Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!

Diskussion (mit "Micha in Love")


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
167 Antworten in diesem Thema

#61
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo Micha, ich finde die Diskussion hier wirklich nicht schön geführt und das liegt vielleicht nicht nur, aber auch an dir.

Nirgends in der Bibel steht, daß von neuem geborene Menschen nicht mehr sündigen. Wer 1. Joh. 3,9 liest, sollte auch 1. Joh. 1, 9 lesen.

Das Thema "Sünde" ist sehr wichtig. Ohne eine Überführung von Sünde wird niemand gläubig. Die Leute können dich zwar für lieb und nett halten, aber das wird niemanden davon überzeugen, daß er ein Sünder und Jesus Christus sein Erlöser ist.

W+G transformiert ein handfestes Problem, nämlich die Sünde, die die Menschen von Gott trennt, in ein psychologisches Problem, nämlich das angeblich falsche Bewußtsein. Das ist aber nicht richtig. Jesus ist für unsere Sünden gestorben, aber um Vergebung muß immer noch gebeten werden und es gibt keinen Menschen auf dieser Erde, der nicht sündigt.

Christus in uns sündigt nicht und kann auch nicht sündigen. Wir aber sündigen durch die alte Natur, denn wir wandeln noch in diesem irdischen Leibe. Wir können versagen und wir müssen damit Leben, daß wir die alte Natur nicht einfach ausknipsen können.

Die Strafe der Sünde brauchen wir nicht tragen, wir sind auch nicht mehr gezwungen zu sündigen, aber die Anwesenheit der Sünde in unserem Fleisch ist nicht zu leugnen. Daß du wiedergeboren bist, löscht dein Fleisch nicht aus. Ich möchte hier auch an Römer 7 erinnern.

Will sagen: Die alte Natur ist nicht ausgelöscht, obwohl die neue Natur da ist.
  • 0

#62
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag
Es geht hier nicht darum, dass irgendwelchen W+G "Predigern" irgendetwas unterstellt wird. Es gilt das gesprochene Wort.

Weder Deine "Prediger" noch wir brauchen da irgendwie Nachhilfeunterricht. Die aussagen, die diese Herrschaften machen, sind ohne jeden Zweifel in vielen Punkten absolut antichristlich.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#63
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge

Der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig.


Siehe hier:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Der Geist selbst bezeugt [zusammen] mit unserem Geist, daß wir Kinder Gottes sind."

Das ist eigentlich die Antwort auf all deine Probleme mit dem Begriff Geist, oder?

Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.


Meine Frage an dich bezog sich (provokant) auf die Frage, ob du der Meinung bist, daß unsere Geist sündlos, unfehlbar und göttlich ist, bzw. immer auf einer Linie mit dem, was Gottes Geist sagt, will und tut?

Dann beweis mir mal, daß Johannes sich in seinem Brief nicht an Kinder Gottes richtet und keineswegs in einer Art Rückschau.

Deine Vorhaltungen zu "Lieblosigkeit durch Stimmungsmache", bzw. "impliziert nicht, daß andere eine andere Vorstellung von Liebe haben als ihr" habe ich registriert und bin darauf auch eingegangen.

Zu "meiner" Aussage, daß wir so frei, wie Kain sein sollen, bist du auch nicht eingegangen. Fändest du das richtig?

Meine Aussagen zu Hebr 4,12 und zu Geist-Seele bezeichnest du als Verkomplizierung. Seltsamerweise gibt es NICHT-Wort+Geist-Gemeinden, die diese Punkt genauso vertreten und trotzdem eine sehr einfache Botschaft von der Guten Nachricht verbreiten. Das kannst du aber nicht sehen und das will man auch in Röhrnbach nicht wahrhaben.

Mit Vorwürfen wie "pseudo-detailiert" sich aus einer ernsthaften Diskussion um vermeintlich wortgetreue Lehren auszuklinken, macht es unmöglich hier weiterzumachen.

Meine Frage an Karolina kannst du übrigens auch an dich gerichtet verstehen.

Es geht dir übrigens anscheinend nicht weniger darum das letzte Wort zu haben.
  • 0

#64
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests

Das ist exakt so zu verstehen, wie es dasteht. Was Du immer mit den "Söhnen" hast. Das ist auch so eine W+G spezifische Irrlehre.


