Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Andreas Ebert


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1
Matthias

Matthias

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge
  • LocationMittelhessen - Wetzlar
Hallo Freunde, ich gehe regelmäßig in unsere Christliche Brüdergemeinde in Solms.
Ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben und danke dem HERRN, daß ich eine bibeltreue und nette Gemeinde gefunden habe.

Am Mittwoch, den 31.10.2007 bis Samstag, den 03.11.2007 um 20.00 Uhr und Sonntag, den 04.11.2007 um 10.45 Uhr, finden in unserer Gemeine täglich biblische Vorträge mit Andreas Ebert statt.
Sind euch Vorträge von Andreas Ebert bekannt?
Wenn ja, wie fandet ihr diese Vorträge?
Über eure Antworten würde ich mich freuen.
Liebe Grüße
Matthias
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27443 Beiträge
  • Land: Country Flag
Lieber Matthias,

ich kenne Andreas Ebert nur von dem buch "Das Enneagram,." wenn es sich um diesen Andreas Ebert handelt. Beim googlen habe ich folgendes über ihn gefunden:


Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Andreas Ebert geb. 1952 in Berlin
Während des Studiums Begegnung mit dem US-Franziskanerpater Richard Rohr; 1980-87 Pfarrer des Vereins für volksmissionarische Dienste Nürnberg; 1988 Sabbatjahr (Bücher: "Auf Schatzsuche - 12 Expeditionen ins Innere des Christentums" und mit Richard Rohr "Das Enneagramm - die neun Gesichter der Seele"); 1989 erster Vorsitzender des "Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm"; 1990-1993 stellvetretender Leiter des Gemeindekollegs der Vereinigten Ev. Luth. Kirchen in Deutschland in Celle; 1993-94 Sabbatjahr im kath. Kontemplationshaus Gries/Oberfranken (Herzensgebet); seit 1995 in München, Pfarrer an der Lukaskirche, Studienleiter für Spiritualität an der Ev. Stadtakademie; seit 1. Januar 2004 Leiter des Spirituellen Zentrums St. Martin.


Im christlichen Kontext habe ich im Netz keinen anderen gefunden, durchaus aber festgestellt, dass es den Namen häufiger gibt. Sollte es sich tatsächlich um den Mitautor des Buches "Das Enneagramm" handeln, sehe ich das persönlich kritisch, weil das Enneagramm nicht biblisch ist. Ich besitze dieses Buch selbst und weiß daher, dass es in der Einleitung über den Inhalt heißt:

"Dies ist kein christliches Buch. Es handelt sich hier um eine jahrhundertealte Geheimlehre, deren Ursprung der Sufismus ist."

Sufismus ist islamische Religionsphilosophie. Rohr und Ebert haben daraus eine Typologie entwickelt, womit sie die Menschheit sozusagen in 9 Charaktäre einteilen, denen jeweils eine Ursünde zugrunde liegen soll. Diese Ursünde gilt es durch das "Enneagram" für sich herauszufinden. Angeblich kann jeder, der seine Ursünde erkannt hat, sie dann selbst beseitigen.

Das Enneagram stellt damit eine Philosophie dar, die quasi einer Selbsterlösungslehre gleichkommt. Damit wiederspricht sie dem Heilsgeschehen der Bibel fundamental. Nach dieser Philosophie hätte Jesus nicht am Kreuz für unsere Sünden sterben brauchen.

Insofern hoffe ich, dass es sich hier doch um eine Namensverwechslung handelt.


Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27443 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!






Geschichte des Enneagramms · (28.11.2005 | öae/ms)


Der Ursprung des Enneagramms ist noch weitgehend unerforscht. Die Anfänge sind aber wohl vor über 1000 Jahren in verschiedenen Kulturzentren zu beobachten:

In der Sufitradition in Afghanistan und benachbarten Ländern. Der kaukasische Weisheitslehrer Gurdjieff hat diese Traditionen Ende des 19. Jhd. aufgespürt und eine eigene Schule begründet.

In der Psychologie der „Wüstenväter“, wie z. B. Evagrius Ponticus im 4. Jhd. mit seiner „Lasterlehre“


Für diese ersten „Seelsorger“ war die Fähigkeit zur diakrisis (Unterscheidung) wichtig. In dieser christlichen Tradition war die Unterscheidung der Persönlichkeitsmuster nach den Leidenschaften, bzw. „Todsünden wesentlich.

In Südamerika wurde der Psychologe Oscar Ichazo (geb. 1939) mit der Sufi-Tradition vertraut gemacht. Durch ihn verbreitete sich das Enneagramm in Amerika und gelangte über den Arzt und Psychiater Claudio Naranjo auch in christliche Kreise ( Pater Bob Ochs, jesuitische Loyola-Universität Chicago; Richard Riso, Jesuit und Psychoanalytiker, Richard Rohr, Franziskaner-Pater)

In der humanistischen Psychologie wurde vor allem die Arbeit der amerikanischen Psychologin Helen Palmer mit dem Enneagramm bekannt.

In Deutschland erschien 1989 das erste Buch über das Enneagramm, geschrieben von dem Franziskaner-Pater Richard Rohr und dem evangelischen Pfarrer Andreas Ebert.
  • 0

#4
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27443 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!






Spirituelles Zentrum der Religionsvermischung




Wie idea Spektrum meldete, hat der Eröffnungsgottesdienst des neuen „Spirituellen Zentrums St. Martin“ in München (15. Februar) Irritationen ausgelöst, da am Ende nach dem gemeinsamen Abendmahl der muslimische Geistliche Ingo Taleb-Rashid aufgestanden sei und mit den Gottesdienstbesuchern ein muslimisches Anbetungslied gesungen habe. „Irritation“ ist hier jedoch überflüssig, wenn man den Hintergrund des Spirituellen Zentrums berücksichtigt. Die Internetseite dieses von der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern getragenen Zentrums informiert: „Im Zentrum unserer Spiritualität steht das kontemplative Herzensgebet, wie es der ungarische Jesuit Franz Jalics entwickelt hat ... Körperübung, Tanz und Bewegung aus unterschiedlichen spirituellen Traditionen tragen zu einem Glauben mit Leib, Seele und Geist bei.“ U.a. verbreitet das Zentrum Meditation im fernöstlichen Sinne (Zen).

Der Leiter des Zentrums, Andreas Ebert, ist auch erster Vorsitzender des "Ökumenischen Arbeitskreises Enneagramm". So bietet das Zentrum neben Kursen in "Bibelerleben“ auch Einführungen ins Eneagramm an.

[size=18][Nachträgliche Ergänzung: Andreas Ebert ist außerdem bekennender Homosexueller und engagierte sich stark für eine "schwule und lesbische Spiritualität".

Zusammen mit Ingo Taleb-Raschid bietet er Seminare über islamischen Derwischtanz an.][/
  • 0

#5
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27443 Beiträge
  • Land: Country Flag
Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der Andreas Ebert, der in Solms die Bibelvorträge halten wird, nicht identisch ist mit dem Mitautor des Enneagramm. Im gegenteil: Hier handelt es sich um einen biblgläubigen Bruder, und seine Veranstaltungen werden sicherlich sehr segensreich sein.

Ich kann diese Veranstaltungen mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#6
Matthias

Matthias

    Newbie

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge
  • LocationMittelhessen - Wetzlar
Hallo Rolf, ich danke dir für deine freundlichen Zeilen.

Herzliche Grüße
Matthias
  • 0