Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Was war bei den Charismatikern los bevor W+G kam?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#21
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Aber das ist ja Ernst. Gott macht keine Witze. Das sind heilige Dinge. Siehe die predigt oben.
  • 0

#22
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Da kommt keine Erweckung. Warum auch? Die Erweckungsschreier wissen garnicht was Erweckung ist!

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#23
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

[rechts oben "Definig Revival"]

Vielleicht wissen manche Leute wirklich nicht, was Erweckung ist. Aber wir müssen doch auf einander hören und lernbereit sein.

Nur ein paar heraus genommene Stichpunkte zu John Mulinde: In Ostafrika gibt es seit der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Der erste Missionar kam 1875 nach Uganda. Um die Jahrhundertwende brach die erste Erweckung aus. 1910 und 1920 weitere. 1935 der Beginn der East African Revival [mitgemacht haben zum Beispiel als Europäer: Erlo Stegen, Kurt Koch, Roy Hession] ...

Es gab schlimme Herausforderungen. 1975 erklärte Idi Amin Uganda zum moslemischen Land, obwohl nur 3% der Bevölkerung Moslems waren. 1989/90 AIDS.

Und wieder Erweckung. AIDS-Rate rückläufig. Das einzige afrikanische Land, in dem die AIDS-Rate rückläufig ist. Das Land, in dem die AIDS-Rate weltweit am stärksten rückläufig ist.

Nur ein paar heraus genommene Stichpunkte! Lernbereit sein!
  • 0

#24
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge

Und wieder Erweckung. AIDS-Rate rückläufig. Das einzige afrikanische Land, in dem die AIDS-Rate rückläufig ist. Das Land, in dem die AIDS-Rate weltweit am stärksten rückläufig ist.


Jedenfalls ist AIDS nicht durch massenhafte Wunderheilungen verschwunden. Es ist allerdings natürlich so, daß der hohe Anteil evangelikaler und pfingstlicher Christen eine Rolle spielen kann, wenn es um die Verbreitung von Aids geht. Treue in der Ehe und Enthaltsamkeit jedenfalls verhindert Ansteckung.
  • 0

#25
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Ja, klar. Die Essenz von Erweckung ist ja auch nicht die Wunderheilung. Es gibt natürlich auch Wunderheilungen. Gott verändert in Uganda tiefgreifend das Leben von einzelnen Menschen, Familien und ganzen Gesellschaftssegmenten und das schließt eine moralisch verbesserte Lebensführung ein. Es kann auf jeden Fall fest gehalten werden, 1 dass Uganda ein großes AIDS-Problem hatte, 2 dass die Christen in Uganda zu Gott geschrien haben um Hilfe, 3 dass Gott gehört hat, dass neu Erweckung gekommen ist und 4 dass in dem Zeitraum, in dem die Erweckung erneut Raum gegriffen hat, AIDS zurück gegangen ist. Diese "grobe" Feststellung ist wohl aussagekräftiger als fragmentarische Fernanalyseversuche.

Ich lege wirklich jedem ernsthaft fragenden Leser nahe, die oben unter

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

angegebene Predigt von Bruder Mulinde zu hören und sich damit einen Eindruck vermitteln zu lassen von einer Gegend dieser Welt, in der Erweckung Statt findet, aus dem Munde eines Dieners Gottes, der weiß, wovon er redet, wenn er über dieses Thema redet.
  • 0

#26
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Will mal die AIDS-Statistik rauskramen. Laut

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

ist der Anteil der AIDS-Erkrankten in der Bevölkerung von 1992-2001 von 15% auf 5% gesunken. Zur Zeit sind es 5.4%. Zum Vergleich: In Deutschland sind es 0.1%. D.h. in Uganda gibt es eine 20 mal höhere Dichte an AIDSkranken wie hierzulande. Uganda hat also immer noch ein AIDS-Problem, wenn auch weniger haarsträubend als noch vor 20 Jahren. Immerhin.
  • 0

#27
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Ja. Das AIDS-Problem in Uganda muss selbstverständlich im Kontext der AIDS-Problematik in Schwarzafrika gesehen werden. Nur so wird es angemessen gewürdigt.

Selbst in intenationalen Organisationen, die überhaupt nicht christlich ausgerichtet sind, wie zum Beispiel in der Weltbank, wird die Entwicklung Ugandas, diese Entwicklung, die auf die Intervention des Evangeliums zurück zu führen ist, hoch geschätzt und Uganda ist damit jetzt ein kredit- und förderungswürdiges Land.

Aber Gott und die von Ihm gebrachte Erweckung, ist der Faktor, auf den es ankommt.
  • 0

#28
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Staat Anteil Infizierte Todesopfer
Swasiland 38,8% 220.000 17.000
Botswana 37,3% 350.000 33.000
Lesotho 28,9% 320.000 29.000
Simbabwe 24,6% (2001) 1,8 Millionen (2001) 170.000
Südafrika 21,5% 5,3 Millionen 370.000
Namibia 21,3% 210.000 (2001) 16.000
Sambia 16,5% 920.000 89.000

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0

#29
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Vielleicht wissen manche Leute wirklich nicht, was Erweckung ist. Aber wir müssen doch auf einander hören und lernbereit sein.



