Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Liebe - der Weg weit darüber hinaus; - eine Rezension!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#21
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Auf Seite 71 schreibt Bauer weiter:


Wenn du noch an etwas oder jemanden gebunden bist, kannst du nicht gleichzeitig frei sein, deshalb musst du zuerst entbunden werden. Du kannst nicht mit Gott gehen, wenn du nicht das tun kannst, was er dir sagt. Dann bist du nämlich von einem Menschen geleitet und nicht von Gott. Wenn du einen inneren Impuls verspürst und weißt, dass Gott zu dir spricht, etwas zu tun, aber du es aus Menschenfurcht nicht ausführst, bist du gebunden.



Man darf Bauer hier getrost wörtlich nehmen. Nicht gebunden sein heißt in seiner Vorstellung, sich von allem Natürlichen zu trennen, von Menschen ebenso wie von Gegenständen und Materiellem. Diese Haltung, dass der Ehebund eine Bindung darstellt, die Menschen daran hindern den Willen Gottes zu tun, scheint inzwischen Grundgesetz bei W+G zu sein. So berichten mir Aussteiger aus den W+G Filialen, dass man mancherorts inzwischen nicht mehr wisse, wer eigentlich zu wem gehöre, weil alle legalisierten Partnerschaften aufgegeben wurden und man sich innerhalb der W+G Bewegung völlig neu aufgestellt hat, freilich ohne jede Bindung. Man lebt also mit Partnern zusammen, mit denen man nicht verheiratet ist und macht sich nicht einmal die Mühe, die bisherigen Beziehungen durch ordentliche Scheidungen aufzuheben.

Für mich, der die Innenansicht von W+G durch mehr als 2000 von W+G veröffentlichte Vorträge und mehr als 1200 persönlichen Kontakte zu Menschen aus dem W+G Umfeld sehr genau kennt, ist es eine Zumutung, dieses Buch zu lesen. Bauer stellt in seinem Wirkungskreis unmissverständlich klar, dass Wichtigste sei es, von allem und jedem Entbunden zu sein. Ein wichtiger Punkt dabei ist auch die Verantwortlichkeit des Einzelnen. Wer sich über die Zustände intern beklagt, bekommt nach Aussagen von Insidern von Bauer persönlich gesagt, dass das Wichtigste sei, die Verantwortung abzugeben. Zusammengenommen mit dem Abschalten des Verstandes und dem Niedertrampeln der Seele kommt hier in der Tat, eine von W+G`lern propagierte "Neue Rasse" hervor. Es ist eine Mannschaft, die keinen eigenen Willen mehr hat und vollkommen von bauer und seinen Helfern fremdgesteuert wird.

Blasphemisch wird es da, wo in diesen Zusammenhängen behauptet wird, es wäre gott, der den Bauernachfolgern Impulse geben würden. Aussteiger berichten, dass Menschen durch "Neurolinguistisches Programmieren und Schlafentzug" so manipuliert werden, dass man sie regelrecht auf die "Befehle" des "Apostels" programmiert. Die ganzen aus dem zusammenhang gerissenen Bibelstellen, die Bauer hier anführt, dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass in dieser Bewegung nichts existent ist, was mit dem wahren Gott der Bibel in Einklang zu bringen wäre. Vielmehr herrscht hier ein Ungeist, über deren Absichten jeder selbst nachdenken sollte.
  • 0

#22
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
In Kapitel 10 mit dem Titel "In seiner Liebe gibt es keine Verdammnis" schreibt Bauer auf Seite 74:


-Du lässt dich von nichts und niemandem mehr anklagen, denn du als Geistmensch kannst nicht angeklagt werden.

- Immer wenn du das religiöse Getue ablegst, geht es dir gut. Dein altes, religöses Leben war ein hartes, freudloses Leben, denn du warst ständigem Druck und Erwartungen von Menschen ausgesetzt.



Bauer entfaltet hier wieder seine altbekannten thesen, dass die "Söhne" Geistmenschen seien, Ausserirdische, die auf der Erde in einer sichtbaren Hülle herumlaufen. Er zieht daraus die fatale Schlussfolgerung, dass seine "Geistwesen" sich völlig von der wirklichkeit dieser Welt entziehen könnten. Wer Bauer folgt, ist nicht angreifbar. Ganz egal was er macht, man kann ihn ewedr kritisieren, zur Rechenschaft ziehen, noch anklagen.

Deshalb hat der "Sohn" Narrenfreiheit, er kann tun und lassen was er will, und immer wird das was er tut, als "göttliche Liebe" bezeichnet. So spielt sich eine offensichtliche Gesetzlosigkeit und charakterliche wie sexuelle Defizite ohne jedes Gewissen vor der Öffentlichkeit ab, denn Freiheit bedeutet ja zugleich Verantwortungslosigkeit.

Dieser Wahnsinn geht soweit, dass Roger Derwand, ein Sektenmitglied aus Nürnberg in einem öfentlichen Vortrag den Brudermord von Kain an abel als als göttliche Freiheit bezeichnete. Für dieses tun,hätte nicht einmal Gott selbst das Recht, ihn zu maßregeln. O-Ton Derwand: "Lass mich in Ruhe Gott mit meinen Fehlern." Das klingt wie: Was geht es Dich an? Es ist schon erstaunlich, dass Derwand überhaupt von einem Fehler spricht. Für gewöhnlich erklären sich die W+G für fehlerlos, weil sie göttlicher Natur, und damit vollkommen seien.

Das Christentum wird einmal mehr in übelster Weise verleumdet. Bauer tut so, als sei überall im Christentum Unterdrückung und Kontrolle an der tagesordnung. Das außerhalb von W+G irgendwer in der "Freiheit der Kinder Gottes" sein könnte. iist bei bauer und seinen Nachfolgern fast immer ausserhalb des Vorstellungsvermögens.

Bauer schreibt weiter:

Du bist nicht das, was viele Menschen glauben, was du bist. Du bist Geist, aber dieser ist für ihre physischen Augen nicht sichtbar. Sie sehen nur dein äußeres Erscheinungsbild.


Spätestens hier fühlt man sich an Scientology erinnert. Dessen Gründer, L.Ron Hubbard, ehemals Autor von Dreigroschenromanautor, sagte sich eines Tages: Damit kann man nicht reich werden. Wer Millionär werden will, muss eine neue Religion gründen. Und so entwickelte er die Theorie von Body, Mind und Thetan. Durch Ableistung von teuren Kursen kann man sich zum Thetan entwickeln, d.h.man kann "Geist" werden.

