Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Sind wir Verleumder und sprechen Flüche aus?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26542 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: Lieber Bruder

Sind wir Verleumder und sprechen Flüche aus?




Heute Nacht bekam ich folgende Email. Ich habe mich entschlossen, sie hier, ebenso wie meine Antwort, anonym zu veröffentlichen. Derartige Vorhaltungen bekomme ich immer wieder mal von Extremcharismatikern.


Hallo Herr Wiesenhütter,

Mein Name ist S. D., bin 33 Jahre alt.


Am liebsten würde ich Sie nun fragen, WER Sie vor langer langer Zeit tief verletzt hat.
Aber ich kenne Sie zu wenig, DER HERR jedoch, er kennt SIE und IHR HERZ!

DAS BILD habe ich für Sie gemalt - das Foto habe ich auch selbst geschossen.

Ich bete, dass Gott Ihnen heilsam begegnet und dass diese mail IHNEN und für Ihr Leben zum Segen wird - AUCH, wenn folgende Worte teilweise SEHR herausfordernd und hart klingen mögen,
aber ich soll Ihnen diese mail schreiben, und ich bin gehorsam.

Ich komme als Freund und NICHT als Feind - BITTE GLAUBEN SIE MIR (Hesekiel 36, 26 - 30)!


Ich bin über Ihr Forum gestoplert und bin entsetzt, als Bruder und Jemand, der Jesus total liebt!

"...IHR RICHTET NACH DEM FLEISCH ICH (Jesus) RICHTE NIEMAND.....", (Johannes - evangelium 8,15) sind die Worte von Jesus,
die ich Ihnen als prophetische Speise zu Beginn geben möchte.


Sagen Sie mal, warum haben sie diesese Forum eröffnet?

Ich hab den Eindruck, dass NUR über Diener Gottes hergezogen wird.
So etwas tut in der Seele weh.

Ich bin mir sicher, dass SIE einer von denen gewesen wären, die Jesus als aller erstes aus den Weg geschafft hätten.

Eine ernsthafte Frage:

Haben SIE schon Kranke geheilt?
Ist bei IHNEN schon ein Gelähmter aus dem Rollstuhl aufgestanden?
Haben Sie schon einmal Tauben die Ohren geöffnet?


Es ist etwas wunderbares, wenn man mit Jesus unterwegs ist und wenn man erlebt, wie Jesus Menschen heilt, sie berührt und wenn man erleben darf, dass Dämonen fliehen usw.
Es ist auch wunderbar, wenn die Menschen, die Fehler machen, von Jesus heraus genommen werden, damit sie weiterhin im Charackter wachsen.

Bitte überlegen Sie sich, welchen Sinn es macht Diener Gottes auf so eine Art und Weise peer Rufmord madig zu machen.
JEDER DIENER GOTTES HAT SEINE FEHLER!
OHNE AUSNAHME!

Das finden sie schon in der Bibel.


Eine letzte Frage,

Haben Sie Freude in Ihrem Leben?


Zum Schluß noch einige Worte, die Sie hoffentlich zur Umkehr und Buße bringen:
1, Kor 2,14
"Der natürliche (seelische) Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muß geistlich gerichtet"

1 Kor 4,5
"Darum richtet nicht vor der Zeit, bis der HERR komme, welcher auch wird ans Licht bringen, was im Finstern verborgen ist, und den Rat der Herzen offenbaren; alsdann wird einem jeglichen von Gott Lob widerfahren. "

Ich bitte Sie inständig mit diesem Forum SCHLUß zu machen.

Ich denke, dass sie sich vor Gott sehr viel Schuld aufladen!

Seien sie sich bewusst, dass GOTT alles unter Kontrolle hat.

Wir haben NICHT den Auftrag Menschen zu verurteilen, sondern sie zu segnen und einfach zu beten.

GOTT ist der Richter - NICHT wir Menschen.

Sehen Sie diese mail auch als Warnung von Gott, denn er liebt seine Kinder und die, die ihm dienen und die, die mit ihm NAHE Beziehung haben.

