Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

„Wir übernehmen euer Land“: Der Baby-Jihad gibt Gas


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 29600 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

 

 

„Wir übernehmen euer Land“: Der Baby-Jihad gibt Gas

 

 

 

 

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 (

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

)

 

muslim-woman-edit.jpg?w=700&ssl=1

 

Ein aktuelles Video von miteinander in streitenden Muslimen und Dänen in Dänemark ist auf mehr als eine Weise aufschlussreich – besonders für die, die über die Vorzüge der Großen Ersetzungstheorie in Betracht ziehen. In dem Video ist ein Muslim zu hören, der den Dänen die folgenden Worte zubrüllt:

 

Wir haben fünf Kinder, ihr habt nur ein oder zwei. In 10 bis 15 Jahren wird es mehr Pakistaner als Dänen in diesem Land geben! … Es gibt 5 Millionen Dänen, ihr werdet bald ausgelöscht [oder ausgestorben?] sein! Schaut euch die Schweden an, schaut euch die Norweger an, schaut euch die Finnen an! Wir sind Vielfache Millionen, Mann!

 

Der lautstarke Muslim beschuldigt die Europäer dann der Ehe Bestialität vorzuziehen, daher ihr Mangel an Fortpflanzung. Andere Muslime fallen bald ein. Einer sagt: „Ich habe gerade geheiratet und werden fünf Kinder haben.“ Andere fangen an zu brüllen, dass die „Mütter der Dänen schwanger wreden“, weil ihre Mütter und Schwestern „huren“ sind (die mutmaßlich mit Muslimen herumhuren). Andere skandieren: „Das ist nicht mehr Dänemark, das ist Paki-Land“, was sie mehrfach wiederholten. „Wir übernehmen euer Land.“

 

Was ist schon in einem Namen?

 

Mehrere  Indikatoren unterstützen diese Erklärung – angefangen mit dem, wegen dem der muslimische Mann in dem aktuellen Video herumbrüllte: Muslime bekommen sicherlich mehr Kinder als Europäer. Das ist durch die einfache Tatsache offenkundig, dass 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 der Name Mohammed entweder einer der populärsten Namen für neugeborene Jungen ist oder in einigen Länder und großen Städten – die 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 – DER beliebteste Name.

 

Das sagt nichts zu anderen arabischen/muslimischen Namen, die in den Charts der Babynamen ebenfalls weit oben stehen. Selbst in den USA schaffte es Mohammed vor kurzem in die 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 der Top 10 Baby-Namen. „Arabische Namen legen dieses Jahr zu“, erklärte das Baby Center, „wobei Mohammed und Aaliyah in die Top 10 einziehen und Mason und Layla verdrängen.“

All das mag völlig harmlos erscheinen; was sagt schon ein Name? In der Wirklichkeit allerdings betrachten viele Muslime, weil größere Anzahl mehr Einfluss und Macht bedeuten, ihre Nachkommen als ihren Beitrag zum Jihad – der „Anstrengung“ den Islam überlegen zu machen.

 

Der wahr gewordene muslimische Traum

 

„Wir haben in Europa 50 Millionen Muslime“, übertrieb Muammar Gaddafi 2006, bevor er realistischer hinzufügte: „Es gibt Zeichen, dass Allah dem Islam in Europa den sieg einräumt – ohne Schwerter, ohne Schusswaffen, ohne Eroberung – aus ihm innerhalb weniger Jahrzehnte einen muslimischen Kontinent machen wird.“

 

Laufende Berichte und Umfragen legen nahe, dass dieser lange geschätzte muslimische Traum nicht so weit hergeholt ist.

 

So haben in Großbritannien „muslimische Hass-Fanatiker vor Britannien zu übernehmen, indem sie mehr Babys bekommen und eine Bevölkerungsexplosion erzwingen“, deckte ein 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 2008 auf: „Die angeschwollene muslimische Bevölkerung würde ausreichen, um Britannien von innen heraus zu erobern.“

 

Ein 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 von Pew stellte fest, dass 2070 einer von drei Menschen auf der Erde ein Muslim sein wird. Ein weiterer Bericht von Pew 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

, dass die muslimische Bevölkerung Europas sich bis 2050 verdreifachen könnte – genau dann, wenn all diese Baby-Mohammeds erwachsen werden.

 

Allein in Deutschland könnten 2050 fast 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 der Bevölkerung muslimisch sein; bedenkt man, dass der durchschnittliche muslimische Mann mehr Eifer für seine Art und (islamischen) Lebenszweck ist als der durchschnittliche deutsche Mann, dann könnten 20 Prozent für eine islamische Übernahme Deutschlands – oder zumindest für massenhaftes Chaos – durchaus ausreichen. Doch der Bericht stellt auch fest, dass Europas muslimische Bevölkerung selbst dann, „wenn alle Migration nach Eruopa sofort und dauerhaft stoppen sollte“ und wegen der beträchtlich höheren muslimischen Geburtsraten immer noch beträchtlich zunehmen würde, auf etwas 36 Millionen, fast doppelt so viele wie aktuell.

