Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Wenn Freikirchler mit Aluhut-Trägern verglichen werden


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27331 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

 

 

Wenn Freikirchler mit Aluhut-Trägern verglichen werden

 

 

 

 

27.08.2021

 

 

csm_querdenker_demo_menschen_870_idea_daTeilnehmer bei einer Querdenker-Demo. Foto: IDEA/ Daniela Städter

 

 

Berlin (IDEA) – Auf Kritik der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) ist ein Kommentar über die Querdenker-Bewegung in der Tageszeitung „Die Welt“ gestoßen. Dort hatte der Leiter des Referats für hybride Herausforderungen und Energiesicherheit im Internationalen Stab der Nato, Michael Rühle (Brüssel), am 27. August einen ganzseitigen Beitrag unter der Überschrift „Was wird aus den ‚Querdenkern‘, wenn Corona vorbei ist?“ verfasst.

 

Rühle zufolge hat es seit jeher Menschen gegeben, die an Verschwörungsmythen glauben. Nun interpretierten manche Menschen Corona als Vorwand für die Versklavung der Regierten durch die Regierenden. Er frage sich, was nun mit diesen „Querdenkern“ passiere, wenn die Vorhersagen, von denen sie so überzeugt gewesen seien, nicht eintreten: „Wie werden die ‚Querdenker‘ auf das Ende der Pandemie und der einschränkenden Maßnahmen reagieren?“ Wörtlich schreibt Rühle weiter: „Kurzum, was passiert mit all den Verschwörungstheoretikern, Alt- und Jung-Nazis, Aluhut-Trägern, Impfgegnern und Freikirchlern, wenn sich die einzige Überzeugung, die sie eint, plötzlich in Luft auflöst?“

 

VEF will den Kontakt zu dem Autor suchen

 

Die Nennung des Wortes „Freikirchler“ in dem Zusammenhang weist die VEF zurück. Deren Pressesprecher, Michael Gruber (Wustermark bei Berlin), sagte der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA: „Die pauschale Nennung der Freikirchen in diesem Zusammenhang disqualifiziert sich durch ihre Undifferenziertheit selbst.“

 

Die VEF werde den Autor kontaktieren. Sie wolle ihn informieren über die Freikirchen, die in der VEF zusammengeschlossen sind, sowie über ihre vielfach – etwa auf 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 – veröffentlichte Position zum Thema Corona. Dort stellt der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) unter anderem sein Schutzkonzept vor.

 

Der BEFG ist die größte VEF-Mitgliedskirche. In der Vereinigung sind zwölf Mitglieds- und drei Gastkirchen mit insgesamt rund 280.000 Mitgliedern zusammengeschlossen. Als VEF-Präsident amtiert der BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba (Wustermark).


  • 0