Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

wichtiges Gerichtsurteil in Österreich


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1
keine Hoffung mehr

keine Hoffung mehr

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1758 Beiträge
Diesen Präzedenzfall für Opfer schickte mir die Mädchenbeauftragte aus Österreich Theresa Lugstein.

Selbsthilfegruppe Überlebt, für Frauen und Mädchen mit sexuellen Missbrauchserfahrungen

Tel. Österreich 0664/52 100 68, E-mail: [email protected]


Präzedenzfall für Opfer von sexueller Gewalt Oberster Gerichtshof bestätigte Urteil, wonach Missbrauchte "psychisch dauergeschädigt" sind Linz/Wien - Eine richtungweisende Entscheidung hat jetzt der Oberste Gerichtshof gefällt:

Es wurde ein Urteil des Landesgerichtes Wels bestätigt, in dem bereits lange erwachsene Opfer von sexuellem Missbrauch als "psychisch dauergeschädigt" anerkannt wurden. Ansprüche als Privatbeteiligte können damit auch nach mehr als 20 Jahren noch geltend gemacht werden. Der Hauptangeklagte war am 9. Februar des heurigen Jahres in Wels zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, er hatte dagegen Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung eingebracht. Die Nichtigkeitsbeschwerde wurde jetzt vom OGH abgewiesen, in der Berufungsverhandlung bestätigte das Oberlandesgericht Linz im Wesentlichen das Erstgericht. Präzedenzfall Angeklagt war im Februar ein Ehepaar, das seine drei Töchter sexuell missbraucht haben soll. Die Töchter sind heute zwischen 30 und 35 Jahre alt, die Vorfälle haben sich laut Anklage ereignet, als die Mädchen um die zwölf und 13 Jahre alt waren. Erste Übergriffe soll es schon gegeben haben, als die Töchter erst sechs Jahre alt waren. Die Eltern beteuerten ihre Unschuld. Ins Rollen gekommen war die Sache erst, nachdem der Verdacht aufgetaucht war, dass sich der Mann auch an seinem Enkelkind vergangen habe.


Der Mann wurde im Februar zur Höchststrafe von 15 Jahren Haft verurteilt, seine Frau - die laut Anklage bei den Missbrauchsfällen zugesehen und diese geduldet haben soll - erhielt 24 Monate Haft, davon acht Monate unbedingt. Entscheidend in dem Verfahren sei gewesen, so die Anwältin Brigitte Steinhuber-Kals - sie vertrat die Missbrauchsopfer, dass der Jugendpsychiater im Prozess zu dem Schluss kam, dass bei den inzwischen erwachsenen Frauen immer noch schwere seelische Beeinträchtigungen vorliegen. "Der Gutachter konstatierte Angstzustände, Panikattacken, Depressionen und schwere Gemütsveränderungen", so die Anwältin, "die Frauen brauchen heute noch therapeutische Hilfe." Damit stehe ihnen, die sich rechtlich in dem Strafverfahren als Privatbeteiligte angeschlossen haben, auch nach Jahrzehnten noch Schmerzensgeld zu. "Praktisch hat das keine Bedeutung, denn bei den verurteilten Eltern ist finanziell nichts vorhanden, darum geht es aber auch nicht", erläuterte Steinhuber-Kals, "es ist für meine Mandantinnen einfach psychologisch wichtig, dass die an ihnen verübten Taten nicht verjährt sind." Die verurteilten Eltern, die nach wie vor dabei bleiben, dass sie unschuldig seien, dürften dem Vernehmen nach die Sache jetzt zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen. (APA)

Quelle :

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0

#2
keine Hoffung mehr

keine Hoffung mehr

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1758 Beiträge
Quelle:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Entsprechend wissenschaftlich gesicherte Fakten aus Amerika und Europa gehen wir heute von Folgendem aus:
Jedes 3./4. Mädchen und jeder 7./8. Junge wird sexuell missbraucht
bei Mädchen und Jungen mit Behinderungen sind es schon mehr als die Hälfte
ExpertInnen gehen davon aus, dass jährlich ca. 80.000 bis 300.000 Kinder in Deutschland sexuell missbraucht werden, ohne das alle Fälle strafrechtlich verfolgt werden
" Die TäterInnen kommen zu über 90 % aus dem sozialen Nahbereich der Opfer! Dazu zählen: Väter, Stiefväter, Brüder, Lehrer, Pfarrer, Mütter, Onkel, Babysitter, Freunde der Großeltern, Großväter, Tanten, Trainer, Erzieherinnen, Therapeuten, Nachbarn, Ärzte ...
ca. 80-90 % der Täter sind männlich
ca. 10-20 % der Täter sind weiblich
Aus der Beratungspraxis ist bekannt, dass ein Kind bis zu 7 Personen ansprechen muss, bevor ihm geholfen wird.
Ca. 1/3 aller Delikte gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Mädchen und Jungen werden vorwiegend von männlichen Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren verübt
TäterInnen haben in der Regel im Laufe ihres Lebens viele Opfer, die sie missbrauchen: 10, 20, 40, 100, 300 und mehr. Sehr häufig missbrauchen sie mehrere Kinder zeitgleich.
Die Taten haben in der Regel Wiederholungscharakter und erstrecken sich oft über Monate und Jahre.
Nur 10 % aller angezeigten Fälle führen zu einer gerichtlichen Hauptverhandlung Davon wiederum enden nur ca. 10% mit einem Schuldspruch des Täters, der nur in weiteren 10 % in einer freiheitsentziehenden Maßnahme endet. Die übrigen 90 % werden mit einer Geld- oder Bewährungsstrafe belegt.
3 von 4 Psychiatriepatientinnen und 9 von 10 Prostituierten wurden als Kind sexuell missbraucht.

