Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Riesenküsse (Siehe sonstige Veröffentlichungen von W+G)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
163 Antworten in diesem Thema

#1
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Änderung des Textes durch Admin

Die Beiträge von W+G Anhängern in privaten Blogs sprechen für sich. Sie zeigen die ganze Problematik auf. Man muss sie nicht kommentieren.

Bei Interesse kann man bei der forenleitung mal nachfragen.

Die beiden letzten Sätze von Bruder Kopfermann (

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

) stimmen, wie man fürchten muss.
  • 0

#2
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Wenn man einmal schaut: Das ist alles gut gemacht, einnehmend, nicht dumm und verrückt.

Damit wird es nicht leichter.
  • 0

#3
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Ich mache keine Werbung! Ich meine, welcher Blog es nun sei, das muss man erst 'mal 1:1 erfassen, was da kommt.

Dokumentation.
  • 0

#4
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Änderung des Textes durch admin

Wort und Geist als Sekte...

Man kann in solchen blogs immer wieder die gleichen Unwahrheiten lesen.so z.B. dass angeblich 13, manchmal auch 14 Sektenbeauftragte W+G toll fanden.

Die Dementis werden dann regelmäßig ignoriert. Stattdessen weren alle Informationen von W+G als Lügen bezeichnet.
  • 0

#5
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Ich meine, man sieht:

Das ist nicht dumm, nicht eigentlich verrückt und nicht unattraktiv.

Die Leute haben mehr drauf als die meisten von uns Kritikern. Die Leutchen sind häufig nicht nur nicht ganz dumm, sondern überdurchschnittlich begabt.

Und eben das ist ein wichtiges Charakteristikum.

Es geht eben nicht um "dumm", "verrückt" oder "unattraktiv".

Es geht um die Frage: Was für ein Geist ist das, der dort am Werk ist? Was "kocht da hoch" in einem Blogger (wie derjenige an einer Stelle schreibt!)?

Und: Was hat all das mit dem historischen Christentum zu tun, welches auf dem Boden der Heiligen Schrift des Alten und Neuen Testaments und auch ein Stück weit auf dem Boden der Kirchenväter steht?
  • 0

#6
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Zu der Frage, was für ein Geist dort am Wirken ist, schreibt ein Mann, der vor wenigen Monaten bei W+G ausgestiegen ist:

Ich bin mir im Klaren, dass besonders Glieder meiner ehemaligen Bewegung diese Begegnung mit Jesus und sein damit verbundenes Reden dennoch für falsch oder „verführt“ halten werden – insbesondere da Jesus mir aufzeigte, dass die nun bei W+G wirksame Kraft nicht mehr seinem Wesen und Geist entspricht.
  • 0

#7
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Wenn man eine Lehre aus den Entwicklungen der Erweckungen dieser Welt ziehen kann, dann ist es diese, dass es für das Fortdauern einer Erweckung von existen-tieller Bedeutung ist, „Alles zu prüfen UND das Gute zu behalten“. Was oft übersehen wurde ist, dass eine Erweckung ein hochsensibler Prozess ist, in dem nicht nur das Wirken Gottes, sondern ebenso das Wirken des Feindes stark zunimmt. Eben dieser sieht sich aufs Äußerste in seiner Vormachtstellung gefährdet und wird alles tun um eine Erweckung durch Verwirrung und Vermischung zu infizieren und mittelfristig zu stoppen. Doch er tat dieses bei keiner der bisherigen Aufbrüche und Erweckungen durch einen krassen, offensichtlichen Angriff, sondern durch eine möglichst unmerkliche Unterwanderung mit ungöttlichen Wirksamkeiten und Verhaltensweisen, indem er eine fast perfekte Kopie des Originals anbot und z.B. darauf hoffte, dass seine Kraftwirkungen nicht von den echten Wirkungen des Heiligen Geistes unterschieden werden und dass – um der „Kraft“ willen – alles was geistlich verfügbar ist, auch „geschluckt“ wird.

Für den Leser wird unschwer erkennbar sein, dass aus meiner jetzigen Sicht Wort+Geist in der zweiten beschriebenen Weise vom Feind stark infiziert werden konnte, ...

