Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

GGE-Leiter beklagt „dröhnendes Schweigen der Kirchen“


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27315 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

 

 

GGE-Leiter beklagt „dröhnendes Schweigen der Kirchen“

 

 

 

 

13.09.2021

 

 

csm_buSSgebetstreffen_nuernberg_kreuz_fl500 Beter im Stadtpark Luitpoldhain in Nürnberg zu Bußgebet und Lobpreis. Symbolisch legen sie die Fahnen der 16 Bundesländer vor ein Holzkreuz. Foto: Erbarmen über Deutschland

 

 

Nürnberg (IDEA) – Ein „dröhnendes Schweigen der Kirchen“Am 11. September versammelten sich run während der Corona-Pandemie hat der Leiter der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der Evangelischen Kirche (GGE), Pfarrer Henning Dobers (Hannoversch Münden), beklagt. Viele Menschen hätten auf ein Wort der Christen gewartet. „Es tut uns leid. Wir haben es verpasst“, bekannte Dobers stellvertretend in einem Bußgebet am 11. September in Nürnberg.

 

Anlass war das „Nationale Bußgebetstreffen“ der ökumenischen Gebetsinitiative „Erbarmen über Deutschland“ (Leipzig). Dazu versammelten sich rund 500 Teilnehmer unter dem Motto „Umkehr21: Schuld bekennen, Jesus erheben“ zu stellvertretendem Bußgebet und Lobpreis im Stadtpark Luitpoldhain. Etwa 1.000 Zuschauer verfolgten das Treffen im Internet.

 

Wie Dobers weiter sagte, ist die Kirche zum „Echo des Zeitgeistes“ geworden. Sie wiederhole, was die Gesellschaft bereits wisse. Themen wie Parteipolitik sowie Umwelt- und Klimaschutz lenkten vom Evangelium ab und schwächten Gemeinden. Auch Meinungsverschiedenheiten zur Gesundheitspolitik hätten einen „Geist der Zwietracht“ in Gemeinden gebracht und Beziehungen und Freundschaften zerbrechen lassen.

 

Dobers und weitere Gebetsleiter riefen zur Rückbesinnung auf Gott und Einheit unter den christlichen Konfessionen und Gemeinden auf. Weitere Sprecher waren unter anderen der Gründer der freikirchlichen „TOS Gemeinde Tübingen“, Jobst Bittner, sowie der Hauptpastor der freikirchlichen Gemeinde „Kirche am Südstern“ (Berlin), Philip Kiril Prinz von Preußen.


  • 0