüßet ihn nicht! Denn wer ihn aufnimmt, macht sich seiner bösen Werke teilhaftig“ (2. Johannes 10,11). Nach diesen Worten machen wir uns mit den bösen Werken falscher Lehrer schuldig, wenn wir sie begrüßen, mit ihnen Gemeinschaft haben, mit ihnen übereinstimmen oder sie gar unterstützen.

„... gebet acht auf die, welche Trennungen und Ärgernisse anrichten abseits von der Lehre, die ihr gelernt habt, und meidet sie“ (Römer 16:17). Hier ermahnt uns der Apostel Paulus, dass wir auf die Irrlehren achten und sie meiden sollen.

In Offenbarung, Kapitel 2, Verse 2 und 3 sagt Jesus zur Gemeinde in Ephesus: „ ... ich weiß, dass du die Bösen nicht tolerieren kannst, und dass du die geprüft hast, die sich Apostel nennen und es nicht sind, und du hast sie als Lügner erfunden ...“ Gemäß den Worten Jesu ist es nicht falsch, richtige und falsche Dienste und Lehren zu unterscheiden. Jesus lobte die Gemeinde dafür - und Seine Anweisungen gelten auch für uns heute. Es ist an der Zeit, dass die wirklich ehrlichen Dienste kühn aufstehen und sich so verhalten wie damals die Gemeinde zu Ephesus!

Falsche Lehren werden verbreitet, weil viele christliche Leiter infolge mangelnder Reife das Wort nicht richtig unterscheiden können und sich ihrer gewaltigen Verantwortung gar nicht richtig bewusst sind. Solche wurden sicherlich nicht vom Heiligen Geist in den Dienst berufen, denn von Jesus bis Paulus sieht man in der Schrift, dass eine gewisse Zubereitungszeit für den Dienst am Wort und an Menschen die nötige Voraussetzung für eine fruchtbringende Arbeit ist. Der Dienst an den kostbaren Menschen ist der allerwichtigste Dienst auf Erden und bringt die höchste Verantwortung mit sich. Wenn wir die Voraussetzungen für die Eignung als Diakone betrachten (Apostelgeschichte 6:1-4,7) und bedenken, wie lange Jesus und Paulus zubereitet wurden, bis sie vom Heiligen Geist ausgesandt wurden, bekommen wir einen kleinen Eindruck davon, warum wir so viel Versagen, falsche Lehren, belastete Christen und unreife Leiter im Leib Christi haben. Wenn man unreif in den Dienst geht, hat man in sich selbst keine Erweckung und muss deshalb allem hinterherlaufen, was sich Erweckung nennt. Doch die meisten Leiter legen wenig Wert darauf, die Ursache ihres geistlichen Mangels, der hauptsächlich auf der Annahme von Traditionen, Irrlehren und mangelnder Reife beruht, zu beheben.

Eine Studie ergab, dass die meisten Christen ihre Reife durch Bücher erlangen. Tatsache ist, dass die „Wortversorgung“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz seit vielen Jahren, ja Jahrzehnten, hauptsächlich von Verlagen und Vertrieben erfolgte, deren Angebot zu hohem Maße biblisch falsch und mit Irrlehren und Traditionen vermischt war. Doch diese Situation ändert sich mittlerweile rapide, denn es kommen mehr und mehr Bücher und andere Medien auf den christlichen Markt, die die reine Wahrheit und die von Satan so gehasste Offenbarungslehre beinhalten. Deshalb ist ein zunehmender Aufbruch im Leib Christi erkennbar. Die wahren Dienstgaben, die das Wort vorleben und die notwendige Reife besitzen (Epheser 4:11-16), kommen nach vorne, und die falschen werden mehr und mehr ins Abseits gestellt. Dienste sollten allein an ihrer Frucht gemessen werden (Matthäus 7:15-20).

Ob eine Gemeinde Erweckung erlebt oder nicht, liegt in starkem Maße daran, ob sich der Leiter die richtigen oder falschen Dienstgaben als Lehrer, Partner und Mitarbeiter erwählt.

Es ist kein Wunder, dass der stärkste Wind des Widerstandes gegen die Offenbarungslehre und gegen die wahren Dienstgaben aus den eigenen christlichen Reihen weht. Es muss soweit kommen, dass jeder aufrichtig suchende Christ die Möglichkeit bekommt, reines biblisches Studienmaterial zur persönlichen Zurüstung und zur Erlangung seiner geistlichen Reife zu erhalten. Je mehr Wahrheit der Gemeinde angeboten wird und je mehr sie empfängt, desto weniger falsches Material werden die Christen verlangen und desto mehr wird das Falsche von der Wahrheit verdrängt werden – und das wiederum stellt die Basis der Reformation dar.