..., hat der Feind durch seine Geistimitate mit großer Wahrscheinlichkeit leider bereits eine ... Verseuchung erzielen können.
  • 0

#8
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Mir sind Deine Erklärungen ehrlich gesagt zu philosophisch und mich stört die gelegentliche unterschwellige Lobhudelei an W+G.

Es geht nicht darum, ob die W+G Leute mehr drauf haben oder nicht,sondern ob das, was sie sagen und tun, der Wahrheit entspricht oder Lüge ist.

Was nützt all deren Können? Sie kennen die Bibel, das wahrhaftige Wort Gottes nicht und werden dazu angestiftet, es möglichst auch nicht kennen zu lernen. Das kann man ganz nüchtern feststellen.

Und ehrlich, ich kann dieses Erweckungsgedudel nicht mehr hören. Hunderte wurden in den letzten Jahrzehnten prophezeiht, eingetroffen ist bisher keine. Die meisten Erweckungsshreier wissen offensichtlich nicht, was Erweckung ist und ausmacht.

Und übrigens: Das Wort "Prüfet alles und das Gute behaltet" hat einen Kontext, der sich ausschließlich auf prophetische Rede bezieht. Das heißt nicht, dass damit eine Einladung zum Rosinenpicken aus dem Bibelkuchen zuverstehen ist.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#9
thepresident

thepresident

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge
  • LocationHochheim am Main
Erweckungsbewegung, das klingt wirklich sehr gut. Denn dann ist man sozusagen direkt an der Wirkungsquelle Gottes und so verspricht man sich viel Wohltaten, Segen, Geld. Denn man soll sich ja bei Gott wohlfühlen.
Um was gehts denn dann eigentlich? Um mich selbst, weil ich mich so gut fühle bei meiner ausgesuchten Lehre? Oder um Gott, der um mich nach wie vor eifert? Bei Wort und Geist geht es doch ständig nur um einen selbst, sind wir doch mal ehrlich! Und die wollen es einfach nicht merken, weil man dann ja denken muss...

Wort und Geist zeigt in peinlicher eindrucksvoller Weise, wie ein Hype um Wohlstand/Wunder/Segen Menschen zu Tausenden verführen und verdummen kann. Und ich kanns immer noch net richtig fassen
  • 0

#10
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Man hat bei W+G schon ein gewisses Sendungsbewusstsein. Man will eine neue Reformation ins Leben rufen, tatsächlich keine Erweckung, wie sie in der charismatischen Bewegung gern verstanden wird. Dort hat man nämlich die Vorstellung, Erweckung sei, wenn viele unbekehrte Leute zum Glauben kommen.

Eine Reformation aber hat es auf die bestehenden christliochen Gemeinden abgesehen. Man will die Christen zur Irrlehre von Wort und Geist umdrehen. Einige dort haben das klar erklärt, z.B. Frau Hill aus Karlsruhe, die den reformatorischen Auftrag gegen die Christen bis zum letzten Atemzug betreiben will oder Passagen in "Predigten" die davon sprechen, dass die Zeit der Gemeinden, wie wir sie bisher kennen ein für allemal vorbei seien.

Eine Erweckung müsste man ersteinmal vom Wort Gottes her erklären, eine Reformation, wie sie in den Köpfen von W+G herumspukt, muss man nach Kräften Einhalt gebieten.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#11
Arno

Arno

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge

"Prüfet alles und das Gute behaltet" hat einen Kontext, der sich ausschließlich auf prophetische Rede bezieht.


Werner de Boor schreibt in meiner Wuppertaler Studienbibel (zum Thessalonischerbrief), dass sich dieses Zitat nicht (nur) auf prophetische Rede bezieht, kannst Du ja mal nachschlagen, die hast Du ja sicher auch bei Dir. De Boor stellt dieses Pauluswort quasi in den Mittelpunkt des ganzen Briefes. Es geht hier, soweit ich verstehe, um eine Selbstprüfung der wahren christlichen Gemeinde.

