Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Vorwurf der Schmähkritik


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
In dem Rechtsanwaltschreiben gegen Rolf wird ihm vorgewurfen, er habe Schmähkritik betrieben. Ich möchte darauf noch einmal eingehen, weil es vielleicht für die Forenarbeit allgemein wichtig ist.

Was ist Schmähkritik?
In dem entsprechenden Wikipedia-Artikel wird aus einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zitiert:

„Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285).“


Ich weiß nicht, ob es in diesem Forum Schmähkritik gibt. Wenn jemand mir per PN Hinweise auf entsprechende Beiträge gibt, werde ich das gerne prüfen und nach Absprache mit der Administration entsprechende Beiträge editieren oder löschen. Schmähkritik hat in diesem Forum nichts verloren. Mir liegt es sehr am Herzen, daß sich hier niemand etwas vorwerfen lassen muß oder Anwaltspost von Mertig bekommt, weil er sich im Ton vergriffen hat.

Die Vorgehensweise von Helmut Bauer gegen Rolf und damit gegen die Administration, mit Unterlassungserklärungen vorzugehen, halte ich für unaufrichtig. Das kann nicht der richtige Weg sein. Wir sind alle gesprächsbereit und wenn Formulierungen daneben sind, korrigierbar. In den Fällen, wo solche Anwaltsschreiben verschickt wurden, sind die Vorwürfe nach meinem Kenntnisstand entweder relativ haltlos oder wären ganz leicht mit einem Telefongespräch oder einer email zu beseitigen gewesen. Daß sich Herr Bauer diese Mühe nicht macht, ist bedauerlich. Es wäre anscheinend ein zu großes Zugständnis an Rolf, mit ihm zu sprechen.

Also, lieber Helmut Bauer, falls du das hier liest, ich möchte dich ausdrücklich dazu ermutigen, mit Rolf in den Dialog zu treten oder dich hier im Forum anzumelden. Mehr Offenheit und weniger Anwaltspost, das würde deinem Ruf gut tun. Hier ist niemand, der dir persönlich schaden will. Ich jedenfalls nicht. Würde mich freuen, wenn man allgemein mit W+G'lern wieder wie mit Geschwistern sprechen könnte.

Ich schreibe hier auch noch mal ausdrücklich, was ich schon mal in der Foren-FAQ geschrieben habe:

Ziel dieses Forums ist es ausdrücklich nicht, Haß gegen Personen oder Gruppen zu schüren. Auch ist es nicht unsere Absicht, den Ruf der Organisation "Wort und Geist" zu schädigen. Allerdings auch nicht, sie in ihrer Selbstdarstellung als "die Endzeitbewegung Gottes" zu unterstützen.



Schmähkritik ist überhaupt nicht Ansinnen des Forums. Jedenfalls war es nie Anliegen der Administration, jemanden zu verhöhnen.

Vielmehr versöhnen statt verhöhnen. Zuallererst versöhnen mit Gott und seinem Wort. Wenn Leute geistlich in die Irre gegangen sind und nicht mehr wissen, was sie noch glauben sollen, dann sollen sie hier im Forum Beiträge vorfinden, die ihnen helfen, wieder klarer zu sehen. Die ihnen auch helfen, die Bibel zur Hand zu nehmen, wieder zu beten, wieder Gott loben zu können, wieder eine Gemeinde zu besuchen. Das wünsche ich mir.

Ich bitte die W+G'ler dies zur Kenntnis zu nehmen und mal zu überlegen,
was der Weg der Liebe ist. Anwaltsschreiben oder ein Austausch über geistliche Fragen? Da wäre z.B. ein Dialog zwischen Helmut Bauer und geistlichen Leitern im Lande über einige Aspekte seiner Theologie gar nicht schlecht. Gerne im Fernsehen oder Radio. Es gibt z.B. bei youtube einige gute Beispiele für solche Sendungen. Es würde W+G noch bekannter machen, aber auch jedermann die Unterschiede zum "klassischen" Christentum aufzeigen.
  • 0

#2
Steffen

Steffen

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Land: Country Flag
Preis dem Herrn. So siehts aus.

Danke für den Post Joh.
  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25144 Beiträge
  • Land: Country Flag
Wobei dieser Beitrag in keinster Weise dahingehend missverstanden werden darf, ich würde vor einer Klageandrohung einknicken. Ich werde in jedem Fall mich jeder Klage stellen und Stellung beziehen.

Zwischenzeitlich habe ich ja noch eine zweite Unterlassungserklärung erhalten, in der die beauftragte Anwältin in wesentlichen Punkten meine Aussagen stützt, anstatt sie zu entkräften. Darüber werde ich zunächst nicht öffentlich berichten, sondern diese Sachverhalte werde ich ggf. persönlich vor Gericht vortragen und beweisen.

Selbstverständlich besteht von meiner Seite aus seit 2006 ununterbrochen Gesprächsbereitschaft mit Helmut Bauer. Es ist mir weder gelungen schriftlich, noch fernmündlich mit ihm in einen Dialog zu kommen. Herr Bauer gibt öffentlich Interviews in denen er bemängelt, dass man mit ihm das Gespräch nicht suchen würde. Tatsächlich habe ich nicht nur allein keine Resonanz erhalten, sondern viele ehemalige W+G`ler haben mir geschrieben, dass Herr Bauer nicht zu sprechen war, manchmal ein Jahr lang. Die Leute wurden von der Sekretärin mit dem Argument abgewimmelt, Herr Bauer würde dann mit ihnen sprechen, wenn der Geist es ihm sagt.

Herr Bauer hat schon einmal versucht mich zu verklagen und ist dann als Kläger nicht persönlich erschienen, sondern hat den unsäglichen Herrn Zellner vorgeschickt. Über das Ergebnis habe ich ja hier im Forum berichtet.

Nichts desto trotz werde ich einmal mehr morgen in Röhrnbach anrufen und Herrn Bauer zu sprechen begehren. Sollte das nicht möglich sein werde ich eine offene Email an Herrn Bauer schreiben und hier veröffentlichen.

Sollte der Fall eintreffen, dass ich Herrn Bauer ans Telefon bekomme, werde ich versuchen ein persönliches Gespräch mit ihm zu vereinbaren.

Ich werde morgen hier darüber berichten!!


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#4
Steffen

Steffen

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Land: Country Flag

Wobei dieser Beitrag in keinster Weise dahingehend missverstanden werden darf, ich würde vor einer Klageandrohung einknicken. Ich werde in jedem Fall mich jeder Klage stellen und Stellung beziehen.


Was mich angeht, bei mir kams keinesfalls so rüber.
Ich fands nur gut und wahrhaftig was Joh geschrieben hat.

Seid alle herzlich gegrüßt.
Steffen
  • 0