Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Wann entschuldigt sich der Papst bei Burke?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27331 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Wann entschuldigt sich der Papst bei Burke?

 

 

 

 

Veröffentlicht: 10. Oktober 2021 Autor: 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

 

Von Felizitas Küble

 

Papst Franziskus ist seit Februar dieses Jahres (doppelt-)geimpft und er propagiert die genbasierte Spritze bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Aber nicht nur das: Seinen Leibwächtern hat er eine Impf-Pflicht auferlegt, weshalb kürzlich drei Schweizer Gardisten den Dienst aufkündigten und in ihre Heimat zurückkehrten.

 

1_0_736637.jpg?w=142

Als wäre das nicht schon bedenklich genug, hat Franziskus sogar öffentlich über den „Impf-Kritiker“ Raymond Kardinal Burke aus den USA gespöttelt. Dazu 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

das Ärzte-Blatt am 16. September Folgendes:

 

„Papst Franziskus hat Impfverweigerer unter den Kardinälen angezählt und sich erneut für Corona-Impfungen stark gemacht. „Im Kardinalskollegium gibt es ein paar Verweigerer“, sagte er an Bord eines Flugzeugs, das ihn von der Slowakei zurück nach Rom brachte. „Einer von ihnen, der arme Mann, hat sich mit dem Virus angesteckt“, fügte der Papst hinzu.

 

Obwohl er keinen Namen nannte, war eindeutig, dass sich die Worte des Papstes auf einen seiner schärfsten Kritiker bezogen, den konservativen US-Kardinal Raymond Burke. Dieser wurde kürzlich mit COVID-19 in ein Krankenhaus in den USA eingeliefert.“

 

ab-burke_final-interview.jpg

Erstens hat Burke (siehe Foto) die Klinik seit Wochen verlassen und befindet sich auf dem Weg der Genesung.

 

Selbst wenn er an Corona verstorben wäre, würde dies nichts daran ändern, daß der Seitenhieb des Pontifex höchst unfair und ungehörig war – jedenfalls kein „Akt der Liebe“ (mit diesem Wort glorifiziert der Papst gerne die Gen-Impfung.).

 

Eine öffentliche Bitte um Entschuldigung gegenüber Kardinal Burke ist also überfällig!

Vielleicht war es Franziskus Mitte September auch entgangen, daß der mit Sputnik V. geimpfte Kardinal Jorge Urosa Savino aus Venezuela bereits am 27. August mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus kamAn den Folgen ist der 79-Jährige etwa vier Wochen später verstorben (am 23.9.). Bezeichnenderweise verschwieg das kirchliche Kölner Domradio in seinem 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

die Impfung des Kirchenmannes.

 

Auch der geimpfte Kardinal José Freire Falcão aus Brasilien verstarb am 26. September an Corona.

 

Franziskus selbst soll bei seiner Pilgerreise im slowakischen Sastin nach einer hl. Messe angeblich Corona-positiv getestet worden sein, wie die französisch-sprachige Webseite „Lemantin.ch“ 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Seitdem werde das Oberhaupt der katholischen Kirche alle zwei Tage getestet.

.


  • 0