Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

SELBSTSTÄNDIGES DENKEN UNERWÜNSCHT?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 30522 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!





DER GRIFF NACH DER SEELE-SELBSTSTÄNDIGES DENKEN UNERWÜNSCHT?



Wirst Du benutzt und mißbraucht für die Ziele einer Gemeinschaft, die sich als religiöse Elite fühlt ?


Der Griff nach der Seele von Olaf Stoffel

Immer wieder geraten Menschen in eine psychische Abhängigkeit von religiösen Gruppierungen.

Die Namen sind austauschbar: Neuapostolische Kirche, Zeugen Jehovas, Mormonen, Universelles Leben; Mun-Bewegung usw. Gemeinsames Merkmal aller Gruppen ist es, daß sie Menschen krank machen können, indem sie diese an sich binden und religiös mißbrauchen.
Ich werde wegen meiner Leistungen (z. B. Mitgliederwerbung oder Durchführen der Sonntagsschule), die ich für die Neuapostolische Kirche erbringe, geschätzt, aber niemals als Person mit meinen Stärken und Schwächen liebevoll angenommen.Zwölf Jahre lang stand ich in "blinder Nachfolge" zum religiösen System, vertrat fanatisch die "exklusive Endzeitlehre" und fühlte mich "auserwählt von Gott" und "zu Höherem berufen". Die restlichen fünf Jahre benötigte ich, um allmählich zu erwachen und zu begreifen: Ich werde benutzt und mißbraucht für die Ziele einer Gemeinschaft, die sich als religiöse Elite fühlt.
Das religiöse Mißbrauchssystem fördert ein solches Verhalten. So läßt sich leichter Gehirnwäsche und Milieukontrolle bei den religiös Abhängigen durchführen. Die Folgen einer solchen Manipulation sind meist verheerend .

Kritikunfähigkeit und Autoritätsgläubigkeit


Die Lehre wird als die Wahrheit verinnerlicht und nicht mehr hinterfragt. Anweisungen des Führers bzw. der Führer befolgen wir bedingungslos. Diese Haltung drängt uns in die Opferrolle. Wir weigern uns, selbständig zu denken aus dieser tiefsitzenden Angst heraus, dazu gar nicht in der Lage zu sein. Selbst wenn wir es einmal wagen, Kritik zu üben, wird sie sofort z. B. mit den Worten unterbunden: "Jetzt wirkt der Teufel in dir. Nur durch bedingungslosen Gehorsam kannst du zu Gott kommen." Durch diese Einschüchterung fallen wir wieder in einen kindlich-regressiven Zustand zurück, in dem wir völlig abhängig sind vom religiösen System.
Das Tragische ist, daß wir den Gurus, Propheten und Heilsbringern, denen gegenüber wir das Übertragungsverhalten zeigen, die gleiche Macht zusprechen wie damals den Eltern und uns diesen genauso unterwerfen. Die religiöse Gruppe, der wir angehören, hindert uns daher an seelischem Wachstum, sie hält uns fest auf der Entwicklungsstufe eines kleinen Kindes.

Wenn wir alle Regeln befolgt, alle Rituale sorgsam durchgeführt und Gott tiefgläubig angebetet haben, warten wir auf Gottes Lohn. Er soll sich uns durch "Zeichen und Wunder" nähern und uns vermitteln, wie lieb und gut wir sind. Doch Gott reagiert nicht. Wut und Enttäuschung kommen hoch und die Angst, immer noch nicht gut und vollkommen genug zu sein für ihn. Das religiöse System stützt häufig diese Gedanken noch, indem z. B. gesagt wird: "Du mußt eben noch mehr beten." Schließlich kommt es zum "Burnout", dem inneren Ausbrennen:
…Den Andersgläubigen wird "bewiesen", daß sie unrecht haben. Bei Erwachsenen kann sich das magische Denken in einer seelischen Störung, der Zwangsneurose zeigen.

Burnout findet sich vor allem in sozialen Berufen, in denen Helfer sich psychisch verausgabt haben. Genauso geht es auch uns. Wir haben für Gott gearbeitet, gearbeitet, gearbeitet... und doch keine Befriedigung darin gefunden, weil wir nicht die ersehnte Liebe bekamen. Wir spüren eine tiefe innere Leere. Kleinste Anforderungen der Umwelt sind uns schon zuviel und lösen Angst in uns aus.





  • 0