Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!

Warum ich autrat, aber innerlicvh immer noch voll dabei bin.


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
weerner-nichtig-ex-STA

Hallo again , bei moir, Leute!!!

Ja, auf anregung von Rolf, der alles sauber entflechten konnte, dwas eben vorfiel, gepostet wurde ( Danke an ihn!!! Suuper-Arbeit! )
will ich mich hier auch dazu demnöächst --in womögl. epischer Breite???? ---äussern.
Im Moment will/muss ich
a) seit 10 Minuten driongend pullern
B) seit 1/2 Stunde eigentlich zu einer einladung zum essen aus dem Haus..
Verzeiht mir, & unterstellt mir nicht vorschnell Feigheit, daß hier inhaltlich noch nix steht.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Gottes Segen,
&
g.l.g.
d.l.
  • 0

#2
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Hallo Welt!

So, jetzt kommt was zu meinem STA-Austritts -Problem...
STA = Gemeinschaft der Siebenten.Tags-Adventisten ...

Ich trat Jan 2008 aus, nach div. , anfangs mehr so fast privaten Kontroversen mit meinem Pastorenbruder Gunter, aus, als ich zusätzlich erfuhr, daß die STA (Gast-)Mitglied im ACK, Arbeitskreis christlicher Kirchen, geworden waren. Früher hatten die nur , langjährig, im Westen den sog, Beobachterstatus.
Damit konnte ich leben, mit der Mitgliedschaft aber nicht.
Dazu könnte ich hier div. fertiges Email- & sonst Quellenmaterial reinstellen, will davon aber vorerst Abstand nehmen!

Später wird dazu vermutlich keinerlei Gelegenheit mehr sein, weil ich hier vermutlich schon heute nacht, spätestens Morgen, "rausfliegen"
werde..

Meine offene, undiplomatische Art wird hier nicht mehr geduldet.
Rolf verspricht sich von seiner Vorgehensweise einen grösserem Gesamtsegen & eine kontinnuirlichere, skandalärmere Arbeitsweise...
Er mag damit richtigliegen......
Und:
Meinen Segen hat er dazu, nur: ES IST ABSOLUUT NICHT MEIN (ADhS_)STIL!!! ICH KANN SO NICHT!!!!!

Für Fans derselben undiplomatischen "Mit der Tür ins Haus- Arbeitsweise" geb ich aber schonmal paar eigene, echte Emailadressen an, unter denen ich weiter erreichbar bin:
1) [email protected]
2) [email protected]
3) [email protected]
4) [email protected]
5) [email protected]
usw usw usw, sowie auch telefonisch:
040 98269009,
0177 5635225
Dieter Lange, Paulinenstr. 14, 20359 Hamburg , ex-www.verdener-adhs-zeitung.de ( eingestellt)

So, also ganz klar:
die STA haben sich z.Zt deutlich zu weit an die Grosse Hure, aus Offenbarung angelehnt, sich ihr schon fast völlig angeschlossen, sind weitestgehend zur kleinen Hure geworden..
Eine Mitgliedschaft ist mir vermutlich nicht mehr weiter zuzumuten?! Das Maß war randvoll, ich bin abe seit 1 172 jahren STA-Reformer & dort auch halbwegs grebnzwertiger, ungeprüfter( man verweigert mir die prophetenprüfung !) Prophet.....


Selbstredend bleibe ich aber, auch vielen einzelnen (Noch-)Mitgliedern, sowie der fehlerlosen Lehre weiter fest verbunden, allein schonmal der Sabbatheiligung & einigen anderen STA-special, göttl. Eessentials, a`la
1)Erwachsenentaufe,
2)sola scriptura,
3) Gerechtigkeit durch den Glauben
usw usw treu, Last not least, d. h. die Reihenfolge hier soll nichts über die Rangfolge der Themen ausgesagt haben...;-)

Langversion? ---
Dazu siehe wieder mal das lange Zitat , das ich vor 1 Woche hier im Forum schon brachte:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

und die Folgeseiten dann auch!
Muss hier aber nicht wiederholt werden, gell?!