Töchter und Söhne Gottes sind alle, die die das Erlösungswerk von Golgatha für sich in Anspruch genommen haben, die also durch das Blut Jesu ihre Sünden abgewaschen bekommen haben.

Davon will W+G nichts wissen. Sündenbewußtsein wollen sie nicht, obwohl die Bibel klar sagt, der Heilige Geist überführt von Sünde. Insofern wird kein "W+g Sohn" der von Sünde nichts wissen will jemals das ewige Leben sehen. Die werden also auch nicht entrückt.

Herzliche Grüße


Rolf


Mhmm. also wie jetzt? um 13.09 schreibst du an mich: "Ich merke es. Du hast keine Ahnung. Eine solche Entrückung gibt es in der Bibel nicht. Sie daher eine Lüge." -> also dass es kein Entrücken gibt.

Und jetzt hier schreibst du zum zweiten mal wieder, dass es ein Entrücken gibt, das exakt so zu verstehen ist.

Was zählt denn jetzt? Aussage 1 oder 2? und wohin entrückt man denn dann?

Meine Söhne sind = im weltlichen Verständnis Söhne und Töchter (Männer und Frauen).

Karolina - 13 Jahre - aus Gott


Lieber Rolf,

schade, dass du zu dem oben stehenden keine eindeutige abschließende Stellung beziehst. Es ist einfach eine Einladung von mir, dass du dein inneres Zeugnis (von mir aus auch gerne auf das im NT geschriebene Wort gestützt) schreibst, ob es nun ein solches Entrücken gibt oder nicht.

Dann können nämlich ich und andere Schreiber hier dich anhand einer klar gemachten Aussage besser fassen, wie wenn du am laufenden Band nur Bibelzitat um Bibelzitat schreibst, denen sogar wieder widersprichst und kein inneres Zeugnis aus Gott hier abgibst.

Alles Liebe

Karolina - 13 Jahre - aus Gott
  • 0

#65
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich lebe eben aus Gottes Wort, und weil ich Gottes Wort halte bekomme ich den heiligen Geist.

Nein, eine solche Entrückung wie du sie darlegst, kennt die Bibel nicht. Scheinbar sind Dir die Bibelstellen langweilig. Mich brauchs Du nicht besser fassen, du solltest eher den Inhalt der Bibel mal erfassen, dann würdest du Deinen Religionsschrott sofort ablegen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#66
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests

Ich lebe eben aus Gottes Wort, und weil ich Gottes Wort halte bekomme ich den heiligen Geist.

Nein, eine solche Entrückung wie du sie darlegst, kennt die Bibel nicht. Scheinbar sind Dir die Bibelstellen langweilig. Mich brauchs Du nicht besser fassen, du solltest eher den Inhalt der Bibel mal erfassen, dann würdest du Deinen Religionsschrott sofort ablegen.

Herzliche Grüße

Rolf



Hallo Rolf,

na zumindest bin ich mal nicht so permanent beleidigend wie du. Das ist doch schon mal ein schönes Zeugnis.

Also ich schreibs dir noch mal: ich kenne die Bibel in- und auswendig.:cool:

Jetzt möchte ich aber doch noch mal von dir wissen: wie ist dieses (Zitat von dir): "Wenn das so ist, dann weißt Du ja auch, dass Christus in den Wolken wiederkommt, dass alle den schall der Posaune hören, und die Seinen ihm entgegengerückt werden." gemeint? Wie schaut das deiner Meinung nach, bzw aus deiner Verbindung mit dem Heiligen Geist nach aus, wenn Die Seinen ihm entgegengerückt werden?

Karolina - 13 Jahre - aus Gott

  • 0

#67
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
@ Hebräer83/Florian

Wir können uns hier gerne "inhaltlich" fair austauschen.

Nirgends in der Bibel steht, daß von neuem geborene Menschen nicht mehr sündigen. Wer 1. Joh. 3,9 liest, sollte auch 1. Joh. 1, 9 lesen.


Dann beweis mir mal, daß Johannes sich in seinem Brief nicht an Kinder Gottes richtet und keineswegs in einer Art Rückschau.



