Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

"Da passiert etwas im Hirn"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25055 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

"Da passiert etwas im Hirn"

 

Die neue Justizministerin Katarina Barley (SPD) über Geschlechterbilder, ihr künftiges Ringen mit dem Innenminister, den Islam in Deutschland und die Frage, ob Werbung für Schwangerschaftsabbrüche erlaubt werden soll.
Interview:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

und

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

21. März 2018, 16:52 UhrEditiert am 22. März 2018, 6:28 Uhr

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 
Frau Ministerin: Katarina Barley in ihrem neuen Büro © Peter Rigaud für DIE ZEIT

DIE ZEIT: Frau Barley, dürfen wir Sie "Herr Minister" nennen?

Katarina Barley: Nein! (lacht) Warum sollten Sie?!

ZEIT: Warum muss sich dann Marlies Krämer, eine 80-jährige Dame,

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

? So hat gerade der Bundesgerichtshof geurteilt.

 
 

Barley: Ich hätte mich gefreut, wenn die Richter entschieden hätten, dass in Formularen beide Geschlechter vorkommen sollten – abgesehen von der Diskussion, dass es mehr als zwei Geschlechter gibt. Das Bundesverfassungsgericht hat uns ja kürzlich zur Anerkennung eines dritten Geschlechts verpflichtet. Ich persönlich bemühe mich, mit zwei Geschlechterbildern zu arbeiten. Denn wenn man nur mit männlichen Ausdrücken arbeitet, dann passiert tatsächlich auch etwas im Hirn. Es werden nur männliche Bilder geladen, das ist wissenschaftlich bewiesen. Auch deswegen ist diese Frage nicht trivial.

ZEIT: Sie würden sagen, Sprache ist der Schlüssel zur Gleichberechtigung?

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Barley: Sie ist nicht der Schlüssel, aber ein wichtiger Bestandteil.

 


  • 0