Quelle und weitere Zahlen und Fakten: Hamburger Initiative gegen sexuelle Gewalt an Kindern
  • 0

#3
keine Hoffung mehr

keine Hoffung mehr

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1758 Beiträge
Infonetzwerk: Vereine
--------------------------------------------------------------------------------

Eingetragene Vereine, die Information, Beratung und Hilfe für Betroffene von sexuellem Missbrauch bieten, sortiert nach Postleitzahl.

PLZ 00000 - 10000
Teddybär e.V. 08228 Rodewisch
Verein gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Frauen, für Familienpflege, Vogtlandkreis


PLZ 10000 - 19999
Frauen helfen Frauen e.V. 18059 Rostock
Fachberatung, Frauenhaus, Mädchenhaus, Interventionsstelle
Mannege e.V. 10117 Berlin-Mitte
Information und Beratung für Männer
Tauwetter e.V. 10961 Berlin
Anlaufstelle für Männer, die als Junge sexuell missbraucht wurden

PLZ 20000 - 29999
Allerleihrauh e.V. 22089 Hamburg
Beratung bei sexuellem Missbrauch • Prävention • Fortbildung
Bundesverein e.V. 24047 Kiel
Bundesverein zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Mädchen und Jungen
Dolle Derns e.V. 22459 Hamburg
Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und jungen Frauen
Dunkelziffer e.V. 20144 Hamburg
Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder
Opferhilfe Hamburg 22765 Hamburg
Beratungsstelle, Opferhilfe
Schattenriss e.V. 28237 Bremen
Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen
Sperrgebiet 20099 Hamburg
Schutz, Info, Perspektive
Zündfunke e.V. 22525 Hamburg
Verein zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern und Frauen, Beratungsangebote

PLZ 30000 - 39999
Eigensinn e.V. 33602 Bielefeld
Prävention von sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen
Gegen Missbrauch e.V. 37077 Göttingen
Verein gegen sexuellen Missbrauch
Kinder haben ein Recht auf Lachen
Heckenrose e.V. 31224 Peine
Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Frauen und Kindern, Beratung und Prävention
Mannigfaltig e.V. 30451 Hannover
Institut und Verein für Jungen- und Männerarbeit

PLZ 40000 - 49999
Zartbitter Münster e.V. 48143 Münster
Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt für Jugendliche ab 14 Jahren, Frauen und Männer

PLZ 50000 - 59999
Kaktusblüte e.V. 59065 Hamm
Verein gegen sexuellen Missbrauch
Mumm e.V. 53879 Euskirchen
Verein gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen
Beratung, Information, Fortbildung, Prävention
Nina und Nico e.V. 51643 Gummersbach
Verein zur Beratung von Mädchen / Jungen und Frauen
Schotterblume e.V. 56377 Nassau-Lahn
Kontakt- und Informationsstelle für Opfer von seelischer, körperlicher und sexueller Gewalt in der Kindheit und Partnerschaft
Weißer Ring e.V. 55130 Mainz
Der WEISSE RING e. V. ... ist die einzige bundesweite Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer und ihre Familien. Der gemeinnützige Verein tritt auch öffentlich für die Interessen der Betroffenen ein und unterstützt den Vorbeugungsgedanken
Zartbitter Köln e.V. 50677 Köln
Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen

PLZ 60000 - 69999
AntiKinderporno e.V. 65708 Hofheim
Menschenrechtsinitiative, die Opfer von schwerster Gewalt - insbesondere von sexualisierter Folter ("Kinderpornographie") - unterstützt und gegen diese massive Menschenrechtsverletzung auf allen gesellschaftlichen Ebenen vorzugehen versucht
Hab Keine Angst e.V. 66123 Saarbrücken
Verein für Opfer sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung
Wildwasser e.V. 65428 Rüsselsheim
Verein gegen sexuellen Missbrauch
Die hier angegebene Webadresse ist nur eine von vielen des Wildwasser e.V., der in jeder größeren deutschen Stadt eine Beratungsstelle betreibt

PLZ 70000 - 79999
Feuervogel e.V. 76437 Rastatt
Verein für ein selbstbestimmtes Leben – Frei von sexueller Gewalt
Anlauf-, Informations- und Beratungsstelle
Hänsel und Gretel e.V. 76227 Karlsruhe
Kindesmissbrauch verhindern - helfen
Öffentlichkeitsarbeit, Vielzahl von Einzelprojekten
Kobra e.V. 70174 Stuttgart
Angebote der Beratung, Therapie und Prävention bei sexueller Gewalt oder sexuellen Übergriffen an Kindern und Jugendlichen
Lillith e.V. 75177 Pforzheim
Prävention und Information gegen sexuellen Missbrauch
Beratungsstelle für Mädchen und Jungen

Melina e.V. 70195 Stuttgart
Verein für Inzestkinder / Menschen aus VerGEWALTigung
Wendepunkt e.V. 79108 Freiburg
Einen Punkt setzen- Kann einen Wendepunkt bedeuten!
Beratungs- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen

PLZ 80000 - 89999
Amyna e.V. 81541 München
Verein zur Abschaffung von sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt e.V. Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch
Entstrickung e.V. 87742 Dirlewan
Verein zur Prävention sexuellen Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen

PLZ 90000 - 99999
Rauhreif Ansbach e.V. 91514 Ansbach
Arbeitsgemeinschaft gegen sexuellen Missbrauch e.V. Beratung, Prävention, Öffentlichkeitsarbeit

Quelle:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0