Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Riesenküsse (Siehe sonstige Veröffentlichungen von W+G)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
163 Antworten in diesem Thema

#41
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Hallo Leo! (=

Zweifellos. Wer das tut, wovon Gott gesagt hat, dass er es nicht tun soll, der sündigt. Und wer das nicht tut, wovon Gott gesagt hat, dass er es tun soll.

Und was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?
  • 0

#42
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag
Vermutlich wollte Leo sagen, dass erlängst vom falschen Baum genascht hat. Er steht vermutlich auf dem Standpunkt, die "Söhne" dürfen Spaltung herbeiführen, ehen und Familien kaputtmachen. Irrlehren verkünden, die andere krankmachen und Bibelgläubige Christen dürfen sich dzu nicht äußern, weil sie sich sonst versündigen, obwohl es keine Sünde gibt.

Das wäre so ungefähr sein Glaubensbekenntnis.



Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#43
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
weil sie sich sonst versündigen, obwohl es keine Sünde gibt. :grin: :grin: :grin:
  • 0

#44
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Liebe Gitti, meinst Du, L. oder andere meinen einen Menschen, wenn sie in der Weise reden, wie es hier geschieht?

Das ist zunächst einmal eine Unterstellung. Wir wissen das nicht. Ich komme mir jetzt auch schon geschmacklos vor, dass ich so private Dinge in die Öffentlichkeit ziehe.

Mir hat eine aktive W+Glerin und engagierte Bloggerin erklärt, dass es sich eindeutig um Gott handelt, wenn sie so redet, wie L. oben redet.

Apostel und Söhne, das ist auch alles vorhanden. aber nicht in erster Linie.

Ich würde vorsichtig sein.

Was die Leute erleben, ist eine geistliche Dynamik irgend einer Art, die für sie stark und erfüllend ist.

Diese Dynamik erleben zumindest manche von ihnen auch, wenn sie für sich alleine sind. Also in Abwesenheit der hier postulierten Söhne.

Wenn eine Person sagt - wie sie es tut -: Komm doch und erlebe selbst, welche Power mein Leben begleitet, welche Freude, Liebe, ..., - dann ist es nicht leicht dagegen zu halten und plump zu behaupten, dass das alles falsch sei. für die Person ist das eine Realität und zwar eine überaus erfreuliche Realität.

  • 0

#45
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag

Diese Dynamik erleben zumindest manche von ihnen auch, wenn sie für sich alleine sind. Also in Abwesenheit der hier postulierten Söhne.



Bei W+G ist jeder Sohn. Einzige Bedingung: Dem Apostel nachfolgen!

Nochmal: Wenn ein W+G`ler von Gott redet, was assoziert er dann mit Gott? Liebe? So wie Helmut Bauer sie versteht?

Dann ist es allenfalls der Gott der Unterwelt! Herr Bauer malt ein Bild von einem Gott den gibt es garnicht. Offenbar hat der Gedenkstein auf dem Areopag mit der Inschrift "Demunbekannten Gott" doch seine Richtigkeit. Oder er ist in den "Söhnen" von Helmut Bauer zu neuem Glanz erwacht.

Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#46
Leo

Leo

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 66 Beiträge
@ Kleemann,

Was ich damit sagen wollte?

Ich hab einfach beschrieben, wie sich das im Wort mit dem "sich zu Gott machen" verhält.
Sie haben Gott nicht geglaubt, sondern dem Teufel.
Gott hat ihnen nur ein Gebot gegeben: Nicht von diesem einen Baum zu essen.
Aber der Teufel sagte: Sollte Gott wirklich gesagt haben....?

Jetzt hat er uns wieder ein Gebot gegeben:
Dass wir uns lieben sollen. Und das tun wir.

Und der Teufel sagt wieder: Sollte Gott wirklich gesagt haben....?
Er verführt und führt wieder ins Gesetz. Und er gibt sich dabei oft noch als sogenannter Christ aus!

