Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Klarstellung über Herrn Pülz von ZELEM


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
124 Antworten in diesem Thema

#61
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
[email protected]
An: Dr. Hans Penner , 'Puelz Moshe'
Kopie: 'Klaus Mosche Pülz' , 'Micha Ovsinsky' , [email protected]
Betreff: Re: Ekklesiogene Neurosen





Sehr geehrter Herr Dr. Penner,



Sie sind ein durch und durch von Boshaftigkeit durchsetzter irregleiteter Mensch. Demnächst werden Sie noch behaupten, die hier immer noch von Ihnen verwendete Überschrift "Ekklesiogene Neurosen" stamme von mir mit all den hahnebüchenen Schlussfolgerungen, die sie sogar an Zeitungsredaktionen übermitteln.



Sie sind wahrlich der ungehobelste Flegel mit akademischem Titel, der mir jemals untergekommen ist. Sie sind ein Verdreher der Wahrheit, ein diabolus durch und durch. Mag sein, dass Ihr Freund seine Sünde mit Gott bereinigt hat.



Meine Bibel ist da völlig eindeutig. Echte Buße führt in die Reue und bemüht sich um Vergebung. Ihr Freund hat nie etwas anderes getan, als fortlaufend öffentlich alles abszustreiten und den Vater der betroffenen Familie öffentlich zu entblößen, nachdem er sich nach seinem dafürhalten mit anwaltlicher Bedrohung bei der Familie entschuldigt und um Vergebung gebeten hat. Dafür gibt es nun wirklich mannigfaltig Zeugen, immerhin hat Ihr Freund selbst das ja ausreichehnd publiziert. Auch meine Person wurde von ihrem Freund in diese Sache willkürlich hineingezogen. Da scheint ein unbändiges Bedürfnis nach Selbstrechtferigung vorhanden zu sein.



Bisher lebe ich immer noch in einem freien Land. Da gibt es immer noch das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung. Und meine persönliche Meinung ist die, dass dieser ganze Sachverhalt einschließlich Ihrer unerträglichen Schmutzkampagne gegen mich und neuerdings auch gegen den Generalsekretär der Evangelischen Allianz das Schäbigste ist, was mir in meinem fünfunddreißigjährigen Glaubensleben untergekommen ist.



Meine Meinung ist, dass sich Ihr Freund auf das Schäbigste verhalten hat, und meine Meinung ist, dass dieser unerträgliche Herr Owsinski, der sich auf meinem Board die Dreistigkeit erlaubte, den Vater der Geschädigten mit dem Verbrecher von Amstetten auf eine Stufe zu stellen und sich bis heute nicht dafür entschuldigt hat sich auf das Schäbigste verhalten hat.



Meine Meinung ist, dass die Tatsache, dass Ihr Freund diesen feinen Herrn Owsinski dafür niemals öfentlich gerügt hat, oberschäbig ist.



Aber der Gipfel meiner Meinungsbildung ist, dass Sie verehrter Herr Dr. Penner von allen der Oberschäbigste sind, der diese sich unchristlich verhaltenden Männer nicht nur verteidigt, sondern unter Anwendung von Psychoterror, Lügen und Verleumdungen unbescholtene wahrheitsliebende Menschen in voller Absicht schädigt.



Ich komme also meinungsbildend zu dem Schluss, dass diese ganze Einrichtung, der Ihr Freund vorsteht, kein Mensch braucht. Weder in Israel, noch in Deutschland, noch in Afrika oder sonstwo braucht es "Christen" die so mit Gottes Wort und mit Menschen umgehen.



Ich persönlich finde das verabscheuungswürdig.





Herzliche Grüße



Rolf Wiesenhütter
  • 0

#62
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Natürlich setzt Herr Dr. Penner sein tägliches Emailstalking auch heute fort.
Er unterläßt das auch dann nicht, wenn ich auf seine Unverschämtheiten nicht antworte.


