Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Offener Brief an Bundeskanzler Scholz


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 28472 Beiträge
  • Land: Country Flag

Rolf Wiesenhütter                                                     Krummesser Landstr. 17

Pastor  i.R.                                                                                      23560 Lübeck

 

                                                                                                     25. Januar 2021

 

 

 

 

 

Offener Brief

 

Bundeskanzleramt
z. Hd. Herrn Bundeskanzler Olaf Scholz
Willy-Brandt-Straße 1

10557 Berlin

 

Per Email:

 

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Scholz!

 

Ich gehe davon aus, dass man Ihnen mein Schreiben persönlich vorlegt. Schließlich haben Sie sich als Bürgernah vorgestellt. Warum schreibe ich Ihnen heute? Lassen Sie mich so beginnen: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht… Hatten Sie uns nicht vor der Wahl versprochen, dass es keine Impfpflicht gäbe? Darf ich heute davon ausgehen, dass Sie sich ins Kanzleramt gelogen haben? Ich habe ein Filmdokument, in dem sie vor der Wahl klar äußern, es werde keine Impfpflicht geben. Direkt nach der Wahl, Sie waren noch nicht im Amt, da fabulierten sie bereits davon, dass es bei Ihnen keine roten Linien mehr gäbe und Anfang nächsten Jahres eine allgemeine Impfpflicht gäbe. Nicht Sie bestimmen wo eine rote Linie ist, sondern das Grundgesetz. Das haben Sie ebenso zu achten wie jeder andere Bürger. Wir wurden also mehrfach angelogen, denn Sie begründen diesen Schritt mit der angeblich gefährlichsten Südafrika-Mutation. Lieber Herr Bundeskanzler, ich und viele andere im Land sind ausreichend geschult, um von Ihnen und Ihren Mitgenossen keinerlei betreutes Denken zu benötigen. Wir sind Jahrelang von Frau Merkel, Herrn Spahn, Herrn Lauterbach, Herrn Drosten und anderen belogen und betrogen worden. Hätten sie vor der Wahl gesagt, dass Sie die Gesetzlosigkeit fortsetzen wollen, dann hätten 20 Millionen zu der Zeit ungeimpfte Bürger, von denen etliche Ihnen geglaubt haben sich dreimal überlegt, ob sie ihr Kreuzchen bei der SPD gemacht hätten. Nach der Wahl erklären Sie, dass Sie das System Merkel fortsetzen wollen. Daraus muss man zwangsläufig schließen, dass Sie die Gesetzlosigkeit der Vorregierung  weiterbetreiben wollen. Ich habe sie bisher immer für einen aufrichtigen, ehrlichen Menschen und Politiker gehalten. An Ihrer Aufrichtigkeit habe ich nun erhebliche Zweifel. Für einige Ihrer Minister ist ebenso wie für Herrn Spahn, Frau Merkel und Frau Vonderleien, sowie Frau Baerbock und andere, die als eigentlichen Regenten Klaus Schwab nachfolgen und dessen Befehle befolgen. Sie können gewiss sein, ich bin weder Rechtsradikal, Reichsbürger, Querdenker oder sonstiges, was den Menschen die sich kritisch mit der inzwischen menschenverachtenden, ja, als Theologe überzeugten dem satanischen Versuch zur Errichtung einer Weltdiktatur auseinandersetzen ständig angedichtet wird. Und kommen Sie mir nicht mit Verschwörungstheorien. Das Buch „Great Reset“ mit dem Namen Klaus Schwab oben drauf hat kein Verschwörungs-theoretiker geschrieben, sondern Herr Schwab den man bei gesundem Menschenverstand als völlig Geisteskrank einstufen muss. Ein Mann der erklärt er würde einen Krieg gegen die Völker der Erde nicht mit Waffen, sondern mit Impfen führen, ist ganz offensichtlich der Ideengeber Ihrer Politik. Sie haben in der Sendung Maischberger davon gesprochen, dass Sie als Kanzler ein Regime führen. Können sie mir bitte erklären, wie sie zu dieser Aussage kommen und was das für das deutsche Volk bedeutet? Ich verstehe bisher jedenfalls darunter, dass Sie beabsichtigen das deutsche Volk nicht zu regieren, sondern zu terrorisieren. Überzeugen Sie mich vom Gegenteil.

