Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Papa Helmut, der Vater der Geistlosen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25077 Beiträge
  • Land: Country Flag

Papa Helmut, der Vater der Geistlosen

 

 

 

 

Es ist wieder einmal an der Zeit, dem lieben Helmut Bauer einen persönlichen Brief zu schreiben, der es nach wie vor nicht lassen kann, mir die Zeit zu stehlen. Wie sollte er auch was begreifen, mussten er selbst und seine Nachfolger doch schon vor Jahren ihren Verstand ausschalten. Wenn der Gute so weitermacht, sind seine Anwälte bald reicher als er selbst. Schade um die schönen Spendengelder, die seine armen Verführten sauer erarbeiten mussten.

 

Heute hatte ich mal wieder das Glück, unserem Amtsgericht einen Besuch abstatten zu dürfen. Diesmal sogar zum Gespräch mit Staatsanwältin und Richter. Nach acht Minuten war das Gespräch auch schon wieder vorbei und das Verfahren eingestellt.

 

So ist das, wenn man selbst nicht in der Wahrheit ist und seine Kritiker versucht durch Einschüchterung mundtot zu machen. Die armen verblendeten Leute sollten aufhören, diesem Helmut Bauer zu glauben, der ihre Spenden für sinnlose Nebelkriege verschleudert und stattdessen  lieber das Buch

 

"Die Geistfalle" - Gefangen im Bann der Sekte Wort und Geist Röhrnbach" lesen. Das kann man hier beziehen:

 

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

Es ist schon ärgerlich wenn man diejenigen, die etwas leisten und sich nichts zu schulden kommen lassen angreifen muss, während man selbst nichts anderes zu bieten hat, als sich mit Religionslügen zu blamieren.

 

Wer aufrichtig ist, informiert sich, mit wem er es bei Wort und Geist wirklich zu tun hat.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Rolf Wiesenhütter


  • 0