Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Ivo Sasek lehrt jetzt biblische Wiederverkörperung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27145 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Schlimmstes Heidentum: Ivo Sasek lehrt jetzt biblische Wiederverkörperung





Spätestens jetzt müssten die Anhänger des Schwei¬zers Ivo Sasek biblisch prüfen, ob sie seine Organi¬sation „Organische Christus-Generation" nicht sofort zu verlassen haben. Denn ein biblisches Gebot lautet: „Habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf!" (Eph. 5,11). Und was Sasek seit Neuestem lehrt, ist finsterstes
Heidenturn.

Schon in der Vergangenheit fischte der Prediger aus Walzenhausen haarsträubende Lehren und Weisheiten auf.
So behauptete er, er habe Gott gesehen und auch gerochen und die Bibel sei nur ein Rohstoff, den „Männer Gottes" weiterentwickeln würden. Letzteres hat der ehemalige Automechaniker nun mal wieder getan und aus dem Rohstoff Bibel eine Art biblische Reinkarnations-Lehre „zusammengeschraubt".

In seiner „geistlichen Lehrschrift" „Der Ölbaum" (01/2009) stellt Sasek seinen Tausenden von Anhängern auf über 35 Seiten eine Wiederverkörperungs-Lehre vor, nach der der Mensch mehrfache Erdenleben durchleben muss. In diesen Leben arbeite Christus am „göttlichen Karma" (= Ursache und Wirkung in Bezug auf ein nächstes Leben) des Menschen. Er forme Menschen geduldig so, dass am Schluss „jedes Knie sich beugen und jede Zunge bekennen werde, dass Jesus Christus der Herr ist."

Kurz zusammengefasst präsentiert Sasek eine Reinkarnations-Lehre mit Allversöhnungs-Ausgang.
Lang und breit versucht Sasek aufzuzeigen, wie im Alten und im Neuen Testament Wiederverkörperungs¬Vorstellungen eingearbeitet seien. Dabei führt er Bibel¬stellen an, die als Beleg für Reinkarnation einfach nur lächerlich sind. So sei der alttestamentliche Prophet Elia nicht ohne Grund aus Tischbe gekommen, denn der Zusatz „Elia, der Tischbiter" (z. B. 1. Könige 17,1), bedeute der „Wiederkommende".

Auch im Neuen Te¬stament entdeckt Sasek reichlich Gedanken, die nur vor dem Hintergrund der Wiederverkörperung zu verstehen seien. Dass im Neuen Testament nirgendwo der ge¬bräuchlichste griechische Begriff für Seelenwanderung bzw. Wieder-Einkörperung – „Metempsychosis" und „Metensomatosis"– vorkommt, interessiert Sasek dabei nicht. Auch nicht, dass der angesehene Kirchenschrift¬steller Origenes (185 – 254 n. Chr.) Reinkarnation in seinen Schriften ausdrücklich ablehnt. Laut Sasek sei er ein Anhänger der Wiederverkörperungs-Lehre ge¬wesen. Auch biblische Aussagen, die klar gegen die Reinkarnation sprechen, wie etwa „Es ist dem Menschen gesetzt, einmal zu sterben, danach aber das Gericht ..." (Hebräer 9,27) deutet Sasek so willkürlich um, dass von der biblischen Aussage nichts mehr übrig bleibt.

Sasek lässt sogar durchblicken, dass diese Stelle eine bewusste Übersetzungs-Fälschung sei.
Obwohl in der Bibel die Wiederverkörperung in mehreren Leben nirgendwo angesprochen wird, be¬hauptet Sasek, dass sowohl Jesus als auch die ersten Christen daran geglaubt hätten. Durch das Konzil zu Konstantinopel im Jahr 553 sei die Reinkarnations-Lehre dann aus dem Urchristentum ausgerottet worden.

Die Vorstellung einer Wieder-Einkörperung hat ihren Ursprung ausschließlich im Heidentum.
Man findet sie ausgeprägt in der hinduistischen und buddhistischen Glaubenswelt. Auch im Spiritismus ist sie weit verbreitet. Die Anthroposophie mit ihrem Begründer Rudolf Steiner hat die Wiederverkörperungs-Idee ebenfalls bekannt gemacht. Im Zuge des antichristlichen New Age in den 1980er und 1990er Jahren wurde die Reinkarnation, was wir im Vorleben versaut hatten ... Denn wie könnte ein gütiger Gott der Liebe dem einen Menschen ein goldenes Gewand und dem anderen das bloße Hun¬gertuch reichen, und dies für ein einziges Erdenleben, dem dann entweder eine ewige Hölle oder ein ewiger Himmel auf dem Fuß folgen soll? Hat die christliche Botschaft nicht gerade deshalb fast ihre gesamte Glaubwürdigkeit verloren, weil wir Gott solch unzumut¬bar grenzenlosen Schwachsinn unterstellt haben?"