Von: Dr. Hans Penner
An: [email protected]
Kopie: [email protected] , 'Zelem' , 'Joh. W. Matutis' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]
Betreff: Wiesenhütter




Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herr Hartmut Steeb, Deutsche Evangelische Allianz

Sehr geehrter Herr Steeb,
Rolf Wiesenhütter, Pastor der evangelischen Freikirche Christengemeinschaft
Fehmarn e.V. und Leiter der sozialtherapeutischen Einrichtung Brückenschlag,
hat mich in einem Schreiben vom 25.05.2009 ohne Begründungen wie folgt
chrakterisiert:
- "Durch und durch von Boshaftigkeit durchsetzter irregleiteter Mensch",
- "ungehobelste Flegel mit akademischem Titel",
- "Verdreher der Wahrheit",
- "ein diabolus (sic!) durch und durch",
- "unerträglichen Schmutzkampagne gegen mich",
- "von allen der Oberschäbigste",
- "Anwendung von Psychoterror, Lügen und Verleumdungen",
- "unbescholtene wahrheitsliebende Menschen in voller Absicht schädigt".
Vorausgegangene Schreiben enthielten folgende Epitheta ornantia:
- "Wissentliche Verbreitung von Unwahrheiten"
- "Absichtliche Verdrehungen geschriebener Worte"
- "Ekelerregende Agitation"
- "Rufmord"
- "Armseliger Mitbürger"
- "Falschbehauptungen"
Ich wäre Ihnen für eine Mitteilung dankbar, wie Sie Pastor Wiesenhütter
einschätzen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
  • 0

#63
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: Re: Wiesenhütter
Von: [email protected]
An: Dr. Hans Penner , [email protected]
Kopie: 'Zelem' , 'Joh. W. Matutis' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]






Sehr geehrter Herr Dr. Penner,



und wie immer senden Sie an etliche Adressen, damit die Agitation Früchte tragen möge. Diese ganzen Leute geht eine Einschätzung meiner Person nichts an. Sie wissen das auch und machen dies ausschließlich absichtlich zu verleumderischen Zwecken.



Herr Steeb wir Ihnen nicht helfen können, da Herr Steeb mich nicht kennt. Da könnten sie auch die Bundeskanzlerin fragen. Aber Herr Steeb würde sich sicherlich, wie ich das einschätze, sehr darüber freuen, wenn Sie endlich mal mit Ihrem Emailstalking aufhörten. Es würde den Empfängern sicherlich helfen, Ihren Charakter richtig einzuschätzen, wenn Sie sich mal öffentlich dafür entschuldigten, dass Sie mich wider besseres Wissen immer wieder öffentlich als Feind des Volkes Israel beschimpfen und mir ohne jede Grundlage eine ekklesiogene Neurose angedichtet haben.



Solange Sie dies nicht fertigbringen, wird man Sie aus meiner Sicht weitestgehendst als boshaften alten Mann ohne Einsichtsfähigkeit einstufen.



Ihre Maßnahmen, das wird jeder merken, der Sie noch nicht in den Spamordner befördert hat, ganz ähnlich sehgen wie ich. Warum sollte ich über Sie nicht die Wahrheit schreiben, wo Sie selbst doch jeden Tag durch Ihr verantwortungsloses Handeln Zeugnis davon ablegen? sie sind weder durch Erklärungen noch durch Gottes Wort erreichbar, sondern präsentieren sich seit Monaten als verbohreter Rechthaber. Damir hierfür jede Begründung fehlen sollte, ist der beste Beleg für Ihren offensichtlichen Zustand.



Im übrigen habe ich seit einiger Zeit die Insel Fehmarn verlassen um in Lübeck eine andere geistliche Tätigkeit auszufüllen. Aber das werden Sie wohl auch nicht wahrnehmen.



Herzliche Grüße



Rolf Wiesenhütter
  • 0

#64
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: AW: Wiesenhütter
Von: Dr. Hans Penner
An: [email protected]
Kopie: 'Zelem' , 'Joh. W. Matutis' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , redakt[email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]



Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Sehr geehrter Herr Steeb,
Sie stehen der Dachorganisation der Evangelikalen vor, zu denen offentlich
auch der "Pastor und Seelsorger" Wiesenhütter gehört. Dieser hat die Liste
seiner Schimpfwörter weiter ergänzt:
- "Durch und durch von Boshaftigkeit durchsetzter irregleiteter Mensch",
- "Ungehobelste Flegel mit akademischem Titel",
- "Verdreher der Wahrheit",
- "Ein diabolus (sic!) durch und durch",
- "Von allen der Oberschäbigste",
- "Armseliger Mitbürger",
- "Boshafter alter Mann",
- "Ohne Einsichtsfähigkeit",
- "Verbohreter Rechthaber",
- "Verleumderisch",
- macht "unerträgliche Schmutzkampagnen",
- macht "Psychoterror, Lügen und Verleumdungen",
- macht "Ekelerregende Agitation"
- macht "Rufmord",
- macht "Falschbehauptungen",
- macht "Emailstalking",
- schädigt "unbescholtene wahrheitsliebende Menschen",
- verbreitet "wissentlich Unwahrheiten",
- verdreht "geschriebene Worte",
- handelt "verantwortungslos".
Ich wäre Ihnen für eine Mitteilung dankbar, wie Sie Pastor Wiesenhütter
einschätzen. Hat die Evangelische Allianz eine Rechtsabteilung, die sich mit
unsubstantiierten Schmähkritiken bibeltreuer Evangelikaler befaßt?
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
  • 0

#65
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Kopie: 'Zelem' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]




Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Rechtsanwalt Dr. Peter Wadle, Mainz

Sehr geehrter Herr Dr. Wadle,
nachdem in Ihrer Korrespondenz mit Herrn Klaus Mosche Pülz mein Name erwähnt
wurde, möchte ich kurz Stellung nehmen.
Ausdrücklich betone ich, daß ich mich zu Vorgängen in der privaten Sphäre
von Herrn Pülz nicht geäußert habe, weil ich mich dazu nicht legitimiert
wähne.
Vielmehr habe ich dagegen protestiert, daß der freikirchliche Pastor Rolf
Wiesenhütter Herrn Pülz diskriminierende Schreiben etwa vom 09.04.2009 mit
der Behauptung, Herr Pülz würde Gesetze übertreten, an jüdische
Organisationen wie Hagalil und Zentralrat der Juden in Kopie weitergeleitet
hat, die der jüdischen Orthodoxie nahestehen.
Die jüdische Orthodoxie bekämpft messianische Juden, zu denen Herr Pülz
zählt, auf das Schärfste:
"'Messianische Juden' sind eine Bewegung, die entweder auf Ignoranz, auf
Böswilligkeit oder der Absicht, das jüdische Volk zu zerstören, basiert…
Jude zu sein hieß bereits damals und heißt bis heute, Jesus und das
Christentum zurückzuweisen… 'Messianisches Judentum' ist eine böswillige
Bewegung, weil sie gleichermaßen Judentum und Christenum entstellt und die
Wahrheit über beide Religionen verdreht… Diese Bewegung (Messianische
Juden) hat die erklärte Absicht, Juden zum Christentum zu bekehren und
dadurch das jüdische Volk an der Wurzel und in den Zweigen zu zerstören. Die
wahre Natur des Slogans 'Juden für Jesus' ist die Absicht, das Judentum zu
vernichten, indem Juden von ihm weg und hin zu Jesus, dem Brennpunkt des
Christentums, geführt werden sollen… Eine größere Böswilligkeit als diese
bewußte Täuschung kann es gar nicht geben…


Die Absicht dieser Leute ist es,
das jüdische Volk zu zerstören… Und ob man einen Juden in der Gaskammer
tötet oder durch Konversion – in beiden Fällen ist er als Jude tot."
(Gemeinderabbiner Dr. Chaim Z. Roswaski, Berlin: Messianisches Judentum;
Gift im Schokoladenbonbon in: Begegnungen; Zeitschrift für Kirche und
Judentum" 3,2008)
Ich befürchte eine Erhöhung der Gefährdung von Herrn Pülz durch die
Schreiben von Herrn Wiesenhütter. Seitens der jüdischen Orthodoxie wurde
bereits ein Mordanschlag auf Herrn Pülz verübt.