Die scheinbar widersprüchliche Aussagen des Johannesbriefes:

1,8 Wenn wir sagen, daß wir keine Sünde haben, betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.
1,9 Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von jeder Ungerechtigkeit.
1,10 Wenn wir sagen, daß wir nicht gesündigt haben, machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns.

Diese Zeilen richten sich an die Alte Schöpfung, also an Menschen, die Christus noch nicht angenommen haben. Dem Gläubigen sind die Sünden vereits vergeben. Sonst würde es hier nicht heißen: "daß er uns die Sünden vergibt ", oder?

3,9 Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht Sünde, denn sein Same bleibt in ihm; und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist.

Diese Zeilen sind an die Neue Schöpfung gerichtet, daher heiß es: "er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist. "

Die alte Natur ist nicht ausgelöscht, obwohl die neue Natur da ist.


2.Korinther 5.17: Daher, wenn jemand in Christus ist, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

Wie soll in meinem Geist, den ich aus Gott empfangen habe, noch Sünde sein. Gott ist Licht und in ihm ist keine Finsternis.
Die Frage ist doch, als was du dich selbst wahrnimmst. Das Wort sagt es uns ganz klar.
Er spricht hier von einer neuen Schöpfung, von einer neuen Kreatur. Das wir noch in einem irdischen Körper leben, bestreitet niemand.
Heißt das, das sich unser Wandel nicht noch stetig verändert? Nein. Daher heißt es:

2. Korinther: 3,17 Der Herr aber ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, ist Freiheit. 3,18 Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an und werden [so] verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie [es] vom Herrn, dem Geist, [geschieht].

Römer 8,29 Denn die er vorher erkannt hat, die hat er auch vorherbestimmt, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.

Wenn du sagtst: "ICH sündige noch", was steckt hinter dem Wort "ICH"? Ist es dann die neue Schöpfung, die er aus dir gemacht hat?
Siehst du dein "ICH" als komplett neue Schöpfung, wandelnd in einem irdischen Körper, oder siehst du dein "ICH" als alte Schöpfung, in dem halt zusätzlich ein bischen Christus lebt?

Wenn ich weiß, dass ich Geist bin, aus Gott geboren bin, kann "Ich" auch nicht mehr sündigen, ganz einfach.
Ich habe bei W+G noch nie gehört, dass sich unser irdischer Wandel hier nicht mehr in einer "Verwandlung" befindet. Wer das beauptet, hat sich überhaupt nicht mit der Lehre dort auseinandergesetzt. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Viel wichtiger hierbei ist ja, was unseren Wandel wirklich verändert. Gott ist es, und nicht wir selbst. Wenn wir auf ihn schauen, uns bewusst, dass wir gerecht gemacht worden sind, werden wir mehr und mehr verwandelt in sein Bild. Das heißt, wahre Veränderung unseres Wandels geschieht durch Gerechtigkeitsbewusstsein, das wir geliebte Söhne unseres Vaters sind und nicht durch Sündenbewusstsein. Bewirkt durch den Glauben, den wir in IHN haben. Das hat nichts mit Psychologie zu tun, sondern nur durch Annehmen dessen, was er für uns vorgesehen hat. Als Gläubiger wurden dir die Sünden längst vergeben. ALLE. Also brauchst du auch nicht wieder und wieder um Vergebung bitten. Das ist seine Gnade und aus der leben wir.

Ich glaube seinem Wort. Und wenn er sagt, wir brauchen nur auf Ihn zu schauen, um den Rest kümmert er sich, dann glaube ich das. Und genau das passiert. Das ist seine wahre Größe, seine Fähigkeit ist es.

Ohne eine Überführung von Sünde wird niemand gläubig. Die Leute können dich zwar für lieb und nett halten, aber das wird niemanden davon überzeugen, daß er ein Sünder und Jesus Christus sein Erlöser ist.



Mal ehrlich. Wieviele Menschen sind durch dich zu Jesus gekommen, in dem du ihnen ihre Sünden aufgeführt hast.
JESUS IST DAS LEBEN. Das wahre Leben. Und wer mit seinen Brüdern, den Söhnen, die in Gerechtigkeit, Liebe, Freude über diese Erde wandeln, in Berührung kommt, der wird sich Christus wahrhaftig zuwenden. Jesus hat durch seine Ausstrahlung in Herlichkeit die Menschen in die Nachfolge gebracht. Und diesen Auftrag hat er auch seinen Brüdern erteilt.