Diese Ausführungen bedeuten mit anderen Wor¬ten: Ohne die „gnadenvolle" Reinkarnation sind viele Aussagen der Bibel unglaubwürdig und nutzlos. Die gesamte Christenheit, die die Reinkarnation stets als heidnisch ablehnte, war bis heute schwachsinnig – bis Sasek kam. Die biblische Antwort auf diese diabo¬lischen Reinkarnations-Phantasien eines Ivo Sasek muss wohl so lauten: „Mit den bösen Menschen aber und Betrügern wird's je länger, desto ärger: Sie verführen und werden verführt" (2. Tim. 3,13).
  • 0

#2
derKäptn

derKäptn

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 19 Beiträge
Danke für die Info, Rolf.

Kannst Du mir noch mehr Quellen nennen? Eine gute Freundin von mir ist in den Haufen reingeraten...
  • 0

#3
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Ich halte die Reinkarnationslehre für eine Irrlehre. Ich halte auch die Argumentation, die Ivo Sasek benutzt, für ungeeignet, um das zu beweisen, was er mit ihr beweisen will. Aber "ein Haufen" ist die OCG nicht! Ich kenne eine ganze Reihe von Christen, die in die OCG hinein gegangen sind. Und sie alle sind für ihre Umwelt großartige Vorbilder.
  • 0

#4
ichrus

ichrus

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
lieber kleemann,
du sagst, das deine Freunde bei der ocg sind, kannst du sie aber noch erreichen, oder sprechen sie eine art "chinesisch" für dich. ich weiß aus Erfahrung, das wer in der OCG ist, keinem anderem Christen mehr das heil zu spricht, denn er ist ja nicht im Strom wie die Christen aus der OCG. ebenso die Reinkarnation gibt jedem die Möglichkeit zu glauben, das alle verwandten, die noch nicht zum glauben in diesem leben gekommen sind, später bei der "Reinkarnation" wieder die Möglichkeit haben Christus noch einmal anzunehmen. ist doch sehr schwierig zu verstehen? oder? ist dir vielleicht schon mal aufgefallen, das diese deine Freunde und Geschwister nur noch das tun, was sie gesagt bekommen und somit in eine Art Abhängigkeit, sprich in eine Art Sucht hinein gekommen sind und gar nicht mehr selber entscheiden können, was eigentlich der Wille Gottes ist? bei der OCG entscheidet immer der Gesamtfriede mit den anderen Geschwistern und wenn du aber für deine Entscheidung einen Frieden von Gott in dir spürst, das nicht zählt, weil die anderen diesen ja nicht haben. Findest du das normal? ich nicht.
  • 0

#5
Locke

Locke

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge
  • LocationRheinland
"ich weiß aus Erfahrung, das wer in der OCG ist, keinem anderem Christen mehr das heil zu spricht"

Ich mußte leider erleben, das OCG Jünger, Gemeinden besuchen um kontakte zu Christen zu bekommen.
Die Geschwister werden dann mit CD,DVD`s und mit Büchern bombadiert und dass über Wochen und Monate!

Kleemann schreibt:Und sie alle sind für ihre Umwelt großartige Vorbilder

Das müssen wohl wirklich Ausnahmen sein, die OCG Jünger in meinem Umfeld, sind das nicht,auch hier werden Familien zerstört und Gemeindeglieder verführt.

  • 0

#6
Kleemann

Kleemann

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 256 Beiträge
Hallo ichrus, ich habe eben Deinen Beitrag entdeckt. Ich habe hier sonst nicht hin geschaut. Glaube mir, ich kenne die Leutchen. Sie sind wertvoll. Und es ist eine komplexe Geschichte. Es ist aber Schwachsinn, wenn ich jetzt viel dazu schreibe, weil nach allen Erfahrungen ganz schnell ein Redakteur kommt und ausführliche Kommentare zu dem, was ich geschrieben habe, gibt. Das muss man nicht provozieren.

Herzliche Grüße,

Gojko Mitic.
  • 0

#7
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27145 Beiträge
  • Land: Country Flag

Glaube mir, ich kenne die Leutchen. Sie sind wertvoll.