Der entscheidende Unterschied zu W+G scheint mir zu sein, dass man die überteuerten Kurse dort "Fernbibelschule" nennt, und damit der Finanzstrom nicht versickert, hat man das dritte Schuljahr zur "Ewigkeitsklasse" gemacht. Identisch wie Scientology hat W+G damit eine "Schule" inszeniert, die nie aufhört, für die man immer weiter zahlen muss. Die Inhalte sind genauso wertlos wie bei Scientology, der Preis ist deutlich niedriger, aber für "Nichts" ebenfalls maßlos überteuert. In dieser angeblichen "Schule" wird exakt der gleiche Sermon immer und immer wieder von Schreihälsen propagiert, der auch in diesem Buch zu lesen ist. Der alles entscheidende und fatale Unterschied ist aber, dass Wort und Geist gezielt das Christentum angreift, unterwandert und systematisch zu zerstören versucht. Bauer hat einen Reformationswahn, der sich ausschließlich auf die christen konzentriert, während die Scientologen sich auf die Strasse stellen und jeden Passanten ansprechen und anzuwerben versuchen. Dadurch sucht man bei W+G eine Abkürzung, indem man offenbar meint, gläubige christen seien naiv und einfältig, und glauben alles, was man ihnen erzählt.
  • 0

#23
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Auf Seite 75 schreibt Bauer:


Du bist aus Liebe zur Liebe geboren,nämlich aus Gott. Deshalb kann es in der göttlichen Liebe keine Verdammnis geben. Wenn du Verdammnis in deinem Leben zulässt, wird sie dich daran hindern, Freimütigkeit zur göttlichen Liebe zu haben. Du lässt sie aus Angst vor Sünde nicht zu. Du vertraust Gott nicht wirklich, denn du bestimmst seine Liebe und sagst, dass es nur bis hierher geht und nicht weiter. Durch dieses Verhalten begrenzt du Gott in dir. Somit bestimmt dein natürliches Leben dein göttliches, übernatürliches Leben. Laß endlich los!



Man muss wissen, dass die Worte, die so fromm und hilfreich klingen mögen, bei W+G auch auf den zwischenmenschlichen Bereich angewendet werden. Besucherinnen von W+G Veranstaltungen berichteten uns, dass sie dort von ihnen völlig unbekannten Männern angefasst und begrapscht, umarmt und betätschelt wurden. Es wurde uns mitgeteilt, dass man keine Hilfe von den Verantworlichen bekäme, wenn man dies nicht wolle, sondern man wird vielmehr als "komisch" empfunden, wenn man sich gegen Übergriffe zur Wehr setzt.

Inzwischen wissen wir von vielerlei Berichten, dass es dabei nicht bleibt, sondern dass sich diese Anfänge mehr und mehr in den sexuellen Bereich verselbständigt haben. Der lebende Beweis sind die Kinder, die dadurch gezeugt wurden.

Diese von Bauer und anderen in der Bewegung völlig falsche Interpretation von Freiheit wird dermaßen auf den Kopf gestellt, dass denjenigen, die diese Praxis nicht mitmachen unterstellt wird, sie würden absichtlich in der Verdammnis leben wollen. Wenn wir vorher von Bauer lesen mussten, dass er aus Ehrfurcht vor den Menschen für diese keine Entscheidungen treffen würde, so wird hier der Widerspruch seiner irrationalen Denkweise deutlich. Entscheidungen treffen die Betroffenen selber, aber der Entscheidungsfindungsprozess ist Gruppendynamik und religiöse Panikmache. Wer will denn schon in der Verdammnis leben, wenn er sich aus der Manipulation nicht befreien kann?

Bauer sagt: "Göttliche Freiheit" nicht zulassen ist Sünde. Die wahren "Söhne" aber haben kein Sündenbewusstsein. Sie haben auch keine Verantwortung. Sie müssen sich nicht rechtfertigen. Unter dem Strich heißt das, sie leben einfach nach dem Lustprinzip. Wer nicht mitmacht, wird zum Außenseiter, gehört nicht dazu. In diesem Fall manipuliert man die Angehörigen, Ehepartner, Eltern, Kinder. Da ist jemand, der die Freiheit nicht will, der "komisch" sein möchte. So jemand bringt Dich im Geist nicht weiter. Da ist dann deine Ehe im Fleisch geschlossen und dieses Fleisch hindert dich, in die Freiheit zu kommen. Trenn dich von solchen Menschen und such dir in unserer Bewegung jemanden, der göttlich ist. Lässt sich das Umfeld des Betroffenen darauf ein, wird der Unfreie, der Sündige isoliert, ausgeschlossen.

Dabei merken die Leute nicht, dass sie sich mehr und mehr selbst vom natürlichen Leben isolieren und unter die Autorität und Willkür einer Sekte begeben. Je tiefer man in dieses Gedankengut einsteigt, um so intensiver ist die Verlorenheit und Einsamkeit, wenn man eines Tages aus diesem Alptraum erwacht. Herr Bauer wird sagen: Das war alles freiwillig. Man hat mich missverstanden. Ich übernehme dafür keine Verantwortung.

An dem Tag, an dem Dir bewusst wird, was mit Dir geschehen ist, wird das Leben über Dir zusammenberechen. Darin besteht die Gefährlichkeit von psychomanipulierenden Sekten. Von ersten Suiziden haben wir erfahren.

An dieser Stelle möchte ich jedem Leser sagen: Wenn Du an diesen Punkt kommst, verzweifle nicht. In den biblisch christlichen Gemeinden ist man gerhne bereit,Dir zu helfen. Du kannst Dich auch an uns wenden, wir werden Dir persönlich weiterhelfen, oder dir jemanden an deine Seite stellen, der bereit ist, Dir zu helfen. Lass Dich nicht von der Lüge Helmut Bauers irreführen, der gesagt hat, Du würdest als Wort und Geistler von niemandem mehr angenommen. Wir wünschen uns von Herzen, dass Du aufwachst und sind Dir beim Ausstieg und bei der Rückkehr in ein normales Leben gerne behilflich.
  • 0

#24
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Auf Seite 77 resumiert Bauer wie folgt:


Fleischlich geprägte Christen, die das neue Leben in Christus nicht einordnen können, haben mit dieser Art von Lehre ein Problem. Sie können diese Bewegung nicht einordnen, weil sie auf das Neue keine Antwort finden. Im Natürlichen gibt es auch keine, enn es ist ein völlig anderes, übernatürliches Dasein.



