Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Fremdes Feuer oder Fülle des Geistes ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27334 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!






Fremdes Feuer oder Fülle des Geistes ?


Das Charisma-Nachrichten-Archiv berichtete am 5. Mai 2009 über die charismatische Pastorenkonferenz des D-Netzes (Netzwerk charismatischer Gemeinden) vom 22. bis 25. April 2009 in Berlin.1 Neben dem aktuellen Zeitgeschehen sollte die Konferenz auch als „Vorbereitung auf die verstärkte Manifestation des Heiligen Geistes“ dienen.

„Anstiftung zur Revolution“ war das Thema eines Vortrags von Wolfhard Margies, Pastor der charismatischen Gemeinde auf dem Weg in Berlin. Seiner Meinung nach „kann und soll sich das Pfingstereignis vor 2000 Jahren immer wiederholen.“ Margies prognostiziert eine zunehmende „Fülle des Geistes“ sowie vermehrte „Herrlichkeits- und Krafterfahrungen“, die letztlich das „Weltgeschehen entscheidend prägen“ werden. „Wir gehen… glanzvollen Zeiten entgegen… “, so Margies.

Wie sich Margies die „glanzvollen Zeiten“ vorstellt, wird unter anderem in einem Buch des umstrittenen kanadischen „Erweckungspredigers“ Todd Bentley deutlich; der Aufbruch-Verlag der Gemeinde auf dem Weg übersetzte und veröffentlichte 2008 Bentleys Buch Die Realität der unsichtbaren Welt – Himmlische Bereiche entdecken und das Prophetische erleben.

Todd Bentley führte drei Monate lang in Lakeland, Florida (USA), charismatische Erweckungsversammlungen durch. Nachdem Bentleys Alkoholprobleme und sein Ehebruch bekannt geworden waren und die so genannte „Lakeland Erweckung“ (April-Juni 2008) zu einem jähen Ende kam, veröffentlichte W. Margies am 3.9.2008 eine „Verlautbarung über Todd Bentley.“ Abgesehen von einigen wenigen kritischen Anmerkungen, erschien Margies Stellungnahme doch eher als eine Verteidigungsrede, die Bentleys Versagen entschuldigen sollte.

Ein ganz anderer Ton hingegen begegnet dem Leser in den Stellungnahmen des Charismatikers J. Lee Grady, Chefredakteur des amerikanischen Magazins Charisma, sowie des bekannten amerikanischen Charismatikers Dutch Sheets2. Dutch Sheets kündigte in seiner Stellungnahme an, dass er „schonungslos offen“ sein wolle. Er räumt ein:


„Wir, die Leiter der charismatischen Bewegung, haben ein Tiefstmaß an Unterscheidungsvermögen erreicht…

Wir waren unbeschreiblich leichtgläubige Leiter, die leichtgläubige Schafe hervorgebracht haben….

Leiter können jahrelang in Sünde leben - Ehebruch, Homosexualität, Finanzbetrug, Drogen usw. - und niemand merkt etwas. Leiter können einen für Christen völlig unakzeptablen Lebensstil führen und dennoch ihre Fernsehdienste und ihr ausschweifendes Leben behalten… Wir haben der Lüge geglaubt, dass wahre Gemeindezucht ein ‚Schießen auf Verwundete’ ist.

Wir, die Leiter der charismatischen Bewegung, haben auf Show, Sensationen, Innovationen, Programmen, Persönlichkeiten und Charismen gebaut. Die Frucht davon ist: Oberflächlichkeit, falsche Bewegungen, zu junge Leiter, die unreif und unbewährt sind, ein Mangel an biblischer Lehre, Dienste und Gemeinden, die Menschen, statt Christus in den Mittelpunkt stellen, humanistische, selbstsüchtige Christen, die nichts von Hingabe und Opferbereitschaft wissen, Christen ohne Unterscheidungsvermögen, christliche Superstars, ein pervertiertes und kraftloses Evangelium, gebetslose und schwache Christen, Menschenfurcht statt Gottesfurcht.“

Dutch Sheets verbindet die schonungslose Kritik an Todd Bentley sowie seiner eigenen Bewegung mit dem Aufruf, biblische Gemeindezucht und Integrität des Predigeramtes wiederherzustellen. Man muss Dutch Sheets für seine klaren Worte Respekt zollen. Letztere sind unter Charismatikern im deutschsprachingen Raum bislang ausgeblieben. Allenthalben kam es zu einer sehr verhaltenen Kritik an der Person und dem Wirken Bentleys.