Von Irrlehrer wie W+G oder Mulinde gibt es nichts zu lernen. Das ist ja gerade der in Dir festgestezte Irrtum.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#30
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Lieber Rolf, ich befinde mich vielleicht, wenn ich in diesem Forum schreibe, in Deinem Privatbereich. Und, wenn man sich im Privatbereich eines anderen Menschen aufhält, dann verhält man sich höflich. Aber man darf trotzdem sagen, was man für wahr hält.

Aus dem Geschehen in Uganda heraus und durch Bruder Mulinde hat Jesus, so meine ich, zu uns Deutschen geredet. Wir können nicht mehr so tun, als hätte Gott nicht geredet. Dieses und jenes mag in der Zwischenzeit falsch gelaufen sein. Aber lasst uns doch dran bleiben. Die Auseinandersetzung mit W+G, okay. Das ist ein Stück Aufarbeitung und aktuelle Auseinandersetzung und Hilfestellung. Das ist sicherlich erforderlich und gut. Aber es reicht einfach nicht aus, sich kritisch mit Fehlentwicklungen aus einander zu setzen.

Warum sprechen wir an dieser Stelle überhaupt von der Gebetsbewegung und von Uganda?

Wir hatten gesagt, dass Christen sich W+G zugewandt haben, weil sie von Vorgängen innerhalb der charismatischen Bewegung in der Zeit vor W+G enttäuscht waren. Diese Feststellung hatte uns auf die Gebetsbewegung in Deutschland gebracht. Wir kommen also auf geradem sachlichem Weg zu einer positiven, zukunftsgewandten Perspektive.

Die Gebetsbewegung heißt "Wächterruf". Wenn Ihr wollt, könnt Ihr Euch unter dem folgenden Link über den Wächterruf informieren.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



[http]

Bitte beachtet auch die Beiträge über die Erweckung in Uganda auf der vorher gehenden Seite dieses "Threads".
  • 0

#31
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Was hindert Christen, sich mit anderen Christen in einer Gebetsbewegung wie Wächterruf zu verbinden?

Wenn ich Beiträge in diesem Forum lese, dann entsteht für mich gelegentlich der Eindruck, dass die Verfasser ein Bild der Kirche Jesu Christi zusammen gebastelt haben, das einem Zoo von Irrlehrern und falschen Propheten ähnelt. Diejenigen, die kein solches Bild haben, trauen sich nicht, etwas dagegen zu sagen, damit sie nicht öffentlich abgewatscht werden.

Aber mit so einem Bild, das stark von Misstrauen und Beschuldigungen gegenüber immer irgend welchen "anderen" geprägt ist, ist es vermutlich schwer, sich in das aktuelle geistliche Geschehen einzuklinken.

Was soll man dazu sagen. Es gibt Gruppen, die nicht richtig liegen und unter Umständen ist es vielleicht auch richtig, vor ihnen zu warnen. Aber man kann definitv auf zwei Seiten vom Pferd fallen.
  • 0

#32
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
24h Gebet einmal im Monat ist auch noch mal ein eigenes Thema. Vielleicht wurde da einfach zu viel gemacht. Als ob Gebet eine Arbeit wäre, die man in Schichten abdecken könnte. Und als ob Gott sich davon beeindrucken ließe, daß das Land 24/7 bebetet wird. Ich finde Gebetsveranstaltungen in Gemeinden gut und das soll es ruhig viel Angebot geben, aber ich möchte eigentlich nicht, daß jemand ein schlechtes Gewissen hat, weil er sich nicht für die "harte" Gebetsschicht von 2-4 Uhr morgens eingeschrieben hat oder weil er am Fastentag dann doch lieber was essen möchte. Andererseits ist es vielleicht so, daß manche Leute dann anfangen, mit ihren Gebetszeiten zu prahlen oder sie vor Gott in Rechnung stellen. "Sieh doch Gott, wie viel wir beten. Dann mußt du doch Erweckung schenken." Ist das nicht auch ein falsches Denken?
  • 0

#33
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Das Problem ist hier doch, dass hinter diesen "Gebetsleistungen" die Philosophie stand, man könne durch bestimmte Gebetstechniken den Arm Gottes dahingehend bewegen, Gebete zu erhören.

Das war von Anfang an zum Scheitern verurteilt, weil Gebet nur "in seinem Namen" erfüllt wird und nicht durch nächtelange Wiederholungen.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#34
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Die Grundlage für das Wächtergebet ist nachzulesen unter

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



und eben unter

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Ich bin überzeugt davon, dass dahinter Gottes Wort in der Bibel (zum Beispiel 2. Chronik 7, Vers 14) an uns Christen in Deutschland steht. Aber ich verstehe, dass es schwierig ist, das unter Euch zu sagen. Ich verstehe auch, dass es Nichts bringt, wenn diese Sachen mit Worten zerrissen werden. Aber es möge doch jeder für sich schauen.
  • 0

#35
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Und das ist eben kein Projekt von "Ich sitz in meiner Ecke hier", sondern diese Leute tragen das:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0

#36
u.b.

u.b.