„Siehe, ich habe dich am heutigen Tage über Nationen und Königreiche bestellt, dass du ausrottest und zerstörest, verderbest und niederreißest, bauest und pflanzest“ (Jeremia 1:10).




Kontakt und Info unter:

REFORMATIONSSCHULE
Manfred Schmidt
  • 0

#4
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag

Andere flogen ohne lange Diskussion aus ihren Gemeinden, weil sie Lehren von Dr. E.W. Kenyon, Charles Capps und mir annahmen.


Tja, warum ist das wohl so, Herr Schmidt? Mein Eindruck ist, in jenen Gemeinden hat man bloß erkannt, daß diese "Lehren" falsch sind und hat die unbelehrbaren irregeführten Leute fortgeschickt.

Man sieht an diesem Text, daß man natürlich immer sagen kann, die anderen sind die Irrlehrer und man selbst ist so toll. Erst recht, wenn man, wie Herr Schmidt, mit einem Eindruck vom HERRN daherkommen kann, wo angeblich durch Gottes Mund ein Wohlstandsevangelium verkündigt wird:

Ich werde ihnen jede Gabe, die sie in Form von Zehnt- und Opfergaben im Glauben in Meine guten Dienste säen, vermehrt zurückerstatten und ihnen beweisen, dass Ich mit diesen Diensten bin


Die Dienste, die stinkreich werden, sind folglich die Richtigen und die Gesegneten. Alle anderen sind Irrlehrer und Verführer. Oft ist es aber eher anders herum und die Irrlehrer sahnen trotz ihrer falschen Prophetien und billigen Tricks finanziell ordentlich ab und sehen wie die von Gott gesegneten aus.
  • 0

#5
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Kompromisse mit dem Wort




Menschen stellen zunehmend fest, dass Nahrungsmittel, die verseucht sind oder Gifte enthalten, dem Körper schwerwiegende Krankheiten zufügen können. Es werden immer stärkere Maßnahmen und Kontrollen in die Wege geleitet, damit es zu keinen weiteren Nahrungsmittelskandalen mehr kommen kann.

Hat jedoch der Leib Christi erkannt, dass auch geistlich unsaubere Lehre den Geist, die Seele und den Körper schädigen und ein gesundes Wachstum verhindern kann? Wo sind die Dienstgaben, die mutig genug sind, falsche Lehren als falsch und gefährlich zu bezeichnen und Irrlehre bzw. Irrlehrer im Leib Christi abzulehnen?

Jeder, der das Wort austeilt, muss sich mehr denn je bewusst sein, dass er für sein Tun vor Gott Rechenschaft ablegen muss und er eine sehr große Verantwortung hat. Er wird den Lohn auf Erden und im Himmel dafür empfangen, was er seinen Geschwistern als Nahrung angeboten hat. Wir müssen uns vom Geist der Welt freihalten, der in allem nur ein Geschäft sieht oder nach Anerkennung von Menschen trachtet. Geschwistern das Wort Gottes auszuteilen, ist kein Geschäft! Es stellt die verantwortungsvollste Aufgabe auf Erden dar! Es ist der wichtigste Dienst, den es gibt!

Es gibt immer noch viele, die den Christen alles verkaufen, was sie verlangen – ja sogar als Spende an sie abgeben. Doch die Aufgabe eines wahren Pastors oder Hirten besteht darin, zu prüfen, was er seinen kostbaren Schafen anbietet. Ein Leiter, der seine Gemeinde liebt, wird sie nicht „vergiften“, sondern seine Lebensaufgabe darin sehen, dass sie gesund heranwächst und in jedem Lebensbereich siegreich wird.

Schwester oder Bruder im Herrn – es kommt nicht darauf an, wie viel „christliches Material“ du auf deinem Büchertisch liegen oder in deinem Buchladen, Vertrieb oder Verlag vorzuweisen hast, sondern ob es reine und gesunde Lehre ist. Gehörst du vielleicht zu jenen, die den Geschwistern alles besorgen, nur weil du dich nicht traust „Nein“ zu sagen? Oder bist du einer von denjenigen, die mit den christlichen Medien nur Geld verdienen möchten? Möglicherweise gehörst du denen an, die nicht reif genug sind, um unterscheiden zu können, was biblisch richtig oder falsch ist! Auch wenn du von Vertrieben nur das Gute bestellst, machst du dich dennoch mitschuldig an dem Schlechten, das diese „gemeindeliebenden“ Christen, denen es meist nur ums Geld geht, tun. Außerdem unterstützt du diese Werke durch deine Einkäufe und verhilfst ihnen dazu, dass sie weiter existieren und noch mehr geistlichen „Müll“ produzieren können. Der Mithelfer ist nicht besser als der Ausführende. Solch ein Kompromiss wird sich mit Sicherheit in deinem Leben oder Dienst bemerkbar machen. Es gilt: Der Mithelfer ist nicht besser als der Ausführende.