Wir lieben den Christus, der in unserem Nächsten wohnt.
Wir lieben und ehren ihn. Wir lieben die Gaben unseres Nächsten. Weil sie von Gott gegeben sind.
Wir lieben Gott in unserem Nächsten.
So können wir ihn erkennen. Und so können wir den unsichtbaren Gott erkennen.
Er wird IMMER durch Menschen sichtbar. Durch Söhne. Das ist SEIN Plan.
Wer diesen Plan nicht erkennt, der erkennt auch Gott nicht.
Und der hätte Christus, wenn er als Mensch vor ihm gestanden wäre, auch nicht erkannt.

Christus sagt zu diesen Pharisäern:
"Ihr studiert die Schriften, aber den, von dem diese Schriften zeugen, den erkennt ihr nicht."

Wenn Paulus in euer Forum schreiben würde, ihr würdet ihn nicht erkennen!

Es ist so verdreht, dass es so logisch erscheint, was ihr so von euch gebt.
Daran ist nur ein Problem: Es ist pure Menschlichkeit. Und in dieser Menschlichkeit kommt ihr euch so gut vor.

Aber Gott will nicht, dass wir menschlich bleiben. Er will, dass wir im Leben herrschen durch den einen, Jesus Christus.
Er will, dass wir erkennen, dass uns sein Sohn die Herrlichkeit gegeben hat, die der Vater seinem Sohn gegeben hat.

Liebe Grüße
Leo
  • 0

#47
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Danke.

Das ist aber das ewige Leben, dass sie Dich erkennen, den einzig wahren Gott, und den, den Du gesandt hast, Jesus Christus.

Denkst Du, dass die Christen, die in diesem Forum schreiben, nicht lieben, nicht lieben wollen, Gott und den Mitchristen?

Wenn ja, wie kommst Du darauf, dass es so sei?

Wenn nein, inwiefern weichen die Christen, die in diesem Forum schreiben, dann von dem Gebot, zu lieben, ab?
  • 0

#48
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Zitat: "Was bedeutet es also, das Gesetz Gottes auf dem Herzen geschrieben zu haben?
Es bedeutet, dass das Gesetz Gottes unser ganzes Denken und Empfinden regiert, unsereWorte und Taten, unsere
Entscheidungen und Maßstäbe.
Es bedeutet, von seiner Heiligkeit und Autorität überzeugt zu sein, von seiner Gerechtigkeit und Güte erquickt zu
werden, von seiner Weisheit und Unterweisung geleitet zu werden.
Es bedeutet, die Bibel als Richtlinie für all unsere Haltungen, Handlungen und Worte zu haben.
Reformed Baptist Distinctives 2. Antinomismus Seite 4" (Seite 3)

Lehren, die von Theologen oder Untheologen gelehrt wurden und die den Lehren, die W+G lehrt, ähnlich sind, gab es schon öfter in der Vergangenheit. Der Begriff "Antinomismus" ist in diesem Zusammenhang geprägt worden.
  • 0

#49
Gitti

Gitti

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 54 Beiträge
Lieber Kleemann, liebe Leo!

Was ich meinte, das habe ich doch bei Wort und Geist selbst noch erlebt!!!!! Da wurde sich stundenlang verzückt und entrückt in die Augen geguckt, weil man bei seinem Gegenüber "das Göttliche" in den Augen sah!!!! Also Gott selbst!! Das Einzige was ich je gesehen habe war ein "falscher Geist" der mir Angst machte! Und ich sah ihn weil ich "geprüft" habe, das was KEINER von den Wort und Geistlern mehr tut!!!!! Ich kann mir vorstellen, dass viele Wort und Geistler bewußt die Stellungnahme ihres ehemaligen Leiters Michael Trenkel ignorieren! Sie könnten ja vielleicht doch das eine oder andere darin finden, was ihnen zu denken gäbe. Denn die meisten W+G-Anhänger WOLLEN gar nichts mehr erkennen! Sie kommen mir oft vor wie jemand der ständig unter Drogen steht und Angst vor den Entzugerscheinungen hat. Er weiß in seinem Innersten, dass das Schlecht oder nicht richtig ist, was er tut, aber lieber so als "aufzuwachen" und dieses tolle Gefühle zu vermissen.

