Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Für Opfer und Täter des Amoklaufs in Winnenden/BW


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1
Morgenrot

Morgenrot

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 221 Beiträge
gelöscht
  • 0

#2
Morgenrot

Morgenrot

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 221 Beiträge
gelöscht
  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag
Das ist ja fürchterlich. Ich kenne Winnenden und Wendlingen sehr gut. In winnenden habe ich früher öfter gepredigt. Dort gibt es eine große Freie Christengemeinde.

Natürlich sind wir im Gebet bei den Angehörigen der Opfer und auch des Täters.

Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#4
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31114 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Amoklauf in Winnenden: nennen wir das Kind beim Namen!






11.03. 2009



17 Tote bei einem Amoklauf in einer württembergischen Realschule. Gerade eben. Nun werden sie wieder kommen. Die Stimmen, die Politiker mit betroffenem Dackelblick, Psychologen, die es erklären, die den sozialen Hintergrund klären, die uns deutlich machen: das sind Spezialfälle, die sind anders als ihr Fernsehzuschauer. Ihr seid brav, einige wenige Idioten, die vereinsamt Ballerspiele durchorgeln, die sind böse. Die BILD-Zeitung, dieses unsägliche, verblödende Hetzblatt, wird wieder moralisch entrüstet tun, so moralisch man eben sein kann, wenn man Bibeln verkauft und gleichzeitig die erste Seite mit Frischfleisch garniert. Der “Mann von der Straße” wird irgendwas von einsperren und wegsperren und böse Jugend faseln. Und alle werden sich gut dabei fühlen, denn sie sind ja nicht so.

Problem: doch, sie sind so. Die schlimmsten Massaker der Weltgeschichte wurden von braven Familienvätern verübt. Ich brauche die Namen der Orte des Grauens nicht zu nennen. Was nun wieder abgehen wird, ist eine unsägliche humanistisch verklärte Schwafelei und Gutmenschentum höchster Güte. Natürlich muss man nach Ursachen suchen und Schulen helfen, so etwas vorzubeugen. Aber der Kern dahinter ist einfach: Sünde. Die Fähigkeit zum Schlimmsten in jedem Menschen. Die Decke der Zivilisation ist extrem dünn. Und unsere Gesellschaft seit der unseligen Ausrichtung auf Geld und materiellen Wohlstand seit den 50er Jahren trägt daran strukturelle Mitschuld. Unser System züchtet solche Menschen. Weil es sinn-entleert ist. Geld ist ein beschissener Gott. Wohlstand und Wachstum ein Ziel, das sich spätestens im Sarg als vollkommen verblödet offenbart.

Schauen wir doch endlich auf die Ursachen und packen es an. Beenden wir die christliche Selbstbefriedigung und tun endlich das, was uns Jesus aufgetragen hat: mit ihm in den Bau des Reiches Gottes einzustimmen. Zu heilen, Dämonen auszutreiben (was sind die Dämonen dieser Gesellschaft?), zu verkünden, zu taufen, zu lehren, zu begleiten, zu lieben und um jeden Preis mit mutigem Herzen die Wahrheit zu sagen.
  • 0

#5
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hier noch ein Kommentar dazu von einem Bekannten, den ich ebenfalls recht treffend fand:

Unsere Gesellschaft schafft sich ihre Probleme natürlich selber. Da ich etwas älter bin als die meisten hier, kann ich 20 Jahre zurückblicken und habe so die Veränderung miterlebt.

Was hat sich geändert zu damals? Alles ist schell lebiger geworden, jungen Menschen müssen heute mehr denn je attraktiv, leistungsfähig, stark sein, so, wie die Werbung es uns wissen läßt. Und der Umgang unter Jugendlichen ist "härter". Paßt Du nicht in ein gewisses Bild und sei es auch nur, weil Du nicht die "richtigen" Klamotten an hast, kannst Du schon zum Außenseiter werden.

Oder wenn Du eigentlich ein sehr netter Typ bist, die Mädels aber trotzdem nicht auf Dich stehen. Dann hockt man zu Hause, vielleicht ist niemand da, mit dem man mal sprechen kann. Das würde schon viel helfen. Da bin ich bei einem wichtigen Punkt. Der Vereinsamung! Früher betraf das mehr alte Leute, ich glaube, daß sich heutzutage schon viele Jugendliche sehr einsam und unverstanden fühlen. Eltern, Lehrer, Mitschüler...niemand kann so recht helfen, kein Vertrauen da... und wenn dann noch Freunde sich verabschieden oder man keine hat, herrscht Angst, Angst davor, wie es weitergehen soll, ob das noch alles Sinn macht.

Jeder, der Amok läuft, hat eine Vorgeschichte, aus der man ersieht, dass dieser Mensch für sich und für andere eine Gefahr sein könnte. Aber nur die wenigsten nehmen diese Menschen ernst oder überhaupt wahr. Und können wir selber sicher sein, solche Menschen zu bemerken und ihnen in irgend einer Form zu helfen? Schaut man da nicht vlt. auch lieber weg und kümmert sich nur um seine Sachen? Ich finde es auch tragisch, was heute passiert ist. Aber es sind die Auswirkungen von Versäumnissen unserer Gesellschaft und Gleichgültigkeit, Unaufmerksamkeit und Egoismus vieler Mitmenschen, die solche Menschen zu Tätern machen.
  • 0