Lukas 5,27 Und danach ging er hinaus und sah einen Zöllner, mit Namen Levi, am Zollhaus sitzen und sprach zu ihm: Folge mir nach! 5,28 Und er verließ alles, stand auf und folgte ihm nach.

Was meinst du, warum er ihm gefolgt ist? Weil Jesus ihm seine bestehenden Sünden beschrieben hat? Nein. Weil er die Herrlichkeit und Wahrhaftigkeit von Christus erkannt hat, und die Liebe für ihn, die von ihm ausging.

Zu dem Diskussionsstil, der hier vorherrscht: Ich bin sehr gerne bereit, mich hier fair auszutauschen. Ich habe hier eigentlich nur einen Erfahrungsbericht in den Thrat "Erfahrungsbericht" schreiben wollen und habe danach auf Fragen geantwortet, nicht mehr. Wenn mir das danach als Werbekampagne für W+G ausgelegt wird, ist das sehr seltsam. Wenn positive Erfahrungen hier nicht gewünscht sind, sollte er "negative Erfahrungsberichte" heißen, dann ensteht so etwas erst gar nicht.

Ich werde mich weiterhin nicht an Beurteilungen von anderen Personen (Predigern) beteiligen. Ich vertraue diesen Personen absolut und achte sie sehr, weil ich weiß, das sie das Evangelium rein und gerade verkündigen. Außerdem habe ich dazu klar Stellung genommen. Was sonst noch in ihre Worte hineingelegt wird und diese aufgeführten Auslegungen sind reine Spekulationen und sollen nur dazu dienen, sie in Misskredit zu bringen.

Micha in LOVE
  • 0

#68
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag


Hallo Rolf,

na zumindest bin ich mal nicht so permanent beleidigend wie du. Das ist doch schon mal ein schönes Zeugnis.

Also ich schreibs dir noch mal: ich kenne die Bibel in- und auswendig.:cool:

Jetzt möchte ich aber doch noch mal von dir wissen: wie ist dieses (Zitat von dir): "Wenn das so ist, dann weißt Du ja auch, dass Christus in den Wolken wiederkommt, dass alle den schall der Posaune hören, und die Seinen ihm entgegengerückt werden." gemeint? Wie schaut das deiner Meinung nach, bzw aus deiner Verbindung mit dem Heiligen Geist nach aus, wenn Die Seinen ihm entgegengerückt werden?

Karolina - 13 Jahre - aus Gott

Liebe Karoline,

ich bin keineswegs beleidigend, wohl aber deutlich. Auch das ist so eine Machenschaft von den Wort und Geistlern, dass sie widerspruch als beleidigend auslegen.

Wenn ich sage Du hast von den Inhalten der Bibel keine ahnung, dann bezieht sich das auf die unsinnigen Kommentare von Dir.

Besonders unsinnig finde ich, dass Du behauptest die Bibel in- unsauswendig zu kennen. Dann frage ich Dich wie Jesus Nikodemus fragte:

Du kennst die Bibel in und auswendig und weißt das nicht? statt dessen gehst Du mit einer Entrückung hausieren, die nicht schriftgemäß ist?

Die Entrückung findet genau so statt wie sie in der Bibel beschrieben wird:

1Thess 4,16 Auf den Befehl Gottes werden die Stimme des höchsten Engels und der Schall der Posaune ertönen, und Christus, der Herr, wird vom Himmel herabkommen. Als Erste werden die auferstehen, die im Glauben an Christus gestorben sind.
1Thess 4,17 Dann werden wir, die wir zu diesem Zeitpunkt noch leben, mit ihnen zusammen unserem Herrn auf Wolken entgegengeführt, um ihm zu begegnen. So werden wir für immer bei ihm sein.



Da steht nix von Geistern. Was du schreibst ist nicht geistlich, sondern gespenstisch. Eben die Lehre des Antichristen.


Herzliche Grüße

Rolf


  • 0

#69
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag
Lieber micha,

Du vertraust eben der Lüge, und bist überhauptz nicht bereit, Gottes Wort zu befolgen. Das sagt nämlich eindeutig, dass wir alles, was gesagt wird, am Wort Gottes prüfen sollen, ob es sich tatsächlich so verhält.