Damit ist klargestellt, warum man nach Bauers Worten W+G nicht kritisieren kann. Grundsätzlich ist jeder, der Bauers Auffassungen nicht teilt fleischlich und hat deshalb nicht die Fähigkeit, das angeblich Göttliche, für das er steht, wahrzunehmen und zu erkennen. Man muss erst unter diesen "Geist" kommen, der von Bauer ausgeht, damit man das "Neue" ergreifen kann. Bauer hat es laut und deutlich in einem öffentlichen Vortrag, der mir als MP3 Datei vorliegt, herausgebrüllt. Es sei eine Ehre, dass man ihm überhaupt nachfolgen dürfe, und kein fleischlich gesinnter Mensch hat die Kompetenz, zu beurteilen ob richtig oder falsch ist, was Bauer sich hier anmaßt.

Dabei ist Bauer wie in so vielen anderen Behauptungen auch hier wieder im Irrtum. Selbstverständlich hat man im Christentum auf das "Neue" eine Antwort. Man braucht dazu nur einen gesunden Menschenverstand und ein wenig Bibelkenntnis. Dann kann man die Lüge von der Wahrheit völlig problemlos unterscheiden. Viele christliche Organisationen haben sich dazu bereits eindeutig geäußert und sich distanziert, bevor dieses Buch veröffentlicht wurde. Bauer zeigt durch solche Behauptungen lediglich, dass er jeden Bezug zur Realität bereits seit langem verloren hat.


Auf Seite 78 fährt Bauer fort:


Wenn du dich in der göttlichen Dimension bewegst, spürst du, wie du dich mit einem Menschen im Geist vereinst. Es macht klick, und schon ist es geschehen. Du spürst es, wie sich zwei Geistwesen, zwei Ausserirdische im Geist gefunden haben. Und diese göttliche Vereinigung ist so stark, dass alles Irdische, alles Sichtbare, alles Vergängliche sich dem unterordnet.

Ein Streitgespräch ist somit unmöglich. Denn das, was liebt (dein Geist) ist viel stärker als das, was streiten möchte (dein Fleisch).



Hier wird exakt beschrieben, was uns Betroffene erzählen. Ein Ehepartner, dessen Ehe absolut in Ordnung war, bevor sie einen Kontakt zu W+G hatten, erfährt plötzlich von seinem Partner folgendes:

"Der Geist hat mir gesagt, dass ich jetzt gehen muss. Er hat mir einen anderen Partner zugewiesen. Ich gehe nicht weil ich dich nicht mehr liebe, sondern weil es der Geist mir sagt."

Solche Neuorientierungen werden bei W+G nicht nur geduldet, sondern sie werden, wie uns Betroffene berichten, regelrecht forciert. Bauer schreibt es ja hier so auf, und dieses Buch wird von seinen Anhängern inzwischen als "Wort und Geist Bibel" bezeichnet. Das Fatale dabei ist tatsächlich, dass zwischen den Ehepartnern kein Gespräch mehr möglich ist. Jeder Einwand wird als Versuch zum Streiten zurückgewiesen und der manipulierte Teil in der Beziehung bringt zum Ausdruck, dass er sich in keinster Weise rechtfertigen müsse. Über Gottes Willen streitet man nicht, der ist zu tun. Man muss umsetzen, was der Geist sagt.

Nur, dieser Geist kommt nicht von Gott, sondern aus dem Hirn von Helmut Bauer, der keinen Hehl daraus gemacht hat, sich auf satanische Geister eingelassen zu haben, bevor er W+G gründete. Der Geist, um den es hier geht, stammt aus einer hochexplosiven Mischung satanischer Gedanken, esoterischen Einflüssen manipulativen Psychotechniken, die Menschen fremdbestimmen. Es ist ein Geist, der Gottes Wort auf den Kopf stellt und pervertiert, ein Geist der Menschen von innen her zerstört und sie dazu bringt, selbstzerstörerische Dinge zu tun.
  • 0

#25
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Das Kapitel 11 ergießt sich in allgemeinen, bekannten Wiederholungen. Das 12. und letzte Kapitel dieses Buches ist überschrieben mit dem Buchtitel: "Liebe, der Weg weit darüber hinaus."

Bauer schreibt hier zusammenfassend auf S. 91:


Es ist an der Zeit, dass die Liebenden aufstehen und die stärkste Kraft des Universums demonstrieren. Es ist Gott selbst, der sich vorstellt.


Hier muss man zunächst etwas zum Buchtitel sagen. Bauer zitiert hier aus der Brunsbibel 1.Kor.12,31:

"Aber nun will ich euch noch einen weit darüber hinausführenden, über alle Maßen schönen Weg zeigen..."



Die Brunsbibel ist eine moderne Übersetzung in heutigem Deutsch, die eine Bibelinterpretation, aber keine wortgetreue Übersetzung ist. Sie ist zudem eingefärbt, weil Bruns Antitrinitarier war, und entsprechende Kommentare eingearbeitet hat.

In der Einheitsübersetzung heißt es dagegen:

[b]Strebt aber nach den höheren Gnadengaben! Ich zeige euch jetzt noch einen anderen Weg, einen, der alles übersteigt:[/b]

Dieser Vers, der den Abschluss über die Erklärungen der Gnadengaben bildet, weist uns darauf hin, dass alle Gaben nichts sind, wenn die Liebe fehlt. Dass dieser Satz mit einem Doppelpunkt endet, weist daraufhin, dass er zugleich einleitenden Charakter auf etwas hat, ohne den dieser Satz keinen Sinn macht. Im weiteren sich anschließenden Bibeltext in 1. Kor.13 wird klargestellt, dass die Liebe Gottes in uns die Geistesfrüchte hervorbringt. So heißt es hier ab Vers 1:


Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, / hätte aber die Liebe nicht, / wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.
1 Kor 13,2 Und wenn ich prophetisch reden könnte / und alle Geheimnisse wüsste / und alle Erkenntnis hätte; / wenn ich alle Glaubenskraft besäße / und Berge damit versetzen könnte, / hätte aber die Liebe nicht, / wäre ich nichts.
1 Kor 13,3 Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte / und wenn ich meinen Leib dem Feuer übergäbe, / hätte aber die Liebe nicht, / nützte es mir nichts.
1 Kor 13,4 Die Liebe ist langmütig, / die Liebe ist gütig. / Sie ereifert sich nicht, / sie prahlt nicht, / sie bläht sich nicht auf.
1 Kor 13,5 Sie handelt nicht ungehörig, / sucht nicht ihren Vorteil, / lässt sich nicht zum Zorn reizen, / trägt das Böse nicht nach.
1 Kor 13,6 Sie freut sich nicht über das Unrecht, / sondern freut sich an der Wahrheit.
1 Kor 13,7 Sie erträgt alles, / glaubt alles, / hofft alles, / hält allem stand.