Der Charismatiker J. Lee Grady, der von Anfang an ein Gegner der Ereignisse der „Lakeland-Erweckung“ um Todd Bentley war, wurde von „Prophet“ Rick Joyner aufgrund seiner Positionen heftig angegriffen. Rick Joyner war es auch, der den „seelsorgerlichen Wiederherstellungsprozess“ von Bentley begleitete (Dutch Sheets spricht davon, dass diese Praxis in der charismatischen Bewegung mittlerweile „zu einem Hohn“ geworden ist!) und kündigte im Mai 2009 die Rückkehr Bentleys in den Dienst an; Joyner sammelt derzeit Spenden für Bentley.

Grady meldete sich als einer der ersten einflussreichen Charismatiker zu Wort und warnte in mehreren Artikeln schon in den Anfängen der „Lakeland Erweckung“ vor falschem Feuer, bizarren, unbiblischen Manifestationen und Sensationsgier.3 Gerade die unbiblischen Manifestationen, vor denen selbst führende Charismatiker warnen, nehmen in den letzten Jahren immer mehr zu. Sowohl in Predigten als auch in der charismatischen Literatur werden derartige Erfahrungen (Margies nennt sie „Herrlichkeits- und Krafterfahrungen“) propagiert, und Charismatiker werden ermutigt, solche Erfahrungen zu suchen.

Der nicht zu unterschätzende Einfluss der US-amerikanischen Charismatiker auf Deutschland (und weltweit) in Form von Konferenzen, Mega-Veranstaltungen und Verbreitung ihres Gedankenguts durch die Print- und TV-Medien wird zu einem Trendsetter auch hierzulande.

Am 11. Februar 2009 schrieb Grady den Artikel „Fremdes Feuer im Haus des Herrn.“4 Wenngleich sich Grady in seinem Artikel nicht ausschließlich auf die Ereignisse von Lakeland oder die Person Bentleys bezieht, so trifft vieles, was er schreibt, auch auf die Ereignisse in Lakeland im Jahre 2008 zu. Insbesondere was Engelerscheinungen angeht sowie die Sucht vieler Charismatiker, Erfahrungen mit Engeln machen zu wollen, betrifft auch Todd Bentley. Der Artikel beginnt mit den Worten: „Wir müssen Vorsicht walten lassen. Die derzeitigen [charismatischen] Modeerscheinungen beinhalten Engelerfahrungen, Ekstase-Anbetung und Kontaktaufnahme mit Toten und bedrohen unsere geistige Gesundheit.“

Grady schreibt:

„Ich hasse es, ein Spielverderber zu sein, aber die Bibel ermahnt uns: 'Seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet' (1.Petr.4:7). Im Heiligen Geist ist so viel Freude; wir sollten diese Freude nicht dämpfen, indem wir die Menschen in heidnische Vergnügungen führen. Die Anbetung eines Christen zielt niemals darauf ab, dass er die Kontrolle verliert. Jene, die Jesus anbeten, tun dies im Geist und in der Wahrheit' (Joh.4:24), und unsere Liebe zu Gott wird nicht daran gemessen, wie heftig wir uns schütteln oder wie oft wir zu Boden fallen.“

Zu der immer größer werdenden Popularität von Engelerscheinungen merkt Grady an:

„Engel haben in der Gemeinde immer eine große Rolle gespielt. Sie sind 'dienstbare Geister', ausgesandt um die Gläubigen zu beschützen, führen und zu stärken (Hebr.1:14). Aber plötzlich ist es in Teilen unserer Bewegung zu einer überschwänglichen Begeisterung für Engel gekommen. Die Leute behaupten, sie überall zu sehen, und oft sind die Berichte darüber nicht biblisch…