Wieso willst du unedingt Christ sein, wenn du bekennst, dass du Gottes Wort gegenüber nicht Gehorsam sein willst, sondern ohne Prüfung bereit bist, der Lüge zu glauben?

Du bist ein Verführter, blind für die Wahrheit.

Und natürlich kommen Menschen zumGlauben durch Sündenerkenntnis. Das ist die natürliche Folge, wenn man Römer 3 beherzigt. Da geht es um schmutzige Kleider und Reinigung durch Vergebung.

Ich jedenfalls habe mindestens Hunderte zu Jesus geführt, die erkannten, dass sie Sünder waren und des Ruhmes mangelten, den sie bei Gott haben sollten.

Menschen, die wie Du gedankenlos blinden Blindenleitern vertrauen sind letztlich nichts anderes als Verräter am Evangelium, weil sie sich weigern, es überhaupt kennenzulernen und daher nicht wissen, welchen gehorsam sie in Wahrheit Gott schulden.

Es ist sinnlos mit Dir weiter zu diskutieren wenn du eine so antichristliche und antibiblische Haltung einnimmst und jede Korrektur verweigerst.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#70
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Lieber Rolf,

schön, dass du Römer 3 anbringst. Du wolltest mir damit bestimmt mitteilen, das wir nicht aus dem Gesetz, sondern aus Glauben gerechtfertigt sind, oder?

Hierzu kann ich noch beitragen:
Galater 5.14 Denn das ganze Gesetz ist in einem Wort erfüllt, in dem: `Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.


Micha in LOVE
  • 0

#71
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag
Das das Gesetz durch Jesus erfüllt wurde, heißt nicht, dass er es abgeschafft hat. Wir brauchen es deshalb nich mehr zu erfüllen, aber dass es für uns überhaupt keine Bedeutung mehr hat, ist eine glatte Lüge.

Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#72
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
:grin:

Es hat eine Bedeutung für uns:

Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.
Darin sind alle Gebote zusammengefasst.

Das ist Geist und nicht Verstand.

Micha in LOVE

:grin:
  • 0

#73
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Irrtum! Wir lieben auch mit dem Verstand.

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand." Mk. 12,30

Wir haben hier ein Gebot unseres HERRN vor uns. Er muß wissen, wie wir gebaut sind und wie wir lieben können. Hier ist interessanterweise nicht vom Geist die Rede, sondern vom Herzen, von der Seele und vom Verstand. Letzten Endes sollen wir Gott mit allem lieben, was wir sind und haben.

Dazu sind wir ohne Jesus nicht in der Lage. Christus in uns befähigt uns, zu lieben, wie er geliebt hat. Was übrigens nicht bedeutet, daß wir nicht mehr sündigen oder von Gott abfallen könnten. Der Mensch hat nun mal zwei Naturen, eine alte und eine neue und er wird die alte Natur bis zu seinem Sterbebett ebenfalls mit sich tragen, obwohl das Neue schon in ihm ist. Ich habe manchmal den Eindruck, daß W+G so tut, als wären Christen schon perfekt. Das ist nicht der Fall.
  • 0

#74
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Keine Ahnung wie ich auf euere Seite kam.....
aber nun hab ich ne gute Stunde gelesen und möchte meinen Senf dazu geben....
Also ihr fleißigen Schreiber...auf die Gefahr hin, dass mein geschriebenes auseinander genommen wird... ...
Ich find ihr seid alles wiedergeborene.....was schreib ich...Söhne, Töchter...naja .. Jünger.....
Ihr liebt das Wort - Jesus......und genau darum sollen wir doch die gute Nachricht in die Welt bringen...............
wie macht sich das aber, wenn hier Leute vorbei schauen, die mit Jesus noch nicht soviel am Hut haben...die vielleicht in einer Sinnkrise stecken oder einfach nur Antworten suchen......................klar es ist eine Diskussions- Plattform.....

