Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Schwedens Lutheraner wollen gefriertrocknen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25489 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!






Schwedens Lutheraner wollen gefriertrocknen - Umweltfreundlich bis nach dem Tod




Schweden nimmt den Klimawandel ernst. Und Schweden weiß, jeder Einzelne kann etwas tun, um die Klimakatastrophe einzudämmen - bis über den Tod hinaus. Öko-Bestattung heißt das Zauberwort, Gefriertrocknen ist die Methode. Die Idee dazu kam unter anderem von Kulturministerin Lena Adelsohn Liljeroth.

Sie wolle sich für eine gesetzliche Erlaubnis dieser umweltfreundlicheren Bestattungsform einsetzen, sagte sie der schwedischen Kirchenzeitung "Kyrkans Tidning". Liljeroth ist überzeugt: Die neue Methode verspreche eine geringere Belastung von Luft und Wasser als herkömmliche Bestattungsformen, bei denen die Zersetzung der Leiche mehrere Jahre dauert. Bei minus 196 Grad Celsius wird die Leiche in flüssigem Stickstoff gefriergetrocknet und durch mechanische Vibrationen in grobes Pulver umgewandelt. Nach dem Trocknen und Entfernen von Metallresten wiegen die Überreste eines 75 Kilogramm schweren Menschen nur noch 25 Kilogramm.

Die Lutheranische Kirche von Schweden setzt sich schon seit Jahren für die Legalisierung der neuen Bestattungsmethode ein. Sie ist mit fünf Prozent an dem Unternehmen Promessa der schwedischen Biologin Susanne Wiigh beteiligt, das sich auf das Gefriertrocknen von Leichen spezialisiert hat. Promessa sicherte sich bereits in 35 Ländern ein Patent für die Methode.

Mai 2007, Quelle: tagesschau.de
  • 0

#2
Phoebe

Phoebe

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge
  • LocationDeutschland
Lieber Rolf,
ich frage mich oft,wie du an solche Dinge kommst.
Auch wenn in letzter Zeit wenig hier :oops: ,ehrlich gesagt komm ich hier im Forum aus dem Staunen nicht mehr raus,und weiss oft nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Danke für Deine viele Arbeit
Liebe Grüße und Gottes Segen
Phoebe
  • 0