Tod, Benny Hinn, Joyce Mayer, Rick Joyner usw. sind für MILLIONEN von Menschen sein Segen! DAS KÖNNEN SIE NICHT LEUGNEN!
Jeder Christ, der Veranstaltungen dieser Art besucht wird in der Bibel aufgefordert ZU PRÜFEN - nicht zu richten - und das gute zu behalten.

Ich bitte Sie inständig in Jesu Namen:

KEHREN SIE UM UND TUN SIE BUßE, denn es sind bereits genug Flüche und schlechte Gedanken über Diener Gottes in Ihrem Forum ausgesprochen worden,

DAS IST ES , was die Türen für noch mehr Verwirrung im Leib Christi öffnet.

Beginnen Sie Threads zu starten, in denen FÜRBITTE für die Menschen gemacht wird - DAS ist Liebe, die von Gott kommt.

Was den Bereich "WORT + GEIST" angeht:

Kurzes Statement:
Diese Sekte ist definitiv gefährlich, ABER....

Auch das lässt Gott zu, weil er in der Gemeinde Deutschlands beginnt zu schneiden und auszuwählen.
Es wird noch mehr Versuchung kommen, und ich sage Ihnen, jegliche Warnungen werden es nicht verhindern können - LEIDER - aber es gehört zum "Erlösungsplan Gottes", darum auch hier:

BETEN SIE FÜR DIE KINDER DORT!! RUFEN SIE IM FORUM FÜRBITTER AUS, DIE BGINNEN ZU BETEN UND NICHT ZU FLUCHEN!
ÖFFNEN SIE EIN PORTAL FÜR OPFER DIESER SEKTE!

Beginnen Sie Ihre Gabe zu nutzen, damit Menschen geheilt werden und beginnen Sie damit, dieses Forum zu einem Forum des SEGNENS und nicht des FLUCHES zu machen.

DANKE für Ihre Aufmerksamkeit.

Liebe Grüße und Gottes Segen

S.D.
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26542 Beiträge
  • Land: Country Flag
Lieber Herr D.,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Zusendung. Es rührt mich sehr, dass sie sich Gedanken um mich machen und mir sogar ein Bild gemalt haben. Auch finde ich es sehr wichtig und gut, dass Sie für mich beten wollen. Das ist auch der eigentliche Grund, der mich bewegt, Ihnen etwas ausführlicher zu antworten.

Für mich ist immer wieder erstaunlich, dass aus einer ganz bestimmten charismatischen Richtung immer wieder die Anfrage nach persönlicher Verletzung gestellt wird, sobald man nicht alles ehrfürchtig anerkennt, was aus dieser Glaubensrichtung als Gottes Wort und Wille angeboten wird. In Unkenntnis, mit wem Sie es zu tun haben, schließen Sie messerscharf dass ich, der ich 36 Jahre im Glauben stehe, wiedergeboren und geistgetauft, mit abgeschlossenem theologischen Hochschulstudium und vielen Jahren im vollzeitlichen Dienstaus einer Motivation der persönlichen Verletzung handele, wenn ich von der Bibel her belegbaren Irrlehren widerstehe, und diese ebenso beim Namen nenne wie deren Vertreter. Und nicht allein der Vorhalt, ich müsse wohl aus persönlicher Verletztheit in einen Zustand der Verbitterung geraten sein, der mich zu falschen Handlungen führt, weil Verletzungen ja immer negativ seien, Schwäche und Ungerechtigkeit nach sich ziehen würden.

Ich finde es gut, dass Sie gehorsam sein wollen und mir als Freund begegnen. Und ich bekenne ganz freimütig, dass ich in meinem Glaubensleben viele Male verletzt wurde. Offenbar ist Menschen mit ihrem geistlichen Hintergrund das noch nie passiert. Meine Überzeugung ist, dass Gott Verletzungen an seinen Kindern zulässt, damit sie lernen, sich vertrauensvoll an ihn zu wenden und auch deshalb, weil es uns verheißen ist, auch selbst ein Stück um Christi willen zu leiden. Gott hat in meinem Leben manches Leid zu gelassen, und er hat es oft genug dazu benutzt, anderen dadurch zum Segen zu werden. Auch wenn Sie es sich nicht vorstellen können, geht es mir gut, ich lebe jeden Tag aus dem Frieden und aus der Gnade Gottes und erlebe in meiner Eigenschaft als Seelsorger nahezu tagtäglich die Gegenwart Gottes, die Menschen vergibt, sie heilt und befreit.

