Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Ideologische Familienpolitik


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25888 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ideologische Familienpolitik

 

 

 

 

Von:    Eduard Pröls, CitizenGO

 

 

 

 

Rolf,

 

das Handeln der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey gerade jetzt inmitten der durch das Coronavirus ausgelösten Krise zeigt überdeutlich, dass die gesamte Familienpolitik mittlerweile nicht mehr an “normalen” Familien ausgerichtet ist.

 

Beinahe täglich warnt  Frau Giffey davor, in “traditionelle Rollenmuster zurückzufallen”. Die herkömmliche Familie aus einem Mann, einer Frau und Kindern scheint für die Ministerin (und wohl auch für ihr Umfeld) eher eine Horrorvorstellung, denn erstrebenswert zu sein.

 

Die Botschaft ist klar: Frauen dürfen (noch?) die Kinder zur Welt bringen - danach müssen sie aber rasch (von den Bürden traditioneller Familienaufgaben) befreit werden. Denn der “Mythos der ‘Ersetzbaren Mutter’” - von dem die bekannte Mutter und Autorin Birgit Kelle spricht - müsse dieser zufolge aus Sicht der feministisch geprägten Politik unbedingt aufrecht erhalten werden.

 

Dabei haben wenige Wochen Coronavirus-Pandemie mit den damit verbundenen Auswirkungen schonungslos aufgedeckt, wie sehr sich die politisch Verantwortlichen in Deutschland mit ihrer verfehlten, an ideologischen Vorgaben und Randgruppen orientierten Politik auf dem Irrweg befinden.

 

Jetzt ist es an der Zeit, mit Nachdruck einen Politikwechsel einzufordern, auch wenn dies derzeit nicht auf der Straße, sondern nur in Form einer Online-Demonstration über das Internet möglich ist.

 

Bitte helfen Sie uns dabei, diese Wende in  der Familienpolitik unüberhörbar und deutlich einzufordern:

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

Wir müssen unsere Stimme gemeinsam erheben, um zu verhindern, dass eine rein ideologisch ausgerichtete Familienpolitik, deren erklärtes Augenmerk ausschließlich in der Überwindung “traditioneller Rollenmuster” liegt, die “normalen” Familien noch weiter zerstört.

 

Bitte beachten Sie unbedingt die aktuellen weiteren Informationen am Ende dieses Rundschreibens. Dort finden Sie auch den Link zum Beitrag “Die ersetzbare Mutter - ein Mythos hat Pause” von Birgit Kelle.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Eduard Pröls und das gesamte Team von CitizenGO

 

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Nachfolgend finden Sie die Email, die wir Ihnen kürzlich zugesandt hatten:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Bedingt durch die Coronavirus-Pandemie muss die für den 28. Juni 2020 in Würzburg geplante große Familiendemonstration “Familie geht vor” in das Internet verlagert werden.

 

Umso wichtiger ist es, dass jetzt jeder, dem die Familie am Herzen liegt und dem ein Politikwechsel für die Familien ein Anliegen ist, sich dieser Internet-Demonstration anschließt.

 

Setzen Sie jetzt ein Zeichen für die Familie, unterzeichnen Sie die an die Bundesregierung, die Landesregierungen, Abgeordnete und die Öffentlichkeit gerichtete Erklärung “Ich demonstriere im Netz: Familie geht vor!”

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

Grüß Gott und Guten Tag, Rolf,

 

die Familie ist bedrängt wie nie zuvor: steigende Abgabenlast, Abwertung der elterlichen Erziehung, Umdefinierung von Ehe und Familie, Indoktrinierung unserer Kinder und übergriffige Sexualerziehung in Schule und Kita sowie die drohende endgültige Entrechtung der Eltern durch „Kinderrechte“ im Grundgesetz.

 

Es reicht. Wir wollen einen Politikwechsel für die Familie! Wir Familien sind Keimzelle und Fundament unserer Gesellschaft. Wir sind viele und wir fordern Respekt. Wir gehen auf die Straße, um der Politik klar zu machen: Familie geht vor!

 

Ja, es wäre so schön und wichtig gewesen: für den 28. Juni 2020 hatte das Bündnis “Familie geht vor”, an dem neben dem Aktionsbündnis “Demo für Alle” und anderen auch CitizenGO beteiligt ist zu Deutschlands erster großen Familien-Demonstration nach Würzburg eingeladen.

 

Die Coronavirus-Pandemie und die mit dieser einhergehenden Einschränkungen haben diese Pläne leider hinfällig gemacht, denn eine große Demonstration auf der Straße wird vorerst nicht möglich sein.

 

Die Verantwortlichen des Bündnisses “Familie geht vor” haben daher beschlossen, die Demonstration Coronavirus-bedingt in das Internet zu verlagern! 

