Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Roger Derwandt - Die Bombe ist zerplatzt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26411 Beiträge
  • Land: Country Flag
Dies ist eine Mitschrift vom zweiten Vortrag der Eröffnungsfeier in Nürnberg. Man hat nicht den Eindruck, in einem Gottesdienst zu sein, sondern in einer Hundeschule, in der Kampfunde abgerichtet werden. Systematisch werden die Leute auf Helmut Bauer eingeschworen, und unter Spott wird Ihnen mitgeteilt, sie könnten sowieso nicht mehr da rauskommen, denn niemand wolle ausserhalb von W+G etwas mit ihnen zu tun haben.

Erschreckend wie man unverblümt klarmacht, dass die christlichen Gemeinden kein Existenzrecht mehr haben, sondern einer wildgewordenen Meute Platz zu machen hat. Erneut wird klargemacht, dass es einzig und allein darauf ankommt, dem Apostel zu folgen. Jesus, der Mensch, ist im Gegensatz zu Helmut gestorben. Man folgt schließlich dem Leben und nicht dem Tod.



Roger Derwandt, Nürnberg – Eröffnungsfeier, 28.3.09



Auszugsweise Mitschrift von Rolf Wiesenhütter





Die Bombe ist zerplatzt





Der Vater hat mich gerade etwas gefragt. Weißt du eigentlich wo Du bist?

Wisst Ihr, wo wir sind? Am mächtigsten Platz dieser Welt. Der Apostel der Liebe ist hier, der Apostel dieser Stadt ist hier, und die Berufenen für dieses Werk sind hier. Die Söhne! Du glaubst doch nicht dass du gekommen bist um Dir Räumlichkeiten anzuschauen. Du glaubst doch nicht dass du neugierig warst, um zu gucken welches Hemd der Apostel anhat. Du glaubst doch nicht, dass es ein Zufall ist, dass Du heute hier bist? Du bist berufen! Du bist der Sohn! Du bist dabei!

Die Söhne gehen in dieses Land. Prüfst Du noch, oder lebst Du schon? Glaube mir, und folge einfach nach. Ich sage Euch: Das Gemeindezeitalter ist vorbei. Der letzte Tag war gestern. Jetzt ist es vorbei. Es gibt keine Gemeinden mehr. Es gibt nur noch Söhne, verbunden im Geist. Die Sichel an die Gemeinden ist angelegt. Wir brauchen keine Gemeinden, sondern wir brauchen Orte, wo sich die Söhne treffen. Das nennt man Erweckung.

Willst Du einen Gottesdienst? Oder willst du einen Ort der Kraft, des Lebens, der Liebe, der Freude? Warum sind wir hier? Das ist der Ort der Erweckung. Und deswegen bist Du hier. Du bist berufen und Auserwählt.

Damit schmeiß ich jeden Geist des Zweifels raus. Denke nicht, nimm auf. Du kannst es eh nicht nachvollziehen. Glaub alles, und nimm alles, denn Du hast den Geist, du bist Geist. Du bist Sein Sohn, mächtig und stark. Es ist die Liebe, die Dich hier hin gebracht hat, und die setzt Dich frei für das Leben.

Nur wenn du frei bist, bist du ein Sohn. Nur wenn Du ein Sohn bist, hörst Du seine Stimme. Meine Söhne hören meine Stimme, sagt der Vater. Die Christen liefen Jahrhunderte und sagten: Er spricht nicht mehr. Aber ER hat ja nicht gesagt: Ich spreche zu den Erlösten, sondern, ich spreche zu meinen Söhnen.

Darauf hat Gott vor Anbeginn der Welt schon gewartet und sich gefreut. Dass die Söhne offenbar werden. Dass er heute hier sprechen darf vor den Söhnen und sich nicht mehr durch die Religion zwängen muss. Nicht mehr sich durch die menschengemachten Regeln durchzwängen muss um noch so ein bisschen zu wirken, weil er ja gnädig und liebevoll ist, weil er der Vater ist, der sich immer gesehnt hat.

