Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Hallo Herr Bauer! Ein geistlicher Leiter ist kein Messias!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27315 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo Herr Bauer!


Ich weiß ja nicht, ob Sie es schon wussten: Ein geistlicher Leiter ist kein Messias! Ich weiß, dass interessiert Sie nicht, aber das macht nichts, es ist die Wahrheit.

Da Sie es von mir nicht annehmen, habe ich es ganz für Sie Privat hier aus neutraler Quelle eingestellt.

Ach ja: Sie müssen das was Sie tun, vor Gott verantworten, ob Sie wollen oder nicht! Da wird dann nach Gottes Maßstäben geurteilt, nicht aber nach den Vorstellungen eines selbsternannten falschen Christus.

Wäre gut, wenn Sie das einfach mal hier lesen!





Please Login HERE or Register HERE to see this link!

[tt_news]=73168&cHash=1161e98203





Ein geistlicher Leiter ist kein Messias





Die AEM-Jahrestagung befasst sich mit spiritueller Führung.




R e h e (idea) – Führungskräfte in Gemeinde und Mission neigen teilweise dazu, sich als Messias aufzuspielen.
Auf diese Gefahr hat der Leiter des Theologischen Seminars Bienenberg (Schweiz), Bernhard Ott, auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM), aufmerksam gemacht. Das Treffen vom 3. bis 5. März in Rehe (Westerwald) befasst sich mit dem Thema „Spirituelle Leiterschaft in der Mission“. Zum Standardrepertoire einer geistlichen Führungskraft gehört laut Ott die Erkenntnis: „Ich bin nicht der Messias. Ich bin nicht der Retter einer Kirche, einer Gemeinde, eines Missionswerks oder einer theologischen Schule.“

Wer sich für den Messias seiner Organisation halte, zeige auf die eigene Person und nicht auf Jesus Christus.

Zwar tue es einem Verkündiger gut, wenn sich ein „Fan-Publikum“ um ihn schare und er etwa den Satz höre „Du bist mein beliebtester Prediger“. Ein geistlicher Leiter solle aber nicht Anhänger sammeln, sondern helfen, „dass Menschen Jesus Christus anhängen“. Als „Prototyp des Zeugen“ im Neuen Testament nannte Ott Johannes den Täufer. Er habe sich als Wegbereiter für Jesus Christus verstanden.

  • 0

#2
Gitti

Gitti

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 54 Beiträge
Ich möchte mal für alle W+G'ler eine Gegenüberstellung bringen warum die W+G-Lehre niemals stimmen kann (HB hält sich ja anscheinend für den neuen Jesus):

Jesus: lebte in armen Verhältnissen
HB: lebt in Saus und Braus

Jesus: sein 1. Ziel war die Lehre Gottes zu verkünden
HB: sein 1.Ziel ist immer mehr Kohle zu schäffeln (unter dem Deckmantel der christl. Lehre)

Jesus: stellte sich NIEMALS selbst auf ein Podest
HB: hat sich selbst gekrönt!

Jesus: machte sich selbst klein und nichtig, nur Gott groß und allmächtig!
HB: macht sich wichtiger als Gott!!!

Jesus: gab den Armen
HB: gibt rein gar nix an Bedürftige ab - oder hält sich selbst für besonders bedürftig!

Jesus: lies seinen Anhängern immer ihren freien Willen- zwang sie zu nichts
HB: gibt Drohungen aus, macht den Menschen Angst, wenn sie von W+G abfallen

Jesus: verzieh sogar Judas der ihn verraten hatte
HB: hetzt Kritikern durch seine Anwälte Klagen an den Hals

Jesus: starb für seine Brüder und Schwester
HB: würde das niemals tun!!!!!

Vielleicht fallen euch noch mehr Vergleiche ein :-)

Gitti
  • 0

#3
louis

louis

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 37 Beiträge
zu Punkt 1 würde ich ein Veto einlegen.
Jesus war sicher nicht arm, immerhin hatte er einen Kassenwart (Judas).
Bei seiner Kreuzigung würfelten die Soldaten um sein Gewand, war sicher ein teures Stück.
  • 0

#4
louis

louis

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 37 Beiträge
zu Punkt 1.) würde ich ein Veto einlegen.
Ich glaube nicht, dass Jesus arm war, immerhin hatte er einen Kassenwart (Judas).
Auch haben die Soldaten bei der Kreuzigung um sein Gewand gewürfelt, war sicher ein kostbares Stück.
Trotzdem lebte Jesus, denk ich, sehr bescheiden.
  • 0