Kommen wir zu einem 2. Punkt, oder Problem:
Diese webseite hier, dies sog. Diskussionsforum, welches für Hardliner wie mich exakt das nicht ist, der Maulkorb droht, voila`:

Ich postete eben zu einem Sabbatproblem- Beitrag im Sabbatforum hier("Der göttliche Ruhetag") :
Ich schrieb vor ca. 1 Stunde dort:

"M. E. macht ihrs zu kompliziert:

M. E. kann mich aber irren, ist der Sabbat das so mit elementarste Einzel-Mosaikstückchen des Erlösungsplanes überhaupt,weil er so mit das (nicht erinzige!) Kriterium für die Endzeit-versiegelung der wahre Gläubigen sein wird, zumal, wenn man von den 10 Geboten ausgeht .....Welches Gebot sonst noch wäre spezifisch für Gottes Erlösungsplan....? Das erste & das 2. wohl auch?!
Ich sag:
Der Sabbat ist so mit das einzige klare, leicht nachprüfbare --Wer kann ins Herz gucken???---- & eines der wenigen essentiellen Bausteine für die Gemeinde Gottes....
Das lässt sich sauber begründen, ist trotzdem "natürlich" kontrovers.....

Womit wir aber schon wieder beim leidigen Redlichkeitsproblem wären, das wir hier nicht "dürfen" ...
Christen sind ja per Definitionem redlich...Heiden & Atheisten unredlich..
Die Wahrheit in aktuellen Fällen weiss nur Gott, äusserst häufig aber, das lehrt das Leben & die Geschichte an inzw. Millionen Beispielen, war`s genau umgekehrt...
Schwamm drüber!
..... Maulkorb?
Ich versteh`s ja durchaus, daß da hier so ist, fast_ sein muss, aber....... mein ADHS.... Ich leide & such weiter nach offeneren Foren, die weniger gutmeinende Zensur ausüben würden....
Ich weiss,
ich bin radikal, fundamental, ich sags glatt heraus:
"Man muss Gott mehr gehorchen, als den Menschen !"

Leute, die Welt ist schlecht, aber nicht nur das: Sie ist wieder, oder besser immer noch faschistisch unterwandert & damit regiert! letztlich ja von satan, der verschiedenste "Pferde" reitet, Meinungsfreiheit gibt es nicht, & hat es nie gegeben!
Ich probier das hier ja gerade brühwarm aus...Wink

Demokratie gibts nur noch, seit Amerika zurückkippte , integriert in faschistischen Totalitarismus... a´la Rockefeller & fundamental. >Evangelikale der USA:

----------> "Weg in den "Gottesstaat"
ist das entsprechende Google-Stichwort... für Leute mit starken Nerven, noch isses nicht zensiert, man beeile sich, wer neugierig ist & wissen will, was los ist...

Aber aufgepasst:
"Nur wer sich bewegt, spürt seine Fesseln !!! "
d. h.:
Es gibt damit , von der momentanen Alltags-Wahrnehmung her, keinen wirklichen Widerspruch zw. den üblichen Standard-Wahrnehmuingen des Otto- Normalverbrauchers & des aufgeklärten www-Weltbürgers mit entsprechendem Religionshintergrund a`la z. B Adventisten..
Beide gehen (noch) morgens frohgelaunt zu Bäcker usw usw... , danach zur Arbeit, von Christenverfolgung durch fanatische Pseudochristen = Faschisten ist noch nichts zu spüren.......der eine aber weiss, daß damit, mit seinen bürgerl. Freiheiten sehr, sehr bald Schluss sein kann, der andere glaubt das nicht, & wird überrascht werden....
Bzw: Wird leider beim quälen & faschisieren seines eben-noch-Nachbarn teils sogar mitmachen ?!

Tja:
Wie lange mag uns denn das Denken wohl noch erlaubt sein ???? Wink

g. l. G.
d.l.
  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26918 Beiträge
  • Land: Country Flag
Moin Werner,

es geht in diesem forum nicht um Maulkörbe, sondern um gegenseitige Achtung und Respekt. Die Kommunikation wird immer dann problematisch, wenn Einzelne der Meinung sind, sie können oder müssen sich auf Kosten der anderen mit einer Art der "alleinseeligmachenden Erkenntnis" übers "Maul" fahren, wie Luther sagt.

