Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!

Wort und Geist klagt wieder


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Hi,
wie ich aus verlässlicher Quelle gehört habe, hat Wort und Geist wohl nun Peter Wenz und Wolfram Kopfermann auf hohe Summen verklagt, aufgrund Ihrer Aussagen zu Helmut Bauer. Kann es sein, dass deshalb nun die Stellungahmen von den W u . G. Webseiten verschwunden sind?

dobi
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31107 Beiträge
  • Land: Country Flag
So etwas in der Art habe ich auch gehört. Warum die das entfernt haben, weiß ich nicht, aber offensichtlich will man hier die, die den Menschen die Wahrheit sagen, vorführen und damit diejenigen, die man zuvor geschädigt hat, lächerlich machen.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Klagen erfolgreich sind, ich bezweifle sogar, dass hier Hauptverhandlungen stattfinden. Da man vor Gericht nicht über Glaubensinhalte streiten kann, hat das Gericht gar keine Möglichkeit gegen die Brüder zu entscheiden oder für w+G.

Ausserdem könnte man hunderte Zeugen laden allein schon zu dem Sachverhalt, dass W+G ständig gegen das Grundrecht auf Religionsfreiheit vewrstößt, weil sie immer wenhiger denen, die sich ihren Indoktrinationen nicht anschließen, das Recht auf einen andersgearteten Glauben abspricht.

So interessiert es Wort und Geist in keinster Weise, dass ein Katholik in Frieden seine katholische Religion in unserem Land ausleben darf. Stattdessen bringt man in Röhrnbach achtjährigen Kindern bei, den Religionsunterricht als "Scheißreligion" zu verteufeln und sich selbst als Opfer derart zu präsentieren, dass den Kindern beigebracht wird, sie würden in anderen Ländern erschossen werden, wenn sie die "Scheißreligion" ablehnen.

Wort und Geist verletzt auch permanent das Grundrecht, dass Ehe und Familie unter besonderen schutz stellt, indem sie mit Psychotechniken den Menschen damit vollquatscht, dass die regulär vor Staatsbeamten und ordinierten Pastoren geschlossenen Ehen ungültig sind, und man sich deshalb trennen muss um in die angeblich wahre christliche Freiheit zu kommen.

Wer sich so verhält, soll nicht rumjammern, dass Kritiker dieser Lügen angeblich die Religionsfreiheit nicht achten. Jedes gericht wird anerkennen, dass man sich gegen eine solche Kinder und Jugendfeindliche Organisation, die das Grundgesetz der freiheitlich demokratischen Bundesrepublik mit Füßen tritt aktiv und vehement zur Wehr setzen muss.

Wenn Wort und Geist versucht, ihr eigenes Versagen juristisch auch noch zu zementieren und damit ihre Opfer nochmal vorführt, dann muss man alles dafür tun dieser Scharlatanerie ein für allemal das Handwerk zu legen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#3
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge
Wie gesagt, sie sind noch hier (

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

) nur nicht mehr auf die erste Seite verlinkt.

Wer trotzdem Angst hat kann sie sich noch runterladen.

Die Info, daß es Klagen geben soll, wäre ja nicht allzu überraschend. Zeitweilig hieß es, W+G wäre im Vergleich zu anderen Organisationen nicht besonders klagefreundlich. Wer allerdings das Geschäft durch Kritik vermiest kann schon mit so etwas rechnen. Warten wir ab, bis wir konkreteres hören.
  • 0

#4
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31107 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich habe bei Peter Wenz und Wolfram Kopfermann nachgefragt und folgende Antwort bekommen:




Sehr geehrter Herr Wiesenhütter,



herzlichen Dank für Ihre Email, welche ich mit Interesse gelesen habe.



Mir ist persönlich nichts von einem Gerücht bekannt, dass Helmut Bauer mich wegen der Kritik an W&G auf eine sehr hohe Geldsumme verklagt hat. Auch aus Röhrnbach habe ich diesbezüglich nichts erfahren.



Mit freundlichen Grüßen



Peter Wenz

  • 0

#5
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Diese Aussage finde ich sehr erstaunlich. Ich könnte schwören das mein Ex- W+G-Pastor vor wenigen Wochen sagte, Helmut Bauer hätte selbst bei einem Leitertreffen angekündigt, dass Wenz u. Co. eine saftige Klage an den Hals bekommen. Vielleicht kommt die ja erst noch in den nächsten Tagen?
  • 0

#6
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31107 Beiträge
  • Land: Country Flag
Da fragt sich, wogegen Herr Bauer konkret klagen will. Inzwischen sieht sich W+G einer Welle von Kritik und Distanzierungen gegenüber, die sie kaum noch überblicken können.

Da wird es nicht einfach sein, etwas gegen Peter Wenz oder Wolfhard Margies vorzubringen, zumal Glaubensinhalte vor deutschen Gerichten nicht verhandelt werden.

Es ist schon eigenartig. Bauer und seine Gehilfen sagen tagtäglich, was sie gegen die Christen haben. Wenn aber ein Christ sagt, was er gegen Bauer hat, dann will man das unter Strafe stellen.

Ich habe dieser Tage im 6. Bibelschultrimester der Fernbibelschule in einem Vortrag von Bauer vom 22.7.09 gehört, wie er persönlich sagte:

"Wenn du offenbar wirst, dann wirst du verfolgt von den Religiösen. Aber bekämpft sie nicht, sondern sagt ihnen, wie großartig sie sind. Sagt ihnen das wir sie lieben, weil wir die Liebe sind."

Sehr seltsam, wenn da irgendwie eine Klage dazu passen soll. Also entweder sind diese Klagen Gerüchte, oder wir haben es mit völliger Verdrehung zu tun.

Von Br. Kopfermann habe ich übrigens noch keine Rückantwort.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#7
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31107 Beiträge
  • Land: Country Flag
Antwort von Wolfram Kopfermann




Lieber Bruder Wiesenhütter,
herzlichen Dank für Dein sehr freundliches Angebot!
Noch hoffe ich, dass Helmut Bauer keine gerichtlichen Schritte geht. Was sollte das bringen? Hätte ich ihm moralisches Fehlverhalten vorgeworfen (z.B. Unterschlagung von Geldern), so wäre eine gerichtliche Auseinandersetzung wenigstens sinnvoll. Aber der Sektenvorwurf ist geistlicher Natur. Wie will ein deutsches Gericht das entscheiden?
Herzliche Grüße und Gottes Segen,
Wolfram Kopfermann

  • 0