 

Ich komme zurück auf die Südafrikamutante, die Sie hier mit Hilfe ihres Hobby-Epidemiologen Lauterbach, der inzwischen Ihre Phantasien von der roten Linie nachäfft und ansonsten Millionen Leute grundlos in Panik versetzt hat belügt, und mit dem Sie ein völlig verlogenes Bild von dieser Mutante wiedergeben. Das Sie diesen Mann zum Minister gemacht haben wie soll man das verstehen? Unterstützen sie die Panik- und Angstmache dieses Herrn, der bis heute noch kein Wort der Zuversicht gefunden hat? Kennen sie nicht die Aussagen der südafrikanischen Gesundheitsministerin, die erklärt, dass die deutschen Medien ein völlig falsches Bild von dieser Mutante wiedergeben? Nach deren Aussage handelt es sich um einen fast harmlosen Verlauf, bei dem kaum jemand erkrankt, und daher nicht ins Krankenhaus muss? Warum hören Sie nicht auf medizinische Nobelpreisträger, die uns fachlich einwandfrei erklären, die Mutationen entwickeln sich grundsätzlich nach unten, werden also immer  harmloser und zwischenzeitlich sei die Südafrikamutante ungefährlich? Natürlich ist Ihnen das bekannt und dennoch lassen Sie die Niete Lauterbach weiter sein Unwesen treiben und unterstützen ihn noch dabei.

 

Derzeit gehen die Zahlen in Deutschland runter und Herr Söder, der bayrische Schwätzer verlangt die Wiedereinsetzung der epidemischen Notlage. Herr Söder, der ganz offensichtlich auch keine Ahnung von der Materie hat, war immerhin so frei, die Verschwörungstheorie von der mangelnden Loyalität in die Welt zu setzen, die jetzt allenthalben nachgeplappert wird. Wenn unser Volk wegen Mangel  an Loyalität angeklagt wird, dann beantworten Sie mir nachfolgend bitte meine  Fragen: Der Kampfbegriff der in aller Munde ist, heißt Solidarität. Daher frage ich Sie zuerst: Wie hat die  Politik begründet, dass ein nächtlicher Hausarrest über das ganze Land verhängt wurde? Wie hat die Politik es begründet, dass kleine Geschäfte und Restaurants zugenagelt wurden? Wie hat die Politik es begründet, dass Kirchen verrammelt wurden, die Schulen verrammelt wurden, das Künstler nicht mehr auftreten durften, Wie hat sie es begründet, das Menschen ihre Liebesten todkranken Menschen im Krankenhaus nicht mehr besuchen durften, sie nicht beim Sterben begleiten durften, ja nicht mal unter freiem Himmel in würdiger Trauergemeinschaft begraben durften? Wie wurden alle diese Zumutungen, diese heftigen Schläge in den Magen unserer Verfassung begründet? Aus Solidarität sollten wir zuhause bleiben, Masken tragen, uns impfen lassen, unsere alten Eltern nicht mehr besuchen, die Kinder zuhause behalten, als Solidarität auf das Weihnachtsfest verzichten, und vor allem sollten wir niemals den Maßnahmen der Politik widersprechen. Dem Volk wurde also eingehämmert: Wenn du das nicht tust, dann verhältst Du Dich unsolidarisch. Dann würden wir der Gemeinschaft und den Schwächsten schaden, und deshalb wären wir hoffnungslose Egoisten. Wenn Sie diese Forderungen erheben, dann nehmen sie zur Kenntnis, dass das wesentliche Element, nämlich der Zusammenhalt der Gesellschaft von Ihrer Vorgängerregierung mutwillig zerstört worden ist. Ihr Hobbyepidemiologe Lauterbach ist da ebenso zu nennen wie der vorherige Innenminister, der öffentlich zugeben musste, dass er die Medien zur Panikmache aufgefordert hat. Warum wundern Sie sich, dass der Egoismus zum Prinzip unserer Gesellschaftsordnung geworden ist? Das ist so, weil unsere in diesem Sinn nicht legitimierte Vorregierung die wahnhaften Vorstellungen von Herrn Schwab abarbeiteten. Und Sie schließen sich an! Die Solidarität, die jetzt von der Bevölkerung eingefordert wird, wurde tatsächlich bereits von der Politik absichtlich zerstört.