Wenn du diesen Kategorien angehörst, dann sage ich dir – auch wenn du meinst, deine Arbeit wäre ein Segen – dass du gar nicht weißt, wie schuldig du dich machst! Du bist mit Sicherheit nicht reif für den Dienst am Wort! Du meinst es zwar gut, aber das reicht bei Gott noch lange nicht aus! Reife – die richtige Unterscheidung des Wortes – ist von höchster Notwendigkeit! Sieh dir in der Bibel an, wie lange Propheten, Dienstgaben, Leiter – ja selbst unser Herr Jesus und auch der Apostel Paulus – am Wort ausgebildet wurden, bis sie an den Menschen dienen durften! Wir dürfen die Sache mit der Lehre nicht mehr länger auf die leichte Schulter nehmen!

Erweckung bei dir, mir und in unseren Nationen steht oder fällt gerade wenn es um diesen Bereich geht! Wer mit Gottes Wort Kompromisse macht, macht überall Kompromisse! Wer seine Geschwister mit falscher Lehre beeinträchtigt, liebt sie nicht! Es ist an der Zeit zuzugeben, dass die mutigen und wahrheitsliebenden Leiter, die zu Recht die Dienste und die Irrlehrer kritisieren, die den Leib Christi zerstören, nichts Falsches, sondern das Richtige tun. Auch Jesus und der Apostel Paulus taten dies, um die Jünger und später die Gemeinde zu schützen. Es ist mir egal, wie die Irrlehrer alle heißen, ich liebe sie mit der Liebe Gottes, aber was sie tun, ist nicht richtig und sie sind nicht meine Vorbilder und sie werden, solange sie nicht umkehren, auch nicht meine Freunde sein!

Erweckung und Sieg ist immer auf Gottes unverfälschtem Wort gegründet. Geschwister – lasst uns die Gemeinde in unseren deutschsprachigen Nationen wirklich lieben und ihr kurz vor der Entrückung durch vorbildliche Dienstgaben, die es vorleben, das beste, stärkste und reinste Offenbarungswort geben!

GEBET: „Vater, ich verpflichte mich, jede Kassette, jede Musik-CD, jedes Video und jedes Buch anhand der Bibel eingehend zu prüfen, bevor ich es empfehle oder weitergebe. Wenn ich mir nicht sicher bin, ob der Inhalt aus biblischer Sicht in Ordnung ist, werde ich mich an meine Gemeindeleiter wenden und ihre Hilfe in Anspruch nehmen.
Ich werde in Zukunft christliches Material auch deshalb genau prüfen, weil meine geistliche Entwicklung entscheidend davon abhängt. Ich bitte Dich in Jesu Namen um geistliche Unterscheidung, den Geist der Weisheit und Offenbarung in der Erkenntnis Deiner selbst und um erleuchtete Augen des Geistes (Epheser 1:17) Amen!“
  • 0

#6
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







ENDZEIT





Fast jeder macht sich inzwischen ernsthafte Gedanken darüber, welchen Kurs die Menschheit in Zukunft nehmen wird. Die meisten Menschen verstehen nicht, in welcher Zeit sie leben und versuchen mit allen Mitteln und Anstrengungen, die immer stärker werdenden Konflikte zu verhindern und einen universellen Frieden zu schaffen.

Wenn man betrachtet, was alles getan wird, um Frieden zu schaffen und herauszufinden, was die Zukunft bringt, dann finde ich, ist es allerhöchste Zeit, dass wir in einem demokratischen Land wie unserem den Menschen endlich die Chance geben müssen zu erfahren, was Gott zu sagen hat! Er hat Seinen Plan für die Menschheit bereits seit langer Zeit festgelegt. Wir haben Sein Buch, die Bibel, nicht deshalb, damit es im Regal verstaubt, sondern damit wir Seinen souveränen Plan erfahren, um uns danach zu orientieren und mit Ihm übereinstimmen zu können.

Vor einigen Jahren habe ich ein Buch geschrieben, das sich mit dem aktuellen Problem Israel, dem Nahen Osten, dem Islam, der Rolle Amerikas wie auch der von Europa aus der biblischen Sicht befasst. Es heißt „Israel – Gibt es eine Lösung des Nahostkonflikts?“ und zeigt anhand der Verheißungen Gottes auf, was in der Zukunft geschehen wird.
Es ist und war schon immer Gottes Wille, dass alle Menschen wissen sollten, in welcher Zeit sie leben. Wir leben in der Zeit, in der sich Gottes Endzeitprophetien buchstäblich vor unseren Augen erfüllen!