Vielleicht ist ja Ihr Entsetzen über unser Forum gottgewollt, haben Sie darüber schon einmal nachgedacht? Vielleicht will Gott ja gerade uns gebrauchen, Ihnen klar zu machen, wie notwendig es ist, die ganze Bibel zu lesen und beim Wort zu nehmen, vor allem auch dann, wenn es darum geht, alles anhand des Wortes Gottes zu prüfen, unabhängig davon wer es gesagt hat, oder wie bekannt der Redner ist?

Sie weisen mich auf Joh. 8:15 hin, aber haben Sie auch bemerkt, dass in dieser Abhandlung die Pharisäer Jesus angriffen und nicht irgendeinen Prediger? Haben Sie schon einmal in Erwägung gezogen, dass in der heutigen Zeit Menschen unterwegs sind, die mit falschen Lehren Jesus angreifen, so wie dies damals die Pharisäer taten? Das es nicht um das Herziehen über "Diener Gottes" geht? Was ist denn Ihrer Meinung nach ein Diener Gottes? Jemand der sich an die Bibel hält, oder jemand der das Evangelium entstellt und verfälscht? Wieweit reicht Ihre Toleranz gegenüber der heutigen extremcharismatischen Klasse? Können Sie mir einen biblischen Beleg nennen, der die Aussage von Benny Hinn aus dem Jahr 2002 rechtfertigt, dass Jesus in einer seiner nächsten physikalisch sichtbar auftreten wird? Wo haben Sie in der Bibel gelesen, dass die Aussage von Rick Joyner, dass die prophetische Rede in der Endzeit über Gottes Wort hinausgeht und sich zunehmend außerhalb der Gemeinden ereignet? Womit können Sie vom Wort Gottes her rechtfertigen, dass Fußtritte und Schläge, sowie taufen im Namen von bäm,bäm, bäm... wie von Todd Bentley durchgeführt, der Salbung des Heiligen Geistes entsprechen?

Sie fragen mich, ob ich schon Kranke geheilt hätte, ob bei mir ein Gelähmter aus dem Rollstuhl aufgestanden ist oder ob ich schon einmal Tauben die Ohren geöffnet hätte. Spätestens hier wird deutlich, dass auch Sie einer falschen extremcharismatischen Theologie zum Opfer wurden. Ich bekenne ganz freimütig, dass ich getrost dreimal mit nein antworten kann. Aber ich bestehe auch darauf, dass alles andere unbiblisch wäre, und ich sage damit nichts anderes als z.B. Reinhard Bonnke oder Siegfried Müller, die ich beide persönlich kenne und schätze, und die von sich sagen, dass sie noch nie jemanden geheilt hätten. Ihre Frage ist schlicht falsch gestellt.

Ich habe aber persönlich vielfach erlebt, wie Gott Menschen, auch in meinem persönlichen Dienst durch Gebet unter Salbung und Handauflegung geheilt und befreit hat. In einer Konferenz in England durfte ich in unmittelbarer Nähe dabei sein, wie eine rau nach 21 Jahren und eine zweite Frau nach 18 Jahren aus dem Rollstuhl aufstanden. In unserer Gemeinde in Kiel wurde ein Tauber, der von Geburt an Taub war, im Alter von 50 Jahren vollständig geheilt und hat daraufhin viele Menschen erfolgreich in die Nachfolge Jesu eingeladen.