 

Zur Solidarität der Regierung mit dem eigenen Volk habe ich folgende Fragen, da ja in unserem Land inzwischen unverkennbar die klingenenden Kassen und die harten Ellenbogen regieren, die Sie mir bitte beantworten:

  • Wo bleibt die Solidarität in unserer Gesellschaft, wenn der Wohnraum in den Städten so teuer wird, dass sich ein normaler Bürger sich keine Wohnung, sondern nur noch ein rattenloch leisten kann?
  • Wo bleibt die Solidarität, wenn sich die Einen die Taschen mit Mietpreiserhöhungen vollstopfen, während die Anderen Schulden machen müssen um noch ein Dach über dem Kopf zu haben? Zumindest von Berlin dürften Sie die zahlen kennen, wo sich in zehn Jahren die Mieten um 104% erhöht haben.
  • Wie kann sich ein Staat der so viel unsolidarisches Unrecht zulässt, wie kann sich ein solcher Staat in der Coronakrise auf Solidarität berufen ohne rot zu werden?
  • Und wenn ich höre dass ausgerechnet Bundesgesundheitsminister Spahn am laufenden Band von Solidarität gesprochen hat,  wie solidarisch ist es in einer Stadt in Berlin mit knappem Wohnraum mal eben eine Villa mit 4,125 Millionen Euro aufzukaufen?
  • Wie solidarisch ist es eine Wohnung von einem Pharmalobbyisten aufzukaufen und sie schon Jahre später mit einem Gewinn von 600.00 Euro wieder zu veräußern?
  • Wie solidarisch ist eine solche Preistreiberei gegenüber solchen Menschen, die gerade durch Corona ihren Job verloren haben, ihre Einzimmerwohnung nicht mehr bezahlen können und immer mehr aus den Städten verdrängt werden?
  • Und wie kann ein Gesundheitsminister, der Morgens im Fernsehen die Nation auffordert, sich nicht mehr mit anderen Menschen zu treffen, aber am Abend desselben Tages in ein Privathaus fährt um mit reichen Menschen in heiterer Runde zu essen, und Parteispenden zu kassieren, obwohl er schon an Corona erkrankt ist, wie sich später herausstellte. Wie kann sich ein solcher Gesund-heitsminister ausgerechnet in der Krise auf Solidarität berufen ohne sich ein Loch in der Erde zu wünschen und vor Scham zu versinken?
  • Wie solidarisch ist es, wenn ein Minister Spahn gleichzeitig Inhaber einer Pharmafirma ist, dessen Freund und Mitinhaber im Bundestag als Pharmalobbyist auftritt, Aufträge einholt und Herr Spahn bereichert sich nebenbei?
  • Anderes Beispiel: Wie solidarisch ist es, dass die Politik trotz galoppierender Inflation den Harz 4 Regelsatz gerade mal um 3 Euro, also 0,77% erhöht? Darf eine Politik die sich so unsolidarisch verhält sich auf eine Solidarität berufen? Für mein Dafürhalten ist das reine Heuchelei. An dieser Stelle darf ich daran erinnern, dass im Jahr 2004, als Harz 4 entwickelt wurde,  die Harz 4 Kommission ein monatliches Lebensminimum von 511 Euro errechnet hatte. Doch die rotgrüne Regierung dampfte dieses Lebensminimum auf 345 Euro im Westen und 331 Euro im Osten herunter. Man gab den Armen also fast 200 Euro weniger, als sie es für ein würdiges Leben gebraucht hätten, nur um den Haushalt zu schonen. Noch heute, über 15 Jahre danach liegt der Harz 4 Satz unter dem errechneten Lebensminimum.
  • Und wie solidarisch ist es eigentlich, wenn ein arbeitsloser schon nach 12 Monaten, in Harz 4 fällt, seine Vermögensverhältnisse offenlegen muss und von dieser Gesellschaft wie der letzte Dreck behandelt wird?
  • Wie solidarisch ist es eigentlich dass er bereits nach einem Jahr auf einer Stufe mit anderen steht, die in ihrem Leben noch nie gearbeitet, und nichts zu den Sozialetats beigetragen haben? In diesem Fall gibt es keine Solidarität von der Regierung, sondern wir erleben Menschen die entlassen werden, krank werden, oder die Schicksalsschläge erleiden, denen von der Politik die kalte Schulter gezeigt wird. Der Staat fängt sie nicht auf, sondern setzt sie auf eine steile Rutsche abwärts, die direkt in eine sehr, sehr harte Armut führt. Und nun sollen diese Menschen solidarisch sein?

