Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Diskussion mit "Leo" über Gottgleichheit


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
57 Antworten in diesem Thema

#41
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Zum Thema noch ein Link. (Das, was ich meine, musst Du aus dem Bibeltext im Matthäusevangelium selber heraus finden.) In der Liebe Jesu verbunden.


  • 0

#42
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge


+

Matthew 7, 21 - 23





























Time: 0.000 s cpu, 0.000 s real
  • 0

#43
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Ich habe es eben noch einmal zufällig gelesen und ich möchte es noch einmal mit Druckbuchstaben vollständig zitieren, was da steht im Matthäusevangelium, Kapitel 7, Vers 23.

Da sagt Jesus: "Und dann werde ich ihnen gegenüber bekennen: 'Niemals habe ich Euch gekannt. Verschwindet, weg von mir, Ihr Täter der Gesetzlosigkeit!'"

Zu wem sagt Jesus das?

Zu Personen, die - sicherlich wahrheitsgemäß - beanspruchen, "in Deinem Namen", also in Jesu Namen "viele Krafttaten" getan zu haben.

Darüber denke doch einmal nach. Oder hast Du das schon getan? Mit welchem Ergebnis?
  • 0

#44
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Eigentlich ist Joh. 17 zu schön, um darüber zu streiten. Ich finde diesen Abschnitt äußerst anrührend. Und wer Jesus lieb hat, dem ist die Frage: "Wer bin ICH in Christus?" fremd, vielmehr geht es darum: "(Wer) bin ich IN CHRISTUS?" Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung. Die Bedingung ist aber, "in Christus", und da fehlt es bei der W+G-Lehre an Substanz, weil man sich viel zu sehr mit der eigenen Göttlichkeit beschäftigt, und viel zu wenig mit Jesus als Gott, als der "eingeborene Sohn vom Vater." Jesus hat herausragende Stellung. Nur durch Jesus und in ihm dürfen wir uns Kinder Gottes nennen. Wir sind bei weitem nicht "der Sohn" und es gebührt sich nicht, daß wir von uns reden als seien wir überaus göttliche Personen denen nichts unmöglich ist. Wir sind nichts, und wenn wir etwas sind, dann nur aus Gnade.

Galater 6,1 Liebe Brüder, wenn ein Mensch etwa von einer Verfehlung ereilt wird, so helft ihm wieder zurecht mit sanftmütigem Geist, ihr, die ihr geistlich seid; und sieh auf dich selbst, daß du nicht auch versucht werdest.
2 Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
3 Denn wenn jemand meint, er sei etwas, obwohl er doch nichts ist, der betrügt sich selbst.
4 Ein jeder aber prüfe sein eigenes Werk; und dann wird er seinen Ruhm bei sich selbst haben und nicht gegenüber einem andern.
5 Denn ein jeder wird seine eigene Last tragen.


W+G fehlt es meines Erachtens einfach am richtigen Fokus. Wer mehr auf sich schaut als auf Jesus, der glaubt am Ende auch nur noch an sich selbst.
  • 0

#45
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Genau!!!!!

Es wäre schön, wenn die Gesprächspartner von der W+G-Seite (= angesichts der Menge an geschriebenem Stoff nicht über 80% des geschriebenen Stoffs hinweg gehen, um sich nur auf Kleinteile zu werfen, sondern alles Ernst nehmen.
  • 0

#46
u.b.

u.b.

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge
1.Kor 1, 30 Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott gemacht ist zur Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung, 31 damit, wie geschrieben steht (Jeremia 9,22-23): »Wer sich rühmt, der rühme sich des Herrn!«

Wir haben alles Jesus Christus, dem Gekreuzigten zu verdanken. Nur IHM gebührt alle Ehre, nicht uns. Wir sollen uns des Herrn Jesus rühmen und nicht, dass wir eine neue Schöpfung sind. Wir sollen uns freuen, dass unsere Namen im Himmel geschrieben sind und nicht, dass wir Vollmacht haben über Dämonen.

Bei W+G wird vielmehr das Geschöpf (die neue Schöpfung) bzw. der "Sohn" (aber nicht der Sohn Jesus Christus) geehrt, statt der Schöpfer des Himmels und Ehre. Da sagt der Römerbrief Kap. 1 einiges dazu.
Selbst Jesus hat nicht seine Ehre gesucht, sondern die des Vaters. Er ist er Sohn.