Wegen meiner Proteste gegen die öffentliche Diskriminierung von Herrn Pülz
wurde ich von Herrn Wiesenhütter
mit wüsten Schmähungen überzogen, die er
ohne stichhaltige Begründungen einem erweiterten Personenkreis zuleitete:
- "Durch und durch von Boshaftigkeit durchsetzter irregleiteter Mensch",
- "Ungehobelste Flegel mit akademischem Titel",
- "Verdreher der Wahrheit",
- "Ein diabolus (sic!) durch und durch",
- "Von allen der Oberschäbigste",
- "Armseliger Mitbürger",
- "Boshafter alter Mann",
- "Ohne Einsichtsfähigkeit",
- "Verbohrter Rechthaber",
- "Verleumderisch",
- macht "unerträgliche Schmutzkampagnen",
- macht "Psychoterror, Lügen und Verleumdungen",
- macht "Ekelerregende Agitation"
- macht "Rufmord",
- macht "Falschbehauptungen",
- macht "Emailstalking",
- schädigt "unbescholtene wahrheitsliebende Menschen",
- verbreitet "wissentlich Unwahrheiten",
- verdreht "geschriebene Worte",
- handelt "verantwortungslos".
Herr Professor Beyerhaus, der sich ebenfalls an den öffentlichen
Diskriminierungen von Herrn Pülz beteiligt, scheint die unsubstantiierte
Schmähkritik an meiner Person im Sinne des Rechtsgrundsatzes "Quis tacet
consentire videtur" zu billigen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
PS: Gegen Weiterleitungen dieses Schreibens bestehen keine Bedenken
  • 0

#66
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich werde noch heute gegen Herrn Dr. Hans Penner Strafanzeige erstatten.

Die gesamte Auseinandersetzung, um die es hier geht, hat mit den Sachverhalten, die Herr Dr. Penner hier anführt, nicht das Geringste zu tun. Das ist ein derart wikkürliche, an den Haaren herbeigezogene Unterstellung und eine derart boshafte Verleumdung von Herrn Dr. Penner, das man dies nicht mehr hinnehmen kann.

Würde er dies allein an mich adressieren, würde ich darüber lachen. Aber diese fortgesetzten und immer krimmineller werdenden Anschuldigungen gehen an bis zu 30 verschiedenen Empfängern, zum großen Teil wichtigen Meinungsbildnern in der deutschen Christenheit.

Ich lasse mich ganz gewiss nicht von einem "Penner" öffentlich in die Nähe von Judenvernichtung stellen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#67
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
AW: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Kopie: 'Zelem' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]




Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Rechtsanwalt Dr. Peter Wadle

Sehr geehrter Herr Dr. Wadle,
in Ergänzung zu meinem vorausgegangenen Schreiben liste ich die
Verunglimpfungen von Herrn Pülz durch Herrn Wiesenhütter auf, die letzterer
an die jüdische Organisationen Hagalil und Zentralrat der Juden am
09.04.2009 weitergeleitet hat:
Herr Pülz "belastet einen armen Menschen finanziell",
"zweckentfremdet Spendengelder",
verbreitet "zurechtgebogene Wahrheit",
betreibt "Volksverhetzung",
zeigt "persönliche Boshaftigkeit",
zeigt keine Unterordnung unter das "Gesetz der Bundesrepublik Deutschland",
betreibt "eine Verleumdungskampagne",
zeigt "Verstocktheit".
In gleicher Weise diskriminiert Herr Wiesenhütter auch den Stellvertreter
von Herrn Pülz.
Die überbordende Emotionalität von Herrn Wiesenhütter verunmöglicht eine
rationale Diskussion, deshalb habe ich die Korrespondenz mit Herrn
Wiesenhütter eingestellt.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
  • 0

#68
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: AW: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Kopie: 'Zelem' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]



Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Rechtsanwalt Dr. Peter Wadle, Mainz

Sehr geehrte Dr. Wadle,
zu dem nachstehenden Schreiben von Herrn Wiesenhütter möchte ich lediglich
bemerken, daß es für die Behauptungen von Herrn Wiesenhütter keine Belege
gibt und Herr Wiesenhütter deshalb auch nicht den Versuch unternimmt,
Belege oder Begründungen anzuführen.
Meines Erachtens wäre Herrn Wiesenhütter anzuraten, zuerst belastbare Belege
zusammenzustellen, bevor er das Risiko eines Prozesses eingeht.
Ich erwähne noch, daß ich ab 1. Juni einige Zeit nicht ansprechbar bin und
in dieser Zeit auch keine Post empfange. Ich bitte deshalb Herrn
Wiesenhütter, den Prozeß noch etwas hinauszuzögern.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
  • 0