Mann,Mann, Mann! Mach doch ein Fass für Irrlehrer, Lügner und Menschschädiger auf... die sind für dich alle viel wertvoller als, die die versuchen Gottes Wort noch hochzuhalten.

Ich würge!


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#8
Locke

Locke

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge
  • LocationRheinland
Es ist aber Schwachsinn, wenn ich jetzt viel dazu schreibe, weil nach allen Erfahrungen ganz schnell ein Redakteur kommt und ausführliche Kommentare zu dem, was ich geschrieben habe, gibt. Das muss man nicht provozieren

Ja es ist Schwachsinn,ob Du viel oder wenig schreibst,es ändert sich in Deinen Texten nichts ,es ist wirklich Schwachsinn.Kleemann das Opfer von Rolf. Du tust mir nur noch leid.
  • 0

#9
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27145 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich habe Kleemann heute gesperrt.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#10
Locke

Locke

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge
  • LocationRheinland
Danke.
LG
Locke
  • 0

#11
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Dabei gestaltet Sasek seine Lehre sehr stark in Abgrenzung zur evangelikalen «Normaltheologie», welcher er mangelnde Radikalität vorwirft. Die anfängliche Anerkennung Saseks in Teilen der evangelikalen Bewegung ist in den letzten Jahren einer weitgehenden Ablehnung gewichen, was Sasek als Rückweisung seines apostolischen Dienstes deutet und wogegen er mit recht schrillen Tönen kontert. Von evangelikaler Seite wird in diesem Zusammenhang angemahnt, dass Sasek nicht bereit sei, Kritik von aussen in irgendeiner Form aufzunehmen.

In der letzten Zeit zeigt sich eine zunehmende Distanzierung Saseks vom Evangelikalismus durch Ausbildung oder Uebernahme diverser Sonderlehren, z.B. diejenige einer "Erlöser-Generation", die das Werk des Messias Jesus Christus fortsetze und mindestens potenziell sündlos sei. Dabei wird diese Erlöser-Generation in der Praxis wohl als im Wesentlichen mit der Gemeinschaft OCG deckungsgleich wahrgenommen. Ebenso finden sich Ansätze zu einer Lehre fortlaufender Offenbarung und zu Verschwörungstheorien. Auch die Ansprüche des eher kleinwüchsigen Sasek bezüglich der Bedeutung seiner eigenen Person scheinen tendenziell zu steigen, so erlebt er sich als zum Völkerapostel berufen.


Kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor?
  • 0

#12
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27145 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hoffentlich liest "Papa Helmut" das nicht, sonst fusionieren die noch.

Kein wunder dass Kleemann die ebenso verteidigt wie W+G. Er scheint diese Irrlehren tatsächlich für wertvoll und wahrzu erachten.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#13
Frank

Frank

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge
Der andere Thread wurde wegen Ipident (neue Zahnpaste?) geschlossen.

Deswegen habe ich in diesem Thread nachgelesen. Aber keine Angst, ich will niemandem auf den Wecker fallen. Ihr braucht diesen Thread nicht zu schließen. Ich werde Nichts weiter schreiben.

Was ich aber oben gelesen habe (Hebräer83: "Kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor?"), zeugt von ganz wenig Kenntnis der Dinge. Die OCG und Wort und Geist unterscheiden sich so krass von einander, dass man auf Zusammenrückungsversuche lieber verzichten sollte.
  • 0

#14
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge
Ich glaube nicht, daß die groß was miteinander zu tun haben. Aus'm Bauch heraus gesprochen würde der Herr Bauer die OCG wahrscheinlich auch als religiösen Verein einstufen (natürlich im W+G'schen Sinne).

Die Beschreibung der Kritikpunkte die Reliinfo da geliefert hat wenigstens rappierend, auch wenn Hintergründe und Inhalte wohl gehörig abweichen.

Allerdings muß man auch sagen, daß die Rollen zu denen man sich berufen fühlen kann, wenn man erstmal der Meinung ist, alles andere Christentum als das eigene sei irgendwie verdorben ja auch begrenzt ((Völker-)Apostel (der Wahrheit) oder gleich Messias?).
  • 0

#15
Mirco

Mirco

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 403 Beiträge
Das du gerade (bzw.vor ca. 10 Std.) vermutlich mit Kleemann gesprochen hast setze ich als bekannt voraus. :f010
  • 0

#16
Hebräer83

Hebräer83

    Administrator

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2212 Beiträge
logo.
  • 0