Ja, die Anbetung des Schöpfers wird vielmehr bei W+G verweigert. Wer will denn, dass der Schöpfer keine Ehre bekommt, sondern vielmehr er selbst?: Mt 4,9 und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du niederfällst und mich anbetest.

"Finde den Gott in dir und diene ihm" ist das Motto bei W+G. Genauso erlebe ich es. Hoch das EGO, immer höher, ich folge MEINEM Herzen, ICH tue, was MIR gefällt. Korrektur ade! Der Gott, dem sie dienen ist das EGO und der Teufel.
Durch die Lehre "Ich bin Christus" haben sie sich selbst erhöht und durch ihr Handeln und Bestimmen Gott gleichgemacht.

Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt.

Phil 2, 8 Er (Jesus) erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.
9 Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist,
10 dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
11 und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.
  • 0

#47
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Das Problem bei W+G beginnt schon damit, dass sie die Bibel überhaupt zitieren. Bauer macht ja in seinem neuen Buch klar, und so wird es auch von seinen Erfüllungsgehilfen gesehen, dass die angebliche "Liebe" mit der man es bei w+G zu tun hat weit über die Bibelinhalte hinausgeht. So kann man es auch in den aktuell in Röhrnbach downloadbaren "Predigten" hören.

Man müsst also zuerst einmal erklären, warum man für uns hier überhaupt die Bibel zitiert, denn diese wird ja erneut absolut negiert.

Wenn denn auch gegen die eigene Überzeugung die Bibel zitiert wird, dann liegt das Problem nicht in der Zitation, sondern in der Exegese. In der Auslegung besteht die eigentliche Willkür die von W+G ausgeht.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#48
PasPol

PasPol

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 37 Beiträge
  • LocationLaatzen
Hier eine ganz subjektive Bestätigung dessen, was Rolf über den Gebrauch der Bibel in Rhörnbacher "Gottesdiensten" sagt:
Am 20. September 2009 habe ich eine als Gottesdienst bezeichnete Zusammenkunft in R. besucht und selbstverständlich meine Bibel dabei gehabt. Das Problem war, dass ich damit regelrecht auffiel, denn im weiten Umfeld war ich der einzige derart gewappnete - während der gesamten Zusammenkunft sah ich niemand, der eine Bibel dabei hatte. Viele starrten mich regelrecht an, selbst Hr. B. blieb in seiner Rede ca. 3 m vor mir stehen, und blickte fast die gesamte Zeit unentwegt auf die Bibel als wenn sie ein "komisch Ding" ist.
In dieser Zusammenkunft wurde kein einziges Mal ein Bibelwort verlesen; nur der Leiter der Musik zitierte eingangs Joh 1, 12 - aber derartig abartig falsch, dass mir übel wurde. Der erste Prediger, F., fuhr fort und hatte nicht einmal nötig, eine Bibelstelle als Grundlage seiner "Rede" zu nehmen. Gleiches geschah ebenso seitens B.s. Damaliges Fazit in Anlehnung an eine alttestamentliche Begebenheit: Hier ist fremdes Feuer auf dem Altar!
  • 0

#49
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Alex Thomsen hat eben ausnahmsweise mal die Wahrheit gesagt: "Wort und Geist ist keine christliche Gemeinschaft und er selbst ist kein Christ, auch wenn sie sich so nennen.

Wer eine Bibel mitbringt gilt als religiös und nicht in der Freiheit und nicht im Bewusstsein. Bei denen, die das "Göttliche" in sich haben und es hervorbringen, ist eine Bibel nur unnötiger Ballast.

Roger Derwand hat das einmal ganz klar gemacht. Er erzählt auf einer mir vorliegenden CD, dass ihm der apostel eine bibelgeschenktz hätte. Dann rief er: "Schaut nur, wqas ich mit der armen Bibel mache." Er hatte sie quer durch den Raum auf den Boden geworfen. Dann schrie er was vom toten Buchstaben, der für "Söhne" überflüssig sei.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Wer sowas christlich nennt, sollte sich dringend mal untersuchen lassen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#50
Scaevola

Scaevola

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 86 Beiträge
Mich stört bei W+G, wie man auch an der Diskussion hier sehen kann, die enorme Verkürzung.

