Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Glaubenskrieg im Web eskaliert


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25481 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!






Glaubenskrieg im Web eskaliert




Kirk Cameron und Ray Comfort.


Schlagabtausch in den Medien. US-Dokumentarfilmer Brian Flemming ruft dazu auf, per Webvideo die ultimative Gotteslästerung zu begehen. Christen kontern mit der YouTube-Kampagne "Praise the Lord". Jetzt wird der Streit auch im US-Fernsehen ausgetragen.

Wie „Spiegel Online“ berichtet , will Brian Flemming " bis zum Ende des Christentums" kämpfen, sagt der 41-jährige Dokumentarfilmer aus Los Angeles oft. Binnen vier Monaten hat er es dank einer Kampagne auf dem Videoportal YouTube in eine der beliebtesten Nachrichtensendungen Amerikas geschafft.

Diesen Samstag wird Flemmings "Blasphemy Challenge" Gegenstand der ABC-Show "Nightline" sein: Zwei christliche Prediger versuchen, die Existenz Gottes zu beweisen. Zwei Atheisten aus Flemmings "Rational Response Team" halten dagegen. Der Anlass: Nach einem Aufruf Flemmings haben mehr als 1250 Menschen in YouTube-Videos Gott verhöhnt.

Der Stand bisher: Die Atheisten haben in vier Monaten 1250 Videos eingestellt, 22.193 Kommentare erhalten und 377.724 Zuschauer gehabt. Die Gläubigen haben es in zwei Monaten auf nur 25 Video-Bekenntnisse und 5169 Zuschauer gebracht. Doch mit ihrem YouTube-Streit haben beide Gruppen es in die Nachrichtensendungen von CNN, Foxnews und ABC gebracht.

Morgen wird der Sender ABC in New York eine Diskussion zwischen zwei Atheisten und dem Laienprediger und Sachbuchautor Ray Comfort sowie dem Schauspieler und wiedergeborenen Christen Kirk Cameron aufzeichnen. Comfort will die Existenz Gottes beweisen, das Ganze wird live im Web übertragen, ein Zusammenschnitt läuft dann in der Nachrichtenshow "Nightline".

Mehr zum Thema: Gott auf "YouTube"


Quelle: Der Spiegel
Datum: 04.05.2007
  • 0