 

Der Baby-Jihad

 

Zufällig kann der Baby-Jihad sowohl mit muslimischen als auch mit ungläubigen Frauen erreicht werden. Als Beispiel des Letzteren wurde ein muslimischer Imam auf Video aufgezeichnet, wie er sagte, weil europäischen Männern Potenz fehle, würden Frauen Fruchtbarkeit bei muslimischen Männern suchen:

 

Wir werden ihnen Fruchtbarkeit geben! Wir werden Kinder mit ihnen ausbrüten, weil wir ihre Länder erobern werden! Ob ihr das mögt oder nicht, ihr Deutschen, Amerikaner, Franzosen und Italiener und all die, die euch ähnlich sind [westeuropäische Völker] – nehmt die Flüchtlinge auf. Denn bald werden wir sie [und ihren europäisch geborenen Söhnen] im Namen des kommenden Kalifats rufen! Und wir werden euch sagen: „Das sind unsere Söhne.“

 

Ähnlich hatte das Tagebuch von Patrick Kabele, eines afrikanischen Muslims, der in Britannien lehnte und wegen des Versuchs sich dem Islamischen Staat anzuschließen verhaftet wurde – sein Hauptmotiv war eine neun Jahre alte Sexsklavin zu kaufen – Verweise, die nur ähnlich denkende Muslime verstehen würden: Im Versuch europäische Frauen, wie der erwähnte Imam sagte, als Brutmaschinen zu nutzen und „mit ihnen Kinder zu züchten“, 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

, dass er „hier einige Frauen, britisch-weiße besamt hat“; er fügte hinzu: „Ich küsse nicht mehr.“ (Anders las direkte Partnersuche, wird Küssen als intimer Akt betrachtet und Muslime dürfen in Einhaltung der Doktrin des al-wala‘ ‚w‘al-bara niemals mit Nichtmuslimen intim werden, sie auf keinen Fall lieben – 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 – obwohl sie körperliche Beziehungen mit ihnen haben dürfen.)

 

Wie 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 diskutiert, wird dieselbe Strategie in der muslimischen Welt gegen christliche Minderheiten angewandt. Aber anders als im Westen, wor Frauen sich Muslimen freiwillig hingeben, werden christliche Minderheiten aufgegriffen und von muslimischen Männern besamt.

 

Ein eifersüchtigerer Glaube

 

Trotzdem bleiben muslimische Frauen die Haupt-Brutmaschinen für den Jihad – und viele von ihnen betrachten es als ihre Pflicht. Eine christliche Freiwillige und Übersetzerin aus Eritrea, die in Migrationszentren in Deutschland arbeitete und von dem die Migranten oft annahmen, sie sei Muslima, räumte letztes Jahr ein, dass „muslimische Migranten ihr oft im Vertrauen von ihrer Abneigung gegenüber Christen erzählten“ und dass „eine Reihe muslimischer Migranten, mit denen sie sprach, einen Hass auf Christen offenbarten und entschlossen sind diese Religion zu vernichten“. Wie sie das zu tun planen, ist aufschlussreich: „Manche Frauen sagte mir: ‚Wir werden unsere Anzahl vervielfachen. Wir müssen mehr Kinder bekommen als die Christen, weil das der einzige Weg ist, dass wir sie hier vernichten können.‘“

 

Das scheint nicht allzu viele Westeuropäer zu kümmern; manche sind sogar froh zu sehen, dass ihre Art wegsterbt und durch Muslime ersetzt wird – so wie Dr. Stefanie von Berg, die vor der Hamburger Bürgeschaft (dem Stadtparlament) 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

: „Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, unsere Gesellschaft wird sich ändern. Unsere Stadt wird sich radikal verändern. Ich bin der Auffassung, dass wir in 20, 30 Jahren gar keine ethnischen Mehrheiten mehr haben in unserer Stadt. … Und ich sage Ihnen noch ganz deutlich und gerade hier in Richtung rechts: Das ist gut so!

 

Von hier versteht man, die wahre Wurzel des unmittelbaren Problems – und wie üblich sind es nicht so sehr Muslime, sondern im ganzen Westen verteilte perverse Elemente. Mit der Abkehr von ihrem Gründungglauben hat eine sterbende Kultur – verkörpert von Nihilismus, Hedonimsu, Zynismus und im eigentlichen Sinne: fallenden Geburtenraten – schlicht wenig, für das es sich zu leben lohnt und weicht einer eifrig bemühteren.

 

Diese vielen 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

, die im Verlauf vieler Jahrhunderte Flüsse an Blut verloren haben, um den einmarschierenden Islam zurückzuhalten, werden wohl in ihren Gräbern rotieren.


  • 0