Die Tochter meiner Freundin, durch welche wir erst zu Wort und Geist kamen, hat sich von meiner Tochter - ihrer ehemals besten Freundin - komplett distanziert, weil wir nichts mehr mit Wort und Geist zu tun haben wollen!!! Sie war noch einmal bei uns zuhause und als sie merkte, dass wir nicht mehr umzustimmen sind hat sie den Kontakt komplett abgebrochen. Das soll Gott-gewollt sein????? Jesus hat sich nicht einmal von seinem Verräter abgewandt!!!!!!!

Und ich muss dem auch widersprechen, dass man Gott nur "in der Liebe" findet oder erkennt! Man erkennt Gott auch in Schicksalsschlägen und Trauer und Hoffnungslosigkeit! Zeigt mir die Bibel in welcher steht, dass man als "Sohn" nur noch Freude, Friede, Eierkuchen bekommt!!! Jesus wurde doch von seinen Anhängern nicht deswegen verehrt und geliebt, weil sie sich ständig in den Armen lagen und die Liebe fließen ließen!!!! Was bitte hätte Jesus auf Erden bewirkt, wenn er nur permanent fröhliche, lachende, tanzende und streichelnde Treffen mit seinen Anhängern veranstaltet hätte??

An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6) - welche Taten haben denn die Wort und Geistler "außerhalb ihrer eingeschworenen Gemeinschaft" vorzuweisen??? Oder wollt ihr mir weismachen, dass das Wirken Gottes sich nur noch auf Streicheleinheiten und Glückseeligkeit beschränkt??
Haben die Wort und Geist-Anhänger in den letzten Wochen in nur einem einzigen Gottesdienst an einem einzigen Ort in Deutschland nur eine einzige Minute der Opfer des Erdbebens in Haiti gedacht!!!!????? Den Wort und Geistlern geht es nur noch und ausschließlich um sich selbst - die schlimmen Sachen die ständig um uns rum passieren werden komplett ignoriert. Das wollen sie alle gar nicht an sich ran lassen, denn sie schweben in ihrer Glückseeligkeit auf Wolke 7 rum und sind verärgert über jeden, der sie von da runterholen möchte!!!

LG
Gitti
  • 0

#50
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Hast Du das Sich-in-die-Augen-starren wirklich erlebt? Gelegentlich berichtet irgend wo jemand von so etwas.

Wenn das so, wie Du es kurz angesprochen hast, wirklich stattfindet, dann ist das wirklich eine echt drollige Gepflogenheit. Ich finde, dass sie sich sehr stark von dem unterscheidet, was bei Christen sonst üblich ist. So stark, dass sie auch W+Gler hellhörig machen müsste.
  • 0

#51
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich habe das häufig von Aussteigern gehört. Es geht dabei nicht nur darum,das "Göttliche" zu sehen, sondern ganz konkret um Manipulation. Solche Sachen machen normalerweise Motivationstrainer, die ihre Leute auch über glühende Kohlen laufen lassen. Das kommt aus der Esoterik.

Und nicht nur, dass man bei W+G das Leid in der Welt nicht sieht, man behauptet dort, durch das Göttliche, das aus ihnen hervorkommt, alles tun zu können. Trotzdem tun sie nichts wenn hundertteusende Menschen in Haiti durch Erdbeben sterben.

Wie gleichgültig wird man eigentlich bei W+G,dass man sich um das Leid der Menschen nicht kümmert. sollen die die vielgepriesene Liebe nicht erfahren?

Oder ist das am Ende alles nur Lüge, was man da hört? Schließlich kann man da ja als "Sohn" größere dinge als Jesussie tat. Oder nicht?



Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#52
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Was sehe ich denn außer dem schwarzen Punkt mit einem farbigen Rand, wenn ich einer Kunmpeline/einem Kumpel in die Linsen starre?
  • 0

#53
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Okay, die Frage muss ja niemand beantworten.

Aber: Was die Leute erleben, ist eine geistliche Dynamik irgend einer Art, die für sie stark und erfüllend ist.

Diese Dynamik erleben zumindest manche von ihnen auch, wenn sie für sich alleine sind. Also in Abwesenheit der hier postulierten Söhne.

Wenn eine Person sagt - wie sie es tut -: Komm doch und erlebe selbst, welche Power mein Leben begleitet, welche Freude, Liebe, ..., - dann ist es nicht leicht dagegen zu halten und plump zu behaupten, dass das alles falsch sei. für die Person ist das eine Realität und zwar eine überaus erfreuliche Realität.

Ist es dann so, wie Gitti schrieb, dass die Leute wie auf Wolke 7 sitzen und sich nicht stören lassen wollen?
  • 0

#54
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich weiß nicht, ob du schon mal etwas von Neuro Linguistischem Programmieren (NLP) gehört hast. Das ist eine Psychotechnik, in der dieses lange in die Augen schauen eine wichtige Rolle spielt. Wer in NLP geschult ist so dass er Menschen couchen kann, der kann über Deine Augen in deinem Leben und Deinen Gedanken lesen wie in einem Buch.

Was man dmit machen kann? Z.B. subjektive Erfahrungen steuern. Ich habe dazu auf einer NLP - Seite folgendes gefunden:


Please Login HERE or Register HERE to see this link!




"Unsere Augen zeigen, wie wir uns erinnern, bzw. auf welchem Repräsentationssystem wir gerade unser "Weltbild kreieren".
Bei den meisten Menschen bewegen sich deren Augen abhängig davon, was sie im Geiste gerade tun, in verschiedene Richtungen. Wenn sie sich in ihrer Vorstellung ein Bild machen, bewegen sich ihre Augen z.B. nach oben und wenn sie im Geiste mit sich selbst sprechen, bewegen sich die Augen nach unten.
Versuchen Sie sich einmal an eines ihrer Lieblingslieder zu erinnern, wie hat sich die Stimme des Sängers oder der Sängerin angehört. Wohin bewegen sich bei der Erinnerung Ihre Augen ganz automatisch?
Was die Bewegung unserer Augen über die Art, uns zu erinnern, aussagt

Durch die Augenbewegungen eines Menschen können wir erkennen, zu welchem Repräsentationssystem er oder sie gerade Zugang hat. Diese Augenbewegungen werden deshalb auch Augenzugangshinweise genannt.

- Stehen die Augen eines Menschen von ihm aus gesehen oben links, erinnert er sich an etwas, was er in seiner Vergangenheit wirklich gesehen hat. Für diese Form des Erinnerns gibt es im NLP das Symbol Ver (visuell erinnert).

- Wenn unsere Augen oben rechts stehen, dann konstruieren wir uns in unserem Geist ein Bild, das wir bisher noch nicht in dieser Art gesehen haben (z.B. wenn Sie sich einen rosa Elefanten vorstellen oder überlegen, wie Ihre Freundin mit einem zwei Meter hohen, roten Hut aussehen würde.
(NLP-Symbol: Vk - oder visuell konstruiert).

- Stehen die Augen in der Mitte links, dann erinnern wir uns an Töne und Geräusche, die wir gehört haben (NLP-Symbol: Aer - auditiv erinnert).

- Augen, die in der Mitte rechts stehen, deuten darauf, dass wir uns in unserer Phantasie Töne, Geräusche oder Worte konstruieren, die wir bisher noch nicht gehört haben (NLP-Symbol: Ak - auditiv konstruiert)

- Wenn unsere Augen nach links unten zeigen, führen wir einen inneren Dialog, z.B. wenn wir innerlich selbst etwas zu uns sagen (NLP-Symbol: Ad - auditiv digital).