Ist euch schon aufgefallen, wie ihr euch die Bälle hin und her werft......natürlich sind auch ein paar zarte liebe Schreiber dabei.....naja dem Anderen die eigene Meinung, unser Erkennen rüberzubringen...???????????????? schwierig
jeder einzelne von uns braucht geöffnete Augen des Herzens,
lasst uns Achtung voreinander haben und füreinander im GEBET EINSTEHEN
Ich als gewesener Katholik, finde es sehr schade wie die „Freien Christen“ sich bekämpfen.......sie haben die Liturgie verlassen, die ganze Hierarchie usw................und was machen sie...statt sich nun zusammen zu freuen mehr Erkenntnis bekommen zu haben....streiten sie sich, wer den nun besser UND mehr weiß....
Für mich persönlich ist die Botschaft vom Kreuz Kraft und Liebe....
- die mich aufatmen lässt
- die mich im Alltagsgeschehn trägt
- ER schenkt mir, das was ich brauche jeden Tag neu
und es ist auch für mich jeden Tag neu eine Herausforderung SEINEM Wort glauben zu schenken...da ja die Realität doch ganz anders aussieht..
Also ich wünsche euch allen ...das ihr euch im Gebet miteinander in Jesus findet...den jeder der Jesus als Erlöser verkündigt ist für mich kein Antichrist.....egal was ihr jetzt dazu sagt....
Wo die Botschaft vom Kreuz verkündigt wird...da ist Jesus mit dabei....

Und mir sind als gewesener Katholik diese kreuztragenden und leiderfüllten Christen immer noch so im Gedächtnis... Begeisterte gab es da wenige...
Und das Wort vom Kreuz ist wirklich einfach, wenn Gott mir durch seinen Hl.Geist die Augen öffnet und ich die Liebe vom Vater und von Jesus erkennen darf. megastark kann ich da nur sagen.
Also mich hat das Begeistert und es begeistert mich immer noch.
Jetzt habe ich durch Jesus erst Gott als Vater erkannt und glaube IHM allein. Und sein Geist führt mich in alle Wahrheit
Als Freichrist hab ich es mit endlosen und fruchtlosen Diskutierenden zu tun gehabt
z.B.zur Freiheit berufen....das versteht irgendwie jeder anders
oder Ihr jetzt mit den W+G ler
Schade, dass durch die vielen Diskussionen um uns selbst....diese Botschaft vom Kreuz wirklich zu wenig im Mittelpunkt steht und die Gemeinden die im Fleisch gegründet sind; sich immer wieder spalten
...den Leib Jesus, den kann niemand spalten und der Geist Gottes bereite die Braut .......

Bin ich froh, dass der Hl.Geist mir einige Geschwister geschenkt hat, mit denen ich mich über die Werke Gottes in meinem Leben und über die himmlische Vorfreude austauschen kann und somit den Himmel auf Erden schon jetzt erleben darf.

Seid alle ganz lieb gegrüßt mit

Freut euch im Herrn allezeit!
Wiederum will ich sagen:
Freut euch! und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt,
wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus.

eine Bibelstelle die mir in euerem Schreiben sehr gefallen hat
  • 0

#75
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Huch da ist ja noch einer wach......

Ich habe manchmal den Eindruck, daß W+G so tut, als wären Christen schon perfekt.

naja.....ist doch eigentlich auch so.....wir sollen vollkommen sein, so wie der Vater...
oder ist die ewige Verdammnis mit der wir uns rumqälen, weil wir sehn, das es nicht so ist.......besser??...

Jesus sagte Es ist VOLLBRACHT...........ich kann es jetzt doch nur im Glauben annehmen...................
und mir geht es auch besser mit ...sprich nur ein Wort und meine Seele wird gesund...als mit dem.... ich bin nicht würdig .... rumzuschlagen
Nun hat er dies Wort gesprochen und ich bin mittlerweile auch würdig.......da ich ja Erlösung empfangen hab....und durchs Blut Jesus sieht mich der Vater perfekt...oder?
  • 0

#76
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Naja, du widersprichst dir selber. Wenn wir vollkommen sein sollen, sind wir es deswegen noch nicht. Jesus hat nicht unsere Vollkommenheit vollbracht. Durch ihn sind wir gerechtfertigt, in ihm sind wir eine neue Schöpfung. Wir wollen ihm immer ähnlicher werden und er soll in uns Gestalt gewinnen.

