Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Leitungsgremium: Hybels hat „Bereiche der Sünde“ betreten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25241 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Leitungsgremium: Hybels hat „Bereiche der Sünde“ betreten

 

 

 

 

csm_hybels_bill_willow_715_thorsten_indr
Der Gründer der Willow-Creek-Gemeinde in South Barrington, Bill Hybels. Foto: Torsten Indra/WillowCreek

South Barrington (idea) – Das Leitungsgremium der Willow-Creek-Gemeinde in South Barrington (bei Chicago/US-Bundesstaat Illinois) hat sich in einer Stellungnahme von Gemeindegründer Bill Hybels distanziert. Er hatte sein Amt als Hauptpastor vorzeitig im April abgegeben. Er soll weibliche Mitglieder und Mitarbeiterinnen sexuell belästigt haben. Die Anschuldigungen umfassen anzügliche Kommentare, lange Umarmungen, einen unerwünschten Kuss und Einladungen in Hotelzimmer. Hybels hat alle Vorwürfe zurückgewiesen. Die Gemeindeleitung – die „Ältesten“ – hatten die Anschuldigungen lange als „haltlos und falsch“ bezeichnet. Im Mai schließlich hatten sie öffentlich bei den Frauen um Entschuldigung gebeten. Nun schreiben sie, dass Hybels in „Bereiche der Sünde“ eingetreten sei, die mit den Vorwürfen im Zusammenhang stünden. Man weite nun die Ermittlungsbemühungen aus, um so gut wie möglich die Wahrheit über die Anschuldigungen zu erfahren.

 

Larson und Carter: Wir hätten uns für die Betroffenen mehr einsetzen müssen

 

Auch die beiden neuen Hauptpastoren, Heather Larson und Steve Carter, haben für ihre Reaktionen auf die Vorwürfe um Entschuldigung gebeten. Es sei nicht richtig gewesen, den betroffenen Frauen Lügen vorzuwerfen, heißt es in ihren Stellungnahmen vom 1. Juli. Larson räumt selbstkritisch ein, sie sei mit den Vorwürfen gegen die Opfer nicht einverstanden gewesen. Das hätte sie aber offen sagen müssen. An die betroffenen Frauen gerichtet schreibt sie: „Ich kann mir nicht vorstellen, wie schmerzhaft die vergangenen Monate für euch gewesen sein müssen, und es tut mir sehr leid für meinen Anteil daran.“ Ähnlich äußerte sich Carter. Er habe persönliche Gespräche mit mehreren Opfern geführt. Er wünschte, er hätte mehr getan, um die verletzenden Aussagen zu verhindern, Das wäre ein demütigerer und biblischerer Ansatz gewesen, so Carter. Er übernehme die volle Verantwortung für seine Handlungen, die zur Ungerechtigkeit gegenüber den Frauen beigetragen hätten. Willow Creek ist eine 1975 von Bill Hybels gegründete protestantische Gemeinde mit inzwischen etwa 25.000 Besuchern pro Woche. Sie ist wegen ihrer Attraktivität für kirchenferne Menschen international bekannt. Nach ihrem Vorbild arbeiten weltweit etwa 10.000 Gemeinden, die zum internationalen Willow-Creek-Netz zählen. Der 66-jährige Hybels ist seit 1974 mit Lynne verheiratet. Das Paar hat zwei erwachsene Kinder.


  • 0