Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Meine Begegnung mit den "Propheten"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1
Thomas Covenant

Thomas Covenant

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge
  • LocationEssen
Ich bin Anfang der 90er(ich bin jetzt 41), auf etlichen Konferenzen gewesen, und habe Prediger, wie z.B.
Paul Cain, Francis Frangipane, Rick Joyner, Mike Bickle, John Paul Jackson etc. gesehen.
Die Auswahl war exemplarisch, es waren mehr, und bis auf Mike Bickle, der sich als Pastor berufen fühlt, sehen sich
die andern als Propheten, oder schlimmer noch, als Apostel.
Nun beurteile ich GRUNDSÄTZLICh alles am Maßstab der Bibel!
Ich kann folgendes sagen: Vor allem Paul Cain, aber auch John Paul Jackson und Francis Frangipane
(Rick Joyner garnicht), HABEN die Gabe, Dinge zu sehen.
Aber die Fähigkeit, verborgene Dinge wahrzunehmen, ist nichts Besonderes, das gab es immer schon.
Sagt man jetzt aber, man sei Prophet, und verkündet das Wort Gottes...damit habe ich ein Problem!
Es GIBT echte Propheten, aber sie sollten sich immer am Wort prüfen lassen.
Danke.
  • 0

#2
Thomas_M

Thomas_M

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 78 Beiträge
Diese Leute sind keine Propheten und schon gar nicht Apostel. Das kann niemand mehr für sich heute in Anspruch nehmen. Von Leuten, die Dinge sehen, halte ich mich fern. Das kommt meistens aus dem Okkulten.

Schau mal hier:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



In dem Forum erkläre ich (mit wenig Erfolg), wieso es heute keine Zeichen und Wunder, durch Apostel und Propheten gewirkt, mehr gibt.
Kannst ja mal die Diskussion nachverfolgen...

Ich würde Dir raten, die Lehre, die man Dir beigebracht hat zu untersuchen.

Ich mußte das vor Jahren auch tun, und habe dann die pfingst- und charismatische Bewegung verlassen.

Richtig gute geistliche Nahrung fand ich hier:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Falsche Lehre, die falsche Erwartungen weckt, muß man korrigieren. Dies kann ein langer Weg sein, aber er lohnt sich.

Liebe Grüße

Thomas
  • 0

#3
Thomas Covenant

Thomas Covenant

    Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge
  • LocationEssen
Ich denk, wir beide denken größtenteils ähnlich.
Allerdings ist es komplett unbibkisch zu denken, dass heute keine Zeichen und Wunder dur Gott geschehen!
Möglicherweise habe ich dich misverstanden, aber dann bitte ich um Berichtigung.
Mir gehts echt nicht um übernatürliche Beweise....allerdings gehören sie dazu....Jesus selbst vollbrachte viele Zeichen
und Wunder, bevor er das Evangelium predigte.
Das ist die Bibel.
Meine Ansicht ist allerdings noch viel radikaler.....
Ich bin überzeugt, dass heute so gut wie keine Gemeinde das Evangelium predigt....egal ob sie denkt, es wäre so, oder nicht!
Damit meine ich nicht Zeichen und Wunder....ich meine die Bibel.
  • 0

#4
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27203 Beiträge
  • Land: Country Flag
In der Tat ist es so, dass die meisten, die heute für sich in Anspruch nehmen, Prophet zu sein, falsches und unsinniges von sich geben. Auch sehe ich, dass viele Gemeinden ein weichgespültes oder falsches Evangelium verkünden.

Allerdings trifft das nicht auf alle zu, und auch die dispensationalistische Sicht auf die Gaben und Ämter sind aus meiner Sicht Irrlehre. Die begründung, warum das alles aufgehört haben sollte, ist in sich auch nicht schlüssig. Man kann nicht einfach alles eleminieren was nicht ins eigene Denken passt, weil sich diese Themen durch die gesamte Bibel ziehen, und zwar auch durch die Bücher, die wir nicht als Geschichtsbücher verstehen.

