Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!

Anfrage wegen Adventisten


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
3 Antworten in diesem Thema

#1
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Hallo,
es gibt in diesem Forum viele Rubriken und es sind fast alle mir bekannten Gruppen aufgeführt. Jedoch fehlt mir die Gruppe der Adventisten, die hier im Grunde nicht dargestellt sind. Noch mehr bin ich verwundert, dass so viele Beiträge aus adventistischen Seiten verlinkt sind ohne Kommentar auf diese Lehren.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Ist diese Affinität zu den Adventisten zufällig oder steckt mehr dahinter, d.h. steht diese Seite den Adventisten nahe?

Meines Erachtens ist die Lehre der Adventisten vielfach Irrtum und ihre Prophetin vieler Lügen und Falschprophetien überführt, so dass man diese Lehre als gefährlich anzusehen hat. Sie enthält die Leugnung der ewigen Verdammnis, bindet Satan in das Erlösungswerk ein, führt die Werksgerechtigkeit (Sabbathhalten in der Endzeit und auch davor) ein und setzt die Adventistengemeinde an die Stelle von Israel (Lehre der Verwerfung Israel´s).

Über eine Klärung dieser Frage würde ich mich freuen, zumal ich diesen Sachverhalt in dieser Seite so nicht vermutet hätte.

Martin

[email protected]
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27175 Beiträge
  • Land: Country Flag

Meines Erachtens ist die Lehre der Adventisten vielfach Irrtum und ihre Prophetin vieler Lügen und Falschprophetien überführt, so dass man diese Lehre als gefährlich anzusehen hat. Sie enthält die Leugnung der ewigen Verdammnis, bindet Satan in das Erlösungswerk ein, führt die Werksgerechtigkeit (Sabbathhalten in der Endzeit und auch davor) ein und setzt die Adventistengemeinde an die Stelle von Israel (Lehre der Verwerfung Israel´s).

Über eine Klärung dieser Frage würde ich mich freuen, zumal ich diesen Sachverhalt in dieser Seite so nicht vermutet hätte.

Martin

[email protected]



Hallo Martin,

ob diese Seite den Adventisten nahe steht weiß ich nicht. Ich selbst stehe den Adventisten jedenfalls näher als den Charismatikern. Ich denke einige Punkte, die Du schreibst, sind hinterfragenswert, andere kann ich nicht nachvollziehen.

So hat aus meiner sicht das Halten des Sabbats nichts mit Werkgerechtigkeit zu tun, auch nicht in der Lehre der Adventisten. Ich kennen einige evangelische Pastoren die das Halten des Sabbats richt fänden, aber aufgrund der kirchlichen Strukturen dies nicht können.

für gefährlich halte ich die Adventisten indes nicht. Gefährlich sind aus meiner Sicht Wort und Geist und die Extremcharismatiker. Ich kann auch nicht nachvollziehen, was Du über verlogene Prophetien schreibst. Aber alle Beiträge hier im Forum, dass habe ich immer wieder betont, sind dazu da, den Leib Christi in seiner gegenwärtigen Form sichtbar zu machen, und alle Beiträge sind hinterfragbar. Das ist der Sinn dieses Forums.

Insofern geben die meisten hier im Forum veröffentlichten Beiträge nicht die theologische Überzeugung der Forenleitung wider. Deshalb muss ich die Adventisten nicht schlecht finden, wenngleich auch ich mit der Frage nach der ewigen Verdammnis, resp. der endgültigen Vernichtung der Unerlösten mehr lesen muss, weil ich die Argumente, die zu dieser Überzeugung führen nicht kenne. Aber das wäre sicher ein gutes Diskussionsthema, zumal nicht nur Adventisten diese Sichtweise vertreten.

Das die Adventisten die Lehre von der Verwerfung Israels vertreten, höre ich zum ersten mal. Wo hast du denn das gefunden? Und woher hast Du den gedanken, dass Adventisten Satan in das Erlösungswerk einbinden? Das sind für mich völlig neue, mir bis dato nicht bekannte Vorwürfe.

Ich denke, dass die Adventisten sich in vielem zum positiven gewandelt haben. Ausserdem praktizieren sie Bekehrung, Wiedergeburt und Großtaufe.

Vielleicht können wir hier ja einiges klären.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#3
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Hallo Rolf,
die Lehre der Verwerfung Israel´s ergibt sich aus dem Selbstbezug der STA, diese 144.000 zu sein (Bezug auf Offenbarung). White, diese Prophetin, sagte daher voraus, dass das alte Jerusalem für immer danieder liegen wird. Israel ist nicht mehr Gottes Volk (siehe Bundestheologie ähnlicher Ansatz).

Was den Sabbath betrifft, wird behauptet, dass allein dieses Sabbathgebot die Richtschnur in der Endzeit sein wird! Ich persönlich habe nichts gegen den Sabbath und habe viel Verständnis dafür, ihn zu halten (auch für den Menschen gut), jedoch das, was daraus theologisch gemacht wird, ist Unsinn. Zuletzt ist die Behauptung der STA, die kath. Kirche unter Konstantin hätte diesen Sabbath abgeschaft, ziemlicher Unsinn (siehe Barnabasbrief, ca. 90 n.Chr.). Der Sabbath wurde schon viel früher zu Gunsten des Sonntags aufgegeben.

Zu der Lehre über den Sündenbock: Ich fand das auch nicht gleich heraus. Es steht auch nicht vorne an und wird m.E. ziemlich unter der Decke gehalten, ist aber fester Lehrbestandteil. Ich verweise hier aber auf ein Buch, welches diese Lehre besser darstellt, als es mein Posting kann:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

ab Seite 87.