Viele Grüße
Arno
  • 0

#12
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Genau. Herr Trenkel wollte, wenn ich ihn richtig verstehe, nicht sagen, dass man die Bibel prüfen und dann nur das, was man für gut hält, behalten soll, sondern, dass man das geistliche Geschehen in einer Erweckung an der Bibel prüfen und das, was sich dabei als gut herausstellt, behalten soll.

Auch, wenn Christen unangebrachte Vorstellungen über Erweckungen haben und wenn Hoffnungen auf Erweckungen enttäuscht worden sind: Es hat Erweckungen gegeben. Viele. Immer wieder. Auch im 20. Jahrhundert. [zum Beispiel die lange andauernde große ostafrikanische Erweckung - nur ein Beispiel von zahlreichen, die man nennen könnte). Und es ist richtig, Gott mit aller zur Verfügung stehenden Kraft für Erweckung zu bestürmen.

Ich finde, realistisch zu sein, heißt auch, die Stärken des Anderen zu sehen und womöglich auch zu nennen. Keinem Beteiligten schadet das.
  • 0

#13
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag

Werner de Boor schreibt in meiner Wuppertaler Studienbibel (zum Thessalonischerbrief), dass sich dieses Zitat nicht (nur) auf prophetische Rede bezieht, kannst Du ja mal nachschlagen, die hast Du ja sicher auch bei Dir. De Boor stellt dieses Pauluswort quasi in den Mittelpunkt des ganzen Briefes. Es geht hier, soweit ich verstehe, um eine Selbstprüfung der wahren christlichen Gemeinde.



Interessant! Ich werde mir das am Wochenende malansehen. Danke für den Hinweis.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#14
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich habe hier nochmal eine Abhandlung über das "Prüfen und behalten des Guten" eingestellt.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Es ikst sehr wichtig, dass man hierbei unterscheidet zwischen dem, was gesagt ist, und dem,was gesagt wird.

Nach der Bibel ist zu prüfen ob das, was verkündet wird, dem Wort Gott es entspricht (Was gesagt ist) und dem unmittelbaren Reden Gottes durch prophetische Gabe (was gesagt wird)!!

Ich bin nicht sicher, ob Werner de Boer diesen Unterschied ausreichend berücksichtigt hat. Die Wuppertaler Studienbibel ist sehr gut, aber auch nicht in jedem Satz schlüssig.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#15
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
"Prüfen und behalten des Guten" war in's Gespräch gekommen, weil es in einem Zitat aus der Stellungnahme von Michael Trenkel vorkam.

Das Zitat hatte ich zitiert, um zu zeigen, was Michael Trenkel, ein bis vor nicht all zu langer Zeit maßgeblicher Mann in der W+G-Bewegung, antwortet auf die von mir zuvor rhetorisch gestellten Fragen:

Was für ein Geist ist das, der dort am Werk ist? Was "kocht da hoch" in einem Blogger (wie derjenige an einer Stelle schreibt!)?

Und die Frage und die Antwort hatte ich angeboten als Fortsetzung der W+G-Blog-Beispiele.

Okay, wir können den Anderen Ernst nehmen, wir können hin hören, was er zu sagen hat, wir können seine Stärken anerkennen und sogar beim Namen nennen, wir können ihm auch immer wieder deutlich machen, dass wir ihn als Person wert schätzen, - und wir können trotzdem mit unbestechlichem geistlichen und rationalem Blick einschätzen, ob das, was er sagt und tut, gut ist.
  • 0

#16
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
(Bitte immer die Herkunft von Zitaten mit angeben. Ich habe gerade eine Klageerwiderung gegen eine Unterlassungsklage von W+G geschrieben. Dasolche Zitate gerichtsrelevante Beweise sind, ist es ungeheuer mühsam bis ärgerlich, wenn man sie nicht verwenden kann, weil die Herkunft nicht bekannt ist.Ohne Quellenangabe ist die Sache sehr mühsam bis ärgerlich, weil Gerichtssachen immer Terminsachen sind.
Rolf; Admin)



