Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Springhart: Keine Sprechverbote für theologisch Konservative


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 28466 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

 

 

Springhart: Keine Sprechverbote für theologisch Konservative

 

 

 

 

20.12.2021

 

 

csm_springhart_heike_870_keskin_arts_com

Die Pfarrerin und Theologieprofessorin Heike Springhart. Foto: keskin-arts.com

 

 

Karlsruhe (IDEA) – Theologisch konservative Pfarrer und Gemeindemitglieder sollen auch künftig eine Heimat in der badischen Landeskirche finden. Das sagte die zukünftige Landesbischöfin der Evangelischen Landeskirche in Baden, Pfarrerin Heike Springhart, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA. Springhart war am 17. Dezember zur 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 von Jochen Cornelius-Bundschuh (Karlsruhe) gewählt worden.

 

Auch wenn sie sich selbst als „eher liberal geprägt“ bezeichnen würde, pflege sie einen respektvollen Austausch mit Pfarrern, die beispielsweise dem Lebenszentrum Adelshofen (Eppingen/Nordbaden) nahestünden. Das gelte auch für die Vertreter des CVJM im Kirchenbezirk Pforzheim Stadt, wo Springhart aktuell noch als Pfarrerin tätig ist.

 

Auf der anderen Seite befürworte sie die kirchliche Trauung homosexueller Paare: „Die Änderung der landeskirchlichen Lebensordnung war ein wichtiger Schritt, um der Diskriminierung homosexuell empfindender Menschen in der Kirche wirkungsvoll entgegenzutreten.“

 

Zum Hintergrund: Die Landessynode hatte im Oktober 2020 eine entsprechende 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 der Lebensordnung beschlossen, die seitdem auch gleichgeschlechtliche Verbindungen berücksichtigt. Es stehe Pfarrern, die eine andere Meinung in Bezug auf gelebte homosexuelle Praxis vertreten, weiterhin frei, eine solche Trauung abzulehnen, wenn ein entsprechendes Gesuch gestellt werde. Schließlich gebe es genügend Kollegen, die bereit seien, ein gleichgeschlechtliches Paar zu trauen.

 

Das Thema Homosexualität in Predigten ist „unangebracht“

 

Nach den Worten Springharts gehen die theologisch konservativen Pfarrer aus ihrer Region sehr behutsam mit dem Thema um und bemühten sich, die Gefühle homosexuell empfindender Menschen nicht zu verletzen. Das erwarte sie auch von „Pfarrpersonen“ in anderen Regionen. „Sprechverbote wird es nicht geben.“

 

Persönlich halte sie es allerdings für unangebracht, dass sich Pfarrer in der Predigt explizit zu dem Thema äußerten. „Ich kann mir nicht vorstellen, wie das gehen soll, ohne dabei homosexuell empfindende Menschen zu diskriminieren.“

 

Springhart erklärte zudem, dass aufgrund der Perikopenordnung „die wenigen biblischen Stellen“ zum Thema Homosexualität gar nicht als Predigttexte dienten. „Eine Predigt hat die Aufgabe, Menschen durch die Verkündigung des Wortes Gottes aufzurichten und zu trösten – nicht zu diskriminieren.“


  • 0