Genau hier liegt das Problem. Bauer benutzt ein kurzes Zitat um damit seine eigenen Interpretationen zu schmücken ohne den nachfolgenden Kontext zu beachten. Die W+G`ler haben die Angewohnheit, sich mit ihren Fähigkeiten zu brüsten, die ihnen noch dazu im Unterschied zu allen anderen Christen gegeben sind. Aber es wird hier gesagt, es ist nicht das Reden in Engelszungen, es ist nicht prophetisches Reden, es sind nicht die geheimnisvollen Erkenntnisse, die man nur durch die "W+G Freiheit" erhält, es ist nicht die immer wieder beschworene Kraft, die von Bauers falschem Geist ausgeht, und es ist nicht die Trennung von allem Sichtbaren, von der Habe, von allem, was ich habe inkl. Familienangehörigen, sondern es ist die Liebe, die von dem Gott kommt, die uns hier in der Bibel in 1. Kor. 13 vorgestellt wird.

Darauf bezieht sich der "bessere" Weg. Und hier kommt die ganze, göttliche Wahrheit ans Licht, denn hier wird die göttliche Liebe erklärt, wie sie aussieht, wie sie in und durch uns wirkt. Es ist ein entlarvender Text, denn gegau diese Liebe ist bei W+G nicht zu erkennen.

Wo ist denn die Langmut, wenn zur Entscheidung, zum Übertritt durch Verleumdung der Christen aufgerufen wird? Wo ist die Freundlichkeit, wenn das Christentum von Bauer mit dem Prädikat der Verdammnis belegt wird? Warum ereifert sich W+G nicht, wenn dort unablässig behauptet wird, alle anderen Christen würden die wahre Liebe nicht kennen? Wie ist das mit der Prahlerei, die uns immer wieder damit konfrontiert, dass die "Söhne" stark, unbesiegbar und unangreifbar sind?
Warum wird behauptet, W+G würde sich nicht aufblähen? Man will die ganze Welt reformieren, ohne dafür etwas nennenswert Nachvollziehbares zu tun. Wo bleibt die Güte in der Beschimpfung von berechtigter Kritik? Ist es nicht ungehörig, Christen zu sagen, ihre Ehe sei im Fleisch geschlossen und man müsse sich trennen um geistlich zu werden? Sucht man nicht den eigenen Vorteil, wenn man behauptet, die Christen würden in ihren Gemeinden finanziell ausgebeutet und gleichzeitig wird mit Slogans geworben wie; "Zahlst du noch oder gibst du schon? Lässt Bauer sich nicht zum Zorn reizen, wenn er juristisch gegen definitive Aussagen von W+G vorgeht, nur weil sie von Kritikern ziztiert werden?

Welche Liebe bringt W+G denn hervor? Es ist jedenfalls nicht die von Gott in seinem Wort vorgestellte Liebe. Helmut Bauer und seine Helfer fallen hier auf der ganzen Linie durch, und deshalb ist dieses Buch allenfalls mit dem Prädikat "Blendwerk" auszuzeichnen. In einem mir vorliegenden Vortrag von Taade Voß bringt dieser überdies zum Ausdruck, dass "der Weg weit darüber hinaus" über Gottes Wort hinaus geht.

Es ist also der gesamte Gedankengang und das willkürliche Interpretieren der Bibelstellen, die Bauer allesamt benutzt um seinen Unfug zu rechtfertigen, abzulehnen, zumal hier nirgends der Kontext berücksichtigt wird, sondern einzelnen Sätzen neue Inhalte zugewiesen werden, die aus Sicht der Bibel inakzeptabel sind. Das ganze Werk spiegelt nicht die biblische Wahrheit wieder, sondern will das Lehrgebäude einer Sekte rechtfertigen. Deshalb muss man es als Lüge zurückweisen, dass sich in den Eigenschaften, die W+G`ler eingetrichtert bekommen, Gott selbst so vorstellen sollen, wie er in Wahrheit ist.

Die Kraft, die von W+G "dämonstriert" mag die stärkste Kraft dieser Welt sein, aber es ist eine durch das Blut Christi ein für allemal besiegte Kraft. Die Kraft die von W+G ausgeht, mag stark sein, aber sie ist der Repräsentant der Niederlage, weil sie ein Lügengebäude stützt.

Die wahrhaft göttliche Kraft offenbart sich nicht als Muskelprotz, sondern sie ist vielmehr "in den Schwachen mächtig."

  • 0

#26
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Bauer schreibt auf S. 91 / 92 weiter:

Wir werden die Auswirkungen der göttlichen Liebe in den nächsten Jahren in Deutschland, aber auch weltweit erleben, und es hat bereits eine Wende begonnen. Die Liebe Gottes ist der Auslöser. Immer mehr Menschen in ihren Autoritätspositionen werden das tun, was sie versprechen. Sie werden Männer und Frauen von Charakter und Integrität sein. Es wird zu einem gewaltigen Umbruch der Nation kommen und die Ansätze davon sind schon zu erkennen. Es wird in Deutschland nicht zu übersehen sein, wenn Gott seine Liebe offenbart. Diese Veränderung ist bereits in der unsichbaren Welt im Gange.



Gott möge uns davor bewahren. Diese Darstellung ist Selbstüberschätzung pur. Die Wahrheit ist, dass Bauer seine Bewegung durch die Verbreitung von religiösem Unfug völlig isoliert hat. Er will durch eine erzwungene Autorität Veränderungen herbeizwingen und gebraucht dazu solche Kandidaten wie Alex Thomsen, Taade Voß oder Ralf Schuppan. Leute die ihre Gemeinden anschreien und zum Kadavergehorsam zwingen. Die jeden Unsinn ungeprüft unter die Leute bringen, den Bauer ihnen diktiert. In Deutschland hat noch nie ein "Prediger" soviel Unwahrheit, Unsinn und Sebstüberschätzung innrhalb von 30 Minuten gepredigt, wie Alex Thomsen. Auf dem Gebiet von Verkündigen der biblischen Wahrheit sind diese Herrschaften völlig talentfrei.

Die Früchte von W+G sind repräsentierte Zerstörung, Spaltung von Gemeinden und Familien, Menschen die in psychotherapeutische Behandlung müssen und Suizidgefährdete. Es ist eine Verhöhnung in Hochpotenz, in diesen Zusammenhängen von Charakterstärke und Integrität gegen Gott zu sprechen. Hier gibt es allenfalls eine Integrität zu Helmut Bauer, was ja gerade das Fatale an dieser Bewegung ist.