Quelle: 19. Februar 2010

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Stellungnahme zur Niederlegung meiner Ämter bei Wort+Geist; Michael Trenkel

d) Ich distanziere mich von der von mir mitverkündeten Lehre, dass die bei W+G wirksamen Kräfte und die dort erfahrbare „Liebe“ (z.B. „Liebesflüsse“) noch Wirksamkeiten des Heiligen Geistes sind. Gerade in letzter Zeit entsprechen die Kräfte und Wirksamkeiten in keiner Weise mehr dem Wesen und Herzen Gottes, welches Gott mir mehrfach offenbart hat. Ein Großteil der nun aktiven – und weiter zunehmen-den – Kräfte und Wirksamkeiten haben für mich ihren Ursprung in einer Allianz von mentalen Fähigkeiten der Seele, gruppendynamischen Prozessen und falschen Geistern, bzw. Geistkräften des „zweiten Himmels“.
  • 0

#17
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Ja. Mir kam es nicht darauf an, Material für gerichtliche Auseinandersetzungen zu geben, sondern, Menschen, die diese Reihe von Beiträgen (heißt das "Thread"?) lesen, die Worte - die natürlich aus der jüngst veröffentlichten Stellungnahme von Michael Trenkel, Köln, stammen - vor die Nase zu stellen.
  • 0

#18
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Das hatte ich auch nicht erwartet. Man will aber oft Zitate weiterverwenden. Es ist aber wichtig, auch anderen Lesern die Möglichkeit zu geben, Zitate zu überprüfen. Daher ist die Herkunft sehr wichtig. Hier liest u.a.auch ein umfangreiches Fachpublikum an Sektenbeauftragten und Juristen.

Zudem ist das auch für Haftungsfrage des Forums relevant. Alles was nicht als Zitat gekennzeichnet ist,den Eindruck erwecken,man wäre selbst Urheber und verantwortlich für den Inhalt.

W+G hat das bei mir sogar trotz Kenntlichmachung der Herkunft versucht.

Letztlich dient es also auch zu Deiner eigenen Sicherheit. W+G versucht uns bei fast jeder veröffentlichten Wahrheit Hass, Verfolgung, Verdrehung und Reißen aus dem Kontext anzuhängen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#19
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Herr Trenkel bittet auf seiner Website darum, keine Links zu der Stellungnahme zu setzen. Wer das nicht beachtet, mißachtet das Impressum. Ich habe zwar gesagt, daß ich Links, die direkt zur Stellungnahme führen deshalb lösche, aber da Rolf diese Links offensichtlich will, muß ich es wohl so stehen lassen.
  • 0

#20
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Wenn ich keinen Link setzen darf, dann kann ich Trenkel auch nicht zitieren. Offenbar will er damit verhindern, dass über seine Stellungnahme diskutiert wird.

Wir haben immerhin darauf verzichtet,seine Stellungnahme zu veröffentlichen. Aber wenn ich dazu etwas anmerken möchte, dann müssen die Leser meiner Anmerkungen auch nachvollziehen können, worauf ich mich beziehe.

Vor allem W+G Leser nutzen das Fehlen von Quellenangaben um uns falsche Berichterstattung zu unterstellen. Im Studium ist zitieren ohne Nachweis nicht nur wertlos, das führt evtl sogar zu Punktabzügen.

Herr Trenkel war in Bezug auf seine Veröffentlichungen schon immer sehr eigenwillig. Das eine ist, was er will, etwas anderes ist, was der Gesetzgeber zulässt.

Im Gegensatz zu den meisten Kommentatoren hier im Forum finde ich Trenkels Stellungnahme nicht ausreichend, sondern unvollständig. Natürlich bringt er gute Ansätze und alles wovon er sich distanziert, findet meinen vollen Respekt. Andererseits weist diese Stellungnahme die gleiche bekannte Arroganz wie seine W+G Predigten auf und ist dozierend von oben herab abgefasst. Herr Trenkel hat seine ganz eigene Auslegung der jüngeren Kirchengeschichte,die aus meiner Sicht dafür herhalten muss,einige Irrlehren aufrecht zu erhalten. Ein bisschen mehr Demut darf man von em Herrn erwarten.

Ich werde mich dazu noch äußern.

Herzliche Grüße


Rolf
  • 0