Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Eine email für Carolina


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
26 Antworten in diesem Thema

#21
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests

Ich vermute Karolina - nach ihren eigenen Worten - nicht bei Wort+Geist, sondern bei einer christologisch-esoterischen Privat-Sekte (@Karolina: Ist nicht beleidigend gemeint. Nur mal ne Frage: Welche Bücher lest ihr zuhause noch neben der Bibel (Autoren?)?).



Hallo Florian,
was ist daran so schwer zu glauben, dass man einfach von kleinauf an mit einem klaren Zugang zum Heiigen GEist und zum Papa lebt? Traust du dem Papa nicht zu, auch solche Kinder - gerade in der jetzigen Zeit der Offenbarung - auf die Welt zu bringen?

Ich bin bei keiner christologisch-esoterischen Privat- oder sonstigen Sekte.

Wenn du einen klaren und standfesten Zugang zum Papa hast, dann erkennst du, dass du dir 99,9 % der Bücher auf der Erde im Moment sparen kannst - wenn es darum geht, mehr über Gott zu erfahren. Oder anders erklärt: was glaubst du denn, hat Jesus Christus so alles gelesen, um den Papa zu verstehen?

Gott ist gaaaaaaaaaaaaanz einfach und leicht. Kinderleicht. DAs steht auch in der Bibel. "Werdet wie Kinder!"

Liebe Grüsse
Karolina - 13 Jahre - aus Gott

  • 0

#22
1.Kor.1,30

1.Kor.1,30

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 849 Beiträge
Griaß Di,
nachdem ich so mehrere Beiträge von Dir durchgesehen habe, was ich vor der e-mail an Dich nicht aufmerksam getan hatte, glaube ich auch eher, dass Du eine andere Identität vorgibst, als die Du hast. Wozu das Spielchen?

Wärst Du wirklich das 13jährige Mädchen Karolina, würde es mir noch komischer vorkommen, dass Gott ein Geschöpf Deines Alters nehmen würde, um über zutiefst intime Bereiche zu mir zu sprechen, vor allem auf das Eheleben bezogen, und in einem öffentlichen Forum.
Außerdem würde ich gerade Deinen supersonnigen Hintergrund am wenigsten vertrauenserweckend finden. Wenn Du bis jetzt "auf Wolke 7 " leben konntest, ist das menschlich im guten Sinne beneidenswert, qualifiziert Dich jedoch am allerwenigsten zu einem geprüften, bewährten Sprachrohr unseres Abbas, der Herrlicher Allmächtiger Vater im Himmel ist. Klar gibt es eine Schutzraum, in dem man mit ihm vergnügt sein darf, aber gerade in die Pubertät eintretende Mädchen könnte er mit Sicherheit noch keine verbindliche Lehrmeinungen oder ähnliches in die Welt setzen lassen.
Deshalb gehst Du ja nie auf den Anspruch der Apostel des Lammes ein, die nun mal eine Vorrangstellung haben, oder kannst andere Aspekte aus der Geschichte der Urgemeinde oder der Gemeinde Jesu über die Jahrhunderte zur Geisterunterscheidung berücksichtigen.
Aber vielleicht willst Du Dich ja lächerlich machen über alle, die vor Dir waren, nicht nur die Apostel und Propheten, auch über die Märtyrer und andere Brüdern und Schwestern vor Dir oder mit Dir.

Tut mir leid, Dir kann ich kein Vertrauen entgegenbringen.

1.Kor.1,30
  • 0

#23
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests

Griaß Di,
nachdem ich so mehrere Beiträge von Dir durchgesehen habe, was ich vor der e-mail an Dich nicht aufmerksam getan hatte, glaube ich auch eher, dass Du eine andere Identität vorgibst, als die Du hast. Wozu das Spielchen?

