Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Käßmann prangert Mobbing in der Kirche an


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 29622 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Fehlende Gleichstellung: Käßmann prangert Mobbing in der Kirche an





Jesus.de-



06.06.2008


(epd) - Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann hat Mobbing gegen Frauen und sexuelle Belästigungen bis hin zu Übergriffen in der Kirche angeprangert. Deshalb befürworte sie ein Gleichstellungsgesetz in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, sagte die Bischöfin am Freitag vor der Landessynode. Das Kirchengesetz solle dafür sorgen, «dass die Gleichstellung von Frauen und Männern ein Teil des Auftrags zur Gestaltung von Kirche ist».

In jüngster Zeit habe sie mehrere Beschwerden von Frauen erhalten, die bei Bewerbungsgesprächen etwa nach ihrer Familienplanung oder der Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefragt worden seien. «Wir sollten in jedem Sprengel unserer Landeskirche eine Vertrauensfrau benennen, an die sich insbesondere Frauen wenden können, die sich als beruflich benachteiligt erleben oder Erfahrungen von Mobbing und sexueller Belästigung machen müssen», sagte die Bischöfin der mit mehr als drei Millionen Mitgliedern größten evangelischen Landeskirche.

Daneben sollten in allen 57 Kirchenkreisen Gleichstellungsbeauftragte berufen werden, die klare Rechte und Pflichten hätten. Die Bischöfin wies darauf hin, dass einige der insgesamt 23 deutschen Landeskirchen bereits ein entsprechende Regelungen hätten. In den Kirchen von Bayern, Nordelbien und Thüringen sei die Gleichstellung sogar in die Verfassung aufgenommen.
  • 0