Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Krasses Pro W+G Video auf Youtube


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1
1.Kor.1,30

1.Kor.1,30

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 849 Beiträge
Wieder eine Drohbotschaft von W+G-Anhängern : Pro W+G-Video auf Youtube
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25812 Beiträge
  • Land: Country Flag
Kannst du uns dieURL einstellen, damit wir es anschauen können?

Vielen Dank

Rolf
  • 0

#3
Morgenrot

Morgenrot

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 221 Beiträge
Das könnte dieser Fetzen sein:



Ich habe nur kurz rein gehört, weil mich schon diese nervige Musik total abtörnt :cry:
  • 0

#4
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge
Bis zum Ende hören, Morgenrot, da erwartet sich noch was inhaltliches: Helmut Bauer wird dann als erster geoffenbarter Sohn seit Jesus Christus dargestellt und es wird gesagt, daß wer ihn verleumdet Gott verleumden würde, und wer ihm folgt das Leben habe. Da haben wir doch unsere unabhängige Bestätigung, daß man das bei W+G so sieht. Was für ein Wahn.
  • 0

#5
Morgenrot

Morgenrot

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 221 Beiträge
Danke, ich werde noch einmal reinschauen um per Screenshot die einzelnen "Textbeitrage" zu sichern.
  • 0

#6
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Lustig, daß die uns jetzt schon die Aufklärung abnehmen.
Der Ersteller des Videos ist sich dessen nicht bewußt, aber er stellt Bauer als einen dar, der sich als "geoffenbarter Sohn Gottes" ausgibt.
Letztlich ein falscher Christus und Scharlatan.

Jeder, der ein bißchen Ahnung von den Dingen des Glaubens hat, wird beim Schauen des Videos sofort klar, daß W+G hier grundlegend irrt und auf einen Menschen vertraut und einen Menschen in den Mittelpunkt stellt anstatt auf Christus allein zu vertrauen.
  • 0

#7
Da

Da

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 42 Beiträge
  • LocationSchwarzwald
So wird zumindest die Schräglage sichtbarer und sichtbarer, das ist gut.
Dann werden sich wieder einige abwenden denke ich.
Aber rücken die anderen dann nicht immer näher zusammen?
Ich frage mich, ob es im inneren Kreis tatsächlich noch Menschen geben kann, die wahrhaftig glauben sie hätten das Echte.
Mir tut er leid der Helmut, ich dachte mal, dass ich ihn anders kenne.
Ich wünsche ihm Umkehr, bald.

Viele Grüße Da
  • 0

#8
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25812 Beiträge
  • Land: Country Flag
Also das Geschepper da ist schon mal schwer zu ertragen. Ich weiß nicht, ob das die schon erwähnte Josy ist, aber wenn es das ist, was die sogenannte Salbung von Herrn Bauer antörnt, dann ist nicht zum wundern, was man dann von ihm unter dieser angeblichen "Salbung" zu hören bekommt.

In der Sache immer die gleiche Leier. Schon fast mimosenhaft und weinerlich werden die bösen Kritiker dargestellt. Die Früchte der Liebe von W+G werden dargestellt, obwohl sich jedermann sofort davon überzeugen kann, dass diese Früchte, Zerstörung von Menschen und Gemeinden, Respektlosigkeit und Pöbeleien enthält, allen Christen die Aufrichtigkeit absprechend und demzufolge gar feststellend, dass ausser W+G niemand ins Himmelreich kommt.

Am schönsten ist dann noch, dass diejenigen, die Gottes Wort zitieren und dem Unsinn von W+G entgegensetzen, als Verfolger verklagt werden. Und zwar als Verfolger von Gott selbst. Das den Leuten das selbst nicht peinlich ist, beweist doch nur, dasss die Menschlichkeit da in vollem Umfang auf der Strecke geblieben ist. W+G Anhänger - hier outen sie sich als Geist- und seelenlose Monster, die getrieben durch einen falschen Geist, auch noch Anerkennung für ihre menschenverachtenden Zerstörungskräfte einfordert.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#9
1.Kor.1,30

1.Kor.1,30

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 849 Beiträge
Für solche, die sich länger schon mit der Frage beschäftigen, was für Geister bei W+G nun wirklich tätig sind, ist es klarer, dass das neue Pro W+G-Video die Aufklärungsarbeit, die in diesem Forum geschieht, in vollem Umfange bestätigt.

Aber für manch Andere ist es schon nötig, das Video Satz für Satz auseinanderzunehmen und Lüge und Wahrheit gegenüberzustellen. Jeder kann sich da ja einbringen.

Was mir gerade kommt: 'Sie (die Schriftgelehrten und Pharisäer, mit denen Jesus Christus zu tun hatte und die W+Gler in verleumderischer Weise mit denen gleichstellen, die W+G mit dem in der Heiligen Schrift Geoffenbarten prüfen) haben Jesus nicht verstanden, und heute verstehen sie den Helmut nicht.' - aus dem Pro W+G-Video.