So wird aus einem einzigen (!) Vers ein Anspruch und besondererer/ elitärer Anspruch abgeleitet ("Sohnschaft"), den ich so in der gesamten Bibel nicht finden kann. Ich habe keine Ahnung, wie man mit einer derart dürftigen Beweislage, sich so etwas zurecht zimmern kann, ohne nicht den mindesten Zweifel zu bekommen.

Aber gut, wenn das die neue Art des Glaubens ist, hier hätte ich ein Beispiel:

Ihr sollt eure Feinde jagen, und sie sollen vor euch her dem Schwert verfallen. Fünf von euch sollen hundert jagen, und hundert von euch sollen zehntausend jagen; denn eure Feinde sollen vor euch her dem Schwert verfallen. [3. Mose 26, 7-8]


Halelluja, Preist den Herrn! Kein Wunder das bei den "alten" Gemeinden, der Religion nichts, mehr los ist. Wie konnte diese direkte Zusage Gottes nur in Vergessenheit geraten? Vergesst den Kontext, in dem diese Bibelstelle steht. Oder das was Jesus über "Liebe deine Nächsten", oder "Segnet die euch fluchen", sagt. Hier haben wir eine eindeutige Bibelstelle, die man sicher auch heutzutage 1:1 umsetzen kann!

Also wenn dich das nächste Mal dein Bürokollege nervt, oder dein Nachbar schon wieder seine Hecke nicht beschnitten hat, dann nimm dein Schwert und zitiere 3. Mose 26. Und nimm es ihn Anspruch, du wirst nicht nur ihn verjagen, sondern auch die ganze Büroetage oder das ganze Wohnviertel. So können wir siegreich vorwärts gehen. DEUS VOLT!!

P.S.: Es ist schon eine nette Gemeinschaftsaktion von ähnlichen denkenden Brüdern und Schwestern, hauptsächlich Brüdern (man braucht nämlich einen starken Schwertarm) geplant. Wir machen eine Schiffsreise ins Heilige Land! Einen großen, weißen Umhang mit einem roten Kreuz bekommt jeder Mitreisende GRATIS dazu.
  • 0

#51
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Esist das Privileg aller Sekten,Bibelverse aus demKontext zu reissen und durch Fehlinterpretationen Menschen eine falsche Freiheit zu suggerieren, die sich bei genauerem Hinsehen als totale Versklavung erweist.

W+G preist ja in letzter Zeit besonders die Freiwilligkeit an, macht sie geradezu zumAttribut der Freiheit. Dazu passt dann besonders gut eine mir vorliegende CD mit dem zeugnis einer gemeindespaltung durch einen W+G Leiter, der mitten im Gottesdienst alle hinauswirft, die nicht zu W+G übertreten,und dem verbleibenden Rest klarmacht, dass niemand, der die "Bibelschule" nicht mitmacht künftig Mitglied der neuen gemeinde sein kann.

so wird in der Tat niemand gezwungen zu W+G zu gehören. Man wird nur aus seiner geistlichen Herimat geschmissen und durch Psychomanipulation zur kostenpflichtigen Teilnahme an einem "Schulungsangebot" manipuliert, das keinen Pfifferling wert ist.

Tolle Freiheit, die da gelebt wird.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#52
heinzelmann

heinzelmann

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 1 Beiträge

Alle Aussagen der Heiligen Schrift sind selbstverständlich wahr, - im Kontext aller relevanten Aussagen der Heiligen Schrift.

Damit ist Nichts gesagt, was einen Anspruch von W+G, der neben dem normalen Christentum herginge, begründet.



Was benötigt man für so klare Aussagen andere Aussagen der Schrift? Hier spricht ER mit uns. Und er ist in seinen Formulierungen ganz klar. Wenn andere Stellen dafür benutzt werden, um diese Aussagen zu relativieren, wird hiermit nur versucht, unseren klar formulierten Auftrag zu relativieren. Das ist leider lange genaug passiert. Es geht erst einmal gar nicht darum, herauszufinden, was zu tun ist. Es geht darum, zu erkennen, wer ich in Christus bin. Und daraus kommt alles andere. ER hat uns ja zu seinen Werken gemacht, damit wir in guten Werken wandeln können.