Aber deswegen sind wir nicht perfekt und werden unser Fleisch und unsere sündige Natur von der Wiege bis zur Bahre behalten. Wir müssen abnehmen, er muß zunehmen. Da ist nichts perfektes was wir an uns hätten. Unseren Stand als Erlöste haben wir uns auch nicht verdient und den haben wir nur in Christus. Christen haben das selbe Fleisch wie andere Leute auch und sie können genauso schlimme Dinge tun. Davor sind wir nicht gefeit, aber im Gegensatz zur Welt müssen wir nicht mehr sündigen (tun es leider trotzdem noch viel) und sind der Strafe der Sünde entronnen, weil das Blut Jesu dafür geflossen ist. In Christus haben wir die Vergebung der Sünden. Christus hat uns aber nicht zu Leuten gemacht, die nicht mehr sündigen können.
  • 0

#77
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
In diesem Willen sind wir geheiligt durch das ein für allemal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi. Und jeder Priester steht täglich da, verrichtet den Dienst und bringt oft dieselben Schlachtopfer dar, die niemals Sünden hinwegnehmen können. Dieser aber hat ein Schlachtopfer für Sünden dargebracht und sich für immer [Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft] gesetzt zur Rechten Gottes. Denn mit einem Opfer hat Er die, die geheiligt werden, für immer vollkommen gemacht. Hebräer 10,10-12. 14
  • 0

#78
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag
Der Unterschied zwischen Gottes Wort und W+G - Irrlehren ist ja gerade dieser "Vollkommenheitswahn. Geist wollen sie sein, göttlich und sind doch so unvollkommen, dass sie die Schrift nicht kennen.

Nirgends steht in der biebl, dass wir mit der Bekehrung vollkommen werden. Es steht geschrieben: Was nichts ist vor der Welt,hat gott sich auserwählt. Und Paulus sagt: Nicht das ich es schon erreicht hätte, ich jage dem vorgesteckten Ziel aber nach.

1. Kor. 13 Wenn das Vollkommene wiederkommt (DEr echte Jesus, nich der unvollkommene Herr Bauer) dann wird das Unvollkommene hinweggetan.

Es braucht hier nicht um das Messiasgehabe von Bauer herumgeredet zu werden. Die ganze Bauer Irrlehre würde nur dann Sinn machen, wenn Bauer der wiedergekommene Jesus wäre. Da sich Bauer in dieser Position schon völlig falsch, weil schriftwidrig präsentiert, ist das alles reiner Humbug und hat mit geistlich, göttlich oder vollkommen nicht das Geringste zu tun.

Die Leere von Helmut Bauer zerstört den Menschen, weil sie die Liebe zerstört. Sie nimmt dem Menschen die Emotionen und den Verstand. Auf diese Weise kommt kein Mensch in seine göttliche Bestimmung, sondrn wird aufgrund seiner daraus entstehenden Untaten direkt dem Teufel zugeführt.

An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen! Was Helmut Bauer tut ist menschenverachtend und Auflehnung gegen Gott. In dieser Sekte bestimmt Bauer was wahr und richtig ist, und er tut es jeden Tag gegen Gottes Wort. Die Bibel nennt das den Abfall der letzten Tage.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#79
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Inwiefern sind wir jetzt schon heilig (Vs. 10) und vollkommen (Vs. 14)?
Es ist richtig, daß wir das sind, wenn wir in Christus sind. Wichtig ist aber, in welchem Sinne. Christen sind Heilige, werden aber noch geheiligt und in Christus ist die Erlösung vollkommen bzw. vollendet und doch ist die Erlösung keine Einbahnstraße. Wenn wir schon vollkommen sind, wieso werden wir im selben Brief ermahnt, nicht abzufallen (z. B. Hebräer3,12 oder Hebräer 4,1)? Das muß doch nachdenklich machen.

Ich möchte dich bitten, Spam zu unterlassen. Ein Beitrag wird bitte nur einmal reingestellt und nicht immer wieder.
  • 0

#80
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Hallo , habe gestern eine lustige Karte gekauft. Dort ist ein kleiner Stoppel Welpe zu sehen mit einer dicken Bibel. Der Kommentar auf der Karte lautet: IN DER BIBEL STEHT GESCHRIEBEN; DAß NIEMAND VOLLKOMMEN IST ! und darunter: KEIN WUNDER, VOR 2000 Jahren gab es Dich ja auch noch nicht. Nichts für ungut Gruß Erika.
  • 0