 

Wir wollen ein starkes Zeichen setzen und die politisch Verantwortlichen aufrütteln, damit diese endlich ihr Haupt-Augenmerk auf die Bedürfnisse von Familien richten, anstatt sich vorwiegend um Randgruppen zu kümmern. Deshalb ist es so wichtig, dass auch Sie jetzt ein Zeichen setzen:

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

Das Bündnis “Familie geht vor” hat fünf klare Hauptforderungen an die Verantwortungsträger in unserem Land:

 

1. Ehe und Familie zu schützen:

Wir vertreten das christliche Menschen- und Familienbild, d.h. die Ehe als Lebensbund von einem Mann und einer Frau und die Familie aus einem Vater, einer Mutter und ihren Kindern. In diesem Sinne sind Ehe und Familie als unabhängige, eigenverantwortliche Gemeinschaft unverzichtbare Keimzelle unserer Gesellschaft. Wir protestieren gegen ihre Umdefinierung und Zerstörung und fordern für sie den vorrangigen Schutz des Staates.

 

2. Das Erziehungsrecht der Eltern zu achten:

Die Eltern haben von Natur aus die Pflicht und das Recht, ihre Kinder zu erziehen, entsprechend ihren weltanschaulichen und religiösen Überzeugungen. Wir fordern den Staat auf, dieses primäre Entscheidungsrecht der Eltern über die Erziehung ihrer Kinder sorgfältig zu achten, gerade auch bei der Wahl der Kinderbetreuung und im sensiblen Bereich von Sexualaufklärung in Kindergarten und Schule.

 

3. Das Recht des Kindes auf Mutter und Vater zu verteidigen:

Jedes Kind hat das Recht auf Leben und darauf, von einer biologischen Mutter und einem biologischen Vater abzustammen. Umgekehrt gibt es kein Recht auf ein Kind. Wir fordern, dass das Recht jeden Kindes, von Mutter und Vater erzogen zu werden, auch im Fall einer Adoption geachtet wird. Eizellspende und Leihmutterschaft müssen verboten bleiben.

 

4. Unsere Kinder vor Gender und LGBT-Indoktrination zu schützen:

Geschlecht ist kein soziales Konstrukt, sondern eine wissenschaftlich erwiesene biologische Tatsache. Wir fordern, die staatliche Finanzierung von Gender- und LSBT-Projekten sowie die Indoktrination von Kindern in Schule und KiTa durch die Gender-Ideologie und die schamverletzende "Sexualpädagogik der Vielfalt" sofort zu beenden.

 

5. Finanzielle Gerechtigkeit für Familien herzustellen:

Familien mit Kindern werden bei der Steuer und in der Sozialversicherung strukturell benachteiligt. Wir fordern die Durchführung der seit Jahrzehnten überfälligen familiengerechten Sozialreform. Die von Eltern oder Angehörigen geleistete häusliche Pflege und Erziehung von Kindern und pflegebedürftigen Familienmitgliedern ist als gleichwertig zur Erwerbsarbeit anzuerkennen.

 

Den Schutz der Familie, den das Grundgesetz in Artikel 6 garantiert, hat die Politik jahrelang ausgehöhlt. Damit muss Schluss sein!

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

Wir starten diese neue Kampagne, um sicherzustellen, dass unsere Botschaft, unsere Forderungen, bei den politisch Verantwortlichen ankommen.

 

Eigentlich wollten wir mit einer großen Familiendemonstration am 28. Juni 2020 in Würzburg ein unübersehbares Zeichen setzen, aber die Corona-Pandemie hat dies verhindert.

 

Umso wichtiger ist es, dass jetzt alle Bürger, denen die Forderungen von “Familie geht vor” ein Anliegen sind, jetzt im Internet für diese eintreten und aufstehen!

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Eduard Pröls und das gesamte Team von CitizenGO

 

 

P.S.: Merken Sie sich bitte den 28. Juni 2020 trotzdem im Kalender vor: An diesem Tag werden wir unsere Netz-Demo im Rahmen einer spannenden Online-Veranstaltung auf originelle Weise präsentieren. Mit Ihrer Unterschrift gehören Sie dazu!

 

Weitere Informationen:

Homepage des Bündnisses “Familie geht vor”:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Birgit Kelle: "Die ersetzbare Mutter - ein Mythos hat Pause" (Blog der Demo für Alle):

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Giffey sieht Rückschritt bei Gleichstellung (ZDF):

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Giffey warnt vor Rückfall in alte Rollenmuster in Corona-Krise (Yahoo):

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Familienministerin Giffey will Frauen in Corona-Krise stärker unterstützen (RTL):

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0