- Stehen unsere Augen nach unten, konzentrieren wir uns auf Gefühle, z.B. wenn Sie sich fragen, wie es sich anfühlt, barfuss am Strand lang zu gehen (NLP-Symbol: K - kinästhetisch).

Ich hoffe, dass damit die Richtung der Betrachtung etwas klarer wurde.
Viel Spaß weiterhin auf deiner Reise durch die "NLP-Tools".


Und nun überleg ml,woher unsere Freunde Bauer, Pils und Zellner kommen. Aus Strukturvertrieben, neben der finanzwirschaft der Haupteinsatzbereich von NLP
  • 0

#55
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag
Und schau mal hier:


Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Neurolinguistisches Manipulieren?


Mögliche Gefahren des NLP und wie wir sie umschiffen

Vielleicht hast du, liebe Leserin, lieber Leser, die drei letzten connection-Artikel über NLP gelesen und kommst zu dem Schluss, NLP kann eine ganze Menge. Das ist sicher richtig. Es kann dazu dienen, sich persönlich und beruflich weiter zu entwickeln, klarer zu kommunizieren, das eigene Potenzial besser zu leben. Genauso gut kann es freilich dazu dienen, um den heißen Brei herum oder Negatives schön zu reden, Entwicklung zu verhindern, andere zu belehren, groß und gescheit daher zu schwafeln, in Träumen und Zielen zu leben, statt sich mit der Wirklichkeit zu beschäftigen ... Die Frage ist eben: Wer nutzt was zu welchem Zweck? Klaus Rentel warnt vor schwarzen Schafen und grauen Mäusen in der NLP-Szene und gibt Tipps, wie du deinen NLP-Trainer finden kannst.

von Klaus Rentel

Noch wichtiger als die Stimmigkeit einer Methode ist sicherlich die charakterliche Stimmigkeit der Menschen, die sie anwenden. Fehlt beim Erlernen des Systems die Bereitschaft zu persönlichem Wachstum, so verkommt die Methode mit all ihrer schönen humanistischen Philosophie zur bloßen Technik. Dann eignet man sich hoch effektive Modelle an, doch wo die persönliche Integrität auf der Strecke bleibt, ist der Missbrauch nicht fern, und zweifelhafte Figuren beschädigen den Ruf des NLP. Man denke an den österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider oder windige Vertriebsprofis, die keine Skrupel kennen, Otto Normalverbraucher für ihre Zwecke über den Tisch zu ziehen. In dieselbe Schublade gehören jene Sekten, die NLP für ihre machtpolitischen Zwecke benutzen. Das Thema Manipulation liegt in der Luft.

Wird eine Methode missbraucht, so liegt das nicht an der Methode - und auch nicht an denen, die diese Methode mit Weisheit und Menschenfreundlichkeit anwenden. NLP ist ein Werkzeug wie etwa ein Küchenmesser - zugegebenermaßen ein scharfes. Wenn mit einem Messer jemanden verletzt wird, so stellt man nicht das Werkzeug oder dessen Hersteller vor Gericht, sondern den Täter.

NLP - eine Sekte?

Dennoch ist das NLP kurz nach seiner Erfindung in den Ruf geraten, selbst eine Sekte zu sein - ein Ruf, den die Methode trotz ihrer weiten Verbreitung und weitestgehend seriösen Anwendung noch immer nicht ganz losgeworden ist. Zwar bedienen sich Sekten auch der Kunst der Rhetorik, doch kann man im Umkehrschluss nicht behaupten, dass jeder Rhetorikkurs einen für eine Sekte anwerben will. Streng genommen ist ja jede Kommunikation immer auch Manipulation.