Nach Gottes Zeitplan sind die 2.000 Jahre Gemeindezeitalter abgelaufen, die sich nach dem Wort Gottes von der Geburt Jesu Christi bis in die jetzige Zeit erstrecken. Wir nähern uns buchstäblich dem von Hitler angestrebtem „Tausendjährigen Reich“. Nur dass dieses Tausendjährige Reich nicht von irgendeinem Menschen, sondern vom wiederkommenden Erlöser, Herrn aller Herren, Messias und auferstandenen Sohn Gottes Jesus Christus und Seiner Gemeinde von Jerusalem aus regiert wird.

Doch vorher werden noch einige andere Dinge geschehen.
- Die islamische Religion ist deshalb so gefährlich, weil Mohammed im Koran erlaubte, militant zu sein. Sein eigenes Leben bewies diese Behauptung. Das ist der „heilige Krieg“ („Tschihad“), den beinahe alle moslemischen Nationen befürworten -
- Der Hauptdrahtzieher des prophezeiten Krieges gegen Israel wird der Iran sein -
- Europa zieht sich gemäß Gottes Wort von Amerika zurück und wird zu einer Weltmacht mit einem starken Führer. Diesem Führer gelingt es, einen Friedensvertrag mit Israel und ihren Feinden zu schließen, doch einige Jahre später wird er gebrochen.

Wir stellen eine zunehmende „Anti-Amerika-Haltung“ fest, die vor allem in vielen moslemischen Ländern nach dem Irakkrieg angewachsen ist und auch auf die europäischen Nationen übergreift. Wir sollten sehr kritisch beobachten, wer in Europa der führende Kopf der Kritiker des Irak-Krieges, von Präsident George W. Bush ist und sich gleichzeitig immer stärker für einen Frieden zwischen den Palästinensern, den Israel feindlichen Ländern und Israel einsetzt.

- Diese Person, die mit Sicherheit aus der Politik kommt, ist nach der Bibel der „Antichrist“ - Bevor die Person, die von der Bibel Antichrist genannt wird, in Aktion treten wird, geschieht die Heimholung der wahren Gemeinde Christi in den Himmel, was das Wort Gottes „die Entrückung“ nennt. Zur Gemeinde gehören all jene, die Jesus Christus durch eine klare Entscheidung zu ihrem Herrn und Erlöser gemacht haben und von Neuem geboren wurden.
- Da Europa mit dem Antichrist an der Spitze den Nahostkonflikt zu lösen versucht, wird sich Amerika nahezu völlig aus diesem von Menschen nicht lösbaren Problem zurückziehen.
- Der Antichrist schafft es, einen „Frieden“ mit Israel und deren Feinden zu schließen, der allerdings laut Schrift nach dreieinhalb Jahren gebrochen wird.

- Nach diesem Friedensbruch beginnt der letzte Krieg, den die Bibel „Armageddon“ nennt und der zwischen den anti-israelischen Völkern, an der Spitze der Iran und den Ländern der EG, entbrennen wird. Auch Russland und China werden bei dieser letzten Entscheidung beteiligt sein. Das Volk Israel wird vor ihrer drohenden Vernichtung zu ihrem Messias Jesus Christus rufen und unser Herr wird mit Seiner Gemeinde und allen Heiligen auf dem Ölberg herabkommen und den wahren Frieden aufrichten.

Ich möchte auf die wichtigen Bücher „Endzeitereignisse - Reise zum Ende des Zeitalters“ von Charles Capps, „Das Buch der Offenbarung enthüllt - Verstehe Gottes meisterhaften Plan für die Endzeit“ von Dr. Hilton Sutton und „Israel - Gibt es eine Lösung des Nahostkonflikts?“ hinweisen.

Auch du, der du dies liest, brauchst nicht durch die schlimme Trübsalszeit gehen, sondern du kannst ein ewiges Mitglied der Gemeinde Jesu werden und mit Ihm nach der siebenjährigen Zeit im Himmel zur Erde zurückkommen und ewig ein Kind Gottes sein. Du brauchst nur an Jesus als Sohn Gottes und Auferstandenen in deinem Herzen zu glauben und dich für Ihn entscheiden, indem du nachfolgendes Gebet entschieden und laut aussprichst:


"Himmlischer Vater – ich komme in Jesu Namen zu Dir. Dein Wort sagt: 'Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird errettet werden' (Apostelgeschichte 2:21). Ich rufe Dich jetzt an und bitte Jesus, in mein Herz zu kommen und der Herr meines Lebens zu sein. Ich handle gemäß Römer 10:9,10, wo es heißt: 'Denn wenn du mit deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.' Ich bekenne hiermit, dass Jesus mein Herr ist und ich glaube, dass Du, Vater, Ihn von den Toten auferweckt hast.

