Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

"Gott sagte mir: George beende die Tyrannei im Irak!“


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1
pateralbi

pateralbi

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge
Drei mörderisch-göttliche Geschichten, sind sie wahr oder sind sie alle erlogen?

Der amerikanische Erweckungsprediger Billy Graham (7.11.1918) war Berater und Beichtvater aller US-Präsidenten und damit neben dem Papst wohl der einflussreichste Kirchenmann der Welt. Er war einer der Hauptverantwortlichen für die Bombardierung von Ländern, ihrer Armeen und der Zivilbevölkerung durch die Armee der USA.
So beriet Graham Präsident Lyndon B. Johnson (1963-1969), der den Vietnamkrieg begann, und er war der Vertraute von Präsident Richard Nixon (1969-1974), der diesen Krieg fortsetzte. Jeweils zu Weihnachten 1966, 1967 und 1968 reiste Graham selbst nach Vietnam, um die Soldaten dort zum Weiterkämpfen zu ermutigen.
Billy Graham hatte auch den amerikanischen Präsidenten Georg W. Bush von seiner Alkoholsucht geheilt und zu Gott bekehrt. Doch seither hört Bush eine Stimme "von Gott", die ihm jeweils einflüstert, welchen Krieg er beginnen soll. Z. B. 2001: "George, geh los und bekämpfe diese Terroristen in Afghanistan!" Und dann 2003: "George, geh los und beende die Tyrannei im Irak!"
War das so, oder waren das noch Spaetnachwirkungen vom Alkohol?

Als sie noch mit der Schärfe des Schwertes kämpften, hat das der liebe Gott ganz anders gemacht, wenn er ein anderes Volk vernichten wollte, so zum Beispiel das Koenigreich von Ahab in Samaria. Jeh sandte einen Brief an die Ältesten der Stadt: „So ihr mein seid und meiner Stimme gehorcht, so nehmet die Häupter von den Männern, eures Herrn Söhnen, (siebzig Mann, alles Kandidaten für den Königsessel) und bringt sie zu mir morgen um diese Zeit gen Jesreel“.
„Da nahmen sie des Königs Söhne und schlachteten die siebzig Männer und legten ihre Häupter in Körbe und schickten sie zu ihm gen Jesreel.“ Und dann murksten sie auch alle Einwohner ab “Also schlug Jehu alle übrigen vom Hause Ahab zu Jesreel, alle seine Großen, seine Verwandten und seine Priester, bis daß ihm nicht einer übrig blieb“
Jehu wird dabei noch fürstlich belohnt: „Darum, dass du willig gewesen bist zu tun, was mir gefallen hat, und hast am Hause Ahab getan alles, was in meinem Herzen war, sollen dir auf dem Stuhl Israels sitzen deine Kinder ins vierte Glied“ (2. Könige Kapitel 10)
(Eben, hat eigentlich der Bush auch Kinder?)
Damals hatten sie noch genügend Körbe, doch heute sind die Korbmacher am Aussterben. Für solche Aktionen hat man heute Bomben.
Bush trinkt nicht mehr und ist ein gottesfürchtiger Christ und betet jeden Tag.
Wie er das tut, könnte man sich so vorstellen:

Er gibt den Befehl, eine Bombe zu zuenden, abends betet er:

Hab’ ich Unrecht heut getan,
rechn’ es mir o Gott nicht an,
deine Gnad und Christi Blut,
macht ja alles wieder gut!>
Dann gibt er wieder den Befehl für den nächsten Bombenabwurf.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



(Focus online, 8.10.2005; zit. nach

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27312 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo pateralbi,

da hast Du ein interessantes Thema aufgemacht. Ich glaube, man muss da über das Frömmigleitsverständnis der Amerikaner ganz allgemein nachdenken, dass sehr häfig oberflächlich und mit den Inhalten der bibel nur bedingt in Einklang zu bringen ist.

Ich selbst möchte da von den Amerikanern nicht so viel lernen. Wie es mit deren demokratie aussieht, wird uns gegenwärtig im Wahlkampf mal wieder vor Augen geführt.Ich glaube nirgends auf der Welt fühlen sich die Menschen so erhaben, einzig- und großartig wie in Amerika. Aber man sollte besser nicht hinter die Kulissen schauen. Wenn man sich ansieht, was die Amerikaner in der Welt so anrichten, und nicht nur im Irak oder in Afghanistan, dann habe ich schon manchmal gedacht: So verhalten Tiere sich nicht.

Man denke an die Unmenschlichkeit in Guantanamo. Oder an die Hinrichtungen durch Todesstrafe, die der "Christ" Bush zuhauf zu verantworten hat. Mir erscheint die herausgekehrte Religiosität dieses Mannes oft wie ein religiöser Wahnsinn, denn man darf doch mal die Frage stellen, ob man im Namen Gottes wirklich Kriege anzetteln darf, nochdazu aufgebaut auf einem gigantischen Lügengebäude und zum Zweck persönlicher Rache und nationaler Bereicherung mit den bodenschätzen anderer Länder.

Man darf auch die Frage stellen,wie sich die Frömmigkeit der Familie Bush mit deren Mitgliedschaft in der mehr als gefährlichen Freimaurerloge "Skull & Bones" oder die familiäre und geschäftliche Freundschaft zu Mr. Moon, dem Gründer der gleichnahmigen Moon - Sekte verträgt.

In Amerika bezeichnen sich mehr als 70% der Bevölkerung als "wiedergeborene Christen," was man bezweifeln darf, wenn man sich an das Wort der Bibel hält und prüft, denn da heißt es: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen."

Du sprichst explizit Herrn Graham an. Das ist sicherlich eine schillernde Persönlichkeit, dem man schon mal Verbindungen zur Freimaurerrei und zur Maffia nachsagt. Dieser Mann, der einerseits die Welt evangelisiert hat, hat sicherlich auf der anderen Seite ziemlich schmutzige Hände wie du schon ganz richtig angeführt hast.

Wie soll man solche Leute einordnen, wie soll man mit dem was sie tun, umgehen? Diese Frage ist von der menschlichen beobachtung her kaum zu beantworten. Ich denke, es macht angesichts solcher Verhältnisse wirklich am ehesten Sinn, sich auf das Wort der Bibel zu verlassen. Da braucht es weder einen Herrn Bush, noch einen Herrn Graham, um uns Nachhilfeunterricht zu erteilen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#3
pateralbi

pateralbi

    Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge
Hallo rolf

Superantwort. Kannst du auch noch etwas ueber diese Geschichte mit den Koerben sagen? Koennte diese Wahr sein?
:93
  • 0