Eine derartige Ausbreitung möge Gott verhindern. Sie würde die Menschen in unserem Land vollends zerstören, wie die vielen Beispiele zeigen, denen dies durch W+G bereits widerfahren ist.

Es ist nicht nachvollziehbar, wo Bauer die Ansätze solcher Veränderungen zum Negativen bereits sehen will. Allenfall ist dies im Rahmen seiner eigenen, beschränkten Regentschaft möglich. Die einzige Frage ist doch, wie lange seine Nachfolger und Unterstützer die Willkür des"unsichtbaren" noch hinnehmen und mittragen. Was Bauer verspricht, wird niemals sichtbar werden.
  • 0

#27
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
In meiner vorangegangenen Rezension habe ich die Inhalte dieses Buches sowohl mit dem tatsächlich gelebten und verkündigten Anspruch den Wort und Geist für sich erhebt, von innen und aussen beleuchtet, und in das Licht des Wortes Gottes gestellt.

Meine abschließende Bewertung dazu ist, dass Bauer hier ein religiöses System vorstellt, das in sich unstimmig und mit dem Wort Gottes, der Bibel inkompatibel ist. Im Rahmen der Religionsfreiheit in unserem Land ist es zulässig, solche philosophischen Religionskonstruktionen zu vertreten. Herrn Bauer und seinen Nachfolgern sei das unbenommen, solange er die Religionsfreiheit von Andersdenkenden respektiert.

Da Bauer mit seiner Bewegung eine Reformationsbewegung sein will, ist dies allerdings zumindest zu bezweifeln. Reformation ist etwas grundlegend anderes als Erweckung, denn Reformation bedeutet, ein bestehendes Glaubensgebäude im Sinne der eigenen Überzeugungen rundzuerneuern. Ein solches Anliegen wird zur Gefahr und zum Anschlag auf bibeltreue Christen, wenn Grenzen kaltherzig überschritten werden, wenn die Religionsfreiheit nur für eigene Zwecke missbraucht werden soll und wenn die Privatsphäre von Menschen systematisch ausgehebelt wird.

Die Grundlage für diese Reformation versucht uns Bauer durch zitieren unendlich vieler Bibelstellen als Gottes Willen zu verkaufen. Tatsächlich wird die Bibel innerhalb von W+G vielfach abgelehnt. Sie wird in den Gemeindesäälen herumgeschmissen, es wird kolportiert, man brauche sie nicht mehr, da Geist und Leben nicht im Buchstaben dieses Buches zu finden sei, sondern aus den "Söhnen" der W+G Bewegung selbst hervorkomme.

Wenngleich Bauer uns hier mit Bibelversen überhäuft, so muss man das gesamte Werk doch als halbherzig zurückweisen, da hier der jeweilige Textzusammenhang (Kontext) regelmässig ausser Acht gelassen wird. Vielmehr werden die zitierten Bibeltexte allenfalls willkürlich interpretiert und in falsche Zusammenhänge gestellt.

Ich habe den Ausführungen von Bauer gegnübergestellt, wie W+G sich in ihren Filialen durch vielfältige Veröffentlichungen selbst darstellt und durch Interviews mit Insidern und Aussteigern das Selbstverständnis und die gelebte Praxis der Bauer - Nachfolger formuliert. Dies entspricht dem Wort Gottes, dass der Mensch nicht an seinen Reden, sondern an seinen Früchten erkannt wird.

Die Schere zwischen der von Bauer vorgetragenen Inhalte und dem, was der gewöhnliche W+G`ler im Alltag lebt, ist dabei vielfach so weit gespreizt, dass man sich über weite Strecken fragt, ob Bauer wirklich über seine eigene Bewegung schreibt.

Als überzeugter Christ, der die Bibel nach wie vor als irrtumslose Messlatte sieht, habe ich getreu dem Auftrag, anhand der Schrift zu prüfen viele Misstände aufgezeigt, die real vorhanden sind. Mit gutem Gewissen kann ich persönlich Wort und Geist Röhrnbach keinem Menschen empfehlen. W+G ist ein Irrweg, der bereits heute aufzeigt, dass unübersehbare Folgen zu erwarten sind, wenn man sich auf ein irriges Religionssystem einlässt.

Gottes Wort empfiehlt uns, dass wir uns ausschließlich auf Jesus Christus einlassen, der als lebendiger Sohn Gottes in diese Welt kam und den Preis für unsere sündige Natur, die sich sehr deutlich auch in der W+G Bewegung widerspiegelt, bezahlt hat. Ich empfehle daher ausdrücklich, sich ausschließlich an die Bibel zu halten, die uns auffordert, dass Erlösungswerk von Golgatha, bei dem Jesus für jeden einzelnen Menschen starb, von Herzen anzunehmen und sein Leben auf die Bibel, nicht aber auf ein Religionssystem hin, auszurichten.

Da Wort und Geist Röhrnbach, dieses als inakzeptables "Sündenbewusstsein" ablehnt, muss man diese Sekte als unchristlich oder antichristlich bezeichnen und empfehlen, sich darauf nicht einzulassen.

Für diese Rezension übernehme ich die volle Verantwortung.

Rolf Wiesenhütter


Ps.: Ich werde von dieser Rezension ein PDF anfertigen, dass man bei mir abfordern und an Verantwortliche in den Gemeinden, Angehörige von W+G`lern oder an W+G`ler direkt sowie jedwede Interessierte weitergeben kann.

  • 0

#28
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Wenn man sich die fortschreitende entwicklung von w+G ansieht, dann muss manzu dem Entschluss kommen: Mit Liebe hat das alles nicht das Geringste zu tun.

Ich persönliche würde das, was aktuell in der Konferenz in Nürnberg im Okt. 2010 verkündet wurde, als menschenverachtend einstufen. Offenbar sollen alle sozialen Bindungen im Bereich Ehe und Familie zerstört werden,weil diese angeblich ein "Generationenfluch" sind.

Wenn Jesus angeblich in diese Welt gekommen ist um die Beziehungen, Familen, Ehen zu zerstören, dann wird deutlich, was für Jesusse im Bayrischen Wald in deutschen Großstädten herumlaufen.

