Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Darum, daß dein Herz erweichet ist über den Worten...


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27145 Beiträge
  • Land: Country Flag
Darum, daß dein Herz erweichet ist über den Worten, die du gehöret hast, und hast dich gedemütiget vor dem Herrn, da du hörtest, was ich geredet habe wider diese Stätte und ihre Einwohner, daß sie sollen eine Verwüstung und ein Fluch sein, und hast deine Kleider zerrissen und hast geweinet vor mir; so habe ich es auch erhöret, spricht der Herr. 2. König 22,19




Viele verachten die Warnungen und kommen um. Glücklich ist der, welcher vor dem Wort des Herrn zittert. Josia that dies, und darum ward ihm der Anblick des Unglücks erspart, was der Herr über Juda um seiner großen Sünde willen bringen wollte. Habt ihr diese Weichheit? Findet sich bei euch diese Selbstdemütigung? Dann sollt auch ihr am Tage des Unglücks verschont werden. Gott zeichnet mit einem Zeichen diejenigen, welche seufzen und jammern über die Sünden der Zeit. Der Würgengel hat Befehl, sein Schwert in der Scheide zu halten, bis die Auserwählten Gottes geborgen sind; diese werden am besten an ihrer Gottesfurcht und ihrem Zittern vor dem Worte des Herrn erkannt. Sind die Zeiten drohend?

Rücken Papsttum und Unglaube mit großen Schritten vor, und fürchtest du Landesstrafen für unsre befleckte Nation? Wohl magst du es. Doch finde Ruhe in dieser Verheißung: “Du sollst mit Frieden in dein Grab versammelt werden und deine Augen sollen nicht sehen alles das Unglück, das ich über diese Stätte bringen will.” Besser noch, der Herr selbst mag kommen, und dann werden die Tage unsres Trauerns ein Ende haben.
  • 0