Der Zustand des Leibes christi ist endzeitbedingt. Daher ist es nicht an der Zeit die segel zu streihen, sondern Kurs zu halten.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#5
Thomas_M

Thomas_M

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 78 Beiträge
Ja gut Rolf,

wenn Du die Behauptung aufstellst, dass der Dispensationalismus eine Irrlehre ist, dann bring auch Beweise dafür. Wenn es das Zungenreden noch gibt, wieso müssen dann die Prediger, die vorgeben in Sprachen reden zu können, im Ausland einen Dolmetscher mit auf die Bühne stellen. Entweder sie beherrschen das Sprachenreden, oder nicht. Zeig mir ein Beispiel, wo z. B. ein Amerikaner in China predigt und perfekt chinesisch spricht, ohne diese Sprache jemals gelernt zu haben. Dann erkenne ich deine Art der Bibelauslegung an.

Dann hätte ich gerne noch Beweise, wo jemand das Erdbeben in Japan, den Tsunami in Asien, 9/11, New Orleans oder auch Tschernobyl vorausgesagt hat. Da es ja heute noch Propheten gibt, wird sich sicher einer finden lassen. Allerdings sollte das vorher gesagt worden sein mit Datum und nicht erst hinterher im Netz aufgetaucht sein.

Solange Du keine richtigen Beweise bringst, die die Regel und nicht die Ausnahme bestätigen, bleibe ich beim Dispensationalismus, denn im Gegensatz zu Deinem Verständnis stimmt er mit der Realität überein.

Wenn die Christen die Bibel richtig auslegen würden, dann könntest Du 3/4 aus diesem Forum löschen, denn durch diese Art (auch Deine) der Bibelauslegung sind die Probleme erst entstanden.

Gruß

Thomas
  • 0

#6
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27203 Beiträge
  • Land: Country Flag
Erstens ist völlig unerheblich was irgendwelche Gemeinden oder Organisationen machen. Entscheidend ist ist, was in der Bibel steht.

Zweitens habe ich mich ausführlich zum Dispensationalismus geäußert und bin hier kein Beschäftigungstherapeut der alles fünfmal schreibt. Hier ist auch nicht der Platz für eine Auseinandersetzung über den Dispensationalismus, dafür haben wir ein eigenes Forum.

Es stzeht Dir vollkommen frei, ein Vertreter des Dispensationalismus zu bleiben, solange Du dieses Forum damit nicht zumüllst. Im übrigen hast Du offenbar den Sinn dieses Forums nicht verstanden, und ich sage letztlich, Diskussionen finden hier nicht auf der persönlichen Herabsetzungsebene statt. Jeder weitere Kommentar in dieser Richtung wird von mir kommentarlos gelöscht.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#7
Thomas_M

Thomas_M

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 78 Beiträge
Keine Sorge, ich "müll" dir Dein Forum nicht zu. Schon schade, dass man die Bibelauslegung, durch die man echte von falscher Lehre unterscheiden kann, als Müll bezeichnet. Von mir aus könnt ihr Euch weiter über die falschen Propheten rumärgern. Denn solange keine klare Lehre da ist, werden die wie Pilze aus dem Boden schießen.
Auch ja. Hinter der Bibel verstecken sich alle - auch die Zeugen Jehovas. Ich versteck mich lieber hinter dem Herrn, der hilft mir weiter, auch wenn ich manche Dinge der Bibel vielleicht mißverstehe und falsch auslege.
Ich bin raus hier.
  • 0

#8
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27203 Beiträge
  • Land: Country Flag
Du hast ein merkwürdiges Problem. In jede antwort auf das, was ich geschrieben habe interpretierst Du etwas rein. Wo habe ich die Lehre als Müll bezeichnet? Ich halte sie für falsch, das ist etwas völlig anderes.

Zumüllen hieße, wenn jetzt jeder thread im Forum zu einer Grundsatzdebatte über den Dispensationalismus würde. Ich trau mih ja kaum noch, dich auf das entsprechende Forum nochmals hinzuweisen, da ich damit rechnen muss, dass auch da jeder Satz falsch aufgenommen wird.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0