Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Bruno-Gröning-Freundeskreis


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26288 Beiträge
  • Land: Country Flag
Quelle: Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen




Bruno-Gröning-Freundeskreis




Dr. Hansjörg Hemminger


Kurzbeschreibung:


Bruno Gröning wurde im Mai 1906 in Danzig geboren, ab 1948 fiel er als Heiler auf. Nachdem die Behandlung des achtjährigen Dieter Hülsmann als "Wunder von Herford" durch die Presse ging, wurde er zum Star und gründete den "Ring der Freunde und Förderer des Werkes Bruno Gröning". Staniolkugeln werden zu Akkumulatoren seiner angeblichen Heilkräfte, die so transportierbar wurden. 1955 starb der "Erstgeheilte" Dieter Hülsmann im Alter von 16 Jahren an seiner Krankheit. 1958 wurde Gröning zum zweiten Mal wegen Verstoßes gegen das Heilpraktikergesetz angeklagt, 1959 starb er in Paris an Magenkrebs. Er wurde in Dillenburg beigesetzt, zu seinem Grab finden bis heute regelmäßige Wallfahrten von Anhängerinnen und Anhängern statt.

Die Gröning-Gruppen lehren, daß ein Heilstrom den Menschen, der sich entsprechend "einstellt", durchdringt. Dieser Heilstrom werde von Bruno Gröning geschenkt. Deshalb wird Gröning als messianische, fast als göttliche, Gestalt verehrt, Fotos von ihm werden als magische Hilfsmitel benutzt. Die Gruppen sind in sich geschlossen, die Leiter vor Ort üben einen starken Einfluß auf ihre Mitglieder aus. Die Organisation wird von Grete Häusler (Honnef) geführt, sie verwaltet das Bruno-Gröning-Archiv. Zur Werbung dient seit 1994 ein Film "Der Wunderapostel", der in Stuttgart wochenlang gezeigt wurde.

Vor der Gruppe muß gewarnt werden: Aus medizinischer Sicht besteht die Gefahr, daß eine Verschlimmerung von Krankheiten nicht mehr wahrgenommen wird und andere Hilfsmöglichkeiten ausgeblendet werden. Mit dem christlichen Glauben ist die Gröning-Verehrung unvereinbar. Nach eigenen Aussagen gibt es Gröning-Gemeinschaften in vielen europäischen Ländern und sogar in den USA. Die Gemeinschaft wächst derzeit erheblich. In Württemberg liegen Schwerpunkte der Aktivitäten in Stuttgart und im Raum Reutlingen.



  • 0