Also, von vorn bis hinten wird die göttliche Wahrheit hier falsch verstanden, und es werden falsche Bezüge hergestellt: Was die Schriftgelehrten und Pharisäer zur Zeit Jesu anbelangt, so sagt Jesus selber über sie zu den Leuten, dass man zwar hören solle, was sie sagen (und die Menschengebote vom Worte Gottes trennen), aber nicht tun solle, wie sie tun. Und:".......Wahrlich, ich sage euch: Eher können Himmel und Erde vergehen, als dass auch nur der kleinste Buchstabe oder ein einziger Strich vom Gesetze abhanden kommt, ohne dass alles erfüllt wird. Wer darum eines von diesen Geboten, und sei es das geringste, aufhebt und so die Leute lehrt, der wird der Geringste heißen im Königreiche der Himmel; wer es aber erfüllt und lehrt, der wird ein Großer heißen im Königreich der Himmel." (Matthäus 5,17-20). Jesus selbst hat das Geschriebene Wort Gottes zu seiner Zeit erfüllt und gelehrt.

Die Schriftgelehrten und Pharisäer zur Zeit Jesu verstanden Jesus und seinen Anspruch sehr wohl, sagt doch Nikodemus, der Jesus bei Nacht aufsucht, sie wüßten, dass Jesus von Gott komme. Es ist klar, dass die Motive, ihn nicht anzuerkennen, Neid und Eifersucht waren, aber sonst konnte dem Jesus kein Mitmensch eine Sünde nachweisen, auch nicht wirklich die der Gotteslästerung. Er konnte aus der Schrift herleiten, wer er war, und später taten das auch die Apostel, die aus der Schrift bewiesen, dass Jesus der Christus, der verheißene Retter der Welt war.
Helmut Bauer kann seine Sendung nicht aus der Schrift herleiten, deshalb kann er sie auch nicht verständlich machen.

Ein Gedanke kommt mir gerade noch zu der Argumentation, die Früchte wären gut bei W+G. Neulich hat mir eine Bekannte berichtet, eine andere Frau, die immer so traurig war, hätte durch eine Berührung mit einem Lehrer Kraft verspürt, jetzt ginge es ihr besser, und sie würde jede Gelegenheit wahrnehmen, in der Nähe des Lehrers zu sein und von ihm zu "Kraft zu ziehen". Subjektiv geht es dieser jungen Frau besser, für sie geschieht Liebe und Freundlichkeit, man merkt ihre Anhänglichkeit und ist nett zu ihr. Aber wie ist es langfristig? Ist nicht Abhängigkeit entstanden?!
Ein anderes mir berichtetes Ereignis war, dass eine Person nicht nachvollziehen konnte, als man ihr einen falschen Geist nachsagte. Der Lehrer meinte dann, er hätte ja wohl die Gabe der Geisterunterscheidung und wüßte sowieso mehr wie die Person, als Dienstgabe. Sie müsse ihm vertrauen. Die Person war aber innerlich nicht überführt und sagte : Ich vertraue Jesus Christus!!!
Ab da stand man ihr misstrauisch gegenüber, und sie wußte, dass man über sie gesprochen hatte und alle Dienstgaben und ähnlich "eingeweihte Leute" angewiesen hatte, sich von ihr zu distanzieren.
Von anderen Personen weiss ich, dass in so einem Fall Lehrer mit Helmut Bauer sprechen, und er "empfängt" dann Botschaft, was mit dieser Person los sei, und weist an, wie man sich zu verhalten hat. Das kann soweit gehen, dass die Person nicht einmal mehr gegrüßt wird.
Sowas kann ich nicht als Liebe, Friede und Freundlichkeit sehen.

Schließlich spricht die Bibel ausdrücklich von den Früchten des Heiligen Geistes. Der Heilige Geist ist der Geist der Wahrheit. Wenn ich nicht die Wahrheit als Grundlage habe, was nur in einer Harmonie von Geschriebenem Wort Gottes und aktuellem Wirken des Heiligen Geistes vorliegt, dann können es Früchte von irgendetwas sein, aber nicht des Heiligen Geistes. Man sieht ja auch immer wieder Bilder von Angehörigen aller möglichen Gruppierungen mit einem "seligen Lächeln" auf ihren Gesichtern; die Gruppe bietet ihnen einen Rahmen, in dem sie subjektiv positive Erfahrungen machen, die auch sie mit Liebe, Friede und Freundlichkeit umschreiben. Mit christlicher Wahrheit hat das aber nichts zu tun.