Aber dennoch müssen wir wachsam sein. Es gibt Wunder der Lüge. Wenn wir ein falsches Wunder oder einen falschen Engel im Haus des Herrn Raum geben, dann machen wir uns schuldig, fremdes Feuer zu dulden.“

Leider beherzigen zu wenige Charismatiker den Ratschlag, mit dem Grady seinen Artikel beschließt:

„Es ist für alle wahren Christen mit Rückgrat Zeit, klare Linien zu ziehen zwischen dem, was gottesfürchtige Anbetung und was heidnische Anbetung ist. Wir wollen die Wunder Gottes, aber wir wollen auch die Ehrfurcht und Ehrerbietung Gottes. Wir können es nicht zulassen, dass dieses fremde Feuer sich weiter ausbreitet.“

Wie unterschiedlich die charismatischen Lehren und Praktiken (Manifestationen) von führenden Charismatikern wie Wolfhard Margies und Rick Joyner auf der einen Seite und J. Lee Grady und Dutch Sheets auf der anderen Seite beurteilt werden, zeigt, wie tief der Graben in der pfingstlich-charismatischen Bewegung unterdessen geworden ist. Was die einen Charismatiker als „Geistesfülle“ und biblische „Herrlichkeitserfahrungen“ bezeichnen, wird von anderen Charismatikern als „fremdes Feuer“ oder „Wunder der Lüge“ bezeichnet oder zumindest in diese Nähe gerückt.

Wer sich einen Eindruck verschaffen will, wie Todd Bentley in der Lakeland Erweckung aus dem Jahre 2008 die Engel vom Himmel „freisetzte“, betrachte sich diesen kurzen Live-Mitschnitt einer „Erweckungsveranstaltung“ mit ihm:



Todd Bentley kündigte noch während der „Lakeland-Erweckung“ an, dass er auch pfingstlich-charismatische Gemeinden in Deutschland besuchen wollte und wurde von einer Reihe von Gemeinden schon sehnlichst erwartet. Dazu kam es aus oben genannten Gründen nicht. Dennoch erreicht Bentley mit seinem Buch Die Realität der unsichtbaren Welt auch die deutsche Leserschaft. Sein Buch ist ein Aufruf an den Leser, übernatürliche Erfahrungen zu suchen. Bentley “besucht regelmäßig den dritten Himmel” – zum Artikel über das, was Todd Bentleys „Besuche im Himmel“ wirklich sind, nämlich okkulte Astral-Projektionen, wie sie vielen Anhängern der New Age Bewegung bekannt sind: hier.

Leider muss man als langjähriger Beobachter der charismatischen Szene zu dem Schluss kommen, dass Teile dieser Bewegung auf immer unbiblischere Manifestationen und Lehren eingeschworen werden und dass sich dieser Trend trotz der mahnenden und kritischen Worten aus den eigenen Reihen verstärkt.

Dutch Sheets hat Recht, wenn er folgende Worte an seine eigene Bewegung richtet:

„Wir sind dafür verantwortlich, nicht der Teufel, denn er nimmt nur das, was er von uns empfängt.“


Anmerkungen

1 Pastorenkonferenz des D-Netzes: Gemeinsam nach Gottes Verheißungen ausstrecken.
URL:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



2 Dutch Sheets. A Statement and Appeal Regarding Lakeland.
URL:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



3 J. L. Grady. Honest Questions about the Lakeland Revival. 14.5.2008.
URL:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



J. L. Grady. Bam! Pow! When Prayer Ministry Gets Violent. 18.6.2008.
URL:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Diesen lesenswerten Artikel verfasste Grady, nachdem die moralischen Verfehlungen von Bentley ans Tageslicht kamen:
J. L. Grady. Life after Lakeland: Sorting out the Confusion. 13.8.2008.
URL:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



4 J. L. Grady. Strange Fire in the House of the Lord. 11.2.2009.
URL:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0