Aber er wusste, da gibt es einen, auf den baue ich jetzt schon, unseren Apostel, der gehorsam gesagt hat: Ich glaube Deinem Wort mehr wie meinem Verstand. Ich glaube dir mehr wie den Umständen. Ich glaube Dir mehr, wie den Heuchlern. Ich glaube dir mehr wie denen, die gegen mich gehen. Wenn die winde wehen, ich werde stehen und gehen. Und er ist losgegangen, und das ist die Frucht, und es ist nur ein Promille der Frucht, die wir heute sehen. Weil, diese Frucht geht über die ganze Welt. Die Erweckung der Liebe der Söhne Gottes nimmt diese Welt ein.

Und wir folgen. Du bist der harte Kern. Du bist kein Mitläufer. Das was jetzt anfängt, ist für 7 Milliarden Menschen. Und Du bist nicht außen vor, Du bist mitten im Schmelzpunkt. Näher geht es nicht mehr. Und ich verrate –dir noch eins: Zurück geht es auch nicht mehr…ha, ha, ha, ha, ha! Dich nimmt keiner mehr. Die Brücke ist eingerissen ha ,ha, ha, ha, ha… Dann geh lieber weiter, denn wenn du stehen bleibst, holen Dich die fallenden Steine wieder ein.

Die Zeit des nicht fruchtbringenden Feigenbaumes ist vorbei. Der Feigenbaum ist abgestorben an der Wurzel. Das Alte ist abgestorben an der Wurzel. Das Gemeindezeitalter ist vorbei. Alles, was nicht in die Kraft des Lebens geht, was nicht dem Apostel folgt, stirbt ab. Radikal, denn es wird keine Frucht mehr bringen. Der Segen Gottes ist hinweg genommen, auch die letzte Feige ist schon schimmlig geworden, denn die Söhne Gottes sind offenbar geworden.

Es ist eine neue Zeit. Die Zeit der christlichen Gemeinden ist vorbei. Die Zeit der Söhne ist hervorgekommen, weit über die Erlösung hinaus. Christus auf Erden durch Dich. Keine Versammlung von Erlösten, sondern eine Versammlung der Söhne.

Geh nie wieder in den abgestorbenen Feigenbaum zurück, dieses ewige „nicht Frucht bringende Leben, diesen Tod.“ Denn du hast in Dir die Quelle des ewigen Lebens, Christus. Bist Du unter der Leitung des Apostels die folgt? Wenn nicht, dreh um, sonst kannst Du den Weg nicht gehen. Dreh um, und folge dem Apostel, sei radikal, denn Du bist frei. Und wenn Du frei bist, bist Du frei zur Unterordnung. Es ist kein zwang, sondern die Freiheit, die Dich führt unter die Leitung. Dann wirst Du die Früchte göttlicher, apostolischer Leitung erfahren und erkennen. Gib Dich der Leitung ganz hin und Du hast ein Leben, unbeschreiblich.

Damit folgst du Gott, keinem Menschen. Denn der Mensch, den Gott benutzt, ist gestorben am Kreuz von Golgatha, und der neue Geist ist in Dich hineingezogen. Aber Du folgst Gott. Du gibst dem, der so folgt, die Ehre und stellst dich drunter.

Du bist ein Sohn Gottes, kein Mensch. Hier sitzen die Söhne, aus Geist geboren. Es hat angefangen. Der Count Down ist zu Ende gelaufen. Jetzt ist Leben. Die Bombe ist geplatzt.
  • 0

#2
Mirco

Mirco

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 403 Beiträge
Irsinn pur ist jetzt deren Natur. Roger Derwandt redet neben seinem auf Bibelrumgetrampele wirklich nur noch wirres irres an Größenwahn erinnerndes Zeug. Man sollte ihm wirklich das Micro wegnehmen und ihn in den Kinderraum für zwei bis dreijährige stecken, wo er dann auch meinetwegen mit Karaoke Casettenspielern für Kleinkinder spielen kann, sicherlich kann ihm jemand ein ausrangiertes Teil zur Verfügung stellen. Da kann er dann gerne reinsprechen. Für mehr taugt das Gacker-Glucks-Gequackel nicht.
  • 0