In meinem eigenen Dienst erlebte ich z.B. wie während des Gebetes ein abgestorbenes Bein im Krankenhaus, welches amputiert werden sollte (der Fuß war bereits schwarz) sich binnen zwei Tagen vollständig erholte und bis heute nicht amputiert werden musste. Ich erlebte, wie ein Bruder, der bereits ein Jahr lang dreimal wöchentlich zur Dialyse musste, durch Gebet zwei völlig neue Nieren bekam. Erst vor einigen Tagen erlebte ich mit, wie eine Frau, die mindestens 30 Jahre lang von innewohnenden Dämonen völlig frei wurde durch ein viele Stunden andauerndes Befreiungsgebet, dass ich mit einem Bruder zusammen durchführen durfte. Und doch habe ich bei allen diesen Gelegenheiten nichts anderes dazu getan, als Gott zu vertrauen und ihn zu bitten, dass er es tun wird.
Jeder Verkündiger, der behauptet, er selbst hätte Heilungen vollbracht, ist ein Lügner. Wir alle sind von der Liebe und Güte Gottes abhängig, der nach seinem Willen handelt, und wir sollten uns davor hüten anzunehmen, es gäbe irgendeinen Automatismus, eine Technik, den Arm Gottes für unsere Interessen zu bewegen.

Ich komme zurück auf Ihren Vorwurf des Richtens, und auf von Ihnen geäußerte große Worte, wie Verleumdung, oder die Annahme, 1.Kor.2,14 träfe auf mich zu, was unterstellt, ich wäre ein "natürlicher" Mensch ohne Gott. Vielleicht benennen Sie mir einmal eine Passage aus unserem Forum, die aus Ihrer Sicht eine Verleumdung ist, aber gebrauchen Sie dazu bitte auch Ihre Bibel.

Haben Sie schon einmal etwas über Apologetik gehört, und wenn nicht, fragen Sie doch einmal ihren Ortspastor, ob er in seiner Ausbildung nicht das Fach Apologetik hatte was zu Deutsch bedeutet: "Lehre von der Verteidigung der christlichen Lehre." Und dann fragen Sie sich doch einmal selbst, da Sie ja völlig richtig sagen, sie wollen dem Wort Gottes gehorsam sein, warum so viele Christen dem Wort Gottes nicht in allen Stücken gehorsam sind, sondern sich immer nur auf einen sehr kleinen Bereich der Bibel beschränken. Gottes Wort muss immer vom Gesamtzeugnis der Heiligen Schrift verstanden werden, und aufrichtige Christen schulden dem gesamten Wort Gottes, so wie er uns in der Bibel überliefert ist, Gehorsam. Ich möchte Ihnen nur einige wenige Beispiele nennen, die deutlich machen, was ich meine. Wie halten Sie es denn mit folgenden Bibelstellen?
„Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“ (Mk. 16:15)
Matthäus ist da noch etwas ausführlicher, er sagt:
Darum gehet hin und lehret alle Völker...und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt. Amen.“ (Mt. 28:18-19)
Wie ist die Situation, in der wir heute leben?
Falsche Propheten haben sich erhoben; Botschaftsgläubige ertragen die gesunde Lehre nicht mehr. Darum brauchen wir heute Diener Gottes, die so sind wie Timotheus. Der Herr gebrauchte diese Schriftstelle beim Auftrag an Mal. 4:5-6. Deshalb ist das keine historische Sache oder nur bestimmt gewesen für Timotheus.
"So bezeuge ich nun vor Gott und dem Herrn Jesus Christus, der da zukünftig ist zu richten die Lebendigen und die Toten mit seiner Erscheinung und seinem Reich: Predige das Wort, halte an, es sei zu rechter Zeit oder zur Unzeit; strafe, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre, denn es wird eine Zeit sein, da sie die heilsame Lehre nicht leiden werden; sondern nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach dem ihnen die Ohren jücken; und sie werden [ihre] Ohren von der Wahrheit wenden und sich zu den Fabeln kehren. Du aber sei nüchtern allenthalben, sei willig zu leiden, tue das Werk eines Evangelisten, richte dein Amt redlich aus.

Oder nehmen Sie dies hier: Sind wir nicht schuldig, auch hier Gehorsam zu sein?