 

Was ich Ihnen verdeutlichen will ist, dass eine Gesellschaft die Solidarität als Grund-Prinzip leben muss, in der sich eine Gesellschaft um die Armen kümmert, um die Arbeitslosen im Land kümmert, nur dann kann sie von den Menschen auch glaubwürdig Solidarität einfordern. Aber wenn ich beobachte, dass die Solidarität überall mit Füßen getreten wird, wenn ich beobachte dass die Reichen immer reicher und die Armen immer Ärmer werden, wenn ich beobachte das 45 Personen in Deutschland so viel besitzen wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung, wenn ich beobachte, dass Spekulationsgewinne, die eines Millionärs an der Börse  deutlich geringer besteuert werden als das Gehalt eines ledigen Fabrikarbeiters, wenn ich beobachte, dass deutsche Konzerne im Schnitt unter 25% Steuern bezahlen, also deutlich weniger als ihre eigenen Mitarbeiter, wenn ich beobachte, dass jeder Bundestagsabgeordnete mit Aufwandsentschädigung dreimal so viel wie der Durchschnittsverdiener in Deutschland bekommt und auch noch mit kostenlosem Bahnfahren und einem Chauffeurservice des Bundestages alimentiert wird, während die ledige Mutter nicht mehr weiß, wie sie auch noch das Bahnticket für sich und ihre Kinder bezahlen soll, dann ist es reichlich unverschämt, dass sich unsere Politiker, die Sie jetzt anführen, so lautstark auf das Prinzip der Solidarität berufen. Das ist so, als würde die Metzgerinnung plötzlich für eine vegetarische Ernährung plädieren. Glaubwürdigkeit sieht völlig anders aus. Was das Volk erlebt ist eine Charakterlosigkeit in Hochpotenz von der Politik. Die Menschen sollen zuhause bleiben, ihre Geschäfte schließen , ihre Kinder nicht mehr in die Schule schicken  ihre Eltern nicht mehr besuchen s, eine Maske tragen, sich impfen lassen, dann erwarte ich, dass die Politik sich auch sonst vom Prinzip der Solidarität leiten lässt. Wer eine solche Unsolidarität unwidersprochen lässt, in der ein Gesundheitsminister Spahn mit Millionen hantiert und gleichzeitig verkündet dass Harz 4 Empfänger nicht arm sind, denen darf am nichts, aber auch gar nichts mehr glauben.

 