#69
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: AW: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Kopie: [email protected] , 'Zelem' , 'Joh. W. Matutis' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]




Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Pastor und Seelsorger Rolf Wiesenhütter

Sehr geehrter Herr Wiesenhütter,
am 23.05.2009 haben Sie in Bezug auf meine Person geschrieben: "...muss ich
wohl eine begonnene Alzheimererkrankung zusätzlich annehmen."
Bitte, teilen Sie Ihre Diagnose Ihrem Rechtsanwalt mit. Ich bezweifle es,
daß man Alzheimer-Patienten vor Gericht stellen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
  • 0

#70
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: AW: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: Dr. Hans Penner
An: [email protected] , [email protected] , [email protected]
Kopie: 'Zelem' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , 'Joh. W. Matutis' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]




Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herren Professor Peter Beyerhaus, Helmut Matthis, Hartmut Steeb



Sehr geehrte Herren,

mich hat Ihr Stillschweigen gegenüber dem Schreiben von Herrn Wiesenhütter vom 09.04.2009 verwundert, in welchem dieser Herrn Pülz der Zweckentfremdung von Spendengeldern und der Volksverhetzung bezichtigte.

Herr Wiesenhütter hatte Kopien dieses Schreiben an die jüdischen Organisationen Hagalil und Zentralrat der Juden geschickt. Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß Herr Wiesenhütter auf diese Weise beabsichtigte, Herrn Pülz Schaden zuzufügen. Er mußte wissen, daß diese Organisationen der Judenmission von Herrn Pülz in Israel feindlich gegenüberstehen.

Das Verhalten von Herrn Wiesenhütter ist umso bedenklicher, als auf Herrn Pülz wegen seiner Missionstätigkeit von orthodoxen Juden ein Mordanschlag verübt wurde. Herr Wiesenhütter mußte wissen, daß er durch sein Verhalten die Existenzgefährdung von Herrn Pülz verstärkte.

Ich hatte mich darum bemüht, dem messianischen Juden Klaus Mosche Pülz beizustehen und ihm den Rücken zu stärken. Er hat in Israel genügend Widerstände zu überwinden. Er braucht nicht auch noch die Gegnerschaft von evangelikalen Christen.

Weil ich Partei für Herrn Pülz ergriffen hatte, will mich der bibeltreue Pastor Wiesenhütter vor Gericht zerren. Das nachstehende Schreiben verdeutlicht, daß Herr Wiesenhütter auch mir Schaden zufügen will.

Halten Sie das Verhalten von Herrn Wiesenhütter für vereinbar mit der christlichen Ethik? Ihrer Antwort sehe ich mit Interesse entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

PS: Kopien u.a. an die Rechtsanwälte von Herrn Pülz und mir.
  • 0

#71
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: Re: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: [email protected]
An: Dr. Hans Penner , [email protected] , [email protected] , [email protected]
Kopie: 'Zelem' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , 'Joh. W. Matutis' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected]





Sehr geehrte Damen und Herren,



Dr. Penner ist ein Lügner. Ich habe niemals Herrn Pülz Zweckentfremdung von Spendengeldern vorgeworfen und würde dies auch nie tun, da ich keinerlei Kenntnisse davon habe, wie die Einnahmen von ZeLem verwaltet werden.



Dr. Penner erweist sich einmal mehr als Querulant, der nur ein Ziel verfolgt: Er betreibt als Emailstalker Rufmord.



Im übrigen habe ich nichts an Einrichtungen geschickt um Herrn Pülz zu schaden. Wer mit Herrn Pülz aus welchem Grund verfeindet ist, ist mir ebenfalls unbekannt. Ich habe lediglich an diejenigen zurückgeantwortet, die Herr Pülz selbst als Adressaten gewählt hat.



Sehr geehrter Herr Dr. Penner,



wer sich als charakterlich ungegeignet erweist, mit einem Computer umzugehen, dem gehört derselbe, notfalls unter Anwendung von Staatsgewalt, weggenommen.