Judas ein Knecht Jesu Christi, ein Bruder aber des Jakobus, den Berufenen, die da geheiligt sind in Gott dem Vater und bewahrt in Jesu Christo. [3] Gott gebe euch viel Barmherzigkeit und Frieden und Liebe! Ihr Lieben, nachdem ich vorhatte euch zu schreiben von unser aller Heil, hielt ich’s für nötig, euch mit Schriften zu ermahnen, dass ihr für den Glauben kämpfet, der einmal den Heiligen übergeben ist [4], denn es sind etliche Menschen nebeneingeschlichen, von denen vorzeiten geschrieben ist solches Urteil: Die sind Gottlose, ziehen die Gnade unseres Gottes auf Mutwillen [5] und verleugnen Gott und unsern Herrn Jesus Christus, den einigen Herrscher. {Judas 1,1-4}

Timotheus und Titus waren vom Apostel Paulus beauftragt, die Häretiker zurecht-zuweisen, ihnen den Mund zu stopfen und sogar Älteste zu ordinieren, die dasselbe tun sollten. Dabei wurde ihnen kein geographischer Bereich zugeteilt. Sie waren die Reisegefährten des Paulus. In welchem Gebiet auch immer die Prediger der frühen Gemeinde verdammliche Irrlehren aufgedeckt haben, durch das geschriebene Wort ging es in die ganze Welt und hat deshalb nicht aufgehört, Irrlehrer und Irrlehren zu entlarven, sogar bis in unsere Zeit.

„Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche
Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten einführen, indem sie sogar den
Herrn, der sie erkauft hat, verleugnen; und sie werden ein schnelles Verderben über
sich selbst bringen. Und viele werden ihren verderblichen Wegen nachfolgen, und
um ihretwillen wird der Weg der Wahrheit verlästert werden. Und aus Habsucht werden sie euch mit betrügerischen Worten ausbeuten; aber das Gericht über sie ist längst vorbereitet, und ihr Verderben schlummert nicht.“ (2. Petrus 2:1-3)

Was heute vielfach geschieht, ist uns also in Gottes Wort bereits vorhergesagt, und es ist unsere Pflicht mit Gottes Wort umzugehen und Verantwortung im Leib Christi zu übernehmen. Und in Bezug auf die Sekte "Wort und Geist Röhrnbach" gilt dieses Wort Gottes:

„Als aber Simon sah, dass durch die Handauflegung der Apostel der Heilige
Geist gegeben wurde, brachte er ihnen Geld und sprach: Gebt auch mir diese
Vollmacht, damit jeder, dem ich die Hände auflege, den Heiligen Geist empfängt!
Petrus aber sprach zu ihm: Dein Geld fahre mit dir ins Verderben, weil du meinst, die
Gabe Gottes mit Geld erwerben zu können!“ (Apostelgeschichte 8:18-20).

Die Bibel sagt uns auch, dass die Gemeinde in der Endzeit einen massiven und
zerstörerischen Abfall vom Glauben erleben wird. Meiner Einschätzung nach haben
die meisten Gemeinden heute keine Ahnung, was geschieht, oder dass der Abfall
vom Glauben bereits da ist. Die durchdringendsten und hässlichsten Angriffe auf die
christliche Gemeinde kommen heute von innerhalb der Gemeinde. Falsche Lehrer
greifen die Gemeinde selten von außen an. Diese falschen Lehrer stehen in der Regel auf der Kanzel.

Diese Menschen kennen durch das Lesen der Diese Menschen kennen durch das Lesen der Bibel die Wahrheit, und trotzdem lehren
sie falsche Lehren, weil sie sich selber profilieren wollen und wegen den finanziellen
Einnahmen durch ihre Anhänger. „Und aus Habsucht werden sie euch mit
betrügerischen Worten ausbeuten…“ (2. Petrus 2:3). Entweder sorgen sich diese
falschen Lehrer nicht, oder dann verstehen sie nicht, dass sie ihre Belohnung jetzt in
diesem Leben erhalten. „Indem sie so den Lohn der Ungerechtigkeit empfangen…“
(2. Petrus 2:13).

„Wehe ihnen! Denn sie sind den Weg Kains gegangen und haben sich um Gewinnes
willen völlig dem Betrug Bileams hingegeben und sind durch die Widersetzlichkeit
Korahs ins Verderben geraten!“ (Judas 1:11). Es gibt keinen größeren Fluch auf
dieser Erde, als leere, fruchtlose Religion. „Das aber sollst du wissen, dass in den
letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden sich
selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig … sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!” (2. Timotheus 3:1, 2, 4b, 5).