Das ist nach meiner Auffassung die Aussage von W+G. Was dann noch überspitzt formuliert und zitiert wird, dient nur dazu, die Christenheit weiterhin im Tiefschlaf halten zu wollen. Man sollte sich gut überlegen, ob man hierfür den Handlanger spielen will. Letztendlich will nämlich nur einer verhindern, dass die Kinder Gottes wirklich erkennen, wer sie sind und mit welcher Fähigkeit sie ausgestattet sind. Von diesem sollte man sich schnellstmöglich distanzieren...

Liebe Grüße
Leo




Hallo Fans...;-) Ich bin der Neue hier. Einen wunderschönen sonnigen Herbst/Spätsommer?morgen unter der Gnade G-ttes gewünscht!
Als messianischer Judenchrist möchte ich mein Scherflein hier mal ein wenig beisteuern, weil ich durch meine besondere Herkunft vielleicht gerade in diesen höchstdelikaten Jesus/Jeshua-Fragen einen etwas anderen Zugang habe, einen schwereren, wesentlich härten? wie ich zugeben muss!

Das aber muss hier, erstmal durchgestanden & durchgearbeitet, langfristig dann kein Nachteil mehr sein.
Vielleicht gar ein Goodie?
Let`s try:

Also, m.E. geht ihr extrem naiv & fast intellektfrei an diese wichtige Frage heran,
a)darf man das? als Mensch, Demokrat & Mitbürger vieler Milliarden Menschen auf diesem (hauptsächlich durch Religionen/Kirchen, zwar steht satan dahintr, aber hat G-tt den menschern nicht dennoch (fähig)zur verantortung geschaffeN?!) ) geschundenen Planeten???
b)Meine Bibel (als mess. Judenchrist akzeptiere ich ja euer Neues Testament voll...) lehrt mich, "alles zu prüfen, & das Gute zu behalten",
c) Gilt das dann auch für problematische, nicht ins christozentrische Gesamtverständnis, Fairständnis passende Teilausssagen des Alten oder Neuen Tetamentes?
(siehe als Aufhänger die unsägl. Schwulendiskusion in christl. Kirchen, da rollen sich einem ja immer wieder die Fussnägel auf, da wird Chistus, mein Jeshua, millionenfach gekreuzigt!!!)

Aber weiter:
d) Welches Verständnis habt ihr_hier von der Sintflut???
e) von der Trasanssubstatiationslehre der Katholiken, also der RKK
f) von der Höllenlehre?
Wenn wir in diesen 3 Punkten..., ihr werdet merken, es sind sowohl:
1) Ganz extrem entscheidende Dinge als auch
2) sehr , sehr schwierig teilweise, besonders die Höllenlehre!!! ?!



Also , nochmal, wenn wir_hier in den Punkten d) -< f) eventuell, aber eher unwahrscheinlich, wie ich befürchte & schonmal frech anmerke, eventuell etwas Einigung
-->> Mit mir & meiner Thoelogie, besser Theologik(!!!)
erzielen könnten, dann, wenn ihr meiner judenchristlichen Richtung "huldigen" solltet (die ich m.E. aus extrem zugegeben mutigem denkerischen Logikschlüssen & Gerhard Padderatz wertvoller Literatur schöpfte..., mehr dazu vielleicht ein andermal & in einem besser passenden Forenthread, falls man mich hier lässt, gell Rolf?!)
Dann, aber auch nur dann, ---ihr müsstet dazu allerdings diverse Riesenkröten, Agakröten gar? schlucken!, fällt euch als Gegenleistung oder Riesengeschenk ziemlich alles an Antworten auf die hier diskutierten Dinge locker zu, als Nebeneffekt einer drastisch gestiegenen G-ttes- & Bibelerkenntns, eines endllich mal intellektuell redlichen, sauberen G-ttesbilds nach Padderatz nämlich!!!
Gerhard Padderatz formuliert ja leidenschaftlich( in seinem Buch: Allmächtig? ohnmächtig? gerecht? ein Gespräch über G-tt o.ä., Adventverlag Lüneburg, Missionsbuch 2008) daß im Christenlevben btr, G-tt, Jesus, Hl. Geist & Religionspraktik alles absolut freiwillig ablaufen muss, wenn die Sache:
a) Einen Sinn haben soll, funktionieren soll
&, für unsere Geschundene Umwelt,die unter unseren Mißverständnissen, Irrungenm, Wirrungen, Entgleisungfen, & kaum getarnten Masssivstaggreassionen nunmehr schon ca 2000 jahre leidet & stirbt(!!) fast noch wichtiger:
B) Das Dogma(!!!) & & Religionsausübung wieder mit Humanismus, Menschenrechten & Demokratie kompatibel würde, was sicher Jesu z.Zt, noch ist ja gnadenzeit?, grösstes Einzelanliegen für diesen Planeten ist !!!! Mein Jeshua jedenfalls will nicht immer nur den einzelnen Menschen "retten" /´---as natürlich auch,br dau muss der noch leben, 6 nicht gerade von eiferern in die luft gesprengt worden sein o. ä., (wohin, in eine faschistische, menschenfolternde Sekte, z..B. die Rkk, die über 500 Mio Menschen tötete) s o n d e r n mein Jeshua will erstmal, daß wir hier auf Terra1 ver1.0 die Waffen niederlegen, dazu gehören auch die ebenso tödlichen Waffen, sieh weltwirtschaftskrise(n?) des Geldes & der Desformation, z.B. auch im medizinischen Bereich! Bei z. B. AdhS, KPU/Morbus Wilson oder auch Salzkonsum/Übergewicht/Wassermangel= Dehydration, Eiweissbedarf....