Herzliche Grüße



Rolf Wiesenhütter
  • 0

#72
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Natürlich hat der Verleumder Dr. Penner auch heute sein Quäntchen Verleumdung wieder in Weltgeschichte posaunt.




Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Betreff: Angelegenheit Wiesenhütter



Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Rechtsanwalt Dr. Peter Wadle, Mainz



Sehr geehrter Herr Dr. Wadle,

ohne meine Veranlassung erhielt ich von dem mir bis dato unbekannten Herrn Rolf Wiesenhütter die nachstehende Email (Hervorhebungen von mir) an Herrn Klaus Mosche Pülz vom 09.04.2009.

Ohne belastbare Begründungen vorzulegen beschuldigt Herr Wiesenhütter Herrn Pülz der Zweckentfremdung von Steuergeldern und der Volksverhetzung.

Kopien dieses Schreibens hat Herr Wiesenhütter den jüdischen Organisationen Zentralrat der Juden in Deutschland und Hagalil zugeleitet. Diese Organisationen sind sehr einflußreich. Beispielsweise hatte Hagalil seinerzeit den christlichen Politiker Martin Hohmann zu Fall gebracht. Diese Organisationen sind scharfe Gegner der Judenmission (siehe etwa www.hagalil.com/archiv/2001/06/losungen.htm), der sich Herr Pülz in Israel als messianischer Jude verpflichtet weiß.

Es ist nicht auszuschließen, daß das Schreiben von Herrn Wiesenhütter nach Israel gelangt und dort zu Aktionen gegen die Tätigkeit von Herrn Pülz verwendet wird. Deutsche Vorwürfe wegen Zweckentfremdung von Spendengeldern und Volksverhetzung wären brauchbare Argumente der Gegner der Judenmission.

Erschwerend kommt hinzu, daß im vorigen Jahr auf Herrn Pülz ein Mordanschlag verübt wurde. Es ist nicht auszuschließen, daß in Israel Gegner der Judenmission Herrn Pülz nach dem Leben trachten. Es liegt im Bereich der Möglichkeiten, daß das erwähnte Schreiben des Herrn Wiesenhütter die Hemmschwelle jener Personen herabsetzt.

Um Herrn Pülz zu schützen ist es meines Erachtens unbedingt nötig, daß Herr Wiesenhütter seine unsubstantiierten Anschuldigungen widerruft und daß er seinen Widerruf auch dem Zentralrat der Juden in Deutschland und Hagalil mitteilt.

Ich bitte Herrn Professor Beyerhaus um Unterstützung dieses meines Antrags.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

PS: Kopien an Beteiligte




--------------------------------------------------------------------------------

Von: [email protected] [mailto]
Gesendet: Donnerstag, 9. April 2009 23:41
An: Zelem; Dr.Hans Penner; 'Joh. W. Matutis'; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]; [email protected]
Cc: 'Micha & Ella'; [email protected]; [email protected]
Betreff: Re: Mitteilung im Zusammenhang mit einer Verleumdungskampagne von Wo lfgang David, Hamburg, gegen Klaus Mosche Pülz und dem ZeLeM-Ver ein zur Förderung des Messianischen Glaubens in Israel e.V.



Sehr gehrter Herr Pülz,

für mich ist nicht nachvollziehbar, was Sie mit Ihrer Emailkampagne erreichen wollen. Reicht es Ihnen nicht, den armen Herrn David mit juristischen Mitteln erfolgreich eingeschüchtert und finanziell belastet zu haben? Müssen Sie zusätzlich öffentlich über Ihren zweifelhaften Sieg triumphieren?

Lassen Sie sich gesagt sein, dass Ihre Kampagne immer unglaubwürdiger macht. Wollen Sie nun alle, die Ihrer zurechtgebogenen Wahrheit widersprechen juristisch begegnen? Dann müsste ich daraus schließen, dass Sie zu viele Spendengelder zweckentfremden.
Die Art und Weise wie Sie hier argumetieren ist unerträglich. Ihre Angriffe, die Sie Herrn Professor Beyerhaus entgegenbringen, sollte mal ein Deutscher gegen jemanden Ihres Volkes anwenden (Stichwort Judenfrei). Er würde glatt wegen Volksverhetzung vor Gericht gestellt…

Rolf Wiesenhütter

(Pastor und Seelsorger auf Fehman)
  • 0

#73
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: Re: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: [email protected]
An: Dr. Hans Penner , [email protected]



Sehr geehrter Herr Dr. Penner,



herzlichen Dank, dass Sie Ihre Agitation selbst belegen. Im übrigen ist es eine Unverschämtheit, nur Auszugsweise zu zitieren und damit den Sachverhalt zu entstellen.