Abschließend will ich Ihnen noch einige Motive nennen, warum sich vor allem Millionen Christen nicht impfen lassen. Einer der entscheidenden Punkte ist nicht nur, dass wir es mit einer Notzulassung zu tun haben, die uns aufgezwungen wird, obwohl ein Abgeordneter im niedersächsischen Landtag erklärt hat, dass es inzwischen Europaweit 26.500 Impftote und 2,6 Millionen Impfgeschädigte gibt. Anstatt die Menschen zu schützen, wenden sie unerträgliche Zwangsmaßnahmen an um die Menschen immer mehr mit dem Giftzeug, das von rechtskräftig verurteilten Verbrechern hergestellt wird immer schneller und häufiger in die Körper der Bevölkerung gespritzt wird. Ihnen muss doch bekannt sein, dass die bisherigen vier Impfstoffhersteller ausnahmslos mehrfach rechtskräftig verurteilte Straftäter sind. So musste beispielsweise Pfizer bereits mehr als eine Milliarde Euro  Schadensersatz leisten aufgrund bereits früher verursachter Impfschäden. Auch müssten sie wissen warum Bill Gates in Indien Einreiseverbot hat. Auch hier sind Impfverbrechen offenbar. Und das Ihr Kabinettsmitglied und Hobbyepi-demiologe mit mehreren Skandalen überzogen ist, beispielsweise dass er für 800.000 Euro Gefälligkeitsgutachten verfasste die zu schweren Schäden an Menschen geführt haben und damit teilweise an Menschenversuchen beteiligt war. Bei dem Tierarzt Drosten, von dem man seine Promotion bis heute vermisst, sieht es nicht besser aus. Meine Meinung ist, dass diejenigen die mit Verbrechern zusammenarbeiten selbst zu Verbrechern werden.

 

Ein weiterer Grund, warum sich Millionen Christen nicht impfen lassen liegt darin, dass für diesen nicht endgültig zugelassenen Impfstoff dass das Material mit DNA von abgetriebenen Kindern hergestellt wird. Dafür wurden hunderte Kinder ermordet um das DNA Material zu ernten. Für jeden ehrlichen Christen ist die Impfung schon deshalb ein absolutes NoGo, weil es sich an das fünfte Gebot hält, welche das Töten untersagt. Sie haben ja anschaulich bewiesen bei Ihrem Amtseid, dass Ihnen Gott und sein Wort nichts wert ist.  Sie haben ganz offensichtlich nicht verstanden, dass die Väter des Grundgesetzes sich ganz bewusst auf Gott berufen und das dieses Berufen auf Gott und sein Wort das Fundament für alle Grundgesetzbestandteile ist.

 

Ich kann sie nur höflich bitten, die verachtenswerte Politik von Frau Merkel nicht weiter zu betreiben, die über Jahre das Grundgesetz mit Füßen getreten hat und sich wie eine Diktatorin aufgeführt hat, angestiftet von dem offensichtlich geisteskranken Klaus Spahn. Werfen Sie einen Blick auf das vereinigte Königreich England. Dort wurde gerade eine gewaltige Klage beim Strafgericht im Namen des britischen Volkes in Den Haag wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingereicht. Die hochrangigen namhaften "Eliten" die für die Coronapandemie verantwortlich sind, werden wegen Mord angeklagt. Keiner derer, die den Plan von Schwab aktiv umzusetzen versuchen wird mittelfristig ungestraft davonkommen. Darum erweisen Sie sich als Ehrenmann und finden Sie zur Wahrheit. Sie erleben doch selbst wie sich in Deutschland das Volk in den Städten und Dörfern immer mehr erhebt. Ihr sogenanntes „Regime“ provoziert einen Bürgerkrieg. Sie wollen sich die unverhältnismäßigen Maßnahmen nicht länger gefallen lassen und werden sich mit allen rechtstaatlich und gewaltlosen Mitteln zur Wehr setzen. Sie erklären in den Medien dass sie keine Spaltung der Gesellschaft erkennen können. Dann verlassen Sie doch mal ihren Kanzlerbunker und gehen unter das Volk. Hören Sie zur anstatt sinnlose Befehle zu erteilen. Ich selbst der als Pastor eigentlich schon Ruhestand ist, hat täglich den Kontakt mit den Menschen persönlich oder telefonisch. Ich bin relevant für die Gesellschaft, weil ja zumindest noch Menschen gebraucht werden, die die Impftoten, die die Politik zu verantworten hat zu beerdigen. Ich habe fünf nachgewiesene Impftote in meinem direkten Umfeld, gerade eine dreißigjährigen beerdigt, der eine Frau und zwei kleine Kinder hinterlässt. Ein Kollege von mir ist in der Nacht nach der zweiten Impfung verstorben. Anfang 40 Jahre alt keine Vorerkrankungen. Die Segeberger Zeitung veröffentlichte vor wenigen Wochen einen Zeitungsartikel weil eine Krankenschwester veröffentlichte , dass innerhalb 24 Stunden in dem Krankenhaus 14 Menschen an der Impfung im Alter zwischen 17 und 88 Jahren verstorben sind. Was wurde daraus? Die Krankenschwester wurde fristlos entlassen und ihre Lebensgrundlage damit zerstört, anstatt diesem todbringenden Wahnsinn schnellstens ein Ende zu bereiten. Und was soll diese völlig unsinnige 3G Anordnung im öffentlichen Nahverkehr? Waren es nicht die Autofahrer die angeblich mit ihren Abgasen die Minderung von Co2 verhindern? Ist nicht der Inhalt des gesamten Koalitionsvertrags unter die Prämisse der Bekämpfung des Klimawandels gestellt? Dann kommen Sie doch bitte mal nach Lübeck und fahren Sie einen Tag mit dem Auto durch unsere Stadt. Sie werden an den Staus verzweifeln, die von den Autofahrern veranstaltet werden, die nicht mehr mit dem Bus fahren dürfen? Es ist tragisch dass Sie den Unfug der eigenen Zwangsmaßnahmen, die Sie  gesunden Menschen aufbürden nicht bemerken. Und die vorlauten grünen Klimaterroristen klatschen in die Hände. Mit Verlaub, gestatten Sie mir ein Zitat aus einer Bundestagsrede von Frau Dr. Weidel die für ihre Vorregierung feststellte: "Diese Regierung wird von Idioten regiert." Nicht meine Worte, aber sollte man widersprechen?