Wärst Du wirklich das 13jährige Mädchen Karolina, würde es mir noch komischer vorkommen, dass Gott ein Geschöpf Deines Alters nehmen würde, um über zutiefst intime Bereiche zu mir zu sprechen, vor allem auf das Eheleben bezogen, und in einem öffentlichen Forum.
Außerdem würde ich gerade Deinen supersonnigen Hintergrund am wenigsten vertrauenserweckend finden. Wenn Du bis jetzt "auf Wolke 7 " leben konntest, ist das menschlich im guten Sinne beneidenswert, qualifiziert Dich jedoch am allerwenigsten zu einem geprüften, bewährten Sprachrohr unseres Abbas, der Herrlicher Allmächtiger Vater im Himmel ist. Klar gibt es eine Schutzraum, in dem man mit ihm vergnügt sein darf, aber gerade in die Pubertät eintretende Mädchen könnte er mit Sicherheit noch keine verbindliche Lehrmeinungen oder ähnliches in die Welt setzen lassen.
Deshalb gehst Du ja nie auf den Anspruch der Apostel des Lammes ein, die nun mal eine Vorrangstellung haben, oder kannst andere Aspekte aus der Geschichte der Urgemeinde oder der Gemeinde Jesu über die Jahrhunderte zur Geisterunterscheidung berücksichtigen.
Aber vielleicht willst Du Dich ja lächerlich machen über alle, die vor Dir waren, nicht nur die Apostel und Propheten, auch über die Märtyrer und andere Brüdern und Schwestern vor Dir oder mit Dir.

Tut mir leid, Dir kann ich kein Vertrauen entgegenbringen.

1.Kor.1,30




Hallo Kor,

was hast du denn genau für Vorstellung wo, über was, durch wen und wie sich der Papa offenbart?

Und wodurch weisen sich den die Personen aus, die in deiner Vorstellung den Papa und das lebendige Wort offenbaren? Wenn ich dich richtig verstehe sind Freude, Liebe, ein friedliches Wesen, Entspannung und eine klare, leichte Wahrnehmung vom Papa ja keine gültigen Ausweismerkmale. (Womit du ja zumindest im Widerspruch mit dem liegst, was in der Bibel steht).

Wo genau kann man sich den als Sprachrohr unseres Papas prüfen lassen?

Viel mehr als von einer Lehrmeinung rede ich aus und vom lebendigen Leben aus unserem Papa und dem Heiligen GEist.

Ich geh auf alles ein, was mir der Heilige Geist sagt.

Über den Papa und die Werke aus ihm würde ich mich nie lächelrich machen. Den Teufel und seine Dämönchen find ich allerdings witzig :grin:

Gute Nacht

Alles Liebe

Karolina - 13 Jahre - aus Gott

  • 0

#24
Guest_Anonymous_*

Guest_Anonymous_*
  • Guests
Mit Deinem Geplänkel gehst Du hier so manchen Menschen tierisch auf den Geist.
  • 0

#25
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25812 Beiträge
  • Land: Country Flag

Wo genau kann man sich den als Sprachrohr unseres Papas prüfen lassen?


Karolina - 13 Jahre - aus Gott
[/color]


einzig und allein an der bibel, und da bist du in jedem Deiner Beiträge glatt durchgefallen. Vielleiht bist Du ein sprachrohr des "Papas", aber du solltest uns endlich mal sagen, wer diese "Papa" ist. Der Gott der bibel ist es nicht, der sagt im Gegensatz zu Dir immer die Wahrheit, weil er die Wahrheit ist.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#26
Morgenrot

Morgenrot

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 221 Beiträge

Liebe Morgenrot,

mein Papa ist Gott. Er hat zu mir mal gesagt,ich kann Papa zu ihm sagen. Andere nennen ihn auch Vater. Ich habe totalen Respekt und bin auch ehrfürchtig. Wobei mir der Papa immer wieder sagt: "Wenn die Menschen wüssten, wie entspannt, fröhlich und liebevoll ich tatsächlich bin, dann würden sie vor Freude den ganzen Tag tanzen und lachen!" Leider haben die meisten Menschen ein total strenges und strafendes Bild vom Papa. Wer ihnen dieses Bild wohl eingehaucht hat? :grin:

Das meiste, was ich bisher aus der Welt von Konfirmations-, Firm- und Gemeindeunterricht erfahren habe, sind tode Sachen. Der Papa hat mir eindeutig gesagt, dass ich da nicht hin soll. Alle deren Herzen vorbereitet sind, erkennen das eh auch. Sie erkennen auch mehr und mehr den wahren Papa und das wahre Leben.

Ich lerne jeden Tag. Durch den Papa und andere Söhne, echte Christen und Menschen mit einem guten Herzen.

Das mit dem Liebesfluss weiß ich schon immer. Das ist ja letztlich eine ganz natürliche Sache und erkennt man immer, wenn man eng mit dem Heiligen Geist ist.

Das mit dem "guten Opa" ist wirklich ein komisches Niveau. Worauf du da anspielst, das gab es in meinem Leben nie.
Und ich bin auch nie missbraucht worden.

Fast schon komisch, wie die Liebe aus Gott von manchen Menschen verdreht wird.