Wehe dem, der in die Hände dieser Zerstörer fällt.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#29
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Der Erfolg von Helmut Bauers Unsinn lässt sich immer wieder ganz neutral ablesen. So z.B. in der Rangliste von Amazon. Irgendwie scheint die Weltreformation nicht durchzuschlagen:


Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.694.938


Allerdings scheinen die Verführten die Bauerschen Weisheiten nach wie vor für äußerst wertvoll zu halten. So versucht ein ganz Göttlicher das buch gebraucht für 34,99 Euro zu verhökern, obwohl man es neu in der Medien AG für 12,90 Euro bekommen kann.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#30
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Nach wie vor wird dieses aus meiner Sicht verlogenste Buch, dass ich je gelesen habe, von den Nachfolgern von Bauer unter dem Kopfkissen aufbewahrt und wie ein heiligtum verehrt.

Heute hat mir ein Aussteiger ca. 80 aktuelle Vorträge auf Tonträgern zukommen lassen. Es handelt sich dabei um die sogenannte Frühjahrsbibelschule 2011 sowie etliche "Akademievorträge" von April und Mai 2011.

Beim ersten Querhören wird deutlich: Meine Rezension ist mehr als berechtigt. Die radikalisierung der Ansichten dieser Leute nimmt rasant zu.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#31
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Liebe, der Weg weit darüber hinaus


So sieht sie aus, diese Liebe, die weit über das Wort unseres Herrn Jesus Christus hinaus geht:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Der Teufel wollte auch Gott gleich sein, soviel zum Göttlichen.
  • 0

#32
u.b.

u.b.

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge
Der o.g. Link ist leider nicht mehr aktiv (

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

)
aber hier sieht man, was daraus geworden ist:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Soviel auch zu im "Jetzt und Heute" leben...
  • 0

#33
1.Kor.1,30

1.Kor.1,30

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 849 Beiträge
Bauer schreibt auf S. 91 / 92 weiter:
Zitat:
"Wir werden die Auswirkungen der göttlichen Liebe in den nächsten Jahren in Deutschland, aber auch weltweit erleben, und es hat bereits eine Wende begonnen. Die Liebe Gottes ist der Auslöser. Immer mehr Menschen in ihren Autoritätspositionen werden das tun, was sie versprechen. Sie werden Männer und Frauen von Charakter und Integrität sein. Es wird zu einem gewaltigen Umbruch der Nation kommen und die Ansätze davon sind schon zu erkennen. Es wird in Deutschland nicht zu übersehen sein, wenn Gott seine Liebe offenbart. Diese Veränderung ist bereits in der unsichbaren Welt im Gange."


Jetzt haben wir ja schon eine ganze Zeit nach diesem Zitat. Wo sind Frauen von Integrität und Charakter denn zu sehen? Und wo die - zum Schieflachen - die Autoritätspersonen, die das tun, was sie versprechen?
Leider ist nur ein Rettungsschirm aufgetaucht, der auf Lüge und Betrug basiert.


Der Antichrist wird viel von Liebe, Werten, Integrität und Charakter reden, alles aus der falschen Quelle. Und gelogen, wenn man der Sache auf den Grund geht. Pflichtgefühl und Anstand, wird nach außen ganz schön und gerecht auszusehen versuchen.


Eine Heile Neue Welt verspricht Satan, und alle Reiche legt er seinem Antisohn zu Füßen, weil der niederfällt und ihn anbetet.

Aber nur dreieinhalb Jahre gibt es das Zuckerbrot der falschen Liebe, dann folgen die dreieinhalb Jahre der Peitsche. Und nach sieben Jahren kommt die Wahrheit ans Licht: Der echte Jesus Christus kommt in den Wolken, wie er auch in den Himmel aufgestiegen ist, wieder, und dann startet er seinen Eroberungsfeldzug, errichtet sein Königreich von Jerusalem aus, organisiert alles um, und setzt seine Leute ein. Dann ist die Zeit der echten Liebe auch im öffentlichen Bereich.
  • 0

#34
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hinter diesem Link verbirgt sich ein klassisches Beispiel von Ehebruch. Der Schnösel der hier mit seiner tollen Liebe prahlt, hat sich hinterrücks an eine verheiratete Frau bei Wort und Geist herangemacht, den Ehemann monatelang schamlos belogen, indem er immer wieder beteuerte, da wäre nichts mit dessen Frau. Anschließend hat er Fakten geschaffen indem er die verheiratete Frau geschwängert hat.

Wort und Geist hat durch seine satanische Ideologie dafür gesorgt, dass die
Frau schließlich überzeugt war, der "Geist" habe ihr einen neuen Partner zugewiesen. Daraufhin wurde nicht nur der Ehemann verlassen, sondern auch die kleinen ehelichen Kinder.

Soweit ich es begriffen habe, versteht man bei Wort und Geist solche Biographien als das Ergebnis angeblich "göttlicher Liebe." Ein Beispiel von vielen, das uns bekannt wurde. Die Verantwortlichen bei W+G, allen voran Helmut Bauer, sollen zu solchen Sachverhalten die Schultern zucken und erklären: "Wir sind halt frei."

Aus meinen biblischen Hintergrundkenntnissen kann ich dazu nur konstatieren, dass die Menschheit es hier mit einer üblen Sekte zu tun hat, von der Art die Gott ein absoluter Abscheu sind. Frei sind die dort allenfalls von jedwedem Funken Wahrheit.

Wie man auf dieser Internetpräsentation sehen kann,

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



reicht es diesem Bräutigam nicht aus, die Boshaftigkeit des Ehebruchs und des Zerstörens einer Famiulie schuldig zu sein. Nein,der gehörnte Ehemann und die Kinder werden permanent durch solche Veröffentlichungen weiter gequält, indem vor aller Welt eine Form göttlicher Liebe vorgegauckelt wird, obwohl Gottes Wort keinen Zweifel daran lässt, dass Ehebrecher das Himmelreich nicht ererben werden.

Da die satanischen Ideologien von Wort und Geist soweit ich es beurteilen kann in dieser Geschichte eine Schlüsselrolle gespielt haben und ohne jeden Zweifel Helmut Bauer der Erfinder und Hauptverantwortliche der aus meiner Sicht satanischen und damit charakterlosen und menschenunwürdigen Umgangsweise mit dem Leben anderer Menschen unzugehen ist und sich dabei einer beispiellosen Rücksichtslosigkeit zu bedienenden Art und Weise hervorgetan hat, erlaube ich mir im Rahmen der freien Meinungsäußerung daraufhinzuweisen, dass ich persönlich Herrn Helmut Bauer für die absolute Ausgeburt des Bösen halte. Dazu kommt dass ich aufgrund meiner Kenntnis biblischer Zusammenhänge nicht umhin komme, das ganze Liebesgeplänkel in der Geisterwelt dieser Sekte als das gigantischte Lügengebäude begreife, das jemals eine Sekte, die auf deutschem Boden entstanden ist, hervorgebracht hat.