Soviel für jetzt.
  • 0

#10
1.Kor.1,30

1.Kor.1,30

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 849 Beiträge
".....Sie empfangen vielmehr die Gerechtigkeit von ihm als unverdientes Gnadengeschenk durch die Befreiung in Christus Jesus. Den hat Gott öffentlich zur Schau gestellt als Gnadenstuhl durch seinen blutigen Tod, den er im Glauben erduldet hat. Damit wollte Gott zunächst seine richterliche Gerechtigkeit erweisen, weil er die vorher begangenen Sünden in seiner Langmut ungestraft hatte hingehen lassen. Dann aber wollte er auch seine gnadenspendende Gerechtigkeit erweisen für die gegenwärtige Zeit. So sollte offenbar werden, dass er selbst als Richter gerecht ist, und dass er auch aus Gnaden den rechtfertigt, der Glauben hat wie Jesus" (Römerbrief 3, 24-26).

Der Gnadenstuhl, d.h. der goldene Deckel der Bundeslade im Allerheiligsten der Stiftshütte, war für Israel ein Sinnbild der Gegenwart des gnädigen, bundestreuen Gottes (2.Mose 25,22; 4.Mose 7,89). Aber der Gnadenstuhl war den Augen des Volkes verborgen. Nur der Hohepriester, und auch er nur einmal im Jahre am großen Versöhnungstag, durfte das Allerheiligste betreten. Jesus Christus dagegen, der auferstandene und erhöhte Herr, ist als Spender der göttlichen Gnade aller Welt zugänglich. Denn Gott hat ihn als Gnadenstuhl oder Gnadenspender "vorgestellt", d.h. "zur Schau gestellt", aber "in seinem Blut", d.h. durch seinen blutigen Opfertod am Kreuz.
Jesus hat am Kreuz das höchste Maß des Glaubens bewiesen. Die Hauptsache im Glauben ist das feste, unerschütterliche, kindliche Vertrauen auf Gott, den himmlischen Vater. Das hat Jesus stets in seinem Erdenwandel bewiesen, am herrlichsten aber am Kreuzsestamm. Da hat er im Glauben die Gottverlassenheit überwunden, seinen Geist in des Vaters Hände befohlen und das große Versöhnungswerk vollbracht.
Gott rechtfertigt nun den, der Glauben hat wie Jesus, und der in vollkommenem Vertrauen auf den Himmlischen Vater die in Christus angebotene Gnade dankbar annimmt. Im Glauben an Jesus gilt es auch zu glauben wie Jesus, obwohl hier zu bedenken ist, dass der Glaube der wiedergeborenen Erben Gottes dem Glauben des eingeborenen Sohnes Gottes zur ä h n l i c h sein kann. Nicht einmal durch die Auferstehung werden wir Jesus Christus gleich, wir werden ihm nur ähnlich sein (1.Joh.3,2).

Vor ca. 2000 Jahren hat Gott jeden, der glaubt, "aktiviert" durch das Aufstellen des Gnadenstuhls im blutigen Kreuzestod Jesu Christi.

Wenn man behauptet, Helmut Bauer könne das heute in gleicher Weise tun, ist das Gotteslästerung.
  • 0

#11
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25812 Beiträge
  • Land: Country Flag
Kommentare zu diesem Video




Wer sich Apostel nennt und sich ALS SOLCHER als "offenbarter Sohn" (Gottes) feiern läßt, der ist nach biblischem Zeugnis ein Irreführer und ein Antichrist (Anstatt-Christus). Darüber hinaus auch ein Götzendiener, da er EINEN ANDEREN verehrt als Den, Dem ALLEIN alle Ehre gebührt. Tut Buße und laßt euch nicht weiter irreführen!

Hütet euch... Denn viele werden in Meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus [d. h. der Gesalbte Gottes] - und werden viele irreführen. Mt 24. 4, 5.


-----------------------------------------------------------


Jesus ruft uns in seine Nachfolge, nicht in die Nachfolge von Menschen. Letzteres führt i m m e r in Irrtum und großes Leid. Herr Bauer und seine Verkündiger wirken in der Kraft hypnotherapeutischer Techniken. Jesus braucht das nicht. Wer zu Ihm kommt findet Weg, Wahrheit und Leben.


-----------------------------------------------------------


Gleich vorweg: ich bin durch Zufall auf dieses Video gestoßen. Hab von WuG noch nie gehört. Diese Selbstdarstellung disqualifiziert sich allerdings von selber, wenn jemand so vermessen ist, sich als neuer Messias feiern zu lassen. Das steht konträr zu jeder biblischen Aussage und hat mit "Christsein" rein gar nichts zu tun.
Aber dieser Kommentar wird ja eh wieder gelöscht werden, nehme ich an. ;-)

-----------------------------------------------------------


Also das Video ist vielleicht als "Pro" Wort und Geist gedacht. Ich bin froh drum, auch wenn diese Organisation nur als SEKTE gesehen werden kann. Durch die Aussagen dieses Videos kann sich so jeder seine Meinung bilden und fällt nicht auf diese dubiosen Lehren rein.


-----------------------------------------------------------
  • 0