Ich schrieb, wie Sie richtig rot kennzeichnen, Herr Pülz würde dann, wenn er alle, die ihm widersprechen gerichtlich belangen wollte, dass ich nur für diesen Fall annehmen müsste, er würde Spendengelder zweckentfremden.



Sie ekelhafter Flegel haben das absichtlich verdreht und an massenhaft Adressen versand, ich hätte behauptet, Herr Pülz hätte bereits so etwas geatn. Genau das rechtfertigt meinen Widerspruch, und Sie selbst outen sich als unerträglicher Verleumder.



Desweiteren zitieren Sie hier eine Reaktion von mir, auf die Anschuldigung von Herrn Pülz an Professor Beyerhaus, dieser könne sich gratulieren, das sein Forum nun wieder judenfrei sei. Nur vor diesem Sachverhalt und in diesem Zusammenhang ist meine Antwort, die sich nicht auf Herrn Pülz bezieht zu verstehen. Ich habe vielmehr geschrieben, wenn ein Deutscher so etwas einem Juden geschrieben hätte, dann wäre dieser wegen Volksverhetzung vor Gericht gestellt worden.



Ihre ekelhafte Hinterhältigkeit anderen die Worte im Mund zu verdrehen, lässt mich zu der persönlichen vermutung kommen,Sie haben in Ihrem Berufsleben zu viele Chemikalien geschnüffelt und sich dabei das Gehirn verätzt.



Im übrigen habe ich meine Stellungnahme nicht willkürlich an jüdische Einrichtungen versandt um Herrn Pülz zu schaden, sondern ich habe an die Adressen zurückgemailt, die ausschließlich Herr Pülz wählte um über einen Wehrlosen zu triumphieren. Sie belügen insofern seit Wochen auch in diesem Punkt alle möglichen Einrichtungen mit einer Dreistigkeit, die kaum noch zu überbieten ist.



Das Ihnen niemand Paroli bietet, einschließlich Herr Dr. Wadle, läasst mich darauf schließen, das kein Mensch mit einem solchen Lügner, Agitator und Verleumder wie Sie es sind, etwas zu tun haben will.



Herzliche Grüße



Rolf Wiesenhütter
  • 0

#74
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Betreff: AW: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Kopie: [email protected] , [email protected]



Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Sehr geehrter Herr Wiesenhütter,
Ihr Schreiben an Herrn Pülz vom 09.04.2009 reicht aus, um in Israel die
Meldung zu verbreiten "Deutscher Pastor bezichtigt Judenmissionar Pülz der
Zweckentfremdung von Steuergeldern und der Volksverhetzung".
Es liegt im Bereich der Möglichkeiten, daß durch Ihr Schreiben die Arbeit
von Zelem zu Fall gebracht wird.
Es ist unerheblich, von wem Sie die Email-Adressen bekommen haben. Tatsache
ist, daß Sie Ihr Herrn Pülz erheblich belastendes Schreiben an Hagalil und
Zentralrat der Juden geschickt haben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
  • 0

#75
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
Auch nach meiner gestrigen Erklärung schreibt Herr Dr.Penner heute wiederum an nachfolgende Einrichtungen.


