Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

„Mach weiter“: Papst lehnt Amtsverzicht von Kardinal Marx ab


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26794 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

 

„Mach weiter“: Papst lehnt Amtsverzicht von Kardinal Marx ab

 

 

 

Papst Franziskus hat den Amtsverzicht von Kardinal Reinhard Marx als Erzbischof von München und Freising abgelehnt – und den Missbrauch durch Geistliche als „Katastrophe“ bezeichnet.

 

Laut 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 schrieb Franziskus an den Münchener Kardinal wörtlich: „Mach weiter, so wie Du es vorschlägst, aber als Erzbischof von München und Freising.“ Er danke Marx für dessen Mut und rate der Kirche, die Missbrauchs-Krise anzunehmen. Die Kirche müsste Verantwortung übernehmen, „sowohl als einzelner als auch in Gemeinschaft“, so der Papst. Sexueller Missbrauch und der Umgang damit in der Kirche „bis vor kurzem“ sei eine „Katastrophe“, schrieb der Papst

.

Der Papst lobt die Bemerkung von Kardinal Marx aus seinem Rücktritts-Angebot, dass er sich weiter pastoral und für eine „geistliche Erneuerung der Kirche“ engagieren wolle. „Und genau das ist meine Antwort, lieber Bruder. Mach weiter, so wie Du es vorschlägst, aber als Erzbischof von München und Freising.“ Franziskus‘ Schreiben endet mit der Formel „mit brüderlicher Zuneigung“.

 

Marx hatte sich am 21. Mai in einem persönlichen Schreiben an Papst Franziskus gewandt (

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

). Darin schrieb er: „Ohne Zweifel geht die Kirche in Deutschland durch krisenhafte Zeiten.“ Dafür gebe es auch über Deutschland hinaus weltweit viele Gründe. „Aber die Krise ist auch verursacht durch unser eigenes Versagen, durch unsere Schuld.“

 

Marx weiter: „Im Kern geht es für mich darum, Mitverantwortung zu tragen für die Katastrophe des sexuellen Missbrauchs durch Amtsträger der Kirche in den vergangenen Jahrzehnten […] Wir sind – so mein Eindruck – an einem gewissen „toten Punkt“, der aber auch, das ist meine österliche Hoffnung, zu einem Wendepunkt werden kann.“


  • 0