Ich habe mir diese persönliche Meinung aufgrund jahrelanger Beschäftigung mit der Ideologie dieser Sekte durch etwa inzwischen dreitausend Tonträger mit Originalmaterial gebildet und meine, damit eine sachgerechte Einordnung getroffen zu haben.

Eine Sekte, in der eine Ehe als dämonische Bindung begriffen wird, von der man sich angeblich lösen muss, birgt nunmal in sich das Potential, schonungslos und verantwortungslos in intakte Ehen und Familien einzudringen und Verderben und Zerstörung zu bringen. Besonders verwerflich finde ich dabei, dass den Verantwortlichen das Shicksal der Kinder, denen ihre geschützte Famile für mein Dafürhalten geklaut wurde, scheißegal ist. Offenbar geht es nur darum, das Erwachsene ihre maßlose Selbstüberschätzung und Unfähigkeit zur Selbstreflektion schamlos als angebliche Freiheit stigmatisieren und auf dem Rücken und der Psyche kleine rKinder, die aus meiner Sicht vorsätzlich geschädigt werden, auszuleben.

Ein besonderer Skandal dabei ist aus meiner Sicht, dass unsere Staatsgewalt bislang solche Vorgänge im Rahmen grundgesetzlich frei garantierter Religionsausübung auch noch schützt, während andere Grundrechte, wie z.B. der Schutz von Ehe und Famile oder gar die Präambel unseres Grundgesetzes, die jedem Menschen eigentlich garantieren sollte, dass seine Würde unantastbar ist, völlig ignoriert werden. Man muss sich von schamlosen Sektenanwälten beleidigen,beschimpfen und verleumden lassen, wenn man sich versucht angemessem gegen erlittenses Unrecht zur Wehr zu setzen.

Ich habe selbst erlebt, wie in meinem Fall Klageschriften mit falschen Zitaten angewandt wurden um mich als einen Religionshasser hinzustellen und das Gericht negativ gegen mich zu positionieren. Allerdings ist Bauer mitsamt seinen Helfern gescheitert, in dem Versuch das Landgericht Passau für dumm zu verkaufen. Aber offenbar kann man sich solche Sachen im Namen "göttlicher Liebe" erlauben, denn die Zeche dafür dürften letztlich die verführten Anhänger durch ihre Spenden an dieses sektiererische Unrechtssystem zahlen.

So leben dann wohl einige wie die Maden im Speck, weil der Teufel praktiziertes Unrecht fürstlich honoriert, während diejenighen, dies System nicht durchschauen mit ihren letzten Hellern die Rechnungen für sinnlose Prozesse begleichen,die offenbar nur angezettelt werden um Menschen einzuschüchtern, damit sie ihre Erlebnisse mit den falschen Christussen und Aposteln, die dem bayrischen Wald entsprungen sind,nicht öffentlich machen.

Früher nannte man den Zwerg der Boshaftigkeit Rumpelstilzchen, heute erfährt man in der Röhrnbacher Märchenstunde eine personelle Ausweitung. Diese Zwerge tragen heute so originelle Namen wie Bauer, Voß oder Irvin, gefolgt von einigen Unterzwergen wie Thomsen, Irmisch oder Preneux, die offenbar nicht einmal Kindermärchen begreifen, sondern jeden Tag aus fremden Tassen trinken. (Für W+G Leser mit ausgeschaltetem Verstand: Es handelt sich um einen Vergleich mit Schneewittchen und den sieben Zwergen.)



Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#35
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Als jemand, der die "Liebe" bei W+G erlebt hat, muß ich einfach konstatieren, daß sie manipulativ ist und Menschen an etwas bindet, was sie eigentlich nicht wollen. Allein schon der Gedanke Bauers, daß wir die "Liebe" in einer Weise ausstrahlen sollen, daß die Leute davon überwältigt und "bekehrt" werden zeugt davon, daß hier eine "Liebe" am Werk ist, die sich nicht etwa selbst genug ist, sondern andere verführen möchte.

Eine "Liebe" die sich als Werkzeug der Manipulation versteht, die an die Erwartung gebunden ist, daß sich andere ihr anpassen, ist keine Liebe.
Und eine "Liebe", die Leute dazu bringt, gegenüber ihren andersdenkenden Angehörigen gefühlskalt und sogar böse zu werden und stattdessen, salopp gesagt, mit jemandem ins Bett zu hüpfen, der einem nach dem Mund redet, aber eigentlich auch woanders hin gehört, ist keine Liebe.

Jesus hat wirklich geliebt, und zwar nicht nur die Jünger, sondern ganz besonders die vielen Menschen, die in ihre Schuld, ihre Vergehen, ihre Nöte verstrickt sind. Denen ist er in Liebe begegnet, ohne sie verurteilen. Und so konnten sie Vertrauen bekommen zu einem liebenden Gott, der auch sie annimmt.
Sie haben Hilfe erfahren, aber es war immer noch ihre Entscheidung ihr Leben selbst zu ändern.

Man denke an die 10 geheilten Aussätzigen, von denen nur einer zurückkam um sich zu bedanken. Jesus hat die anderen auch geliebt, wohl mit größerer Liebe, als wir das alle drauf hätten. Aber sie waren frei und sind ihres Wegs gegangen. Niemand hatte sie manipuliert, nun an Jesus glauben zu müssen. Auch Jesus nicht. Und das Große an der Liebe Gottes ist doch gerade, daß sie ein Geschenk ist.
  • 0

#36
Paul Wunderli

Paul Wunderli

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 5 Beiträge
THEMA: “Höre auf zu denken, schalte deinen Verstand aus!”Das GOTTESBILD, das MENSCHENBILD und das WELTBILD gehören zum innersten Punkt der Entwicklung eines Menschen, und das GOTTESBILD entscheidet über das ewiges Schicksal des Menschen. Vertraut ein Mensch auf Gott oder nicht? Versteht ein Mensch Gottes Wort oder versteht er es nicht? Vertraut der Mensch auf das lebendige WORT GOTTES, das Jesus Christus selbst ist? Es stellt sich also die Frage: „WER ist GOTT?“ „WER ist der MENSCH?“ „WER ist JESUS CHRISTUS?“ „ WER ist die WELT?“ – In dieser kurz gefassten Darstellung werde ich mich nur mit der Frage beschäftigen: „WER ist GOTT? und „WER ist der MENSCH?“
In Jes.40V28 liest der interessierte Bibelleser: „Hast du es nicht erkannt, oder hast du es nicht gehört? Ein ewiger Gott ist der Herr, der Schöpfer der Enden der Erde. Er ermüdet nicht und ermattet nicht, unergründlich ist sein VERSTAND.“

Unser aller Schöpfer hat also einen VERSTAND, der unergründlich ist, tiefgründig, nicht auszuloten ist, der in grössten Zusammenhängen alle geschaffenen Vorgänge versteht. Wie kam der Mensch nun zu seinem VERSTAND, wenn nicht durch Gottes Willen, der alles in Weisheit geschaffen hat! Deshalb ist es von Gott so vorgesehen, dass du einen VERSTAND hast und ihn auch vielseitig gebrauchst! Jeremia schreibt in Kapitel 10V12: „Er ist es, der die Erde gemacht hat durch seine Kraft, der den Erdkreis gegründet durch seine Weisheit und die Himmel ausgespannt durch seinen VERSTAND,...“ Die Erde, der Erdkreis und das Universum sind durch VERSTAND gegründet worden, weil Gott selbst VERSTAND hat.