Betreff: [Kein Betreff]
Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Kopie: [email protected] , 'Zelem' , 'Joh. W. Matutis' , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , [email protected] , 'Micha & Ella' , [email protected]


Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Helmut Matthies, IDEA

Lieber Herr Matthies,
die Nachfolge Christi – wenn sie ernstgenommen wird - stellt uns ständig vor
Entscheidungen. Auch Schweigen oder die Meinung äußern ist eine
Entscheidung. Die Verkündigung des Evangeliums in Israel durch messianische
Juden zu unterstützen oder zu bekämpfen, ist eine Entscheidung. Ich habe
mich für ersteres entschieden.
Der bibeltreue Pastor Wiesenhütter hat in einem Schreiben vom 09.04.2009
Herrn Pülz in Zusammenhang mit Zweckentfremdung von Spendengeldern und
Volksverhetzung gebracht. Kopien hat er missionsfeindlichen Organisationen
wie Hagalil und Zentralrat der Juden zugeleitet.
Es muß mit der Möglichkeit gerechnet werden, daß in Israel daraus die
Meldung gemacht wird: "Deutscher Pastor bezichtigt Judenmissionar Pülz der
Zweckentfremdung von Spendengeldern und der Volksverhetzung."
Wie Sie berichteten, verbreitet Herr Pülz das Evangelium unter Lebensgefahr.
Es muß damit gerechnet werden, daß das Gefährdungspotential für Herrn Pülz
durch das Schreiben von Herrn Wiesenhütter vergrößert wird.
Wir könnten in Deutschland eine geistliche Erneuerung erleben,
a) wenn die Evangelikalen dialogbereit wären,
b) wenn die Evangelikalen entscheidungsbereit wären,
c) wenn die Evangelikalen an der Einmütigkeit der Christen interessiert
wären.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner
  • 0

#76
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25384 Beiträge
  • Land: Country Flag
AW: Angelegenheit Wiesenhütter
Von: Dr. Hans PennerIns Adressbuch
An: [email protected]
Kopie: [email protected] , [email protected]







Dipl.-Chem. Dr. Hans H. Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten



Sehr geehrter Herr Wiesenhütter,

ich sehe, daß Sie am Ende Ihrer Einreden angelangt sind.

Mit Grüßen

Hans Penner
  • 0

#77
keine Hoffung mehr

keine Hoffung mehr

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1749 Beiträge
Entziehung des Doktortitels.


Ein Wissenschaftler, der Daten manipuliert, sie im falschen Zusammenhang präsentiert sowie künstlich erzeugt, ist unwürdig einen Doktortitel zu tragen.


Gerade durch solch einen Titel wird die besondere Forschungsqualifikationen eines Wissenschaftlers gewürdigt.


Beschädigt der pensionierte Wissenschaftler Dr. Penner durch seine unglaublichen E-Mails und zig offene Briefe die Wissenschaft ?

Diese E- Mails sollte einmal der Promotionsausschuss der Hochschule in Erlangen erfahren, wo Herr Penner seinen Titel vor Jahren erhielt.
  • 0

#78
arne

arne

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 41 Beiträge
Also toller Brief von Herrn Penner ... ich finde den Korrekt !

Beyerhaus ist ein Papsttreuer und Strauch inkl. Ev. Allianz - sieht mir so aus als ob er es auch wäre... Ev. katholische Papstisten
  • 0

#79
arne

arne

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 41 Beiträge
Im Blick auf die Judenmission meine ich...

Ist dieser Pfütz ein Mensch der Gelder Veruntreut und Herr Penner nimmt ihn schutz...

Ich halte mich hier raus... !
  • 0

#80
arne

arne

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 41 Beiträge
Für mich ist erst einmal wichtig zu Wissen - wurden Gelder Veruntreut - wenn ja dann ist hier sicher angebracht darüber aufzuklären !

Gibt es keine Beweise für diese Behauptung der Veruntreuung von Spenden Geldern ist es Verleumdung so etwas zu Behaupten !

Dann ist es sicher kein gutes Zeugnis für einen Christen - den Zentralrat der Juden zu Informieren, denn daraus ließe sich sicher auch Böswilligkeit ableiten, denn wer Verrät schon seine Geschwister die in fremden lande Missionieren und das Evangelium weitergeben.

Das wäre das selbe als würde man den Zentralrat des ISLAM informieren das man unter ihren Anhängern Missioniert - auch wenn das Beispiel ein wenig hingt trifft es doch den Kern !

Auch die Juden müssen das Evangelium hören...

Also sollte der Beweis erbracht werden das hier wirklich Gelder Veruntreut wurden - ist es Korrekt außer gerichtlich Rechenschaft darüber einzufordern !
  • 0