Nun bin ich wiedergeboren! Ich bin jetzt ein Christ – ein Kind des Allmächtigen Gottes! Ich bin gerettet! Vater, Du sagst in Deinem Wort auch: 'So nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben versteht, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten' (Lukas 11:13). Ich bitte Dich jetzt auch, mich mit dem Heiligen Geist zu erfüllen. Heiliger Geist, erweise Dich in mir, wenn ich Gott, meinen Vater, preise und lobe! Ich erwarte im Glauben, jetzt in anderen Zungen zu sprechen, so wie Du, Heiliger Geist, es mir auszusprechen gibst (Apostelgeschichte 2:4) AMEN."

Fange an, Gott dafür zu danken, dass Er dich mit dem Heiligen Geist erfüllt hat. Sprich die Worte mit Silben aus, die der Heilige Geist dir auszusprechen gibt, aber nicht in deiner deutschen Sprache. Du musst deine eigene Stimme verwenden, denn Gott wird nicht für dich sprechen.

Nun bist du ein geisterfüllter Gläubiger. Fahre mit dem Segen fort, den Gott dir gab und bete jeden Tag in Zungen. Du wirst niemals mehr derselbe Mensch sein!
Suche dir eine gute christliche Gemeinde in deiner Nähe als Zubereitungsort, in der du stark im Wort Gottes in allen Bereichen deines Lebens erfolgreich werden kannst.

Wir stehen dir gerne mit Rat und Tat zur Verfügung und senden dir gratis Bücher zum Studium zu, die dir helfen werden, deinen Vater, Jesus und den Heiligen Geist immer besser kennen zu lernen.
Wir verhelfen dir auch gerne, soweit es uns möglich ist, Anschluss an andere Christen, die dem Wort Gottes glauben und Jesus nachfolgen, zu bekommen.
  • 0

#7
Sister Maggie

Sister Maggie

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 287 Beiträge
  • LocationBayrischer Wald
Ich möchte heute gar nicht großartig auf Manfred Schmidts Ansichten eingehen. Nur so viel zu seiner Person:

Er ist der B l u t s b r u d e r von Helmut Bauer - egal wie er im Moment zu ihm steht!

Eine solche Blutsverbindung ist unauflösbar. Was sie im geistlichen Bereich bewirkt kann ich nicht sagen,
auf jeden Fall ist es ein ewiger Bund!

  • 0

#8
Locke

Locke

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge
  • LocationRheinland
Manfred Schmitt,
ist von allen Deutschen Wort des Glaubens Leitern, der extremste überhaupt.
Dagegen ist selbst der Bauer ein Engel.

Ich sollte einmal für nen Kunden, in seinem Verlag (Shalom-Verlag) etwas bestellen,
er teilte mir dann mit, das er Apostel und Prophet ist und er mich nur beliefert, wenn ich nur noch Bücher mit der richtigen Lehre (Ofenbarungserkenntnis) verkaufe.
Ich sollte mich von allem trennen was nicht Wort des Glaubens ist.

Versucht mal seine Gemeinde zu besuchen.
Vor 5 Jahren musste man sich vorher anmelden, ob man den Gottesdienst besuchen darf.
Meist durfte man nicht kommen und es gab wohl auch zeiten, wo die Eingangstür beim Gottesdienst, abgeschlossen wurde.

Es wäre spannend ob in diesem Forum, jemand Erfahrungen mit Manfred Schmitt gemacht hat.
  • 0

#9
Timm

Timm

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 249 Beiträge
Das Beispiel Manfred Schmidt ist ein weiteres Indiz dafür, dass die "Neue Apostolische Kirche" immer weiter ihre Krakenarme ausbreitet.

Der Verirrung von Seelen geht das planmäßige Verwirren der Seelen voraus. Plötzlich bekommen Wörter eine ganz neue Bedeutung und Deutungsmöglichkeiten.

Bei Wort des Glaubens hat das schon wunderbar funktioniert. Der Begriff "Glaube" wird ganz neu und überspitzt gedeutet.

Die "Neue Apostolische Kirche" deutet den Begriff "Reformation" völlig neu. Für uns Normalsterbliche gehört dazu ein geschichtlicher Ablauf, der das Ende des Mittelalters und den Beginn der Neuzeit einleitet. Und natürlich ist dies nicht nur ein geschichtlicher Abschnitt, denn die Reformatoren und ihre Lehren sind uns vertraut oder sollten es sein. Leider wissen auch wir Protestanten zu wenig über die Ereignisse der Reformation und oftmals wissen wir es auch nicht mehr zu schätzen.
Diese Unwissenheit wird nun gezielt ausgenutzt. "Reformation" heißt nun: Einsetzung von neuen Aposteln.
Gefährlich, denn die neuen "Apostel" wollen ganz offensichtlich das daneben stehende Christentum ganz offensichtlich bekämpfen, wie sie es selbst immer wieder ankündigen, getreu dem Motto: "Wer nicht für unsere Apostel ist, ist gegen uns."