Es geht in diesem Forum vor allem aber auch um die Wahrheit aus Gottes Wort. In diesem Punkt sind wir alle gleichermaßen unvollkommen und brauchen uns gegenseitig, weil alle Erkenntnis Stückwerk ist. Dabei geht es auch um einen klaren biblischen Auftrag, nämlich darum, für die endzeitlichen Ereignisse vorbereitet zu sein, und angekündigte, offensichtliche Irrlehre, deutlich beim Namen zu nennen und in das gersunde Licht der Bibel zu stellen. Das kann nur gelingen, wenn wir es miteinander tun, und miteinander die Stückwerke der Erkenntnis zusammentragen, damit die göttliche Absicht in seinem Wort deutlich wird.

Eine, wie Du es Dir selbst zuschreibst, "mit dem Kopf durch die Wand" - Mentalität ist in unserem Anliegen völlig kontraproduktiv. Wir sehen gegenüber den Menschen, die gutgläubig von welchen mit niederen Motiven verführt worden sind, eine Verantwortung, Ihnen sachlich mit Geduld und Liebe den Weg in die Wahrheit zurück zu weisen.

Wenn jeder hier, von inzwischen 150 eingeschriebenen Usern den gleichen Anspruch vertreten würde, wie Du ihn für Dich formulierst, wären wir in spätestens drei Tagen das "Anarchieforum" schlechthin. Was mir in Deinem Stil missfällt, ist nicht nur der behauptende Ton bei gleichzeitiger Herabsetzung aller Andersdenkenden, und dass Du eine Erkrankung, die ich Dir bestimmt nicht anlaste, dazu missbrauchst, um für Dich Narrenfreiheit einzufordern.

Eine Gemeinschaft, gleich welcher Art erfordert gegenseitge Rücksicht, und wenn Du auf Deinem Standpunkt beharrst, genau das nicht leisten zu können oder gar zu wollen, dann muss es hier nicht zu einem Rauswurf Deinerseits kommen. Der wesentlich einfachere weg wäre für Dich selbst zu entscheiden, dass Du Dich in unsere Gemeinschaft nicht ein- und unterordnen willst und daher auf ein Mitwirken hier verzichtest.

In der Sache Deines vorhergehenden Posts möchte ich Dir noch folgendes sagen: Die Art und Weise, wie Du hier den Sabbat heilsgeschichtlich darstellst, weise ich entschieden als von Menschen gemachte Religionsphilosophie zurück. Gottes Wort lehrt uns: Wer den Namen des Herrn anruft, ist gerettet. Hier heißt es nicht: Wer den namen des Herrn anruft und den Sabbat hält... Damit ist nicht gesagt, dass das Halten des Sabbats falsch ist, aber Deine, schon fast millitant anmutenden Erklärungen sind in die Bibel hineingelesen. Ich habe dazu gestern einen Beitrag im dazu passenden Forum veröffentlicht.

Was Du über die Oekumene sagst, ist dagegen auch aus meiner Sicht völlig richtig. Auch ich bin ein Gegner der Oekumene und wundere mich bis heute, warum die Adventbewegung solche Wege geht. Sie hat es nicht nötig, aus Gründen der allgemeinen Anerkennung, Gottes Wort auf den oekumenischen Altären zu verbrennen. Nur, das Wegrennen aus der bewegung ist auch nicht der Weisheit letzter schluss, ebensowenig die Fundamentalopposition, weil man auf diese Weise keine Akzeptanz findet. Aus meiner Sicht ist die Situation im Leib Christi schwierig genug. Man tut sich keinen Gefallen damit, wenn man sich selbst durch sein eigenes Verhalten ins Abseits schießt, denn man erreicht dadurch überhaupt nichts, ausser dass man von den anderen ignoriert wird.

Von daher lege ich Dir nahe, doch noch einmal in Dich zu gehen, ob Du in diesem Forum einen konstruktiven Platz einnehmen willst, oder Dich selbst verabschieden möchtest. Nur für den Fall, dass Du diese Abwägung nicht machst oder machen willst, wäre ich zum Handeln aufgefordert.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0