Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Offener Brief an Michael Trenkel


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26542 Beiträge
  • Land: Country Flag

Offener Brief an Michael Trenkel







Lieber Michael Trenkel,



lassen Sie mich Ihnen zuerst sagen, dass ich mich über Ihren Rückzug aufrichtig freue und Ihren Schritt mit großem Respekt zur Kenntnis nehme.



Ich schreibe Ihnen weder als Gesetzeshüter, noch als Sektenjäger, sondern weil Ihre Stellungnahme einige Fragen aufwirft. Wie Sie wissen, habe ich das Internetforum www.irrglaube.parlaris.com ins Leben gerufen und berichte dort seit 30 Monaten über Wort und Geist. Da natürlich Ihre Aussage,Ihr Schritt sei durch lehrmäßige Differenzen begründet, öffentliche Spekulationen herausfordert, schreibe ich diesen Brief mit meinen Fragen öffentlich, und ich beabsichtige auch, Ihre Antwort, die ich hoffentlich erhalten werde, in meinem Forum zu veröffentlichen. Mit einer Antwort Ihrerseits setze ich also die Zustimmung zur Veröffentlichung voraus. Auf diese Weise haben Sie allerdings auch die Gelegenheit, den vielen Spekulationen durch die große Zahl der Aussteiger von Wort und Geist entgegenzuwirken.



Besonders irritiert Ihre Aussage, dass Sie sich in Zukunft wieder der Verkündung und der Lehrtätigkeit in Bezug auf das Evangelium zuwenden wollen, denn hier stellt sich natürlich die Frage, wie sich das inhaltlich gestalten soll. Ich bitte Sie daher, uns folgende Fragen zu beantworten.



1. Halten Sie den Inhalt Ihrer Weihnachtspredigt 2008 aufrecht, den Sie selbst als prophetisch klassifiziert haben und indem Sie ausführten, dass mit der Stunde Null die Herrlichkeit Gottes wieder auf die Erde gekommen sei in der Form, dass Sie dies mit dem Kommen des Erlösers Jesus Christus vor zweitausend Jahren auf eine Stufe gestellt haben?



2. Halten Sie weiterhin die Inhalte der "Predigt" von Alex Thomsen "Die Stunde Null" für wahrhaftig und vom Geist Gottes inspiriert?



3. Halten Sie nach wie vor Helmut Bauer für einen von Gott gesetzten Völkerapostel, der durch den Heiligen Geist lehrt und Wunder tut?



4. Ist Ihre Haltung nach wie vor in Bezug auf den Leib Christi so wie sie diesen in ihren Vorträgen "Komm raus aus der Hure Babylon 1+2 ausgeführt haben und glauben Sie nach wie vor, dass pauschal alles Christentum außerhalb von Wort und Geist tot ist, durch falsche Religion manipuliert durch den "Buchstaben" in die Irre geführt?



5. Halten Sie an Ihrer Aussage fest, dass die Ehe das größte Bollwerk ist welches verhindert, in die wahre christliche Freiheit zu kommen?



6. Sind Sie nach wie vor der Überzeugung, dass in dieser Zeit die "Söhne" hervorkommen müssen, und zwar direkt in der Form, wie dies von Helmut Bauer gelehrt wird?



7. Wären Sie bereit, die Irrlehren, die nach Ihrer Überzeugung von Wort und Geist ausgegangen sind, öffentlich zu verwerfen und Zeugnis davon abzulegen, dass Sie über die Lehren, die Sie als falsch erkannt haben Busse getan haben? Ich hier z.B. an das Zeugnis von Eta Linneman, die Ihre falschen Lehren, für die Sie große Anerkennung hatte, öffentlich verwarf und öffentlich Busse tat!



8. Sind Sie nicht auch der Überzeugung, dass ein solcher Schritt erforderlich ist, um Ihnen den Weg zurück in die Verkündigung eines schriftgemäßen Evangeliums zu ermöglichen?



Unser Forum ist dazu eine gute Plattform, die täglich von vielen hundert Leuten besucht wird, so dass eine nachvollziehbare Umkehr sich schnell verbreitet?



Wenn Sie dies bejahen, bitte ich Sie um eine detaillierte Stellungnahme zu meinen Fragen, wobei durchaus noch einige Fragen nachfolgen könnten.



Ich grüße Sie in der Liebe unseres Herrn Jesus Christus und verbleibe mit herzlichen Segenswünschen




Ihr



Rolf Wiesenhütter
  • 0