Der Grundsatz "Reformation vor Erweckung" ist biblisch nicht haltbar. Denn eine Erweckung ist uns biblisch nicht verheißen worden, sondern entspricht lediglich der Erwartung von Christen heute. Dabei kann man feststellen, dass die Haltung doch diejenige ist, dass Erweckung schon alles richten möge, wo Menschen in ihren Gemeinden fehlen.
Von einer notwendigen Reformation als Grundvoraussetzung ist in der Bibel auch nicht die Rede.

Die neueste Masche ist die Weigerung finanzieller Unterstützung anderer christlicher Einrichtungen. Statt zu einem besonnenen und verantwortungsvollen finanziellen Beitrag für die eigene Gemeinde und andere christliche Einrichtungen aufzurufen ertönen jetzt ganz neue Töne. Moderat hört es sich noch bei Manfered Schmidt an:
"Viele Geschwister, die Mich von ganzem Herzen lieben, säen ihre Zehnt- und Opfergaben in Dienste und Gemeinden, die Irrlehren verbreiten und den Leib Christi schädigen."
Doch seit einigen Wochen hören wir andere Töne: Jesus wäre nicht vom Himmel gekommen um uns durch den Zehnten zu bestehlen.

Auch scheint "die Liebe Gottes" eine ganz neue Deutung erfahren zu haben, so zum Beispiel bei "Wort und Geist".

In einem stimme ich Manfred Schmidt jedoch vollkommen zu:
"Ich komme viel herum und wundere mich immer wieder, was auf den Büchertischen der Gemeinden alles angeboten wird..."
  • 0

#10
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag
Lieber Timm,

das ist eine sehr wichtige Erknntnis, die Du da machst. Eigenartigerweise werfen dieser Irrlehrer den Christen, wie gerade auch durch Helmut Bauer passiert, stigmatisierung christlicher Begriffe vor. Gleichzeitig tun sie so, als wäre ihre eigene Definition die schon immer Richtige und Anerkannte gewesen.

Das ist ein ganz entscheidendes Sektenmerkmal. Spätestens seit Scientology kann man die Lehrgebäude nicht mehr begreifen, wenn man die Bedeutung der vokabeln nicht kennt, die ihnen dort zugewiesen wurde.

Helmut Bauer sagt dazu: Die Christen haben halt nicht den Geist, und deshalb kann ihr Verstand das nicht begreifen.

Genauso funktioniert willentlich praktizierte Verführung. Das sieht man in etlichen Denominationen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#11
Locke

Locke

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge
  • LocationRheinland
Über Manfred Schmidt:

Seit 2006 ist er mit seiner Ehefrau Sabine offizielles Familienmitglied der Kenyon-Familie. Als Direktoren von "KENYON PUBLISHING EUROPE leiten sie die Übersetzung und Verbreitung von Dr. Kenyon's Bücher in verschiedene europäische Sprachen.

Durch den SHALOM-VERLAG wird in den deutschsprachigen Nationen, in Europa und auf der ganzen Welt biblisch reines Erweckungsmaterial in verschiedenen Sprachen verbreitet.
Autoren des Verlags:
Avanzini John
Barclay Mark
Bell Buddy
Bosworth F.F.
Brazee Mark
Capps Annette
Capps Beverly
Capps Charles
Capps Charles & Annette
Cho Yonggi Dr.
Copeland Kenneth & Gloria
Daugherty Billy Joe
Daugherty Sharon
Dollar Creflo & Taffi
Duininck Guy
Duplantis Jesse
Francen Mike
George Willie
Godwin Rick
Hagin Kenneth E.
Harrison Doyle
Harrison Pat
Hayes Norvel
Kenyon - Gossett
Kenyon E.W.
Osborn T.L. & Daisy
Price Frederick K.C.
Roberts Oral
Savelle Jerry
Schmidt Manfred
Sumrall Lester
Sutton Hilton
Treat Casey

Der Shalom Verlag ist mittlerweile der wichtigste Wort des Glaubensverlag, im deutschsprachigen Raum.Es wundert mich sehr, das so wenig über Manfred Schmidt berichtet wird.
Es mag zwar nur eine kleine Gemeinde sein, über die er „Herrscht“,aber der Verlag ist letztendlich,
das extremste was es gibt und hat einen großen Einfluss in unserem Land.
Wort und Geist wird sich letztendlich selbst zerstören, aber das Gedankengut das Helmut Bauer verführt hat,wird weiter leben und ähnlich wie Schweinegrippe, Menschen infizieren.
Bald werden Neue sogenannte Apostel aufstehen und um sich schlagen.

