Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

ACK: Vorerst keine Aufnahme der Neuapostolischen Kirche


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26785 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







ACK-Vorsitzender: Vorerst keine Aufnahme der Neuapostolischen Kirche





Jesus.de-

26.04.2008


(epd) - Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland will die Neuapostolische Kirche vorerst nicht aufnehmen. Eine Mitgliedschaft sei höchstens mittelfristig vorstellbar, sagte der Vorsitzende der ACK, der braunschweigische Landesbischof Friedrich Weber, am Freitag dem epd. Die ACK in Baden-Württemberg hatte vor wenigen Tagen eine Empfehlung an die Gemeinden veröffentlicht. Darin heißt es, die Neuapostolische Kirche befinde sich auf einem Weg, der sie der ökumenischen Gemeinschaft der Kirchen näher bringe.

Die Neuapostolische Kirche gilt als christliche Sondergemeinschaft und hat in Deutschland rund 370.000 Anhänger, weltweit sind es eigenen Angaben zufolge elf Millionen. Der Vorstand der ACK habe diese Empfehlung des Regionalverbandes zur Kenntnis genommen, berichtete Weber. Die Veränderungsprozesse in den neuapostolischen Gemeinden seien schon länger zu beobachten. Der evangelische Landesbischof räumte ein, dass es dabei widersprüchliche Tendenzen gebe. Die regionalen Arbeitsgemeinschaften Christlicher Kirchen sollten zunächst die Entwicklung beobachten.

Die Empfehlungen der ACK Baden-Württemberg gehen davon aus, dass gemeinsame Gottesdienste und Segenshandlungen von beiden Seiten her nicht möglich sind. Räume könnten jedoch in besonderen Situationen wie Trauerfeiern zur Verfügung gestellt werden. Auftritte von neuapostolischen Chören seien möglich. Eine konfessionsverschiedene Eheschließung sei ohne weiteres möglich. Der nichtapostolische Partner sollte bedenken, dass für viele Mitglieder der Neuapostolischen Kirche ein großes Engagement in ihrer Kirche selbstverständlich sei.

Außerdem heißt es in dem Papier, dass es bemerkenswerte Lehränderungen etwa im Hinblick auf das Taufverständnis, das Amt des Stammapostels und die bis 2006 sehr exklusiv formulierte Heilslehre gegeben habe. Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen veröffentlichte in diesem Jahr einen Kommentar zum aktuellen Selbstbild der Neuapostolischen Kirche. Darin heißt es, neue Konflikte wiesen auf erhebliche Richtungsstreitigkeiten hin.

In Deutschland ist die ACK der Dachverband der christlichen Kirchen. Zu ihren 16 Mitgliedskirchen gehören die evangelische, die katholische, die orthodoxe Kirche, sowie die Alt-Katholiken und einige Freikirchen
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26785 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







ACK Baden-Württemberg veröffentlicht Flyer über die Neuapostolische Kirche





(22.4.2008) Seit 2001 laufen regelmäßige Gespräche zwischen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Baden-Württemberg und der Neuapostolischen Kirche in Süddeutschland – wir berichteten (u.a. über das Kommuniqué zur Gesprächsrunde 2001/2002). Ende letzten Jahres fanden die Gespräche auf dieser Ebene einen Abschluss. Künftig werden Gespräche zwischen der NAK-Projektgruppe Ökumene, die von Apostel Volker Kühnle (Gebietskirche Süddeutschland) geleitet wird, und der Bundes-ACK stattfinden.

Um den gegenwärtigen Gesprächsstand zu dokumentieren, veröffentlichte nun die ACK Baden-Württemberg einen Informationsflyer. In dieser „Orientierungshilfe für die Gemeinden in Baden-Württemberg“ zum Miteinander mit der Neuapostolischen Kirche werden verschiedene Punkte behandelt: Taufanerkennung, Einladungen zu besonderen Anlässen (z.B. Gemeindejubiläen) und Gottesdiensten, gegenseitige Nutzung von Kirchenräumen, Trauungen von konfessionsverschiedenen Paaren.

Das Dokument schreibt von einer behutsamen Öffnung der Neuapostolischen Kirche in den letzten Jahren. Immer wieder sei es deswegen zu Anfragen an die ACK gekommen. Der Vorsitzende der ACK in Baden-Württemberg, Prälat Helmut Barié (Ettlingen), äußert in einer Pressemitteilung seines Verbandes, dass sich die NAK auf einem Weg befinde, der sie der ökumenischen Gemeinschaft der Kirchen näher bringe. Der ACK-Landesverband begrüße die zunehmende Öffnung der NAK und ermutige sie, auf diesem Weg weiterzugehen.

Die Orientierungshilfe appelliert an die in der ACK Baden-Württemberg angeschlossenen Gemeinden, der Neuapostolischen Kirche überall dort Kirchenräume zu überlassen, wo eigene Räumlichkeiten, etwa für Trauerfeiern, nicht ausreichen. Weiter heißt es, dass konfessionsverschiedene Ehen zwar möglich, ökumenische Trauungen zwischen den Kirchen aber nicht vorgesehen seien. Neuapostolische Geistliche könnten sich bei Trauungen jedoch außerhalb der eigentlichen liturgischen Handlung mit Gebet oder Grußworten beteiligen.

Mit dem Papier will die ACK in Baden-Württemberg auch ein Zeichen setzen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die ACK regt an, auf Bundesebene den Dialog aufzunehmen, was zwischenzeitlich durch ein erstes Gespräch zwischen der Bundes-ACK und der Projektgruppe Ökumene geschehen ist.
  • 0