Alles Liebe

Karolina - 13 jAHRE - aus Gott


Hallo Karolina,
zuerst einmal: Ich habe Deinen Beitrag farblich etwas verändert, weil: Das ist besser für meine Augen...

Gott sagt aber auch: Wenn die Menschen wüssten, wie heilig, Ehrfurcht gebietend, gerecht ... ich bin, dann würden sie umkehren von ihren schlechten Wegen. Leider haben manche Menschen ein total verkorkstes Bild vom "lieben" Gott, denn tanzende Götter gibt es auch im Hinduismus bspw. Wer hat ihnen dieses Bild vom ewig lachenden, tanzenden, fröhlichen, liebevollen Gott wohl eingehaucht? Richtig!
Gott ist immer der ganz Andere. Anders jedenfalls als wir Menschen uns das vorstellen können oder wollen, ein Gott voller Liebe und Barmherzigkeit, aber mit vollem Ernst, gerecht und wahrhaftig. Er ist kein Lügner, sagt sein Wort. Lies selbst nach.

In dem von mir genannten kirchlichen Unterricht lernt ein junger Mensch keine "tode" (meinst wohl tote) Sachen, sondern es geht um Inhalte des Glaubens zuallererst einmal. An der Kenntnis dieser Glaubensinhalte scheint es bei Dir zu hapern, und das ganz massiv. Und da will Gott nicht, dass Du Dich beschlauerst? Wozu hat er Dir den Verstand gegeben?
Meinst Du, dass ein Mensch keine Glaubensinhalte kennen sollte, nur weil er - wie du anscheinend - auf einer religiösen Schiene abfährt?

Du behauptest, dass die Sichtweise, die Du vom "Liebesfluss" hast, von Gott kommt und unterstellst mir Verdrehung der Liebe Gottes, nur weil ich mir Gedanken um Deine psychische Gesundheit mache?

Ich wünsche Dir, dass Du doch noch dahin gelangst, Dich über den Glauben an Gott zu informieren und dass Gott Dir die Liebe zu seinem Wort ins Herz legst, Deine "Augen des Herzen erleuchtet", damit Du erkennst, zu welcher Hoffnung Du von ihm berufen bist.

Gruß
Morgenrot
  • 0

#27
Morgenrot

Morgenrot

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 221 Beiträge

Den Teufel und seine Dämönchen find ich allerdings witzig


Nicht einmal der Erzengel Michael hat sich über Satan lustig gemacht bzw. ihn verdammt, sondern das Verdammungsurteil über ihn Gott überlassen, indem er sprach: 'Der Herr strafe dich'.

Ich führe mal in voller Absicht nicht die Bibelstelle an, sondern frage Karolina, ob sie denn weiß, wo das in der Bibel steht.
Ich vermute mal eher nicht, dass sie das weiß oder zumindest weiß, wo sie nachschlagen kann, denn wenn sie ja schreibt:

Wenn du einen klaren und standfesten Zugang zum Papa hast, dann erkennst du, dass du dir 99,9 % der Bücher auf der Erde im Moment sparen kannst - wenn es darum geht, mehr über Gott zu erfahren. Oder anders erklärt: was glaubst du denn, hat Jesus Christus so alles gelesen, um den Papa zu verstehen?


nehme ich an, dass sie auch die Bibel verwirft, um mehr daraus über Gott zu erfahren.

Und was Jesus so alles gelesen hat? Na klar, u. a. die damals vorhandenen Bücher der Hl. Schrift, also die Thora, die "Nebiim Rischonim", die "Nebiim Aharonim", die "Ketubim" incl. "Shir-ha-Shirim", denn er war ja auch, wie alle jüdischen Jungs, ein "Bar Mizwa", ein Sohn des Gesetzes und wurde mit Glaubensinhalten des jüdischen Glaubens vertraut gemacht. Auch Jesu musste lernen! Dass er eine ganz besondere Beziehung zu seinem himmlischen Vater hatte, als er hier auf der Erde weilte, tat seinem Lernen von Glaubensinhalten überhaupt keinen Abbruch. Denn er "ward den Menschen gleich". Jesus war sehr wissbegierig und hörte seinen Lehrern zu und stellt ihnen viele Fragen. Alle, die ihm zuhörten, waren über seinen Verstand und seine Antworten verwundert.

Also Karolina, ich wünsche Dir, dass Du noch viiiiieeeel lernst und auch bereit bist, zu lernen.

Gruß Morgenrot
  • 0