Wenn man all das zähneknirschend (Jder hier weiss, aß ich mit desen aussaagen eben 10% ins Schwarze treffe, aber 95% der Leser wünschen mir die Krätze an den Hals, --daß ich das hier thematisiere!!!, das sieht man exakt die extreme Unbekehrtheit der vorgeblichen "Christen" ) akzeptiert hätte, h ä t t e, h ä t t e , von Vernunft überführt, wäre es nur nch ein relativ kleiner Schritt, auch meine hier viellecht (aber leider!) revolutionär bis ketzerisch klingenden Thesen sorgfältig zu prüfen, statt sie sofort in der Luft zu zerreissen,

-->>was sofort passieren wird!
Wetten?
So, Rolf & Co, EXTREMER ZEITMANGEL, ich muss leider sofort aus dem Haus, Merde!,
Fairsprochen:
falls man mich lässt, bringe ich in meinem nächsten Post einige harte dogmatische Nüsse,die Texte dazu sind 99% fertig ;-), weisst du ja ;-) , an denen die Rechthaber unter den Christen lange zu kauen haben werden, & die mir den 100% waserdichten, wenn auch dennoch sehr , sehr falschen Ruf eines Extremketzers eintragen werden.
Das will & muss ich im Dienste für meinen Jeshua aber klaglos & nichtmal weinerlich in Kauf nehmen, haben die..Pharisäer & Schriftgelehrten (sowas, wie ihr hier?!) Jesus Christus verfolgt & ans Kreuz genagelt (der Klerus wars auch damals schon!!!), so wird es dem Nachfolger Jesu heute 2010, sicher nicht komfortabler ergehen?!
Okay, ich hab mein Angebot gemacht, Rolf, falls du mich lässt, räum ich hier fett auf !
Eurem kränkelnden Selbst- & W & <-Verständnis kann`s nur guttun, mal was völlig anderes & endlich mal was Heidenkompatibles, was moralisch & logisch durchleuchtetes zu lesen!!!
In diesem Sinne bete ich für eine Fortsetzung meines Posts hier, möge (angeblich) unser aller Herr & Bruder diese Tür hier noch ein wenig offenhalten!
((((die 3-fache Engelsbotschaft muss ja verkündet werden,oder meint ihr nicht?! )))))
heinzelmann
  • 0

#53
Guest_Matthes_*

Guest_Matthes_*
  • Guests
Hallo, lieber Heinzelmann, Gott segne Dich. Es geht ja weder hier, noch sonst im Leben darum, sich dogmatisch zu beharken und sich mit harten dogmatischen Nüssen zu werfen. Hast Du realisiert, um was es hier geht, d.h., was für eine Bewegung die Bewegung "Wort und Geist," Röhrnbach, genau ist, inwiefern sie gefährlich ist und warum man sich in diesem Forum mit ihr aus einander setzt. Nebenbei: Warum schreibst Du "euer" Neues Testament. Du bist doch ein Teil des einen Leibes Christi. Also doch "unser".
  • 0