Die sogenannte Hauskirchenbewegung, die unter dem Einfluß von Wolfgang Simson , Florian Bätsch, Bruno Bayer, Franz Witt (Apostolic Prophetic Training , www.aptraining.ch) und Co stehen, öffnet den neuen Aposteln und Propheten gerade zu die Tür.
Nicht nur, das sich diese Bewegung immer mehr zum Spaltpilz entwickelt und frustrierte Christen
aus Gemeinden zieht, ist das schlimme. Nein die sogenannte Freiheit und Abgrenzung von Gemeinden und gleicher weise Bindung zu Mobilen Aposteln und Propheten ist die größte Gefahr,
in diesen Tagen und anscheinend merkt es keiner.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier ein Auszug aus dem Infofleyer.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Ein herausforderndes Training für apostolische
und prophetische Zurüstung im 5‐fältigen Dienst

Ihr seid auf das Fundament der Apostel und Propheten gebaut;
der Schlussstein ist Christus Jesus selbst. Epheser 2.20

Veranstaltungsort:
Arts Ministry School, Walzenhausen (ehemals Bibelschule)
ab 28. November 2008

jeweils Freitagabend und Samstag, monatlich und bis zum 6. Juni 2009
Aktuelle Informationen unter:
www.aptraining.ch

Veranstaltungsort
Arts Ministry School
Sonnenberg 1
CH‐9428 Walzenhausen
Tel. +41 071 888 05 88
[email protected]
www.ministryschool.ch
Kosten/Anmeldung
Die Kosten inkl. Unterlagen und exkl. Übernachtung und Verpflegung betragen pro
Workshop CHF 150.00 bzw. total CHF 1200.00.

Apostolic Prophetic Training – Washingtonstr. 32 – CH‐9400 Rorschach
Tel. +41 78 897 00 34 ‐ [email protected] – www.aptraining.ch
Verein zur Förderung des apostolischen‐prophetischen Dienstes im Leib Christi



Herzlich willkommen!
Für die „frühe“ Gemeinde war es eine Selbstverständlichkeit, dass jeder der fünf
Dienste, die in Epheser 4.11 beschrieben sind, vollumfänglich als ein Geschenk von
Gott der Gemeinde gegeben wurden. Isoliert finden wir durch die ganze Kirchengeschichte
hindurch immer wieder herausragende Apostel, Propheten, Hirten, Lehrer
und nicht zuletzt Evangelisten. Die Dienste an sich sind nicht neu, sie sind so alt wie
die Gründung der ersten Gemeinden in Israel und darüber hinaus. Jesus Christus
selbst, hat diese Dienste eingeführt, indem er der Diener aller wurde und sein Leben
als „grosser Apostel, Prophet, Hirte, Lehrer und Evangelist“ hingegeben hat, damit wir
seinem Beispiel nachahmen können.
Heute sind wir Zeugen einer weltweiten Wiederherstellung der „fünf Dienstberufungen“,
in jüngster Zeit speziell dem Dienst der Apostel und Propheten. In der Schrift
finden wir viele Hinweise, dass Apostel und Propheten zusammenwirken, damit die
Grundlagen für den Bau der Gemeinde so gebaut werden, dass sie auch einem Sturm
widerstehen können. Die Praxis aber, lässt eine Tatsache kaum verborgen bleiben,
dass nämlich diese Dienste bis zum heutigen Tage isoliert voneinander geblieben sind.
Mit wenigen Ausnahmen scheinen Apostel und Propheten es nicht geschafft zu haben,
zusammen dem Leib Christi und der Leiterschaft der Lokalgemeinden zu dienen. Isoliert
voneinander versuchen sie Dienste, Werke und Gemeinden zu bauen, deren Vision
es ist, die ganze Welt mit dem Evangelium zu erreichen. Trotzdem aber sind die
Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, mindestens in Europa, viel zu gering. Aus der
Perspektive dieses Hintergrundes glauben wir, müssen Apostel und Propheten sich
„verbrüdern“ und lernen miteinander Gott zu dienen.
Mit dieser apostolischen prophetischen Zurüstung wollen wir ein Klima schaffen, in
welchem in dieser Hinsicht berufene Diener Gottes schon in der Anfangsphase ihres
Dienstes es lernen miteinander zu dienen, gemäss Epheser 2,20. Dieser genetische
Code des gemeinsamen Dienstes bzw. die „Verbrüderung der Apostel und Propheten“
soll eine neue Explosion der Dienste, Gemeinden und Jünger in unseren deutschsprachigen
Ländern in Europa hervorrufen. Wir bauen auf dem Fundament der bereits vor
uns geleisteten Arbeit von hingegebenen Christen vergangener Kirchengeschichte,
welche viele Opfer gebracht haben.

