Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Open Doors: Wir werden bedroht!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 29674 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Wir werden bedroht!

Mehrere Organisationen und Vereine haben ihre Gemeinnützigkeit verloren, weil sie einzelne politische Anliegen vertreten. openPetition unterstützt alle Menschen, Themen und politische Richtungen gleichermaßen, doch auch wir sind in Gefahr!

Rolf Wiesenhütter, es ist ernst:

 

"Wir verlieren unsere Gemeinnützigkeit!" Mit diesen Worten könnte unsere nächste Nachricht beginnen. Weil wir uns für das Gemeinwohl Aller einsetzen, mit Petitionen Debatten anstoßen und Veränderung schaffen, sind wir als gemeinnützig anerkannt. Doch der Bundesgerichtshof hat geurteilt, dass sich gemeinnützige Organisationen nicht politisch äußern dürfen. [1] Problem: Alle Themen auf unserer Plattform sind politisch!

 

Sollte openPetition einem einzelnen Menschen einmal zu viel helfen oder einem Thema nur einmal zu viel Aufmerksamkeit widmen, dann droht auch uns die Aberkennung der Gemeinnützigkeit.

 

Während Profitunternehmen weiterhin jede Ausgabe für ihre Lobbyarbeit von der Steuer absetzen dürfen, stehen Non-Profit-Organisationen Schritt für Schritt vor dem Aus. [2] Sollte es nicht bald eine Reform des Gemeinnützigkeitsrechts geben, werden laut Experten noch hunderte Organisationen ihren Status als gemeinnützige Organisation verlieren [3] [4] - und damit: Steuervergünstigungen, Fördermittel, Spenden und schließlich ihre Existenz. Deshalb fordert das zivilgesellschaftliche Bündnis “Allianz Rechtssicherheit für politische Willensbildung”, dem wir auch angehören, ein neues Gemeinnützigkeitsrecht:

 

Unterzeichnen Sie hier die Petition
“Politische Beteiligung ist gemeinnützig”

9 Millionen Menschen nutzen unsere Plattform, doch nur 0,3 Prozent fördern uns - das wird in Zukunft nicht reichen. Wenn es schon keine Rechtssicherheit gibt, brauchen wir umso dringender finanzielle Sicherheit, damit openPetition weiterhin unabhängig von Werbung und staatlichen Mitteln bleiben kann. Rolf Wiesenhütter, helfen Sie unsere Existenz zu schützen?

 


Ja, ich sichere die
Zukunft von openPetition

Eine widerstandsfähige Demokratie braucht politisch engagierte Menschen - mit und ohne Parteibuch. Politische Arbeit stärkt die politische Willensbildung und schafft Kontrolle der Politik durch die Wählerschaft. Unsere

 

Danke für Ihr Engagement und dass auch Sie zu einer lebendigen Zivilgesellschaft und Demokratie beitragen.

 

Joerg_2020.png Jörg Mitzlaff, Gründer von openPetition kleineSignatur.png

 

PS: Als gemeinnützige GmbH dürfen wir keinen Profit machen, sondern müssen alle Einnahmen sinnstiftend zur “Förderung des bürgerschaftlichen Engagements” verwenden. Solange wir als gemeinnützig anerkannt sind, können Spenden an uns von der Steuer abgesetzt werden.

 

[1] “Politische Betätigung und Gemeinnützigkeit”, BFH-Urteil (Az. V R 60/17), 10.01.2019
[2] “Attac-Urteil zu Gemeinnützigkeit: Schlechte Nachrichten für die Demokratie”, LobbyControl, 28.02.2019
[3] “Gericht entscheidet: Ist Attac gemeinnützig?”, Redaktionsnetzwerk Deutschland, 26.02.2020
[4] “Erlass mildert Wirkung des Attac-Urteils – wem nutzt es?”, Allianz “Rechtssicherheit für politische Willensbildung”, 02.03.2020

 


  • 0