#54
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Heinzelmann ist schon wieder gesperrt, weil sich hinter ihm der Forenstalker dieter Lange zum xten mal versteckt hat.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#55
Spittaler

Spittaler

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
Guten Tag!
Bitte stehen Sie dazu, dass bei Wort und Geist behauptet wird" du bist Gott." Thomas Hupfer hat es in der Schweiz verlautbart und 2011, wo ich noch in Klagenfurt bei W+G war, hat er die Versammlung aufgefordert zu sagen ich bin Gott , ich bin Gott, das kann ich bezeugen und viele andere auch, wenn sie mutig genug wären.

Das ist die Wahrheit und ihr Schreiben ist nur eine Ausflucht mit Bibelzitaten verziert.Jeder hinduistische Brahmanenpriester oder Guru ist davon überzeugt das er Gott ist.Die Lehre von Wort und Geist ist schon längst ins esoterisch-relativistische New Age Denken abgedrifftet, da nützen die Bibelworte auch nichts mehr, die scheinheilig zitiert werden. Für wie blöd halten Sie die Welt und vor allem die sogenannten religiösen Christen? W+G ist der Urlüge des Satans auf den Leim gegangen und kann sich aus dem Dreck nicht mehr befreien, ja ihr werdet sein wie Gott ,ja, ja, ja wie Gott!!!!! Ich bete um Gnade für die Menschen bei Wort und Geist und um Geschwister, die die verletzten und zerstörtenSeelen dann betreuen können.

M.f.G. Friede aus Kärnten
  • 0

#56
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hupfer hat ds auch in der Schweiz erklärt, und der dortige Irrlehrer Jella wokachek hat Hupfer dort als Gott begrüßt. Ich habe mir diesen Cjlup heruntergeladen und als Beweis gesichert.

Hier hatte ich bereits darüber berichtet:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Bei W+G ist man offensichtlich völlig durchgedreht, hat jede Bodenhaftung verloren und sich zur antichristlichsten sekte Deutschlands entwickelt. so ist jedenfalls meine Überzeugung.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#57
Spittaler

Spittaler

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
Lieber Rolf!
ich habe natürlich diesen Leo angesprochen, bin leider keine routinierte Forenschreiberin.
Ich schätze dich sehr und bewundere dich, dass du das alles durchhaltest.es ist keine feine Aufgabe, aber ich denke sie muss sein.Bin vielleicht nicht mit jedem Wort immer einverstanden, aber ich weiß das es Liebe ist, um diese Menschen zur Umkehr zu bewegen und andere zu warnen und vielen zu helfen.Aber wie man weiß und bemerkt hat,
lehnen geistliche Magersüchtige die echte Speise ab.Die kostbaren Leute entwickeln sich bei W+G wirklich zu geistlichen Magersüchtigen.Ich war selbst acht Jahre dabei und bin im Jänner 2012 ausgestiegen.Es war Gott der mich herausgeführt ha,t ziemlich plötzlich,ich schreibe dir einmal mein Zeugnis wenn es dich interessiert.
Ich ende mit einem Zitat von Leo Tolstoi: viele Menschen wollen Götter sein , aber nur ein Gott wollte Mensch sein. Also, dieses Problem gibt es seit Adam und Eva.Jetzt wirds halt brenzlig weil der echte Christus, mein Herr Jesus Christus wiederkommt und Satan versucht mit allen Mitteln, die Auserwählten zu verführen, was ihm ja augenscheinlich auch gelingt, aber das letzte Wort hat immer noch Gott und dem vertraue ich von ganzem Herzen, seine Gnade ist nicht billig, aber er schenkt sie allen gerne, die sich ihm mit reinem Herzen zuwenden und das beruhigt mich sehr.
In Liebe und Ermutigung für Deine Aufgabe

Friede aus Kärnten.
  • 0

#58
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25884 Beiträge
  • Land: Country Flag
Liebe Friede!

Ich habe geantwortet, weil dieser Leo nur hier im Gastbereich früher gechrieben hat und wir seit langer Zeit nichts von ihm gehört haben.

Dein Zeugnis interessiert mich sehr, ich werde es auch nicht ohne genehmigung veröffentlichen oder weitergeben.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0