Mit herzlichen Grüssen
Bruno Bayer Franz With Michael Schöpf Wolfgang Simson
Themen
Berufen oder erwählt?
• Berufen zu dienen, erwählt zum Dienst
• Der Apostel (apostolischer Dienst)
• Der Prophet (prophetischer Dienst)
• Verbrüderung des Apostel und Propheten
• Die Reformation der Gemeindestruktur
• Die Befreiung der Freikirche
Die feste Speise
• Die Lehre der Apostel
• Das Wesen der Jüngerschaft
• Das Wesen der Gemeinde
• Apostolischer Umgang mit immateriellen und materiellen Ressourcen
• Die Sendung (Apostel/Älteste/Gemeinde)
• Der neutestamentliche Bauplan Gottes
• Vater nicht Zuchtmeister
• Frei vom griechischen Geist
Die Geheimnisse Gottes bezüglich der Endzeit
• Israel und die Nationen
• Apostel der Endzeit, die Söhne Abrahams
• Prophetische Klarheit in der Endzeit
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Hauskirchenbewegung, ist keine Wort des Glaubensbewegung.
Es ist aber festzustellen, das die Bücher von Manfred Schmidt immer mehr in diesen kreisen zufinden sind.
  • 0

#12
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag
Biblisch reines Erweckungsmaterial? O Weh. Da reicht ein Blick auf die Namensliste um gewahr zu werden, dass ein Blick auf das Material völlig überflüssig bis absolut schädlich ist.

Das ist die Creme der "5. Kolonne des Antichristen."


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#13
Locke

Locke

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge
  • LocationRheinland
Der Verleger Manfred Schmidt (Shalom Verlag) ist vor kurzem Verstorben.
Näheres ist leider nicht bekannt.
Manfred Schmidt war auch Vertreter und Leiter von Kenyon Publishing Europa.
Er war einer der extremsten Verkündiger,der Wort des Glaubens Bewegung und ein Weggefährte von Helmut Bauer.
  • 0

#14
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag
Man hat ja bei den W+G Größen, die angeblich bereits Geist sind und nur in irdischen "Hüllen" herumlaufen müssen, den Eindruck haben müssen, die seien bereits unsterblich.

Nun ist mit herrn Schmidt wieder ein Unding passiert, dass eigentlich garnicht sein kann. Man mag daran die Schzizophrenie der satanischen Lehren von W+G erkennen. Das Schlimmste ist an der Sache, dass man in satanischer Berführung auch den geistlichen Tod stirbt.

Höre des Herrn Wort!


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#15
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26289 Beiträge
  • Land: Country Flag
En Pfingstprediger in Mölln hat mich auf das übelste beschimpft, weil ich in diesem Thread angeblich Lügen über Manfred Schmidt verbreite. Man weigert sich stur zur Kenntnis zu nehmen, dass ich fünf Beiträge original von der Schalom Internetseite übernommen habe, die aus der Feder von Schmidt selbst stammten.

Erstaunlich ist doch allenfalls, dass die betreffenden beiträge von der Internetseite des Shalom Verlages nach unserer Veröffentlichung gelöscht wurden. Allerdings gben die jeweiligen URL`s Auskunft über die Herkunft der Texte.

Gegenüber diesem "Pastor" war es nicht möglich, irgendeine Sellungnahme abzugeben. Bei jedem Halbsatz fuhr er dazwischen, schnautzte und schrie herum. Mir war der Name Schmidt in dem Moment garnicht geläufig.

Wie es auch sei: Im süden betet man angeblich fleissig, dass ich über die Texte, die ich definitiv nicht geschrieben habe zur Buße finde.

Einige User haben sich hier zu Wort gemeldet und kundgetan, dass es sich um extremcharismatische Irrlehren handelt. In der Tat ist auch meine Überzeugung, das die Lehren von Kenyon, die maßgeblich die Wort des Glaubens - Inhalte prägen, Irrlehre sind. Man sollte also schon mal nachdenken, wer zur Buße aufgerufen ist.

Dieser "Pfingstprediger, der mich so derbe beschimpfte, redet pausenlos davon, selbst im Geist zu sein. Auf einem mir vorliegeden Tonträger sagt er, er sei zu 100% im Geist. Da fragt man sich natürlich, welchem geist ist der arme Mann verfallen, dass er mich für Texte beschimpft und verurteilt, die Herr Schmidt höchstselbst geschrieben hat, oder zumindest in seinem Verlag online publizierte.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0