Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Dr. Hans Penner an Herrn Martin Dreyer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 30365 Beiträge
  • Land: Country Flag
Eine Publikation von www.Hauszellengemeinde.de
Autor: Dr. Hans Penner
_____________________________________________________________________________
Dr. Hans Penner an Herrn Martin Dreyer



Sehr geehrter Herr Dreyer,
in Ihrem IDEA-Interview (IDEA-Spektrum 4/2006) behaupten Sie, Ihre „Volksbibel“ sei „Gottes Idee“ gewesen.
Ich glaube das nicht aus folgenden Gründen:
1. Sie täuschen eine Übersetzung vor, obwohl die „Volksbibel“ gar keine Übersetzung ist, auch keine „freie
Übersetzung“, sondern eine nicht am Grundtext orientierte willkürliche Umformulierung bereits übersetzter
Texte.
2. Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Sie wollen Menschen mit der Bibel bekannt machen, verwenden dazu aber
unlautere Methoden, weil Sie die Bibel verändern und dem Geschmack einer bestimmten soziologischen
Gruppe anpassen.
3. Ihre Bibelübersetzung enthält sehr viele Rechtschreibfehler und informiert damit falsch über die deutsche
Sprache. Sie erschweren damit jungen Menschen die Berufsausbildung. Viele finden keinen Ausbildungsplatz,
weil sie der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Sie bauen die Deutschkenntnisse junger Menschen ab.
4. Ein wesentliches Element des christlichen Glaubens ist seine Geschichtlichkeit. Sie verfälschen die
Geschichte, wenn in Ihrer Bibelübersetzung behauptet wird, Jesus sei mit dem Motorrad gefahren.
5. Sie verfälschen die biblische Botschaft. Satan ist eine personale widergöttliche Macht, nicht die „dunkle Seite
der Macht“. Christen sind nicht dazu berufen „Kühlschränke“ zu sein, sondern Konservierungsmittel gegen das
Verfaulen der Gesellschaft.
6. Sie entheiligen die Heilige Schrift, indem Sie den Autoren der Bibel fälschlicherweise unterstellen, eine
obszöne Sprache gebraucht zu haben.
Es wäre durchaus angebracht gewesen, eine Nacherzählung biblischer Geschichten für Jugendliche in einer
einfachen, aber nicht unsittlichen Sprache ohne Rechtschreibfehler herauszubringen. Sie bezeichnen sich
selbst als „Jesus-Mißgeburt“. Ihre „Bibelübersetzung“ ist auch eine Missgeburt. Ich halte es für unseriös, dass
christliche Verlage mit dieser vorgetäuschten Bibelübersetzung Geschäfte machen wollen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Kopien an evangelikale Verantwortungsträger
  • 0