Dass sich's mit NLP trefflich manipulieren lässt, kann niemand bestreiten. Die »Zeit« etwa lässt einen Handelsvertreter über seine Arbeit erzählen: »In einem Kurs für neurolinguistische Programmierung, NLP, habe ich gelernt, wie man Kunden auf seine Seite rüberzieht. Das hat mit Bewegung, Gestik, Augenkontakt und Zuhören zu tun. Zum Beispiel setzt man sich so hin wie sein Gegenüber, lässt ihn ausreden, stellt Fragen, bestätigt seine Aussagen, spricht ihn mit seinem Namen an«.

Manipulationen werden mit NLP wirkungsvoller. Doch ebenso kann man sich vor diesen Manipulatoren mit NLP-Rüstzeug wirkungsvoller schützen. Und überhaupt ist Manipulation nicht per se schlecht; sie ist nur dann verwerflich, wenn Menschen gegen ihren Willen dazu gebracht werden, Dinge zu tun, die ihnen schaden. Als ein Gegenbeispiel denke man an Eltern, die ihre Kinder manipulieren, Hausaufgaben zu machen.
  • 0

#56
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Nee, ich bin für so 'was viel zu dumm.

Aber interessant!

Aber eigentlich: Während die Kumpelinen und Kumpels einander in die Augen sehen, dann ist die Richtung und die Stellung der Augen doch erst einmal festgelegt, eben in die Augen des Menschen, der sich mir gegenüber befindet.

Es geht doch, soweit ich mit meinen bescheidenen geistigen Mitteln bisher verstanden habe, um ein Eindringen in die (Geist-)Persönlichkeit des Gegenübers bis hin zu einem Verschmelzen.
  • 0

#57
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich glaube jedem, der bei den internen Trainings von W+G mitgemacht hat, kommt das bekannt vor. Zum NLP gehört übrigens auch das sich gegenseitige Berühren.

Bei W+G ist eben alles aus dem Ruder gelaufen. Man kann nur spekulieren, welche Motivation dahinter steckt. Ein vertriebsmitarbeiter ( wie unsere Freunde von W+G) benutzt das NLP um Kunden auf seine Seite zu ziehen. Man kann sich jedenfalls die Frage stellen, ob man damit auich Fernkurse verkaufen kann?

Un ursprünglich, so weiß ich aus dem Jahr 2007, hat man sich beim Augengucken die Hände gehalten. Welche Triebe dazu geführt haben, dass daraus körperliche Umarmungen im Stil von "Liebesflüssen" daraus wurden, darüber kann man spekulieren.

Der Artikel oben sagt, praktiuiertes NLP setzt Trainer mit Charakter voraus. Ansonsten kann man von Mißbrauch sprechen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#58
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







80 Prozent Sekten und Pfuscher





Von Stefan Mey

NLP - neurolinguistisches Programmieren - hat den Ruf einer Psycho-Technik zur Manipulation von Menschen. Der Reiz der Macht zieht Scharlatane an - und genau davor warnen seriöse Anbieter.

"80 bis 90 Prozent der Anbieter sind Sekten und Pfuscher", warnt Schütz. Die sektenähnlichen Anbieter sind um eine Einzelperson herum organisiert, die sich selbst als eine Art Guru positioniert. Laut Schütz sind Einzelanbieter daher mit Skepsis zu betrachten; seriöse Anbieter haben mehrere Trainer mit fundierter Ausbildung, die sich gegenseitig Feedback geben. Zudem ist die Gruppengröße ein Warnzeichen: Bei mehr als 25 Teilnehmern ist kein persönlicher Kontakt möglich; sektenähnliche Massenbewegungen sind da fast vorprogrammiert. Zudem warnt Schütz davor, zu schnell zum Ziel gelangen zu wollen. Er selbst kennt NLP seit 35 Jahren, hat insgesamt 3500 Tage Training und Beratung hinter sich. Dementsprechend reagiert er auf "Pfuscher" - Anbieter ohne seriöse Ausbildung. Einmal ging er gar so weit, einen NLPCoach zu klagen, weil dieser ohne Berechtigung coachte. "Das ist Arbeit an der Seele der Menschen", begründet er. Unseriöse Anbieter richten entsprechend Schaden an. Schütz gewann den Prozess.