Viele Christen fürchten sich vor dem weltlichen Humanismus, oder dem Atheismus, oder der Welt. Aber falsche Lehren sind viel gefährlicher und schicken mehr Menschen in die Hölle, als irgendetwas anderes. Diejenigen, die auf diese Weise lehren, gehen den Weg von Kain: gottlos, gierig und schließlich abtrünnig.
Falsche Lehrer verdrehen die Bibel wie nichts anderes, was wir jemals zuvor gesehen haben, und das alles, damit es mit ihrer Einbildung übereinstimmt. Viele Evangelisten sind auf der nationalen Bühne aufgetaucht, die wegen ihrer Erscheinung oder ihrem Charisma von den unwissenden, einfältigen Menschen vergöttert werden. Und viele Menschen folgen ihren verderblichen Wegen.

Gott verurteilt in Seinem Wort nicht diejenigen, die unwissentlich einen Vers falsch
interpretieren oder einen Fehler machen, aber offen für Berichtigungen sind. Er
spricht von offensichtlichen und eklatanten falschen Darstellungen Seines Wortes.
Lügen mit der Absicht, seine eigene Agenda zu erfüllen, wie zum Beispiel finanzieller
Gewinn, das ist ketzerische Lehre, die Gott hasst.

Irrlehren sind mit Sauerteig vergleichbar; es braucht nur ein bisschen, um den ganzen Haufen zu infizieren. Die Ausbreitung der Irrlehre fängt mit einer kleinen, falschen Darstellung an, die kaum wahrgenommen wird, und beginnt dann zu wachsen, und innerhalb kurzer Zeit hat sie die ganze Gemeinde befallen. Dann verlassen einige dieser Menschen, die von dieser Lüge befallen sind, die Gemeinde und treten einer anderen bei, und sie nehmen diese Lügen, die ihnen gelehrt wurden, mit sich. Innerhalb kurzer Zeit wird die christliche Gemeinde mit ketzerischen und falschen Lehren durchdrungen.

Petrus sagt uns, dass solche Lehren „verdammenswerte Irrlehren“ sind. Was bedeutet verdammenswert? Das griechische Wort, das hier gebraucht wird, ist „apo-leia“. Es wird in vielen Konkordanzen als die Zerstörung erklärt, die aus der ewigen Misere in der Hölle besteht. Diejenigen Menschen, die anderen Menschen Irrlehren verkünden, sind auf dem Weg in die Hölle, und das ohne Rückfahrschein.

„Mich wundert, dass ihr euch so schnell abwenden lasst von dem, der euch durch die Gnade des Christus berufen hat, zu einem anderen Evangelium, während es doch kein anderes gibt; nur sind etliche da, die euch verwirren und das Evangelium von Christus verdrehen wollen. Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes als Evangelium verkündigen würden als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht! Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum: Wenn jemand euch etwas anderes als Evangelium verkündigt als das, welches ihr empfangen habt, der sei verflucht!“

(Galater 1:6-9). Paulus wiederholt die Verdammnis zwei Mal: „Der sei verflucht.“
Ich habe gemerkt, dass wenn in der Bibel etwas zwei Mal wiederholt wird, es
viel mehr ins Gewicht fällt. Sie sprachen in Ihrem Brief auch von angeblich ausgesprochenen Flüchen unsererseits. Sind Sie sich da wirklich sicher?


„Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind!“ (Matthäus 7:15). Wölfe in Schafskleidern?

Mit anderen Worten ausgedrückt werden sie wie du und ich aussehen. Sie sprechen
Worte, die wahr erscheinen. Sie geben großartige Ratschläge und halten Vorträge
über aktuelle soziale Probleme, die Sinn machen. Aber ihre Motive sind selbstsüchtig.

Viele Menschen werden ihren bösen Wegen folgen. Sie fangen klein an, aber mit
der Zeit werden sie als Leiter in der christlich-evangelischen Bewegung anerkannt.
Vorsicht!