Es mögen sich die STA gewandelt haben (was ich nur äußerlich für zutreffend halte), es gelten aber diese Lehren nach wie vor. Ob es schlimmere Lehren gibt oder ob Adventismus gefährlich ist, stellt sich mir nicht als Frage, weil diese Lehre aus der Bibel beurteilt, schlicht falsch und daher abzulehnen ist.

Doch das ist weniger mein Thema hier, mich wundert viel mehr, wie sehr diese adventistischen Artikel hier vorhanden sind und ohne Hinweis eingebunden sind. Es gibt über Darbysmus und Dispensionalismus usw. Rubriken, nicht aber über Adventisten. Daher meine Frage zu der Nähe zu den STA dieser Seite.

Martin
  • 0

#4
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27175 Beiträge
  • Land: Country Flag
In unseren Foren FAQ haben wir klar und deutlich formuliert:


„Unser Land ist weitestgehend zu einem Markt religiöser Meinungen geworden. Es wird zunehmend schwerer, auf der Grundlage von Gottes Wort biblischen Glauben zu leben und zu kommunizieren.“ „Dieses Forum lädt ein zum Nachdenken. Es erfordert eine gewisse Offenheit, sich mit den unterschiedlichen Themenstellungen und vorgestellten Überzeugungen auseinanderzusetzen. Wir wollen dies hier tun und verbinden damit weder uns unterstellte Rachefeldzüge, noch geht es um unser eigenes Ego oder gar um Besserwisserei. Auch sind wir hier nicht die "Alleinseeligmachenden Christen." Auch wir sind unvollkommen und können uns irren. Von daher sollten wir alle miteinander bei dem was wir hier tun offen und lernbereit sein.“

"Hier gibt es die Möglichkeit sich kritisch mit allen Religionen und besonders mit dem Christentum auseinanderzusetzen. Bei aller Kritik bleibt es jedoch ein Forum, dass sich hauptsächlich mit dem Christentum positiv beschäftigt, denn die meisten User sind Christen, wenn auch kritische." "Wichtig sind gegenseitiger Respekt, Wertschätzung und Freundlichkeit. Wir sind ein neutrales und tolerantes Forum, also sind Leute jeglicher Herkunft und jeglicher Religion/ Glaubensrichtung/Weltanschauung gern gesehen, wir respektieren ihre Meinungen, setzen uns entweder sachlich mit ihnen auseinander oder lassen es halt." (

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

) „"Der HERR richtet zuletzt und sein Richten ist gerecht." Die hier abgegebene Beurteilung [...] kann von menschlicher Warte aus nie abschließend und letztgültig verdammend sein. Gott spricht allen Menschen seine Gnade und Vergebung zu, gebietet uns aber gleichermaßen, daß wir nicht nur den Ungläubigen warnen, sondern auch den Gerechten und Bruder aus unserer Mitte, wenn er sündigt und irren Lehren nachgeht (Hes 3,17-21, Matt 18,15-17).“

Das Forum „Irrglaube und Wahrheit ist Plattform zum gemeinsamen Austausch über eine Vielzahl christlicher Themen, wobei die inzwischen zahlreich gewordenen, kontroversen Nachrichten, Darlegungen und Berichte, die hier archivarisch gesammelt wurden, genauso zu kritischen Kommentaren anregen sollen, wie auch freie Diskussionen unter den Nutzern möglich sind. Die in den aus anderen Quellen eingestellten Beiträgen vorgetragene Meinung, die von „biblisch fundiert“ bis ans Polemische oder ins widerbiblische hineinreicht (um dies zu dokumentieren), entspricht dabei Nicht (!) vordergründig der Meinung des Forums oder eines Nutzers, außer er macht dies deutlich kenntlich.



Dennoch gibt es immer wieder Leser, die Beiträge, die hier veröffentlicht wurden, dazu benutzen, zu diskreditieren und in unfairer Weise als Vertreter von Lehrmeinungen hinzustellen, die hier letztlich noch nicht einmal eingestellt sind, sondern wie in diesem Fall, dazu benutzt werden, eine ganze Bewegung (hier Adventisten) in eine Ecke zu stellen, die in der Sache vielfach noch nicht einmal gerechtfertigt ist.

Gleichzeitig wird versucht uns mit salbungsvollen Worten in die Nähe aufgezählter, aber hier nicht veröffentlichter, angeblicher Falschlehren zu stellen.

So wird denn unter dem angeführten Link

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




moniert, dass wir hier bei 11.750 Beiträgen fünf Veröffentlichunegn haben, die das Missfallen des Lesers erwecken. Von großer Zahl und unwidersprochener Anerkennung wird hier halb hinter verdeckter Hand der Eindruck erweckt, wir sympathisieren mit Falschlehren.

Genau diesen Umgangstil wollen wir in diesem Forum nicht pflegen. Hier hat jeder die Freiheit sachlich begründet seine Darstellungen mitzuteilen.
Verdächtigungen sind dagegen unsachlich und widersprechen unseren Forenrgeln, die eindeutig klarstellen, dass solche, auch unterschwelligen Herabsetzungen zu unterbleiben haben.

Ich schließe daher diesen Thread. Zu den kritisierten Inhalten sind die URL`s oben ja angegeben, jeder angemeldete User kann sich an der richtigen stelle dazu sachlich äußern.


Herzliche Grüße

Rolf (admin)
  • 0