Eine Wissenschaft? Kritik kommt auch von Peter Vitouch, Professor für Medienpsychologie
  • 0

#59
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25770 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Neurolinguistisches Programmieren: NLP gefährlich?





Kein Zweifel: Neurolinguistisches Programmieren hat in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Aber es gibt auch Kritik an NLP.

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) ist ein eine pseudowissenschaftliche Technik zur Manipulation von Menschen. Es wird vor allem in der Politik, im Verkauf und im Bereich pseudoreligiöser Sekten eingesetzt. Politiker am Rand der Demokratie, Marketing-Manager und selbsterkorene Erlöser der Menschheit setzen Neurolinguistisches Programmieren ein, um ihre Mitmenschen dazu zu bringen, das zu tun und zu wollen, was ihnen suggeriert wird.

Schon der Begriff »Neurolinguistisches Programmieren« verrät den pseudowissenschaftlichen Charakter von NLP.

Die Idee, man könne einen Menschen »programmieren« wie einen Computer, ist nicht gerade eine humanistische Grundüberzeugung. Der Anti-Humanismus des Neurolinguistisches Programmierens zeigt sich auch in der Verbindung eines medizinischen mit einem sprachwissenschaftlichen Begriff in einem einzigen Wort, wie es in der abstrusen Wortschöpfung »neurolinguistisch« der Fall ist. NLP ist ein abstruser Sud aus Küchen-Psychologie, falschverstandener Linguistik und simpler Verkaufspsychologie. In seiner Verbindung von pseudowissenschaftlichem Vokabular und Kontrollzwang erinnert Neurolinguistisches Programmieren an jene Psychotechniken, wie sie in extremistischen Sekten, totalitären Staaten und bei deren Geheimdiensten üblich sind.

Kein seriöser Psychologe wird Neurolinguistisches Programmieren einsetzen. NLP ist eine Psychotechnik, mit der Menschen manipuliert und ausgehorcht werden sollen.

Zur Manipulation und Suggestion ihres Opfers setzt NLP zwei Haupttechniken ein, die »Pacing« und »Leading« genannt werden. Unter »Pacing« verstehen die NLP-Agenten, daß man das Opfer in dessen Verhalten »spiegelt«, d. h. sich dessen Bewegungen, Tonfall, Lautstärke, Habitus usw. anpaßt. So wird dem NLP-Opfer suggeriert, es im Agenten mit einem »Gleichgesinnten« zu tun zu haben. Mit dem »Leading« kommt der NLP-Agent dann zur Sache. In engem Zusammenhang mit dem »Pacing« werden dem Opfer Gesprächsinhalte suggeriert, man läßt Meinungen und Gedanken gleichsam in das Opfer einsickern. Im übrigen kann das durch Leading und Pacing gefügig gemachte Opfer mühelos ausgeforscht und ausgehorcht werden. Neurolinguistisches Programmiere ist eine anti-humanistische, anti-demokratische Psychotechnik. Man sollte sich mit NLP befassen, um sich davor schützen zu können.



  • 0

#60
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
1 Das ist interessant. Man hat ja oft mit Werbevertretern zu tun ...

2 Das Wort "neurolinguistische Programmierung" kommt mir aber irgend wie albern vor.

3 Linguistik ist Sprachwissenschaft. Neurolinguistik ist die wissenschaftliche Untersuchung der hirnbezogenen Aspekte der Sprachwissenschaft.

4 Was aber, soweit ich das verstanden habe, mit "NLP" bezeichnet wird, ja, das ist auch irgend etwas, aber wohl eher nicht das, was das Wort verheißt.

5 Bei dem In-die-Augen-schauen bei W+G geht es aber doch um das Eindringen in die Geistperson meines Gegenübers und um die Begegnung mit dieser Geistperson, soweit ich es verstanden habe.
  • 0