Einige dieser Wölfe sind sexuell verunreinigt, und nachdem sie viele Menschen getäuscht haben, kommen ihre dunklen Geheimnisse an die Oberfläche. Aber es wird zu spät sein, weil sie viele der willensschwachen und biblisch unwissenden Menschen bereits beeinflusst haben. Alles das passiert heute in vielen christlichen
Gemeinden, und es muss im Keim erstickt werden. Wir müssen uns allen entgegenstellen, die sich auf irgendeine Weise gegen Christus stellen. Wir müssen die Leiter entfernen, die nicht wirklich an das glauben, was sie lehren; und wir müssen all diejenigen entfernen, die falsche Lehren verkünden.

Und wie erkennen wir, dass sie die Unwahrheit lehren? Indem wir selber die Bibel
studieren und lernen, was die Bibel sagt. Dadurch kann uns kein Gemeindeleiter
oder falscher Lehrer täuschen. Wenn das der Fall wäre, dann würde es keiner dieser
falschen Lehrer schaffen, mehr als einen oder zwei Sätze zu sagen, bevor jemand in
der Gemeinde aufstehen und ihn auf die Lügen hinweisen würde, die er verkündet.
Der entscheidende Punkt ist, dass wir die Bibel selber studieren müssen, ansonsten
werden wir getäuscht. Ob absichtlich oder nicht, falsche Lehren werden in die Gemeinde eindringen, wenn die Herde nicht das nötige Bibelwissen hat, um diesen Irrlehren entgegenzutreten. „Denn das weiß ich, dass nach meinem Abschied räuberische Wölfe zu euch hineinkommen werden, die die Herde nicht schonen; und aus eurer eigenen Mitte werden Männer aufstehen, die verkehrte Dinge reden, um die Jünger abzuziehen in ihre Gefolgschaft.“ (Apostelgeschichte 20:29-30).

Wir werden sogar dafür verantwortlich gemacht, die Wahrheit zu kennen; jeder einzelne von uns. Wir müssen unsere eigene Errettung verwirklichen, wie es uns Paulus sagt:

„Darum, meine Geliebten, wie ihr allezeit gehorsam gewesen seid, nicht allein in
meiner Gegenwart, sondern jetzt noch viel mehr in meiner Abwesenheit, verwirklicht
eure Rettung mit Furcht und Zittern.“ (Philipper 2:12).

Paulus meint damit, dass wir uns in unserem christlichen Leben wirklich bemühen müssen. Es geht nicht darum, unsere Errettung zu erarbeiten, das können wir nicht. Es geht darum, dass die Errettung in jedem Bereich unseres Lebens offensichtlich wird, und dass wir diese Errettung, die uns Gott geschenkt hat, aktivieren. Der Gläubige muss Gottes Wort kennen, damit er nicht irregeführt wird.

„Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt acht, dass euch niemand verführt!“ (Matthäus 24:4). Wie viele Menschen folgen heute der Warnung von Jesus?

Das ist die Frage, die ich Ihnen abschließend auch stellen möchte. Ist es richtig, darauf zu achten, dass unser heilbringendes Evangelium nicht vergiftet wird? Oder sind die, die Gottes Wort auch in dieser Frage gehorsam sind Verleumder?

Haben Sie eine Vorstellung, wie viele Menschen bisher durch unser Forum Buße getan haben und umgekehrt sind, um wieder auf den Spuren des einzigen Gottes und des wahren Evangeliums wandeln? Auf die Gefahr, dass Sie erblassen: Es bewegt sich wie wir hören, im vierstelligen Bereich. Wollen Sie immer noch, dass ich diese Arbeit beende? Das wäre so, als würde ich vor dem Teufel kapitulieren.

Glauben Sie vor dem heiligen Wort Gottes immer noch, dass ich es bin der umkehren und Busse tun muss? Oder könnte es sein, dass Sie selbst sich dieser Frage stellen müssen?

Und machen Sie sich keine Sorgen um die Wort und Geist Anhänger. Wir tun alles, um diesen Menschen zu helfen.

Ich wünsche Ihnen den Frieden Gottes und den heiligen Geist, meine Antwort schriftgemäß zu hinterfragen.




Herzliche Grüße


Rolf Wiesenhütter
  • 0