Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Alice Schwarzer kritisiert Islambild der Kanzlerin


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26423 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Alice Schwarzer kritisiert Islambild der Kanzlerin

 

 

 

 

Von 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

  -  26. Januar 2017

 

 

 

Nach Ansicht der Feministin Alice Schwarzer hat Angela Merkel den „politisierten Islam“ nicht begriffen. Die Debatte um die Zuwanderung nach Deutschland laufe „sehr schief“. Vor allem Frauen, Juden und Homosexuelle sollten alarmiert sein.

 

Die Feministin Alice Schwarzer hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein falsches und verharmlosendes Islambild vorgeworfen. Viele Migranten kämen aus Gesellschaften, in denen Frauen rechtlos seien.

 

„Kanzlerin Merkel hat die politische Dimension des politisierten Islam nicht begriffen“, sagte Schwarzer im Interview mit der 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

. Die Bundeskanzlerin verwechsle ihn mit dem Islam als Religion.

 

„Der Islamismus aber ist eine Ideologie und ein politischer Missbrauch des Islam“, sagte Alice Schwarzer. Dabei gehe es nicht nur um den Terrorismus, das fange schon viel früher an. Die Debatte um die Zuwanderung nach Deutschland laufe „sehr schief“. Sie sagt:

 

Nach Ansicht von Schwarzer ist es selbstverständlich, dass wir Deutschen Flüchtlingen aus Kriegs- und Bürgerkriegsgebieten helfen. „Gleichzeitig müssen wir aber sehen, dass unter den vielen Hilfesuchenden auch einige Tunichtgute sein können.“

 

Natürlich müssten vor allem die Frauen alarmiert sein. Und die Juden. Und die Homosexuellen. Denn die Entrechtung dieser drei Gruppen steht ja im Zentrum des fundamentalistischen Islam.

 

Und vor allem kämen viele Migranten aus Ländern, in denen Frauen „traditionell total rechtlos“ seien, wo „Gewalt gegen Frauen und Kinder ein Herrenrecht ist“. Viele der Migranten, die in Richtung Deutschland tausende Kilometer zu Fuß zurückgelegt haben, müssten nun auch im Kopf nochmal tausende Kilometer gehen.

Denn wer bei uns leben will, muss vorbehaltlos den Rechtsstaat und die Gleichberechtigung der Geschlechter akzeptieren. Wir dürfen also nicht nur fördern, sondern müssen auch fordern.

Die AfD ist nach Ansicht der Feministin ein „Macholaden“. Deren Parteichefin Frauke Petry, eine „emanzipierte Frau“, passe da eigentlich gar nicht rein. Allerdings unterstützt Schwarzer „selbstverständlich“ die Forderungen von AfD und CDU für ein Verbot der Vollverschleierung in Deutschland.

Die Burka ist ein schwerer Verstoß gegen die Menschenwürde und ein Leichentuch für Frauen. In ihren Herkunftsländern ist ihr Tragen für Frauen eine Frage auf Leben und Tod.


  • 0