Denkst du nun, dass Gott seinen Verstand manchmal ablegt und manchmal wieder in sein Wesen aufnimmt? Ist Gott nicht immer derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit? Und - hat Gott uns natürliche Menschen nicht in SEINER EBENBILDLICHKEIT geschaffen, sodass auch wir einen VERSTAND haben? Sollen wir nun den von Gott gegebenen VERSTAND verleugnen? Und – hat auch die Neuschöpfung Gottes durch den Glauben an Jesus Christus einen VERSTAND?

Dazu lesen wir Jes.11V2:“Und auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des VERSTANDES, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und Furcht des HERRN.“ Jesaja gibt uns hier einen Einblick, wie Jesus Christus in seiner geistigen Profilierung von Gott ausgestattet auftreten wird. Jesus Christus wird unter anderen geistigen Begabungen mit dem GEIST DES VERSTANDES ausgerüstet sein, so bezeugt es uns der Prophet Jesaja, der sein Prophetenamt von Gott erhielt. Als Neuschöpfung, als Söhne Gottes, sind wir aus Gott geboren und haben das DENKEN, den SINN, das DENKVERMÖGEN von Jesus Christus, wie es uns 1.Kor.2V16 unzweideutig überliefert. Ist Jesus Christus nicht in ALLEM UNS MENSCHEN GLEICH geworden? Ja, natürlich! Gott hat uns mit einem VERSTAND erschaffen und Jesus Christus kam mit dem GEIST DES VERSTANDES zu uns. Will jetzt irgendjemand noch seinen Verstand ablegen, verleugnen, so als wäre er nicht von Gott? – Das ist völlig ausgeschlossen! Nicht der VERSTAND ist das Problem, sondern die VERFINSTERUNG des VERSTANDES ist die URSACHE für die Sündhaftigkeit der Menschen!

In Eph.4V18 lesen wir:“...sie sind verfinstert am VERSTAND, fremd dem Leben Gottes wegen der Unwissenheit, die in ihnen ist, wegen der Verstockung ihres Herzens;“ Freue dich mit Frohlocken, dass du einen HERRLICHEN VERSTAND von Gott bekommen hast, aber erhebe den VERSTAND nicht zur FÜHRUNGSKRAFT, sondern vertraue der Führung durch DAS GESCHRIEBENE WORT und dann durch den HEILIGEN GEIST, der in Übereinstimmung mit dem GESCHRIEBENEN WORT IST! Matthäus, der Zöllner, schreibt im Matth.22V37:“Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem GANZEN VERSTAND.“

Es ist jetzt in Kürze bewiesen worden durch das WORT GOTTES, dass Gott und Mensch und Jesus Christus VERSTAND haben, den sie nicht nach Belieben abschalten, einschalten, zu sich selbst als dazugehörig bezeichnen, ihn dann wiederum verleugnen, als müssten sie sich von etwas Abscheulichem trennen. Nein, solches ist Unwissenheit oder Taktik eines Verführers! Behalte es ein für allemal fest in deinem Herzen, dass du deinen Verstand, ob erleuchtet oder nicht, in alle Ewigkeit behalten wirst! Diesen VERSTAND sollst du GEBRAUCHEN, ihn lehren, ihn üben, trainieren, konditionieren, entwickeln, mit ihm alle Lebensbereiche erforschen, Ideen verwirklichen, Konzepte, Pläne erstellen, die Heiligen Schriften lesen und mit VERSTAND studieren, Musik, Kunst, Schriften, Sprachen, Mathematik, Architektur, etc. praktizieren und den VERSTAND in ALLEM GUTEN weiter bilden sowie in ALLEM auf JESUS CHRISTUS vertrauen! GOTT HAT UNS DEN VERSTAND ZUM AUFBAU DES LEBENS GESCHENKT! Und es zeugt von VERSTAND, wenn du vom Bösen weichst und das Böse meidest sagt Hiob im Buch Hiob 28V28.
  • 0

#37
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag

Der Erfolg von Helmut Bauers Unsinn lässt sich immer wieder ganz neutral ablesen. So z.B. in der Rangliste von Amazon. Irgendwie scheint die Weltreformation nicht durchzuschlagen:


Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.694.938


Allerdings scheinen die Verführten die Bauerschen Weisheiten nach wie vor für äußerst wertvoll zu halten. So versucht ein ganz Göttlicher das buch gebraucht für 34,99 Euro zu verhökern, obwohl man es neu in der Medien AG für 12,90 Euro bekommen kann.


Herzliche Grüße

Rolf


Kein Witz:
Inzwischen kostet es bei MEDIMOPS 99,88 €
  • 0

#38
Thinner

Thinner

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 103 Beiträge
  • LocationKassel

Der Erfolg von Helmut Bauers Unsinn lässt sich immer wieder ganz neutral ablesen. So z.B. in der Rangliste von Amazon. Irgendwie scheint die Weltreformation nicht durchzuschlagen:


Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.694.938


Allerdings scheinen die Verführten die Bauerschen Weisheiten nach wie vor für äußerst wertvoll zu halten. So versucht ein ganz Göttlicher das buch gebraucht für 34,99 Euro zu verhökern, obwohl man es neu in der Medien AG für 12,90 Euro bekommen kann.


Herzliche Grüße

Rolf


Kein Witz:
Inzwischen kostet es bei MEDIMOPS 99,88 €



Und ist nicht mal das Papier nicht wert auf dem es gedruckt ist !

Gruss
Thinner
  • 0

#39
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25876 Beiträge
  • Land: Country Flag
Neu gibt es das Buch bei amazon garnicht mehr. Die Weltreformation erweist sich einmal mehr als Flop.




Herzliche Grüße


Rolf
  • 0