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge
Der 24h-Wächtergebet ist ja eigentlich bei den Herrnhutern abgeguckt worden. Nur bei den Herrnhuter war es ein Verlangen zu beten, und so entstand das 24h Gebet.
Wir können Gott ja nicht zwingen und fromme Leistung beeindruckt ihn auch nicht. Beim Wächterrufgebet habe ich eher den Eindruck: wenn rund um die gebetet wird, muss ja mal Erweckung kommen....

Ich finde inzwischen, das Warten auf Erweckung hält viele ab, die eigentliche Arbeit zu tun, die Jesus Christus uns aufgetragen hat.

Beten ist wichtig, das ist immer noch richtig!
  • 0

#37
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag

Ich finde inzwischen, das Warten auf Erweckung hält viele ab, die eigentliche Arbeit zu tun, die Jesus Christus uns aufgetragen hat.



Absolut! Ich frage mich, warum die Charis nicht darüber nachdenken, warum diese Gebete nicht gehört werden und alternativ Scheinmanöver als Todd bentley als göttliche Erweckung verkaufen?

In den Sprüchen steht geschrieben: Nicht unsere Plän gehen in Erfüllung, sondern Gottes Pläne. Erweckung wird es in den letzten tagen ebenso geben wie den Abfall vom Glauben. Aber Erweckung kommt nicht durch den versuch Gott zu nötigen, sondern allenfalls dadurch, dass sich die Herzen der Christen wieder Gott und seinem Wort ungeteilt zuwenden.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#38
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Zunächst siehe oben. Dann: Jesus spricht über das Bitten deutlich. Lest selber. Viele Christen und zahlreiche christliche Leiter in Deutschland stehen hinter dem Wächtergebet für Deutschland. Charles Finney hat ein Buch geschrieben, das in deutscher Sprache heraus gekommen ist: Charles Finney, Erweckung ist möglich, Herold-Verlag Asslar 1986. Finney hat noch viel mehr über Erweckung geschrieben. Er hat nämlich Erweckung erlebt. In dem genannten Buch schreibt Finney: "Kapitel 2. Wann kommt eine Erweckung? "Willst du uns denn nicht wieder erquicken, dass dein Volk sich über dich freuen kann?" (Psalm 85,7). 1. Wenn unter Gläubigen ein Mangel an brüderlicher Liebe und Vertrauen offenbar wird, ist eine Erweckung nötig. Dann wird ein Schrei nach Gott laut, dass er sein Werk neu beleben möchte. 2. Wenn sich unter den Christen Meinungsverschiedenheiten, Eifersüchteleien und negatives Reden breitgemacht haben, ist Erweckung dringend nötig. Diese Dinge zeigen, dass die Christen sich weit von Gott entfernt haben und ernsthaft über Erweckung nachdenken sollten. ..." Das ist nur ein Teil des Anfangs. Ich möchte alle Leser bitten, weiter zu lesen.
  • 0

#39
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Leute, habt Ihr gelesen, was Finney vor allem anderen anführt an Missständen im Volk Gottes?

Zitat: "... Wenn sich unter den Christen Meinungsverschiedenheiten, Eifersüchteleien und negatives Reden breitgemacht haben, ist Erweckung dringend nötig. Diese Dinge zeigen, dass die Christen sich weit von Gott entfernt haben und ernsthaft über Erweckung nachdenken sollten. ..."

Gibt das jemandem zu denken?
  • 0

#40
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Dieses Zitat ist eben völlig unangebracht. Es mag Deine subjektive Sichtweise sein, vermutlich hervorgerufen durch extremeverwirrung charismatischer Irrlehren und Wort und Geist Indoktrination, dass es hier im Zusammenhang Meinungsveraschiedenheiten, Eifersüchteleien oder negatives Reden geht.


Es geht keineswegs um Meinungsverschiedenheit sondern um die Frage nach Wahrheit versus Lüge. Und es geht auch nicht um Eifersucht, denn wer wollte hier auf faule Früchte eifersüchtig sein. Auch wird hier nicht negativ geredet, nur weil für Irrlehre deutliche Worte gefunden werden.

Negativ redet hier der, krampfhaft versucht durch nachgewiesene Irrlehrenverschönerung Vertrauen zu erhaschen.

Es ist traurig dass du nicht begreifst, dass du mit Deinen haltlosen Unterstellungen nichts anderes tust, als den abstrusen Vorwürfen von W+G gegen uns das Wort zu reden.

Entweder Du bringst entsprechende Argumente für Deine Untersetllungen, oder ich sperre Deine Schreibrechte imW+G Bereich.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0