 

Sehr geehrter Herr Bundekanzler Scholz, es liegt mi fern sie persönlich anzugreifen, aber ich will mit meinem Brief Ihnen zu erklären versuchen, wie die Lage in unserem Lande gesehen wird von denen die sich bis jetzt noch nicht impfen lassen. Sie haben ein Gewissen? Dann folgen Sie diesem und fangen sofort an, das zu tun, was Sie vor laufender Kamera geschworen haben, sie wollten Schaden vom Volk abwenden.

 

Noch ein Hinweis zum Schluss. Ich selbst lasse mich aus erklärten Gründen keinesfalls impfen. Ich werde auch kein Bußgeld bezahlen, auch dann wenn man mich in Zwangshaft nimmt. Ich bin ein gläubiger Christ und folge dem Wort der Bibel. Im Zweifel werde ich zu Hause den Hungertod vorziehen, aber keinesfalls werde ich mich von dieser oder der vorherigen Regierung, die mögliche Todesspritze verabreichen lassen, die mich alternativ zu einem Schwerpflegebedürftigen macht. Diese Ansicht vertreten Millionen Impfverweigerer. Ich garantiere Ihnen dass ich nur Sachverhalte aufgezeigt habe, die ich lückenlos gerichtsrelevant beweisen kann. Sie müssen also bei mir keine Hausdurchsuchung anordnen, den Stick werden Sie bei mir nicht finden. Diese Beweise und Belege sind auf einem 128 Gigabit umfassenden Stick festgehalten und im Tresor eines Anwalts hinterlegt. Ebenso wird dieses Schreiben darauf gespeichert sein. Sollte mir etwas zustoßen, ich war gerade zum Rundumcheck bei meinem Arzt und kann einen Beleg vorweisen, der bestätigt, dass ich keinerlei schwere oder leichte Krankheiten habe. Entsprechende Klagen sind also vorbereitet. Bei dem derzeitigen Regierungswahn muss man auf alles vorbereitet sein. Ihre wichtigste Aufgabe wird in ihrer Amtszeit sein die Wahrheit gegen die Lüge durchzusetzen. Wenn Sie dazu nicht bereit sind, werden Sie für mein Dafürhalten die nächsten vier Jahre nicht an der Regierung überstehen.

 

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und bitte zeitnah um eine Beantwortung meiner Fragen.

 

 

 

Mit freundlichen  Grüßen

 

 

Rolf Wiesenhütter


  • 0